Ist es wirklich zu viel verlangt??

    • (1) 28.03.16 - 20:26

      Heute haben wir einen Eheabend mit noch einem anderen Pärchen. Wir hatten ihn schon lange geplant, das Grillen vorbereitet und alles romantisch dekoriert. Bisher lief es ganz ok. Aber seitdem die Kinder alle im Bett sind, haben sich die Männer verkrochen und spielen nun mit ihren Smartphones. Ist es wirklich zu viel verlangt, dass man sich an einem geplanten (!!) Eheabend gemütlich in die Runde setzt und mal die Themen bespricht die die Welt bewegen? Ich verstehe das nicht. Wir wollten uns mal untereinander austauschen, wie es so läuft. In 4 Wochen fliegen wir auch zusammen in den Urlaub und heute sehen wir uns das letzte Mal bevor es losgeht. Naja. Sorry fürs auskotzen. Ich bin genervt :-/ hatte mir mehr von dem Abend erhofft. #kratz

      (4) 28.03.16 - 20:50

      und warum sitzt du dann am Computer, obwohl da doch die andere Ehefrau noch da sein müsste, oder?

    Hmmm, ich verstehe das Problem nicht #kratz

    Wie wäre es einfach mit Klartext reden? Ich habe gehört, dass das Erwachsene manchmal tun ;-)

    Alle zusammenrufen und an den Tisch/das Sofa bitten. Wein ausschenken und losquatschen.

    Aber stattdessen auch im Internet zu versumpfen? Ich weiß ja nicht, ob dass das richtige Signal war? #kratz

    (11) 29.03.16 - 08:52

    Eheabend? #rofl wat soll dat denn sein?

    Ich hätte mir da eher eine "Veranstaltung" unter EINEM Ehepaar drunter vorgestellt.

    was ihr da macht, nennt sich bei uns "Treffen mit Freunden" oder so......... #kratz

    >> Aber seitdem die Kinder alle im Bett sind, haben sich die Männer verkrochen und spielen nun mit ihren Smartphones. <<

    Und du schreibst bei Urbia.

    Hallo,

    leider ist es heute oft der Fall. Ich hatte mal eine Situation hier zu Hause, da waren meine Schwiegereltern mit meiner Scgwägerin und meinem einen Schwager zu Besuch. Schwiegermutter war so nett mir das Kochen abzunehmen war also in der Küche. Mein Mann und die Anderem saßen im Wohnzimmer und waren mit den Handys zugange. Ab und zu hat mal jemand was vorgelesen was er da gerade hatte und ansonsten war nichts. Ich saß dazwischen hab doof geguckt.

    Sowas in der Art erlebe ich leider sehr oft. Außer bei meinen Eltern und Tanten. Die sind da zum Glück altmodisch. ;)
    Der Knaller war auf unserer Hochzeit. Meine Mutter hat eine Rede vorgetragen mit paar witzigen Geschenken und das war echt toll und mega lustig. Meine Schwägerin und einige Schwager hatten nichts besseres zu tun , als während der Rede um ein Handy zu hocken und sich über YouTube Videos kaputt zu lachen. Da wars dann bei mir echt schon später, als kurz vor 12... Ein Blick in die Richtung hat zumindest gereicht meine Schwager augenblicklich ruhig zu stellen, aber meine Schwägerin ist dann dazu übergegangen sich über meine Mutter lustig zu machen. Wenn die nicht dreimal so breit wäre wie ich hätte ich die gepackt und vor die tür vorgesetzt ohne ein Wort. Sagen bringt nichts da hätte sie eine Szene gemacht und alles komplett verdaut.

    Ich war aber echt bitterböse über soviel Ignoranz und Dreistigkeit.

    Ich habe mittlerweile zumindest meinen Mann so weit, dass er wenn wir mal zu zweit weggehen, was selten genug vorkommt, das Handy in der Tasche zulassen. Ich finde das eine ganz unmögliche, respektlose und unpersönliche Entwicklung!

    Ich bin zwar auch oft hier momentan, aber da spielt meiner Tochter dann alleine, sitzt auf dem Topf, schläft usw. und mein Mann ist nicht da, oder anderweitig beschäftigt.

    Mich persönlich macht das wahnsinnig mit einem Handy um die aufmerksamkeit zu buhlen.
    LG

    Die Männer spielen mit den Handys, ihr regt auch darüber auf und sitzt zusammen am PC. Merkste selbst, oder? Ist doch das Gleiche.

    Plant doch einen Spieleabend, beim Spielen kann man sich auch super unterhalten und das Handy / der PC rückt in den Hintergrund. Schaut euch zusammen einen Film an, wenn ihr euch nicht mehr unterhalten könnt. Oder beendet nach dem gemeinsamen Essen den Abend.

Top Diskussionen anzeigen