Meine Frau bewirft mich

    • (1) 13.03.16 - 18:31
      wurfobjekt

      Hallo!
      Ich muss mal ein paar Gedanken niederschreiben und wüsste gerne eure Meinung dazu...
      Vorneweg: ich bin kein Unschuldslamm. Das ist mir durchaus bewusst.
      Ich beginne mal vorne: ich habe meine Frau betrogen im letzten Jahr. 2x mit der gleichen Frau. Beide Male hat sie es herausgefunden.
      Beide Male hat sie mir verziehen.
      Das Ganze ist jetzt ein halbes Jahr her. Bisher lief es ganz gut.
      Wir haben ein gemeinsames Kind. Sie verwöhnt da Kind in einer Tour, ich versuche dagegen auch mal klare Grenzen zu ziehen.
      Diese Woche war es wieder soweit, dass wir eine Meinungsverschiedenheit bezüglich der Erziehung hatten. Am Ende hab ich mich umgedreht und bin gegangen. Sie hat dann etwas hinter mir hergeworfen. Mich aber nicht getroffen.
      Hab dann eine Zeit lang geschmollt und nicht mit ihr darüber gesprochen.
      Gestern dann auf einer Feier hab ich nicht so reagiert wie sie es wollte und da hat sie mir vor versammelter Mannschaft eine Serviette an den Kopf geworfen. Wir sind dann getrennt nach Hause...
      Jetzt frage ich mich was das soll!? Ja,ich habe Mist gebaut im letzten Jahr.... Aber rechtfertigt das ihr momentanes Verhalten? Sie hat sich zwar im Nachhinein entschuldigt, aber es beschäftigt mich enorm...
      Was kommt denn als Nächstes?

      Gebt doch mal eure Meinung zu dem Thema preis...

      Liebe Grüße!

      • Dein ernst? Sie hat dir vielleicht verziehen, aber vergessen wird sie das niemals und der Schmerz wird immer wieder in manchen Situationen hoch kommen. Und etwas hinterher geworfen? Und? Schon mal dran gedacht, dass sie dich gar nicht treffen wollte? Sie hat wohl eher dich zu sehr verwöhnt, als euer Kind. Ich hätte dich trotz "verzeihen" viel mehr schmoren und leiden lassen. Und wegen der serviette? So ein Tamtam? Ist die vielleicht erst in Wasser getaucht und dann ins gefrierfach gelegt worden? Du vergleichst hier 2 mal betrügen mit 2 mal was werfen, was keinesfalls annähernd so weh getan haben kann... Das war jetzt etwas gemein. Ich hoffe schon, dass ihr es packt, aber du musst ja wohl zugeben, dass ihr dran arbeiten müsst. Sie ist noch bei dir, aber du solltest nicht aufhören um sie zu kämpfen. Anstatt dich über sowas aufzuregen

        • (3) 13.03.16 - 18:55

          Ich will gar nicht sagen, dass ich ihr nicht dankbar bin mir meinen Fehltritt zu verzeihen. Aber diese Seite die da plötzlich an ihr auftaucht... die ist so neu. So unberechenbar...

          Wir streiten eigentlich sehr sehr selten. Wenn geht es um Erziehungsfragen...

          Und um ehrlich zu sein: es geht nicht darum womit sie wirft, sondern darum das sie es tut! Und selbst wenn es nur sie zugesiffte und nasse Serviette war... Spielt für mich gerade keine Rolle. Eher die Tatsache, dass sie sowas vor allen Leuten macht und innerhalb einer Woche schon der 2. Vorfall dieser Art war...
          Das irritiert mich. Wir kennen uns ja schon einige Jahre und haben natürlich in diesen Jahren auch gestritten, aber es ist anders geworden.

