Wie gehts nun weiter?

    • (1) 17.03.16 - 17:53
      RatloseSie

      Hallo, ich bin etwas ratlos und hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben wie ich mit der Situation umgehen kann. Mein Mann hat mich sehr enttäuscht und verletzt. Sagen wir der Einfachheit halber er hat mich betrogen. Das stimmt so zwar nicht, aber das Ausmaß der Verletzung und Enttäuschung trifft es ganz gut. Beim ersten Gesprächsversuch, den er wollte und angestoßen hat, kam es zu an den Haaren herbei gezogenen Rechtfertigungen und lächerlichen Erklärungen seinerseits. Damit hat er es für meinen Geschmack nur noch viel schlimmer gemacht. Einen Tag später suchte er wieder das Gespräch und hat sich ehrlich und aufrichtig entschuldigt. Er hat mir auch durch seine Argumentation bewiesen, dass er verstanden hat was er da getan hat und warum es mir damit so schlecht geht. Das er sich entschuldigt hat freut mich und ist für mich überhaupt erst die Basis um mir zu überlegen wie es weitergeht. Doch Entschuldigung hin oder her, meine Enttäuschung von ihm als Mensch bleibt. Ich habe nicht vor mich zu trennen deswegen aber ich weiß auch nicht wie es sonst weitergehen könnte. Wir haben kleine Kinder und ihnen zu Liebe halten wir hier den Alltag aufrecht. Ich rede mit meinem Mann das Nötigste rund um die Alltagsorganisation etc. aber ehrliches Interesse an ihm und seinem Befinden habe ich derzeit keins.

      Wie findet man da nun wieder raus?

      • Hallo,

        Du gibst wenig Information, vielleicht erzählst du was dein Mann genau gemacht hat, so finde ich kann man dir schlecht was raten.

        lg

        Hey

        Wie schon geschrieben wissen wir ja nicht was er getan hat. Somit wird es schwierig.

        Du schreibst er hat dich sehr verletzt und Entäuscht und das Gefühl ist wie betrogen. Ich vermute mal er hat mit einer anderen Frau intime Nachrichten ausgetauscht.

        Wenn das wirklich so war. Kann er dir sagen warum?

        Egal was er getan hat und wie du selber sagst betrogen hat er dich nicht wirklich die Frage die bleibt ist war es wirklich so schwerwiegend eine Trennung in Betracht zu ziehen?

        Denn du hast leider nur zwei Optionen

        Aufarbeiten und verzeihen oder Trennung.

        Eine dritte Möglichkeit ist weiter machen wie gerade. Nur das große Problem dabei ist das eure Kinder sehr wohl auch jetzt schon merken das was nicht stimmt. Das ist für alle Beteiligten eine Möglichkeit aber keine Option.

        So seh ich das ohne wirklich zu wissen was passiert ist.

        Alles gute dir

Top Diskussionen anzeigen