Vertrauen missbraucht

    • (1) 26.03.16 - 19:54
      Dumm Verhalten

      Hallo Vlt war jemand schon mal in einer ähnlichen Situation und/oder kann mir auch so was raten.

      Ich habe ziemlichen Mist gebaut. Ich habe Dinge die mir mein Freund erzählt hat einer gemeinsamen Freundin weiter erzählt. Mir war nicht klar das es ihm so wichtig war das es unter uns bleibt. Das soll keines falls eine Entschuldigung sein. Genauso wenig das ich es eigentlich nur getan habe um ihn zu verteidigen. Sie war sehr sauer auf ihn weil er zugesagt hatte zu der Veranstaltung zu kommen und dann Job bedingt absagen musste. Bei ihm geht es gerade drunter und drüber und das habe ich ihr dann auch gesagt zusammen eben mit einigen Details.

      Das war falsch von mir. Das weiß ich auch. Er sprach mich gestern drauf an und sagte das das nicht geht und das das nicht wieder vorkommen darf denn er möchte mir vertrauen können und nicht überlegen was er mir erzählt. Ich verstehe das und hoffe das er bald wieder merkt das er mir vertrauen kann. Das ich aus meinem Fehler gelernt habe.

      Was zurück bleibt außer dem schlechten Gewissen ist aber eine gehörige Portion Wut im Bauch. Ich verstehe nicht warum meine Freundin es weiter erzählt hat. Diese Person es wiederum der Nächsten und so landete es dann bei meinem Freund. Mir geht es nicht darum von meinem Fehler abzulenken denn eigentlich habe ich ja das gleiche getan.

      Ich würde meine Freundin gerne zur Rede stellen. Nur weiß ich nicht was ich da überhaupt sagen soll.

      Ich merke immer mehr das dieser gesamte Bekanntenkreis mich sehr anstrengt. Ich bin da jetzt seit knapp 2 Jahren mit dabei und ich glaube ich sollte mich wieder distanzieren. Immer muss man aufpassen was man sagt um ja die Befindlichkeiten von anderen nicht zu verletzten und besonders eine Person macht mir das Leben sowieso sehr schwer.

      Ich bin jetzt Mitte 30 und das ist mir alles zuviel Kindergarten.

      Sorry es wurde etwas lang und wirr Vlt auch aber in meinem Kopf Gehabes gerade auch etwas wild zu.

      Danke fürs "zuhören"

      Schöne Ostern euch

      • Naja, was genau willst du jetzt hören, geht es dir um deinen Freund oder um die Freunde.Also was den Freund betrifft, da geh von aus das eure Beziehung diesen Fehler überleben wird. Hast dich ja entschuldigt er hat dich darauf hingewiesen das sowas nicht mehr vorkommen darf und jetzt ist gut.

        Was die Freunde betrifft, nun persönlich halte ich mich generell von Leuten wie du beschreibst fern, für mich hört sich das alles nach pubertierenden Kindern an.

        An deiner Stelle würde ich meine Zeit eher für meine Kinder geben als für solche Leute.

        Ich kann deine Beweggründe verstehen das du es nur gemacht hast um ihn auch zu verteidigen. Das dein Freund sauer ist kann ich natürlich auch verstehen. ABer du hast selbst gemerkt das es Leute gibt denen man leider nicht trauen kann. Schade. Ich würde der Dame gar nicht mal viel sagen denn sie hat genauso weiter gesprochen wie du. Allerdings kenn ich jetzt ihre Gründe nicht. ABer ich würde ihr, wenn überhaupt lediglich sagen das du enttäuscht bist das sie hier weitertratscht und das so nicht OK ist. In Zukunft kann sie sich das sparen weil du weißt wem du nicht mehr trauen kannst. Gerade wenn der Bekanntenkreis eh recht anstrengend ist ( wieso eigentlich??) laut deiner Aussage, dann würde ich mir den Stress erst recht nicht antun.

        Ela

Top Diskussionen anzeigen