          • (4) 14.03.16 - 06:44

            Aber diese Seite die da plötzlich an ihr auftaucht... die ist so neu. So unberechenbar
            -------

            Ich kann dir zu 190 % versichern, dass deine Frau genau so empfindet! Sie wird dich (vorausgesetzt du hattest nicht schon immer einen Hang zunanderen Frauen) auch plötzlich mit völlig anderen Augen gesehen haben und sich fragen,,wen sie da vor sich hat.

          • (5) 14.03.16 - 13:21

            <<<Aber diese Seite die da plötzlich an ihr auftaucht... die ist so neu. So unberechenbar.>>>

            Ich denke mal, dass du noch viel mehr Seiten von ihr kennen lernen wirst, die du noch nicht kennst. Redet miteinander und wie ihr am besten das hinkriegt. Für dich ist die Sache vielleicht gegessen, aber für sie noch lange nicht, zumal du ja die Suppe ein zweites Mal aufgewärmt hast.

            Hmmm vielleicht hat sie endgültig den Respekt vor Dir als Mensch und als Mann verloren? Grund genug wäre ja vorhanden.

      Vielleicht solltest Du mit ihr darüber reden.....

      Hat sie dir denn WIRKLICH verziehen? Und nicht nur so oberflächlich oder es wird schon oder es muss einfach werden etc?

      Da lauern wohl so einige Probleme bei euch.

      Mit Zeug schmeißen geht auf jeden Fall nicht! Punkt!

      Hallo!

      Für mich klingt es eher als wäre Deine Frau immer noch sehr sehr wütend auf Dich.

      Du hast sie zwei mal betrogen, beide Male hat sie es selber raus finden müssen, da ist kein Vertrauen mehr vorhanden. Und sie hat völlig recht, wahnsinnig wütend auf Dich zu sein, auch wenn es nicht nett ist mit Sachen nach Dir zu werfen - aber es wäre sicher an der Zeit mal wesentlich massiver Dir die Hölle heiß zu machen.

      Du denkst ja offenbar, sie hat Dir verziehen und damit geht es nahtlos zurück zur Tagesordnung. Und wenn es jetzt einen Streit gibt, dann reagierst Du so doof wie nur möglich, indem du sie stehen lässt, stett endlich mal über Gefühle und Erwartungen zu reden. Himmel, Du hast sie beschissen und belogen!

      Womit soll sie denn euer Kind verwöhnen und wie alt ist das Kind?

      Wenn es so weiter läuft und eure Gefühle tot geschwiegen werden wird sie dich schon ziemlich bald einfach nur noch verachten und hassen. Du hast Dich wie das letzte Arschloch verhalten und bekommst gerade ganz sanft mit, wie sehr es in ihr brodelt, und diese Wut ist völlig berechtigt.

      (10) 13.03.16 - 20:28

      Ganz ehrlich? Ich hätte dir noch was ganz anderes an den Kopf geworfen!

      (11) 13.03.16 - 20:47

      Ich glaube auch, dass Dir Deine Frau vllt mit Worten, nicht aber mit dem Gefühl verziehen hat. Sorry. Ich spüre da so eine Art Hilflosigkeit bei Deiner Frau. Du hast sie durch Deinen Betrug verraten und alleine gelassen und die Situationen, die Du hier beschreibst, sind ebenfalls solche, in denen Sie keine Kontrolle über Dich und das Geschehen hat. Beim ersten Bsp gehst Du, beim zweiten reagierst Du offensichtlich in der Öffentlichkeit "gegen" Sie, vllt fühlt sie sich gedemütigt und will und kann das nicht mehr/ nochmal auf sich sitzen lassen. Die zwei Betruge waren ja schon Demütigung genug.
      Ich glaube auch, dass Deiner Frau vllt gar nicht bewusst ist, wie wütend sie noch ist...

      (12) 13.03.16 - 22:00

      Du betrügst sie zweimal...sie fand es raus...das tut sicher mehr weh als eine Serviette..

      Willst du Mitleid ?
      #wolke

      also jetzt aufzurechnen wer schlimmer von euch beiden ist, ist in meinen augen kindergartenniveau.
      ihr habt ernsthafte probleme und muesst da beide mal ordnung reinbringen. holt euch hilfe.

