kann ein Mensch sich so verändern?

    • (1) 21.03.16 - 13:27
      ist es wirklich möglich?

      Hallo!
      Zum Hintergrund der Frage:
      Als ich meinen Mann kennengelernt hab war er ein umgänglicher Mitte 40er mit Hobbies und Freunden.
      Ich hab mich in ihn verliebt weil er so sozial eingestellt war, die gleichen Prioritäten hatte wie ich und er genau wusste wie er mit mir umgehen muss (nach 2 gewalttätigen Bez war da einer der in sich gefestigt genug war um nicht mit Druck oder Gewalt arbeiten zu müssen. Bei dem ich endlich ich sein konnte) Und was für mich auch wichtig war, der gut mit meiner Tochter auskam. Er hat mehr für Sie getan als ihr Erzeuger!
      Heute 12 Jahre später unterstellt er ihr meistens Kalkül oder er begegnet ihr mit Gleichgültigkeit er hat keine Freunde oder Hobbies mehr.

      Und mit ihm reden ist fast nicht möglich, da er immer Recht hat, seine Kollegen eh zu blöd sind und nur er es richtig macht. Er hilft dem Nachbar schon kommt aber zurück und kann sich eine Std lang auslassen wie schlecht /blöd dieser ist.
      Auch der Umgang mit mir ist ein anderer geworden, ich habe immer wieder das Gefühl er manipuliert mich. In dem er versucht mir ein schlechtes Gewissen einzureden.

      Kann sich jemand so ändern? Und das ohne das etwas gravierendes vorgefallen ist? Ich mein das man sich verändert ist mir klar, aber so extrem im Charakter?

      • Hallo,

        Naja - es könnte sein, dass er inzwischen mit sich und der Welt unzufrieden ist. Das lässt er dann an euch aus - bewusst oder unbewusst.
        Warum hat er keine Freunde und warum keine Hobbies mehr?
        Wie alt ist Deine Tochter? Wobei unterstellt er ihr Kalkül?

        Wobei/womit manipuliert er Dich? Aufgrund Deiner verhergehenden Erfahrung in Gewaltbeziehungen springst du vielleicht auf das Thema "schlechtes Gewissen haben" sehr leicht an?

        Grüße

        • (3) 21.03.16 - 16:07
          ist es wirklich möglich?

          Tochter ist 17 also nicht grad das leichteste Alter aber sie ist sehr vernünftig.

          Wenn sie was nicht erledigt, dann tut sie es um ihn zu ärgern Aber wenn sie ihre Aufgaben erledigt kommt sofort, das tue sie nur weil sie dies oder jenes will.
          Er hat irgendwann einfach aufgehört seinen Hobbies nachzugehen oder sich bei seinen Freunden zu melden.

          Warum kann ich nicht sagen.

          Was die Manipulation betrifft ist schwierig das zu beschreiben. Letztens hatte ich was vor mit meiner Tochter was ihn gestört hat, dann lamentiert er so lang daran herum oder ist beleidigt/enttäuscht von mir bis ich dann auch keine Lust mehr hab. Ich geb zu das ich mich manipulieren lass, ja!
          Oder ich hab mit einer Freundin endlich ein Termin gefunden für ein gemeinsames Frühstück und das auch in Familienkalender eingetragen dann legt er einen wichtigen Termin auf diesen Tag.
          Bis vor kurzem hielt ich es für ein Versehen mittlerweile glaube ich fast es steckt Absicht dahinter...

      Hallo

      sicher kann man sich grundlegend verändern.

      Dieses Vergnügen hatte ich in erster Ehe.
      Zumindest gibt es Personen, die ihren wahren Charakter jahrelang bedeckt halten können.
      Vielleicht ist das einfach seine persönliche (ungute) Art zu altern, er wird zum freudlosen Griesgram/ Miesmacher.
      Versuch ihn aus dieser Schiene raus zu holen. Macht schöne gemeinsame Unternehmungen/Sport/Reisen/Restaurant besuche oder lange Spaziergänge.
      Irgendetwas wird ihm ja noch Spaß machen?
      Natürlich kannst du nicht auf Dauer den Animateur machen, aber vielleicht klappt es ja.

      L.G.

      • (5) 21.03.16 - 16:12
        ist es wirklich möglich

        Das hab ich versucht.
        Angefangen vor Ort sein altes Hobby wieder zu beleben. Es macht ihm auch Spass ABER die Leute sind ja alle so unfähig!

        Urlaub macht auch Spass aber nur wenn er einen hat zum kritisieren!

        Da das dann meist die Tochter ist macht mir und ihr der Urlaub keinen Spass!

    Ja das können sie und das ohne dass normale Menschen einen Auslöser dafür finden können.

    Ich erzähle dir mal von meiner Familie. Meine Eltern haben gut bezahlte Jobs, ein abbezahltes Haus, meine Mutter hat sich für meine Schwester, sich und mich ein Pferd gekauft, uns ging es immer gut.
    Mein Vater war ein liebevoller Vater und ich ein totales Papakind. Bis er sich änderte, ohne Vorwarnung und total rabiat. Er hat meine jüngere Schwester und mich regelmäßig verprügelt als Kinder, das hat begonnen da war ich vielleicht 7 Jahre alt. Er hat alles persönlich genommen, wenn meine Schwester in die Hose gemacht hat, hat sie das gemacht um ihn zu ärgern-> Prügel, habe ich schlechte Noten heim gebracht, dann nur damit er sich für mich schämen muss -> Prügel, ich konnte dir tausende Geschichten erzählen. Auch heute ist es noch so wenn ich meine Eltern besuchen gehe und er ist zufällig nicht da, dann habe ich das bewusst so hingedreht und er ist wochenlang zutiefst enttäuscht von mir. Dazwischen hat er aber immer mal wieder Tage, da ist er genau der Mensch, an dem ich als kleines Mädchen immer geklebt bin.
    Also ja, sie können es und du kannst nix dagegen machen, außer irgendwann die Reißleine zu ziehen, das hat meine Mutter nie fertig gebracht.

    Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen