Wie erklären?

    • (1) 03.03.16 - 20:00
      Ringelrose

      Hallo zusammen,

      Mein Mann und ich wollten zwei Kinder.
      Nach dem ersten war das Thema erst mal erledigt, ich könnte mir nicht vorstellen, mir eine Schwangerschaft und Geburt noch mal an zu tun.
      Ich dachte, das ist der erste Schock und würde mit der Zeit schon vergehen.
      Das war auch so, aber stattdessen kam dann der Realitätsschock: das Leben mit Kind.
      Diese ersten Jahre haben mich so geprägt dass der Gedanke an ein weiteres Kind nicht mal ansatzweise verlockend erscheint.

      Mein Mann kam nach zwei Jahren an er wolle jetzt am zweiten Kind basteln, ich hab ihn vertröstet. Nach vier Jahren das gleiche Spiel.

      Ich dachte da auch noch dass ich meine Meinung noch mal ändere.
      Nach sechs Jahren aber wusste ich: ich bin durch und habe das meinem Mann mitgeteilt.

      Er hat mir vorgeworfen ihn jahrelang angelogen zu haben, aber das stimmt so nicht.
      Den Fehler den ich gemacht habe war , nicht offen über meine Gedanken zu reden, ich hätte ihm sagen müssen dass ich keinen Kinderwunsch mehr entwickelte und er damit rechnen muss dass das so bleibt.

      Aber: dann wäre das dauernd Thema gewesen zwischen uns weil er dann gedrängt hätte und ständig versucht hätte mich zu überzeugen.

      Jetzt ist alles aus: ich habe ihn verlassen, da ich denke es hat keinen Zweck wenn die Vorstellungen so auseinander gehen.

      Es ist sehr schwer denn wir lieben uns doch.

      Ich weiß dass ich auch alleine klar komme.
      Aber ich denke dass viele Männer in meinem Alter erst mit der Familienplanung anfangen und nicht auf ein eigenes Kind verzichten möchten.

      Das wird es schwer machen einen neuen Partner zu finden.

      Oder jemand der auch schon ein Kind hat und durch ist, das wäre ideal...ach ich weiß auch nicht.

      Wo liegt der Fehler? War ich unfair?

      • Hast dir die Antwort doch schon selbst gegeben...der Fehler lag darin, dass du ihn über deine Gedanken und Gefühle nicht auf dem Laufenden gehalten hast.

        Für alles andere kannst du nix. Und er auch nicht.

        Ja du warst unfair...du hättest gleich ehrlich sein sollen und nicht vertrösten....meistens geht's den Frauen so...sie werden vom Mann hingehalten wegen dem Kinderwunsch.

        Das du keine Kinder mehr willst ist ok...allerdings sollte man ehrlich bleiben...

        Du kannst natürlich noch einen neuen Partner finden, auch mit Kind....das kann schwerer sein muss aber nicht.

        Hallo Ringelrose,

        ja, auch in meinen Augen hättest du von Anfang an mit offenen Karten spielen sollen.
        Aber deshalb gleich die Trennung? Besteht er denn wirklich noch auf ein zweites Kind?

        Die Frage ist, was möchtest du denn eigentlich? Zuerst sagst du, dass ihr euch noch liebt und dann redest du aber sofort von einem neuen Partner..?

Top Diskussionen anzeigen