Freund wirft mir Dinge vor, die er selbst macht aber nicht merkt

    • (1) 04.04.16 - 19:31

      Hallo,

      Ich bin langsam etwas genervt.
      Mein Freund wirft mir andauernd Dinge vor, die er selbst nicht macht. Er ist Mega sensibel und wenn man ihn drauf anspricht, findet er es kindisch von mir oder sagt irgendwelche Ausreden und ist genervt.
      Was kann man da machen oder einfach nichts mehr sagen und durch ?

      So Beispiele wie: ich hatte mit ihm durch Zufall ein Kumpel von mir getroffen und stellte ihn vor aber nur mit Namen und nicht mit : das ist mein Freund.
      Er zählte es mir an das ich es nicht sagte !

      Gleiche Situation und wir treffen deinen Kumpel den ich noch nicht kannte und er stellte mich noch nicht mal vor !

      und so geht das ständig bei sämtlichen Dingen !
      Wie würdet ihr damit umgehen ?

      Denn spreche ich ihn an, wirkt er genervt und Pissig!
      Sind ein halbes Jahr zusammen.

      • Du schreibst in letzter Zeit häufiger von Problemen, Fragen zu richtigem Verhalten oder Empfindungen bzgl. Deines Partners. Kann es sein, dass es zwischen Euch einfach nicht so passt?

        Wenn er Dich kritisiert, dann darfst Du das natürlich genauso. Vor allem darfst Du ihm schon sagen, wenn er mit zweierlei Maß misst und sein Verhalten anders bewertet.
        Übrigens kenne ich solche Stories gerade bei Männern, die extrem eifersüchtig sind. Also dieses "Du hast dem zu sagen, dass ich Dein Freund bin" aber gleichzeitig "Ich muss ja keinem sagen, dass Du meine Freundin bist" kommt mir unheimlich bekannt vor. Dabei geht es nicht um das Vorstellen an sich, sondern darum, bei dem anderen Kerl das Revier zu markieren..

        Hallo!

        Wenn er so deutlich sein Revier markieren will warum macht er es denn dann nicht selber? Bei der Situation dass Du da mit einem Bekannten redest und er verdeutlichen will, dass er Dein Freund ist, kann er doch einfach den Arm um Dich legen, Deine Hand nehmen, oder Dich mit "Schatz" ansprechen.

        Sonst mache ich es eher von der Situation abhängig ob ich vorstellen würde oder nicht - auf einem Supermarktparkplatz eher nicht, wenn ein Bekannter beim Griechen am Nebentisch sitzt eher schon.

        • Also er betont das er null eifersüchtig ist ! Er erklärt seine null eifersüchtigkeit damit, dass er mir vertraut und wenn ich ihm sage das mit einem anderen nichts ist ,dass er mir da glaubt und weil er selbst so ist , dass er geklärte Fronten zwischen ihn und seine kumpelinen hat und selbst nie betrogen hat und daher immerhin positiven ausgeht. Daher kann Eifersucht kein Grund sein denke ich.

          Er ist unheimlich sensibel und hasst es zu streiten. Daher vermute ich das er Kritik nicht gut verträgt.

          Er ist dann schnell angepickst.

          • Klar ist er eifersüchtig, wenn er überdeutlich will dass du jedem mann mit dem Du redest erklärst dass er Dein Freund ist. Das ist doch Quatsch.

            Wie ist es denn bisher gelaufen, wenn er was anderes wollte als Du? Du hast Deine Ansicht vorsichtig kommuniziert damit er es ja nicht als kritik auffasst, er hat gebockt, und am Ende hat er seinen Willen bekommen weil ihr ja nicht streiten wollt, wo er doch so sensibel ist? Wie oft hast Du Dich denn in den vergangenen Monaten durchgesetzt?

            • Naja ich halte mich mit diversen Aussagen zurück da er auch enormen Druck so Arbeit hat und auch da alles perfekt machen möchte.

