2. Date

    • (1) 26.02.16 - 10:33
      2.Date - unsicher-

      Hallo zusammen,

      ich würde gerne mal eure Meinung hören, bzw. was ihr machen würdet...

      Ich habe vor 5 Wochen einen Mann über das Internet kennengelernt. Er ist 47, ich bin 37... wir telef. fast täglich und schreiben sehr viel. Also kurz gesagt, wir mögen uns schon sehr. Das Problem ist, dass es 250km weit weg wohnt...:-(

      Letzten Sonntag (1. Date) war er bei mir (abends), wir haben geredet und viel gelacht... sonst ist nichts passiert. Nun würde er gerne, dass ich morgen zu ihm komme, er hat für mich ein Hotelzimmer reserviert, damit ich über Nacht bleiben kann. Nun denke ich aber, sollte doch eigentlich der Mann zu Beginn die Strapazen der Autofahrt auf sich nehmen...oder? Also es ist ja nicht so, dass ich nicht gerne hinfahren würde, aber irgendwas in meinem Ohr sagt mir, dass ich dann doch zu leicht zu haben wäre...Ich mag ihn schon sehr und ich weiß, dass er mich auch sehr gerne mag...

      Was würdet ihr machen?

      PS: Ich habe 2 Kinder, diese müssen dann immer untergebracht werden, wenn ich weg fahre.

      • (2) 26.02.16 - 10:36

        Nun denke ich aber, sollte doch eigentlich der Mann zu Beginn die Strapazen der Autofahrt auf sich nehmen...oder?

        warum? in Zeiten der Gleichberechtigung?

        Er war doch beim ersten Date bei Dir und hat die Strapazen der Fahrt auf sich genommen, damit is doch eigentlich gut. Abwechselnd - jetzt wärst Du dran.

        Gut finde ich doch, dass er nicht drängelt, Du sollst bei ihm übernachten, sondern er ein Hotelzimmer gebucht hat.

        Wenn man zum zweiten Date schon über Entfernungen Gedanken muss und wer besser dran wäre zu wem zu kommen - sollte vielleicht überdenken ob es sinnvoll ist, eine Beziehung mit 250 km Entfernung zu beginnen denke ich.

        Für mich wäre das nix - klappt das nämlich müsste man sich überlegen wer zu wem wohin zieht - Job aufgeben ist etwas, was für mich überhaupt nicht in Frage käme. So weit schon gedacht?

        Gerade weil Du zwei Kinder hat....

        Lichtchen

        • (4) 26.02.16 - 10:53
          2.Date - unsicher-

          die Entfernung macht mir nichts aus... mir ging es eher darum, dass der Mann sich doch zu Beginn mehr ins Zeug legen sollte...und nicht die Dame bei sich antanzen lässt... Also jedenfalls so die ersten 2-3 Male..

          total unsicher...

          • Das sind doch etwas antiquarische Denkansätze...#schock

            Aber bitte, wenn Du das so siehst, dann sag es ihm auch, dass Du bis zum 4. Date nirgendwo hinfährst und er anzutanzen hat.

            Ich finde es von ihm übrigens sehr gentlemenlike, dass er Dir ein Hotelzimmer gebucht hat und nicht davon ausgeht, dass Du bei ihm übernachtest...aber das scheinst Du ja nicht zu sehen...wichtiger ist ja, dass er mindestens 3 x zu Dir kommt.#augen

            (6) 26.02.16 - 11:01

            wenn es der Mann deiner Träum werden sollte, ist es eh egal, wer sich wie ins Zeug schmeißt
            wenn er es nicht ist, ist es auch Wurscht, wer wie was macht...

            sei doch einfach wie du bist, nicht mehr, nicht weniger

            es gelten heute keine Regeln, wer wie was sollte
            die persönlichen Gespräche werden entscheidender sein, ob ihr euch riechen könnt, ob ihr den Klang eurer Stimmen mögt, ob ihr Respekt vor dem anderen habt und alles andere, was man nicht beschreiben und erklären kann...

          • Ja, es ist sicher schön und wünschenswert, wenn ein Mann sich ins Zeug legt um Dich zu bekommen - nicht zuletzt zeigt es ja auch das Interesse.

            nun kann ja aber jeder "ins Zeug legen" anders deuten... für mich wäre es da nicht unbedingt die Fahrt, sondern wie er sich verhält. Hat er sich von allein gemeldet, gibt er Dir die für Dich nötige Nähe? Er will Dich nach einer Woche wiedersehen (trotz der Entfernung) und bucht Dir ein Zimmer - das wäre für mich eben auch ins Zeug legen. Er kümmert sich, dass Du unterkommst und keine Arbeit damit hast.

