Vom Kindsvater trennen

    • (1) 20.03.16 - 11:18

      Hallo Mamas und Papas, ich hab da mal ein Anliegen.
      Und zwar fühle ich mich in meiner Beziehung nicht mehr wohl. Mein Freund engt mich irgendwie ein. Ich bin nicht mehr frei. Er weiß alles besser und denkt er wäre Gott. Zu allem was ich gut finde oder tue hat er was negatives zu sagen. Genauso zu Dingen wie ich mich um unsere Tochter (1 Jahr ) kümmer. Er ist Arzt und denkt er wäre etwas besseres und hat das Sagen. ein Familienleben gibt es nicht wirklich... Nun ist es so, dass meine Familie und Freunde 500km weit weg wohnen. Ich bin vor 4 Jahren wegen ihm umgezogen. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht. Er liebt unsere kleine wirklich sehr und ich würde sie ihm auch niemals wegnehmen wollen. Aber ich muss doch auch glücklich sein und das kann ich mit ihm einfach nicht mehr. kann ich einfach so weit weg gehen? Ich hab schon oft versucht mit ihm zu reden, aber er nimmt mich nicht ernst. Wie würde das alles laufen? Ich hab wirklich keine Ahnung aber möchte auch nicht allein dort wohnen bleiben oder in der Nähe. Neue Arbeit finde ich zu gegebener Zeit auch bei meiner Familie in der Nähe und dort habe ich Unterstützung. Ich weiß einfach gerade nicht mehr weiter und hab Angst zu gehen, weil er mir irgendwie schon auch leid tut. Andererseits hab ich Angst das er mir unsere Maus wegnehmen wollen würde. Alles nicht so einfach..:

      • Nein du kannst nicht einfach so mit eurem Kind weg ziehen, wenn er nicht damit einverstanden ist. Du kannst natürlich umziehen, wenn euer Kind bei ihm bleibt.

        Hallo!

        Es ist so wie Toniama schreibt. Da ihr gemeinsames Sorgerecht und damit beide das Aufenthaltsbestimmungsrecht habt, kannst du nicht einfach umziehen. Er müsste dem zustimmen. Ich kann mir nach deiner Beschreibung schwer vorstellen das er das macht.

        Alles Gute Francie

        (4) 20.03.16 - 12:28

        hi,

        was habt ihr denn schon alles versucht, um eure beziehung zu retten? weiß er von deinen gedanken? was tut er dagegen?

        viele grüße

      • Du kannst nicht einfach das Kind nehmen und umziehen. Ihr habt das gemeinsame Sorgerecht und so hat er da ein Wörtchen mitzureden.

        Weiss er denn wie du denkst? Hast du es schonmal mit reden versucht. Ihm gesagt das du unglücklich bist und so nicht weitermachen willst?

        (6) 20.03.16 - 14:18

        Hi,

        bist du dir ganz sicher, dass du dich trennen möchtest ?

        Wie ist bei euch normal die Aufteilung was die Kinderpflege, -betreuung etc angeht ? Normal wird das im Wohle der Kinder auch nach der Trennung so beibehalten. Sprich: solltest du das Meiste beim Kind machen wohnt das Kind dann auch nach der Trennung bei dir. Wenn ihr euch alles teilt, würde es wohl auf ein 50-50 Modell hinauslaufen etc..

        Umziehen kannst du mit Kind ohne seine Zustimmung nur in etwa 50 km. (Plus/minus. Je nach Anbindung und Auslegung durch das Familiengericht).

        Egal wie sehr du dich über ihn ärgerst und auch wenn du im Recht bist: es wird davon ausgegangen, dass beide Eltern nur das Beste für das Kind wollen und regelmäßiger Umgang mit beiden Elternteilen für das Kind unheimlich wichtig ist. Es geht weder um seinen Umgang, noch um deinen, sondern alleine um den Umgang des Kindes.(So steht es im Gesetz ).

        Alles Gute !!!

      • (7) 20.03.16 - 19:48

        Leider muss ich auch sagen das du nicht einfach umziehen kannst so weit weg.
        Da ist unser Rechtssystem in meinen Augen leider das allerletzte, denn du darfst nicht einfach mit dem Kind in deine alte Heimat ziehen (umgekehrt wäre es natürlich dasselbe) aber der Elternteil bei dem das Kind nicht lebt, darf hinziehen wann und wo er will und da wird nicht aufs kindeswohl hinsichtlich Umgang geachtet. Ist leider so, auch wenn es wie gesagt in meinen Augen das letzte ist!