              Ansonsten ist er wenn wir zusammen sind, unheimlich nah und liebevoll und sehr sehr nähebedürftig. Wenn ich mal auf Umarmungen nicht gleich eingehe oder ihm zu wenig drücke und ihn lascher umarme , beschwert er sich schon. Allerdings wenn ich dahingehend mal Kritik äußere , versteht er es nicht. Ich glaub er ist zu sensibel. Er verträgt glaub ich null Kritik. Anfangs meinte er mal zu mir, das er diesmal alles perfekt machen möchte mit einer Frau.
              Er macht ja auch viel für mich. Er kocht , kümmert sich rührend um meinen Sohn. Passt sich auf damit ich was für mich machen kann und vieles mehr. Aber was Streit und Kritik angeht : schwierig mit ihm.

              • Er manipuliert Dich. Er wird doch auch schon in den 30ern sein, da kann er ein wenig Kritik vertragen. Aber dann bockt er, zieht sich zurück, und weil Du Frieden willst kommst Du dann angekrochen und entschuldigst Dich, auch wenn Du recht hattest. Und er hat gewonnen.

                Und das nach gerade mal ein paar Monaten, in denen ihr bisher noch gar keine richtig großen Meinungsverschiedenheiten hattet.

                Und er ist lieb und alles, manchmal aber auch eine Klette und zu Besitzergreifend. Er macht sich wahnsinnig wichtig für Dich und Deinen Sohn, obwohl ihr euch ja erst kurz kennt. Damit macht er es Dir auch schwer, Dich zu trennen.

                • Er wird sogar schon 43 ;-)
                  Er betont immer das er bestimmte Dinge noch nie von einer Frau gehört hat nur von mir und das alle in seinem Umfeld sehr unkompliziert und einfach sind und die Dinge die er sagt nie in Frage stellen. Er sagte zum Beispiel Silvester das er sich mit mir eine Zukunft vorstellen kann und mich lieb hat.
                  Er sagt dieses Wort selten weil es für ihn wichtig ist, damit nicht täglich rumzuschmeissen.
                  Wenn ich ihn drauf anspreche das ich es jedoch gern öfters hören möchte , sagte er dazu: er versteht Nicht warum man Dinge immer wiederholen muss , es hat sich doch nichts geändert. Warum ich das damit in Frage stelle weil ich ihn frage ob es noch so ist.
                  Es würde sich doch nichts ändern nur weil er es nicht wöchentlich sagt !

                  • Ps: mir ist mal rausgerutscht als er sagte er hätte mich lieb, dass meine Freunde mich auch lieb hätten. Da war er so verletzt deswegen das ich ihn damit nicht ernst genommen habe.

                    nennen wir ihn den Pippi-Langstrumpf-Typ: Ich mach mir die Welt, widiwidiwie-sie-mir-gefällt.

                    Wenn Du etwas anders siehst als er manipuliert Er Dich dahingehegen, dass Du annimmst, Du wärest unnormal und er normal, also musst DU dich anpassen und mitmachen.

                    Er ist also nicht eifersüchtig, muss aber gegenüber konkurrenten deutlich zu hören bekommen, dass er dein Freund ist. Er muss Dir nicht wenigstens alle paar Wochen mal sagen, dass er Dich liebt, ein "hab Dich lieb" an Silvester muss gefällgst für das nächste Jahr reichen, und geschmust wird genau so viel, wie er das möchte, auch wenn es dir mal ein wenig zu viel wird.

                    und sobald Du mal anderer Meinung bist wird er bockig wie ein kleinkind, zieht sich zurück, redet nicht mit Dir. bis Du Dich entschuldigst, denn offenbar bist ja nur DU anders als alle anderen Menschen die er kennt, also musst Du Dich anpassen.

