Was bedeutet dieser Traum? Fische Unwetter usw

    • (1) 21.02.16 - 16:53
      verwirrte-träumerin

      Mein Mann und ich sind frisch getrennt, aber ich fühle mich gut so und es ist besser. Nur das abendliche kuscheln im Bett vermisse ich sehr.

      Vergangene Nacht hatte ich einen sehr realen Traum.

      Ich war alleine an irgend einem Strand im Ausland.

      Dort wurde eine Sendung gedreht von einem deutschen Sender. Die Kameraleute liefen die ganze Zeit auf ud ab.

      Ein deutsches älteres Urlauberpaar saß neben mir im Liegestuhl, beide um die 70.

      Ich sah, wie geneervt sie waren und sagte zu ihnen:

      "Da ist man schon extra weit weg von Deutschland und trotzdem gehen einem irgendwelche Deutsche noch auf den Geist!" - Das paar lachte und nickte zustimmend.

      Dann sah ich zum Himmel.

      Er verdunkelte sich, aber die Wolken sahen sehr seltsam aus.

      Ich zoomte mit meiner Handykamera und sah, dass das alles Fische waren, die senkrecht im Himmel standen. Das beobachtete ich mehrere Minuten, weil das so seltsam aussah, sie drehten sich und der Himmel wurde immer dunkler.
      Ich sagte dem deutschen Paar, sie sollten besser unters Dach gehen, gleich würde es Fische regnen, aber sie lachten mich aus.

      Ich ging unter ein Dach, eine Art offene Terasse.
      Wenig später fielen die Fische vom Himmel.

      Es waren bunte Fische wie man sie aus den Korallenriffen dieser Welt kennt, alles harmlose, sehr schöne Fische.

      Sie lagen dann überall, lebten noch. Der Himmel wurde wieder klar und blau und die Leute schauten alle ganz irritiert und fingen an, die Fische einzusammeln, um sie zum Meer zu bringen. Ich half mit.

      Dann wachte ich auf.

      Hat jemand eine Ahnung, was mir dieser Traum sagen will? #schwitz

      (4) 21.02.16 - 20:00

      hallo

      eigentlich finde ich es blöd, Träume als Zukunftszeichen zu deuten. Allerdings habe ich in wirklich intensiven Fällen Träume gehabt, die sich dann zum Teil Monate später als real herausstellten. Deswegen finde ich Träume nicht grundsätzlich vernachlässigbar. Allerdings finde ich den Kontext auch wichtig.

      je nachdem, was dich vorher so beschäftigt hat, zum Beispiel ob du wieder eine Beziehung haben wirst, oder ob du in der neuen Beziehung etwas ähnliches wie in der vergangenen erleben wirst - würde ich das in deine Deutung rein nehmen. Ebenso deine gefühlte Stimmung während der einzelnen Bilder.

      So auf den ersten Blick würde ich sagen: egal, wo du bist, es ist immer das gleiche Leben - nämlich deins.
      und: was auch immer passieren mag, was ungewöhnlich erscheint (der dunkle Himmel und die Fische), am Ende stellt es sich als gar nicht so aufregend und ungewöhnlich heraus - und dass es gilt zu handeln (gemeinsam).

      Aber das ist jetzt nur ein total oberflächlicher Versuch!
      LG

    • Da gibt es nichts zu deuten. Träumen ist Verarbeitung des Unterbewußtsein von allem was Du erlebst hat, da gibt es keine Logik oder Deutung o.ä.

      Lediglich ständig wiederkehrende Träume sind ein Zeichen für eine Nichtverarbeitung und sollten, wenn sie belasten, behandelt werden.

Top Diskussionen anzeigen