        Wenn du dich wirklich trennen willst, würde ich bevor ich mit ihm rede zu einem Anwalt gehen.
        Man darf nämlich natürlich schon manchmal auch ohne die Zustimmung des anderen Elternteils weiter weg ziehen. Das muss dann aber im Streitfall halt das Gericht klären.
        Deswegen wenn ab zum Anwalt.

        Mit ihm kannst du die ganze Situation genau besprechen. Das du da evt. Kei. Soziales Umfeld mehr hast nach der Trennung, du auf die familiäre Unterstützung angewiesen bist, auch in Hinsicht auf deinen Job später vielleicht wenn du Betreuung für deine kleine brauchst. Und am besten würdest du wenn jetzt schon einen Job da suchen, sodass du auch dies als Punkt hättest.

        Aber ich würde trotz allem erstmal zum Anwalt. Aber ich kann sehr gut verstehen, das du zurück möchtest wenn du nur wegen ihm so weit weg gezogen bist und im Fall einer Trennung sonst niemandem da hast. Aber wie gesagt, dadurch da ihr das GSR habt darfst du es leider nicht sondern nur im Umkreis von 50km. Nur der Elternteil wo das Kind nicht lebt darf bei uns fröhlich hinziehen wo er will und das ohne Zustimmung.

        LG und vielleicht schafft ihr es ja doch noch, wobei es für mich nicht unbedingt so klingt.

        • Da ist unser Rechtssystem in meinen Augen leider das allerletzte

          Aha - und warum genau?

          • (9) 20.03.16 - 21:25

            Irgendwie wusste ich das so eine Frage kommt...

            Weil es nunmal nicht richtig ist auf der einen Seite zu sagen ein Elternteil darf mit dem Kind nicht umziehen weil der umgang mit dem Kind nicht erschwert werden soll.

            Aber wenn der andere Elternteil einfach wegzieht, dann steht es gar nicht zur Debatte ob es dem kindeswohl dient und derjenige bei dem das Kind lebt kann auch nichts rechtlich dagegen machen, andersrum aber schon...

            Wenn dann muss es für beide gleich sein. Egal ob das Kind bei Vater oder Mutter lebt.

            Aber so ist es einfach nur ungerecht, das dem einen das Leben erschwert werden kann und der andere kann trotzdem tun und lassen was er will

            • Es ist aber ja schon ein Unterschied ob ein Teil mit Kind nach Timbuktu zieht und den Umgang des anderen Elternteils erschwert. Oder ich selbst entscheide das ich nach Timbuktu ziehe und selbst Schuld bin das der Umgang erschwert wird.

              Und es geht ja um den Mittelpunkt vom Kind und der wird ja nicht berührt wenn ich umziehe. Zieht aber der andere mit dem Kind um wird eben der Mittelpunkt des Kindes verschoben und das soll ja eher verhindert werden, wenn der andere Elternteil eben noch dort ist und das Kind auch dort leben kann.

              • (11) 20.03.16 - 23:57

                Für mich ist es eben kein Unterschied, denn bei diesem sagst du ja selber, dass der Umgang erschwert wird und der einzige der evt. "Leiden" und die Konsequenzen tragen muss wegen dem Umgang ist das Kind.

                Wenn dann sollte einfach gleiches Recht für beide Elternteile gelten. Wenn ich schon verbieten kann das ein Elternteil einfach mit dem Kind wegzieht, dann sollte ich auch nicht einfach vom Kind wegziehen können ohne das Einverständnis des anderen. Oder eben jeder darf umziehen dahin wo er möchte.

                Und es bringt dem Kind auch nichts, wenn der Lebensmittelpunkt erhalten bleibt, der Elternteil dann aber evt. sozial keine Kontakte mehr hat und isoliert ist oder die Betreuung wärend der Arbeit nicht gewährleisten kann weil die Familie eben nicht in der Nähe ist.
                Aber dafür gibt es ja oft Entscheidungen vom Gericht die es dann trotz "Gegenwehr" des anderen Partners erlauben. Eben weil es manchmal einfach realitätsfern ist das ein Elternteil dort bleibt bei einer Trennung, weil dann nunmal alles verändert wird evt. auch jobmäßig und so weiter.

                Aber deswegen würde ich der TE einen Anwalt raten. Der wird ihr am ehesten sagen können welche Chancen sie hat das sie wegziehen darf.

                unf wie gesagt ich bleibe dabei das es nicht in Ordnung ist in meinen Augen das beim Thema umziehen mit zweierlei Maß gemessen wird und die Meinung wird sich bei mir auch nicht ändern. Entweder beide haben auf beiden Seiten ein mitspracherecht, da es ums Kind geht oder beide eben nicht. Aber wie es jetzt ist, ist es für mich nicht in Ordnung.

Top Diskussionen anzeigen