meine Frau betrügt mich

    • (1) 06.04.16 - 01:26
      superdepp

      Hallo,

      wir sind im Sommer seit 10 Jahren zusammen und haben 3 Kinder (10,8,2). Der älteste ist aus einer früheren Beziehung, ich habe sie kennengelernt als er 6 Monate alt war.

      Ich liebe sie immer noch obwohl sie die Scheidung will. Sie kann mein Übergewicht nicht akzeptieren. Schon kurz nachdem wir zusammen gekommen sind habe ich angefangen zuzunehmen. Und wiege nun seit 8 Jahren zwischen 25 kg und 35 kg mehr. Das schwankt immer. Zur Zeit 98 kg bei 1,69 m. Das meiste Übergewicht ist am Bauch. Sie hat von Anfang an gesagt dass ihr das nicht gefällt.

      Ich hab auch schon vieles probiert: Fitnessstudio, wheight watchers, Mountain bike, Nordic Walking, seit letztem August kommt eine Ernährungsberaterin zu uns nach hause. Aber es ist ja auch nicht einfach abzunehmen.... mit 42 Jahren schon gar nicht. Seit 2 Jahren haben wir keinen Sex mehr. Anfangs hatten wir noch mit T-Shirt Sex aber das will sie nun auch nicht mehr. Da mein Penis eher durchschnittlich groß ist, ist das etwas schwierig mit dem großen Bauch und er rutscht im Eifer des Gefechts wieder raus. Das nervt sie und den Bauch findet sie abstoßend.

      Weil ich so sehr schnarche habe ich seit 2 Jahren eine Sauerstoffmaske zum schlafen. Weil sie das Geräusch nicht verträgt zum schlafen, schlafen wir seit 1 Jahr getrennt.

      Nachdem sie nun seit Jahren ankündigt sich den Sex woanders zu holen bin ich mir nun ziemlich sicher dass sie es tut. Sie streitet es ab.

      Ich bin sehr frustriert und verzweifelt und fange oft Streit an. Sie meinte kürzlich sie würde sich nun alle Beleidigungen aufschreiben. Sie wäre nicht mein Eigentum und mir keine Rechenschaft schuldig. Ich hätte genug Zeit gehabt etwas zu ändern und nun reiche es ihr.

      Das sehe ich anders. Jahrelang hab ich doch gar keine Zeit für mich gehabt weil ich mich um die Kinder gekümmert habe!
      Und wenn sie nun dick würde (57 kg bei 1,66) würde ich sie auch immer noch lieben.

      Für sie bin ich wahrscheinlich ein praktischer Depp der die Kohle ranschafft und nebenbei hält sie sich nen tollen Stecher der Zeit fürs Gym hat!

      Ich könnt kotzen

      • Das klingt tragisch und du bist frustiert. Aber deine Frau war ehrlich und ist nun konsequent.

        Wenn du deine Frau auch mit deutlichem Übergewicht lieben würdest, ist das großartig. Sie muss es nicht mögen an dir. Zumal es sogar euer gesamtes Leben beeinflusst.

        Ich verstehe nicht, was die Kinderbetreuung mit Übergewicht zu tun hat. Man kann auch gänzlich ohne Gym. abnehmen. Das ist ein schöner Effekt, wenn man dorthin geht, um die Muskeln aufzubauen und die Haut zu straffen. Muss aber nicht sein. Mit WW nimmst du auch so ab - meine Schwägerin hat noch nie ein Gym. von innen gesehen. Sie geht spazieren mit den Hunden und machte WW - minus 25 kg!!!!!

        Du schiebst gern anderen die Verantwortung zu. Für dein Gewicht und den Misserfolg. So wirst du keinen Erfolg haben. Deine Frau hat es jahrelang mit dir versucht und ist jetzt am Ende. Das ist ehrlich und konsequent jetzt endlich die Trennung einzuläuten. Vielleicht hast du demnächst dann Zeit für eine Diät.

        (3) 06.04.16 - 07:31

        Hallo,

        du machst es dir ja sehr einfach!

        Deine Frau hat schon häufig ihre Unzufriedenheit bekundet. Weißt du, es ist ja nicht nur die Optik, die einen nach so einer Zunahme stört - und das ist bei 30 kg auf 1,70m eine sehr starke Veränderung! Es ist der ganze Lebensstil. Du musst insgesamt viel mehr essen als früher und dich kaum bewegen. Die Gewichtszunahme schränkt dein Liebesleben ein, nachts brauchst du eine Sauerstoffmaske. Ihr habt seit 2 Jahren keinen Sex mehr? Findest du das nicht krass?
        Seit wann braucht man "Zeit für sich" um abzunehmen? Man muss dauerhaft weniger Kalorien zu sich nehmen, da ist die Anwesenheit anderer Menschen ohne Belang.

        Wo hat deine Frau dich zum Deppen gemacht? Sie hat mehrfach geäußert, was ihr missfällt, jetzt zieht sie Konsequenzen. Ich bin mir sicher, dass sie anders auf dich zugehen würde, wenn du dich wirklich dahinterklemmen würdest. Du nimmst nicht ab, obwohl du Diät und Sport machst? Dann muss das ärztlich abgeklärt werden. Ich hadere selber immer mit meinem Gewicht und weiß durchaus, wie viel Wille und Mühe es gekostet, eisern zu bleiben. Deiner Frau geht es sicher auch nicht darum, dich in ein Muskelpaket mit Sixpack zu verwandeln. Aber 30kg Zunahme, vor allem am Bauch, ist natürlich eine extreme optische Verwandlung, die - wie gesagt - der Trägheit, dem Genuss und der Völlerei geschuldet ist. Das ist es, was unattraktiv macht.

        Am leichtesten ist es immer, sich in Selbstmitleid zu suhlen.

        Grüße

        Hallo

        Ich kann deine Frau verstehen.

        Ich möchte auch kein Mann der so zugenommen hat das der Sex nicht mehr klappt. (außer es ist krankheitsbedingt)

        Sie hat ihre Unzufriedenheit oft geäußert, und du hast sie nicht ernst genommen ? Jetzt, wo das Kind in Brunnen gefallen ist - wunderst du dich.

        Auch mit 42J. kann man abnehmen wenn man will.

        Es liegt an dir selbst, etwas zu verändern.

        lg

      • (5) 06.04.16 - 08:54

        Dann zeig ihr jetzt das du dich ändern kannst!!!

        Und das ganze ohne ausreden wie kinder etc.
        Ich hab 2 kinder und nen haus, mein mann ist oft weg also ergo keine zeit für sport.
        Habe meine ss kilos in 6 monaten weg gehabt nur durch Ernährung und zwar 23 kilo.

        Mein mann leider nicht. Nun hab ich auch so kleine fettbacke daheim sitzen und es ärgert mich sehr.
        Auch finde ich seinen anblick nicht schön.
        Auch er schnarcht durch übergewicht und ich könnt ihm jede nacht das kissen ins gesicht drücken.

        ABER er ändert es gerade.
        Wenn ich mir vorstell das das über jahre ginge wäre ich vermutlich auch weg.

        Für mich hat sex einen hohen Stellenwert.
        Wenn das nicht funktioniert ist auch der rest betroffen.

        Also gib gas!!!

        Wenn man etwas will, gibt es Wege, wenn man etwas nicht will, Gründe!

        Wieso kann man mit 3 Kindern nicht abnehmen? Zumal Du ja bereits vor den beiden Kindern-seit 8 Jahren-die Kilos mit Dir rumschleppst.
        Dein Frau hat doch klar und deutlich gesagt, dass ihre Schmerzgrenze erreicht ist, aber Du hast das nicht ernst genommen und jammerst jetzt rum.

        Tu etwas, ganz aktiv...auch ohne Fitnesstudio kann man abnehmen. Meine Kollegin macht z.B. seit Jahresbeginn WW und hat bis jetzt 17 kg abgenommen...OHNE Sport!

        Also hör auf zu jammern und tu aktiv etwas!

      • Ein Partner, mit dem Sex Übergewichtsbedingt nur noch eingeschränkt möglich ist und der mit 42 Jahren zum Schlafen eine Sauerstoffmaske benötigt, ist ein absoluter Abtörner.