                    Warum glaubst Du ihm das? Entweder, hat er nur mit extrem wenigen extrem seltsamen Frauen gesprochenm oder er hat da eine sehr selektive Wahrnehmung. Einerseits körperlich kletten ohne Ende, andererseits nur nie verbal Gefühle ausdrücken. Und das sollen alle anderen Frauen auch so sehen? Aha.

                    Jemand der so manipulativ ist - wäre mir ja zu anstrengend. Da fehlt so die Leichtigkeit. Du musst ja immer aufpassen dass Du nichts falsches sagst und er dann bockt, und egal worum es geht, am Ende bist Du nur komisch und anspruchsvoll und dann läuft es doch so wie er das will.

              (11) 04.04.16 - 21:17

              Jetzt hast du x mal geschrieben, wie sensibel dein Freund ist.

              Für mich kommt er eher so rüber wie eine egoistische Mimose.
              Furchtbar anstrengend... willst du dir das auf Dauer antun?

              • (12) 04.04.16 - 21:55

                Ich hab ja auch meine Fehler und bin nicht perfekt. Deswegen sage ich mir , er ist so und ich so.
                Er sieht es alles überhaupt nicht so wenn ich ihn drauf anspreche. Daher kann ich ihm es nicht mal vorwerfen. Er macht es also nicht aus Absicht und das macht ein Unterschied für mich.

                Er ist völlig überrascht wenn ich ihm bestimmte Dinge sage.

                • (13) 04.04.16 - 22:34

                  Hm, warum hattest du nochmal diesen Thread eröffnet?

                  Und da sglaub st du ihm?
                  Du machst dich die Sachen auch nicht mit Absicht und trotzdem verhält er sich wie eine kleine mimose.
                  Du bemisst schon selbst mit zweierlei Maas und zwar zu deinem Nachteil denn du darfst nicht du sein , wenn auch nicht mit Absicht, aber bei ihm ist es ja was ganz anderes wenn er rumzickt und dich ganz klar manipuliert dann kann er ja nichts dafür weil es ja keine Absicht wäre und er ja soooooo sensibel ist....merkst was?!

        wenn ich ihm sage das mit einem anderen nichts ist

        Das man sowas in einer Partnerschaft, und vor allem in einer so frischen, überhaupt sagen muss...

(16) 04.04.16 - 22:30

Hallo.

Lass mich raten ... Du hast so eine Wahnsinnsangst als Alleinerziehende keinen mehr abzubekommen, dass Du so ziemlich jeden nehmen würdest ...

... anders kann man sich nicht erklären, dass Du Dir diese offensichtliche Totgeburt von Beziehung immer noch antust ... in den ersten 6 Monaten sollte der Himmel voller Geigen hängen und nicht ein Krampf-Kampf nach dem anderen stattfinden.

LG

(17) 04.04.16 - 23:51

Hi,
puh, nää, so einen Kerl braucht man doch nicht wirklich. Das wird bestimmt nicht besser...

Vlg tina

Ich finde dafür das ihr gerade mal 6 Monate zusammen seid, hat er eine große Rolle in deinem leben und dem Leben deines Sohnes eingenommen. Er passt ja sogar schon auf dein Kind auf damit du mal was für sich tun kannst. Das wäre für mich persönlich zu früh. Eure Beziehung kommt so krampfhaft rüber, fast so als müsstest du auf Eierschalen laufen, damit dein Göttergatte ja nicht beleidigt ist . Sorry, aber ich denke in jeder gesunden Beziehung kommt es als zu Diskussionen und auch zu Auseinandersetzungen. Jeder Mensch hat ja eine eigene Sicht auf die Dinge und gerade das man sich mit seinem Partner auseinandersetzt zeigt das man bereit ist eine gemeinsame Lösung zu finden. Bei euch ist es eher so das er seine Lösung durchsetzt, weil du angst hast ihn zu verletzen. Tut mir leid, aber für sensibel halte ich ihn nicht, eher für berechnend. Er hat herausgefunden, dass er auf der bockigen und beleidigten Schiene ziemlich gut fährt und du am Ende eh klein bei gibst, dem lieben Frieden willen.

