Wie oft streitet ihr in eurer Partnerschaft?

    • (1) 21.03.16 - 10:35

      Hallo ,

      Frage steht ja schon oben.
      findet ihr es generell normal zu streiten oder niemals zu streiten ?
      Mein Freund und ich streiten /diskutieren mal so einmal im Monat und er findet es zu viel.

      Jedoch gibt es ja immer mal wieder Reibungspunkte.

      • (2) 21.03.16 - 10:43

        Gestritten und gerieben haben wir uns in den ersten 10 Jahren. Jetzt, in den letzten 8 Jahren ist es ruhiger geworden.

        (3) 21.03.16 - 10:50

        Meinem Mann zufolge streiten wir nie, sondern ich mich höchstens mit ihm. Wie häufig wir streiten, hängt ganz davon ab, wie viel Stress ich habe. Habe ich zu viel um die Ohren, vergesse ich zu kommunizieren und wundere mich dann, dass mein Partner mich nicht versteht. In solchen Phasen knallt es dann leider häufiger. In normalen Phasen streiten wir wenig, sondern schaffen es in der Regel, Konflikt, die wir dann selten haben, weil wir uns insgesamt recht ähnlich sind, sachlich auszudiskutieren.

        Wie definierst du denn Streit? Meinungsaustausche gehören für mich nicht dazu, Streit fängt für mich erst an, wenn man verletzend wird bzw. sich selbst verletzt fühlt...

        Was ist für dich Streit?
        Eine Diskussion ist nicht zwangsläufig "Streit".
        Diskussionen gehören in eine gut funktionierende Partnerschaft. Auch mal ein Streit. Leute, die behaupten "wir streiten nie", führen eine ungesunde und vielleicht sogar verlogene Beziehung.

        Gruss
        agostea

    (18) 21.03.16 - 11:28

    Hallo

    Streiten und Diskutieren sind ja zwei verschiedene Sachen.
    Auch wenn jede Meinungsverschiedenheit zum Streit führt, stimmt etwas nicht mit der Kommunikation.
    Ich denke wir haben ca. 3 mal im Jahr Streit, mein Mann ist der Meinung höchstens 1 bis zweimal.Die leicht unterschiedliche Beurteilung resultiert aus der Tatsache , dass wir halt noch immer ein unterschiedliches Streitverhalten haben.Mein Mann ist in der Lage Dinge rechtzeitig und (noch) sachlich anzusprechen.Bei mir gibt es den berühmten "Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt".
    Ich arbeite daran, diese Situationen wurden im Laufe der Jahre seltener.
    Streit gehört dazu, niemals zu streiten halte ich für ungesund.

    L.G.

    Hallo,

    ich finde es normal, wenn man streitet, allerdings hasse ich es. Leider ist mein Mann ein völlig anderer Diskussionstyp als ich - ich fühle mich schon angeschrien, wenn er nur etwas engagierter diskutiert - für mich ist die Diskussion dann erledigt. Ich bin da echt schwierig. #hicks

    Will meinen: man merkt schon, wenn mir etwas nicht passt, ich sage das auch, aber ich streite mich nicht darüber. Ich mache meinen Standpunkt klar, den kann man dann kaufen oder es lassen.

    Mein Mann entscheidet sich meistens für ersteres. Er weiß, dass es zu nichts führt, auf mich einzutexten, ich gehe dann höchstens weg.

    Viele Grüße!

    • (20) 21.03.16 - 12:45

      Wir wären das perfekte Paar #rofl

      • (21) 21.03.16 - 12:51

        Wer - Du und ich? #huepf

        Ich glaube auch. Du würdest Dich heiser meckern und ich würde mich mit psychosomatischen Bauchschmerzen in meinem Zimmer einschließen. #heul

        Wir haben echt lange gebraucht, um unsere 'Streitkultur' so zu entwickeln wie sie ist.

        • (22) 21.03.16 - 12:54

          So isses #rofl
          Das glaube ich, dass das harte Arbeit ist, wenn man in dem Punkt unterschiedlich gestrickt ist.....

          • (23) 21.03.16 - 13:04

            Ja, das war ein echter Eiertanz, ist es manchmal heute noch.

            Aber inzwischen wissen wir, welche Diskussion lohnen und welche nicht. Er hat sich zum Beispiel abgewöhnt, sich in völlig aussichtslose Diskussionen um Film- pder Musikgeschmack reinzusteigern. Wenn er gerade in Fahrt kommt, sage ich 'jaja', damit es wieder aufhört. Ich weiß, dass er das dann gerne zuende bereden möchte und er weiß, dass das mit mir nicht geht in der Form.

            Ich mache gerne meinen Standpunkt deutlich und verzichte auf Widerworte. :-) Ich merke dann ja, ob ihm das passt oder nicht, auch ohne dass wir streiten. Dann kann ich in mich gehen, sacken lassen und später einlenken oder eben nicht.

            Klappt meistens.
            Er weiß, dass ich meistens einlenke oder kompromissbereit bin, wenn er nicht gegenhält.

            Aber bis er das geschluckt hatte, musste er eine Menge Text produzieren. #schwitz

            Ich wäre nur sehr ungern mit mir zusammen. #cool

Top Diskussionen anzeigen