        Deine Probleme sind hausgemacht, deine Ausreden typisch für einen dicken Menschen, der zu bequem ist, an seiner Situation etwas zu ändern.

        Deine Frau ist konsequent. Ich nehme an, sie ist ähnlich alt wie du. Das sie mit Anfang 40 keinen Bock mehr auf dich hat, kann ich verstehen.

        Es geht weniger um dein Übergewicht. Es geht um deine Unfähigkeit, etwas zu ändern bei gleichzeitiger Schuldzuweisung an deine Umwelt.

        Gruss
        agostea

        Machst du es dir nicht selbst ein bischen einfach? Klar, einer muss der Schuldige sein und in eurem Fall bis du der "unschuldige" da sie ja die Konsequenzen gezogen hat. An so einem Debakel sind immer zwei Leute Schuld.

        Deine Frau sagt dir schon lange das sie den Bauch nicht mag, Sex gab es erst nur im Shirt, jetzt garnicht mehr, ihr schlaft getrennt weil du eine Sauerstoffmaske brauchst sonst schnarchst du? Und du siehst dich echt als den gelackmeierten an? Sie hat geredet und Taten folgen lassen, du hast hingegen nix geändert. Was erwartest du da noch? War doch klar das sie irgendwann sagt so geht es nicht mehr.

        Mal ganz unter uns: Ich bin mit meinem Mann 15 Jahre zusammen. Er hat sich in den Jahren verändert, so wie ich mich auch. Als er vor knapp 2 Jahren aufhörte zu rauchen begann der zu essen ... Sehr ungesund und nahm natürlich zu. 15 kg hat er jetzt mehr .... Klassisch an Bauch, Po und Oberschenkeln. Nun habe ich ihn zum Arzt geschleppt und die Blutergebnisse zeigten es: die Zunahme macht ihn krank. Nun kann ich an sein Gewissen und seine Verantwortung (wir haben auch Kinder) appellieren das er zumindest nicht weiter zunimmt. Und endlich anfängt was für sich zu tun. Zweimal in der Woche läuft er jetzt und statt Chips bekommt er abends Karotten zum knabbern. Ich habe also auch meinen Mann indirekt gesagt das es so nicht weitergehen kann, er muss wieder mehr auf sich achten, so wie ich es auch tue. Und ich werde nicht zu sehen wie er weiter fleissig zunimmt.Und ich sag dir ganz ehrlich : würde mein Mann sonsein wie du, würde er auch eines Tages alleine dastehen.

        Also, ihr seit ja alle sehr nett. Ich kann da nur den Kopf schütteln.

        Stellt euch mal vor eine Frau hätte hier ins Forum geschrieben, seit der Geburt wiege sie 30 kg mehr, und ihr würde Mann sagen sie sei der totale Abtörner. Er hätte der Frau dann auch gesagt, er hole sich den Sex wohl bald woanders, wenn sich nicht bald den Arsch hoch bekommt und neben Kinderbetreuung endlich abnimmt.

        Wärt ihr dann auch der Meinung, er wäre konsequent und richtig. Ihr steckt in Niemandes Haut, und ihr wisst nicht, wie sich bei den Menschen Zuhause darstellt. Nur mal so eine Geschichte, bei der ich natürlich auch nicht weiß ob sie wahr ist: Er hat mit der Geburt der Kinder das rauchen aufgegeben, und hat deswegen zu genommen. Er geht von 8:00 bis 16:00 Uhr arbeiten und übernimmt dann die Kinder, damit der Ehepartner auch Zeit für sich hat. damit dann noch etwas Zeit für die Familie ist, geht er Abends nichzt ins nochmal ins Gym sondern bleibt zuhause und widmet sich Frau und Kindern.

        Kurzer Gedanken am Schluß: Wie in Guten so in schlechten Zeiten oder gilt das nur für den Mann.

        • (10) 06.04.16 - 19:06

          Ja der würde ich das gleiche sagen warum auch nicht?!?
          Das sollte doch im eigenen Interesse sein!?
          Und ja abnehmen ist schwer aber möglich wenn man nur will...