Du untergräbst dich selber und selbst wenn du eine eigene Meinung hast, ist sie am Ende nichts wert da du dich lieber ihm anpasst. Auch wenn man ein Kind hat und man sich nicht einig ist kann das Kind lernen ,dass man die Dinge ausdiskutiert und das man einen Nenner findet. Eben eine vernünftige Streit Kultur und selbst wenn mal so richtig die Fetzen fliegen ... ja und ? Gewitter reinigt die Luft !
Aber nach einem halben jahr schon solche Probleme zu haben, da würde ich mich mal ernsthaft fragen,wie das ganze in ein paar jahren aussehen soll, wenn noch viel härtere Probleme auf euch zukommen, als eine lächerliche Bestätigung " das ist mein Freund " vor deinem Kollegen?

(19) 05.04.16 - 00:17

Mit Mitte 30 hätte ich so gar keine Lust auf so ein kindisches Verhalten gehabt.

Grüße

(20) 05.04.16 - 10:47

Du schon wieder *gg*
Trenn dich.

Gruss
agostea

(21) 05.04.16 - 11:26

Werdet erwachsen #augen

Kleiner Tipp:

Man muss sich nicht auf Teufel komm raus einen Typen aufhalsen, mit dem alles nur ein einziger Krampf ist.

Man kann auch einfach mal eine Zeit lang Single sein!

#aha

(23) 05.04.16 - 13:20

Oh ich verstehe dich. Ich habe auch so ein Mimosen-Exemplar zu Hause. Sobald ich eine andere Meinung habe als er, ist er total eingeschnappt. Dass er in diesem Moment auch eine andere Meinung hat als ich, ist dabei völlig nebensächlich. Und auch, dass wir natürlich auch mal die gleiche Meinung haben - das nimmt er gar nicht wahr. Nur, wenn es mal nicht so ist.

Ich finde es völlig normal, dass man verschiedenen Ansichten hat und das kann man auch mal so stehenlassen. Ohne, dass sich einer dem anderen anpassen muss. Ihr seit erst ein halbes Jahr zusammen, vielleicht solltest du noch die Chance nutzen, wegzulaufen...

Ich bin oft tierisch genervt davon und hasse es, wenn wegen so einem Mist dann ewig schlechte Stimmung ist. Es ist überhaupt nicht kritikfähig, kann aber super gut "austeilen". Da werden dann einem auch mal schnell die "Worte im Mund herumgedreht". Wenn wir mal über Probleme reden, fühle ich mich hinterher meistens schlechter als vorher... Naja, wir sind mittlerweile schon ziemlich lang zusammen. Gibt ja auch immer gute Zeiten dazwischen. Jetzt haben wir ein Kind zusammen und da überlegt man sich eine Trennung gleich doppelt. Als Alleinerziehende hat man dann wieder andere Probleme... Aber manchmal denke ich schon, vielleicht hätte ich gleich am Anfang die Flucht ergreifen sollen. Denn wenn man über Probleme nicht wirklich reden kann, ist das keine gute Voraussetzung für eine Partnerschaft. Also überleg dir gut, wie es weitergehen soll. Er wird sich sicher nicht ändern. Kannst du das auf Dauer aushalten?

(24) 05.04.16 - 17:10

Hallo,

wenn ich mal überlege, ich habe meine Freunde immer nur mit Namen vorgestellt, das ist der xy, ohne explizit dazu zu sagen, dass es mein Freund ist.

Wobei ich glaube, dass es da grundsätzlich bei Euch hakt und Ihr gar nicht so gut zusammenpasst, wenn Ihr wegen solcher Kleinigkeiten voneinander genervt seid.

GLG

Top Diskussionen anzeigen