      Wenn mein Mann mich innerhalb kürzester Zeit gleich zweimal mit der gleichen Frau betrogen hätte, wäre er schlicht rausgeflogen - und sein Krempel hinterher - egal, wo ich ihn getroffen hätte. Ohne Vertrauen keine Ehe - fertig.

      Sollte Dir an Deiner Frau/Deiner Ehe noch was liegen, dann seht mal zu, wie ihr zusammen das Ganze auf die Reihe kriegt. Da ist nämlich garnichts verarbeitet, bei ihr nicht - und bei Dir auch nicht.
      Gruß Moni

      (15) 14.03.16 - 02:28

      Wenn ihr nicht zügig lernt, miteinander zu reden, werdet ihr bald getrennte Wege gehen.
      Ich hoffe fast, dass du ein Fake bist, wie kann sich ein erwachsener Mann so dumm stellen und so begriffsstutzig tun?

      (16) 14.03.16 - 06:39

      Bei euch läuft gar nichts ganz gut!!!

      Deine Frau kann nicht (mehr) unterscheiden zwischen Elternproblemen und Eheproblemen. Das ist fatal!! Sie hat dir nichts verziehen und vermutlich bist du jetzt auf der ganzen Linie der A***** , auch wenn es um Konflikte geht, die gar nichts mit euch beiden als Paar zu tun haben.

      Das scheint noch viel Wut bei deiner Frau zu sein, mit der sie nicht weiß wohin. Sucht euch prfessionelle Hilfe bei einer Paartherapie. Da kann deine Frau praktisch unter Aufsicht "die Sau rauslassen" und dir alles verbal an den Kopf werfen, was sich so angesammelt hat. Vielleicht hat sie es dann leichter, deinen Betrug zu verarbeiten. So ganz einfach wieder zur Tagesordnung übergehen funktioniert nämlich nicht. Trotzdem muss deine Frau lernen, dass sie nicht bei jedem Streit überreagieren darf und du auch noch Vater bist, der etwas zu sagen hat. Wenn das mit euch langfristig funktionieren soll, muss irgendwann Schluss sein mit latenten Vorwürfen - denn so kommt es mir vor. Sie will vielleicht ausdrücken "du hast dich arschig verhalten" und wirft deshalb mit Gegenständen. Das würde ich mir auf jeden Fall verbitten. Das ist infantil und auch kein Vorbild für das Kind.

      (17) 14.03.16 - 07:46

      Sie hat dir nicht im geringsten verziehen und sie wird es niemals tun. Sie wird dich immer spüren lassen, dass du in der Schuld bist. Habt ihr schon einmal über eine Paartherapie nachgedacht? Selbst wenn am Ende die Trennung stehen sollte, wäre bei euch wahrscheinlich eine Mediation angesagt.

      lg thyme

      (18) 14.03.16 - 08:22

      Was bedeutet denn in deinen Augen verziehen ? Wie alt ist euer Kind denn ?
      Kann es sein, dass ihr einfach verschiedene Erziehungsansätze habt ?

      Andererseits: die verschiedenen Meinungen was die Kindererziehung angeht haben so garnichts mit euren Beziehungsproblemen zu tun. Worum ging es denn im dem Streit ? Kann es sein, dass du da Dinge vermischst ?

      Lernt miteinander zu reden. Als Eltern und als Paar .

      (19) 14.03.16 - 11:02

      Besser wäre es gewesen, sie hätte oder würde Dich mit Worten "bewerfen". Dazu ist sie alleine zu hilflos. Daher ist der Tipp hinsichtlich eines Mediators nicht der Schlechteste.