            Mal so gesehen?

            Mein reicher Erfahrungsschatz sagt mir - wenn es so anfing, dass ich mir um nichts Gedanken machen musste, dann wurde es auch was :-)

            Lichtchen

      Ich finde Deine Einstellung bzw. die Begründung Deiner Abneigung gegen die Fahrt etwas an den Haaren herbei gezogen. Steckt da vielleicht eher etwas Anderes dahinter? Du führst am Ende die Kinder als Grund an, aber müssen die nicht auch untergebracht werden, wenn Dich ein Mann besucht? Oder ist es eine finanzielle Frage?

      Für mich wäre es ganz wichtig, schnellstmöglich die Umgebung meines eventuell zukünftigen Partners kennen zu lernen. Wir (Fernbeziehung 200 km) haben uns daher beim ersten Date auf neutralem Boden in einer Kleinstadt, etwa in der Mitte zwischen den Wohnorten getroffen. Das zweite Date fand dann bei ihm zu Hause statt, zum Einen war das schon vorher so abgesprochen, zum Zweiten wollte ich eben wissen, wie er lebt. Daraus kann man doch viel ableiten!

      Ich rate Dir, diese Fahrt auf jeden Fall zu machen. Dass er Dich nicht für "leicht zu haben" hält, zeigt doch die Tatsache, dass er Dir extra ein Hotelzimmer gebucht hat. Er geht also nicht davon aus, dass Du zwingend bei ihm im Bett landest (und das solltest Du auch nicht tun!). Lass Dir seine Stadt zeigen, schau Dir seine Wohnung an und wenn es zukünftig Probleme mit der Fahrerei gibt, dann sprich das an.

      (9) 26.02.16 - 11:32

      ...auf der Erbse.

      Ein Blick auf den Kalender zeigt Dir das wir 2016 schreiben.

      Suche Dir einen Mann der in unmittelbarer Nachbarschaft lebt.
      Idealerweise zu Fuß zu erreichen.

      Ich verstehe ehrlich gesagt dein Problem nicht....er ist das erste mal zu dir gefahren und nun fährst du zu ihm. Ist doch völlig normal. Heutzutage muss Mann doch nicht mehr alles alleine machen um eine Beziehung zum laufen zu bringen #kratz komische Einstellung ehrlich gesagt....könnte abschreckend auf Männer wirken...

      Du hast sogar einen richtig mitdenkenden erwischt der dir ein Hotelzimmer besorgt (und bezahlt?) und nicht gleich erwartet das du bei ihm schläfst. Das find ich super! Damit hat er sich doch ins Zeug gelegt, schließlich hättest du das auch selbst gekonnt.

      Wenn du wegen deiner Kinder nicht kannst ok das wäre was anders, aber wenn es machbar ist würde ich fahren. Wie alt sind denn deine Kinder und hättest du eine gute Betreuung?

      Eine Beziehung besteht immer aus geben und nehmen auch schon in der kennenlernphase!

      (11) 26.02.16 - 11:50

      Du hättest ihm doch auch sagen können, dass du ihn gerne sehen würdest, Du es aber wegen der Kinder nicht einrichten kannst, dann hättest du gemerkt, ob er gekommen wäre oder nicht.

      Ich wuerde ihm sagen, dass Du wirklich wahnsinnig gerne kommen wuerdest, es aber leider nicht klappt.
      Fuer ein zweites Date wuerde ich nicht so weit fahren und auch noch in einem Hotel schlafen. Ist noch zu frueh. Hinterher aergest Du Dich nur.

    Huhu,

    was ist, wenn der Mann es nett fände, wenn die Frau sich auch etwas in Zeug legt? Wenn ich einen Mann will, dann lege ich mich ins Zeug. Punkt. Wenn ich sehe, von ihm kommt das Gleiche. Perfekt.
    Nun ist er schon einmal zu dir gefahren, jetzt bist du dran, zu ihm zu fahren. Ganz einfach. Da würde ich mir gar keine weiterführenden Gedanken zu machen.

    Ich habe meinen jetzigen Freund auch online kennengelernt. Wir haben 400km voneinander entfernt gewohnt. Ich hatte damals auch 2 Kinder (beide unter 5). Er kam das erste Mal zu mir, ich fuhr das zweite Mal zu ihm. Einfach, weil es passte, ich es fair und letztendlich auch selbstverständlich fand. Wir haben uns dann jedes Wochenende abgewechselt.

    Wenn es zwischen euch passt, ist doch egal, wer wann wohin fährt. Ich finde, es sollte einigermaßen ausgeglichen sein. Mach dir darüber doch nicht so viele Gedanken.

    LG

Top Diskussionen anzeigen