      Du warst ein Arsch. Unbestreitbar. Ihre Lösung war aber, sich noch einmal mit Dir zu versöhnen und wenn man dies angeht, sollte es auch ein ernsthafter Versuch sein. M. E. ist dies ihrerseits nicht so. Du hast ihr zwei Gründe gegeben, sich auftzuführen wie eine hysterische Ziege. Sie hat keinen Freifahrtschein sich - und dies noch in aller Öffentlichkeit - benehmen wie die Axt im Walde. Wer sich so wenig im Griff hat, dürfte anderen Menschen wohl weniger erzählen wollen, wie man sich verhält.

      Vielleicht hätte sie Dich gleich rausschmeißen sollen.... - Dein Fremdgehen als Anlass zu nehmen um körperliche Gewalt, denn nichts anderes ist das Werfen mit Gegenständen, zu nehmen ist genauso daneben wie fremdgehen. Irgendwann fliegen die ersten Tassen und dann die Möbel und irgendwann brennt das Bett.

      (20) 14.03.16 - 11:19

      Hallo,

      dieses emotionale Verhalten ist ein Zeichen dafür, wie wenig sie das Geschehene verarbeitet hat und zeigt ihre Hilflosigkeit.

      Ich kenne das von mir, zwar nicht weil ich betrogen worden bin aber aufgrund von einer Art Unterdrückung im eigenen Elternhaus, weswegen ich manche Wege im Leben falsch eingeschlagen habe (es sind nach aussen hin "gute" Wege, aber sie machen mich nicht glücklich, das bin nicht ich).
      Diese Unglücklichkeit macht sich oft Luft durch ein sehr emotionales Verhalten in Stressituationen und zeigt sich in lauten verbalen Auseinandersetzungen, Weinen, auf den Tisch schlagen usw.

      Meine Lösung fand und finde ich, in dem ich mit der Vergangenheit nach und nach abschließe.
      Das geht nicht auf einen Rutsch und braucht viel Zeit und Fingerspitzengefühl, Gespräche und auch Zeit, um in sich zu gehen.
      Man wird mit der Zeit ruhiger und man versucht dann auch, neue Wege einzuschlagen.

      So sehe ich es auch bei Euch.

      Ihr müsst bitte das Thema mit dem Betrug nochmal angehen.
      Deine Frau schien Dir verziehen zu haben, aber im Inneren brodelt es.
      Warum sie Dir "verziehen" hat, kann man nur vermuten.

      Sei es, weil sie Dich wirklich liebt, wegen der Kinder oder auch aus Angst, alleine da zu stehen, Angst vor finanziellen Problemen, Angst vor den Reaktionen anderer (Familie usw). Vielleicht auch Gedanken, dass der Fehler bei ihr gelegen hat, dass Du sie betrogen hast (nicht mehr attrraktiv genug, schämt sich).
      Gründe gibt es tausende.

      Ihr müsst das unbedingt besprechen, notfalls mit einem Eheberater oder Mediator.

      Hier brodelt viel und der Vulkan wird immer und immer wieder ausbrechen.
      Glaube es mir.

      • (21) 14.03.16 - 12:44

        Ziemlich zugeschusterte Psychoanalyse, Emily.

        • (22) 14.03.16 - 15:22
          Agent Prentiss

          Danke JJ!

          Ist nur ein Rat, kein Muss.
          So war es halt bei mir früher.

          Sag Garcia einen Gruß!

          • (23) 14.03.16 - 15:31

            Ich schreibe es dem Baby Girl auf rosa Briefpapier ;-)

            GzG

            • (24) 14.03.16 - 18:34
              Agent Prentiss

              Danke! #rofl

              Sie soll bitte bei dieser Gelegenheit auch die bei Paarstreitereien verwendeten Wurfgeschosse der letzten 10 Jahre überprüfen!

              #winke

              (25) 14.03.16 - 19:57

              Wenn du dem BabyGirl auf rosa Briefpapier schreiben willst, müsstest du aber Derek Morgan sein :) der braune Schokomann aus Gracias Träumen :P. JJ nennt Garcia nie BabyGirl :).

Top Diskussionen anzeigen