          Es geht ja nicht um ein bisschen speck ansetzen sondern das es so massiv ist das kein sex mehr möglich ist.

          Hallo? 2 jahre getrennt schlafen #kratz keinen sex #kratz da gibt es doch gar keine guten Zeiten mehr!!

          (11) 06.04.16 - 22:00

          "Stellt euch mal vor eine Frau hätte hier ins Forum geschrieben."

          ...dann hätte sie genau dieselben Antworten bekommen! #augen

          (12) 07.04.16 - 10:09

          Die Antworten wären genauso ausgefallen.

          Nur - die Frau hätte die besseren Argumente für ihre entglittene Figur: sie hat Kinder geboren, wärend du dir -(ich nehme an du bist der schwarze "Superdepp")-, den Speck aus reiner Lustwandelei angefressen hast.

          Und du kannst nicht von deiner Frau erwarten, dass sie ihr Leben aufgibt, nur weil du deinen Hintern nicht hoch bekommst.

          • (13) 18.05.16 - 15:01

            Nö, muss dich enttäuschen, kenne den noch nicht mal. Ich sehe seit der Hochzeit mit meiner Frau immer gleich aus. Nicht wirklich schlank aber auch nicht Dick. Das letzte mal t-Shrit Sex hatte ich mit 14 oder 15, was aber nicht an meinem Aussehen lag.

            Aber lustig, dass du sowas unterstellst, nur weil man mal nicht der Meinung ist wie die Majorität. Noch was ist es in Ordnung Menschen zu diskriminieren und zu beleidigen, nur weil sie deiner Meinung nicht dem Schönheitsideal entsprechen. Ich bin der Mann einer Frau die nach der Geburt der Kinder 25 Kg abgenommen hat (95-70), und ich habe sie immer geliebt.Ich sehe wie schwierig das ist und welche Arbeit dahinter steckt, aber es ich finde es sehr bedenklich, dass es im zur Zeit annehmbar ist über Übergewichtige Menschen einfach so ein Urteil zu bilden.

            ich gebe dir gerne mal ein ähnliches Beispiel, damit du siehst wie unsinnig deine und ähnliche Behauptungen sind. Eine Frisörin verdient etwas unter 1000 € im Monat und wird aus eigener Kraft wohl nicht wirklich im Leben zu den Besserverdienden gehören, darf sich jetzt irgendjemand hinstellen und ihr vorwerfen, das sie in der Schule nur Lustgewandelt ist, weil sonst hätte sie Abitur und könnte nach einem Studium 4000 € im Monat verdienen. Hm, wenn das alles immer nur so einfach wäre. Die Gewichtsforschung ist nicht so weit wie sie es uns gerne glaubend macht. es gibt verschiedene Körperbaus und daran wird auch das in Mode gekommene Dissen der Übergewichtigen nicht ändern.

      Hallo

      <<<seit letztem August kommt eine Ernährungsberaterin zu uns nach hause. Aber es ist ja auch nicht einfach abzunehmen.... mit 42 Jahren schon gar nicht. <<<<

      Du hast also einen Ernährungsplan bekommen.Super.
      Hältst du dich denn an die Vorgaben?
      Warum soll abnehmen mit 42 nicht einfach sein:Ein leerer Sack steht nicht.#aha

      Ich geh mal davon aus, du wurdest bereits ärztlich gecheckt , sonst hättest du ja keine Schlafmaske?!

      Hast du mal über einen längeren Zeitpunkt aufgeschrieben was du zu dir nimmst ?
      Was kompensierst du mit dem Essen?
      Sind alle Leute die wenig Zeit für sich haben übergewichtig? Jetzt wirst du auch noch beleidigend.
      Das ist wirklich nicht akzeptabel.

      Was sagt denn die Ernährungsberaterin ?

      Sorry, auch ich verstehe den Zusammenhang zwischen KInder, Zeit und Übergewicht nicht-

      da geht es ums WOLLEN. Wer will, der kann (außer bei einigen Krankheiten)
      Es ging ja wohl nie darum, dass du schlank, wie ein Elf wirst, oder???

      Wir haben 4 Kinder, ich habe immer gearbeitet und komplett die Kinder, Haus usw alleine gemanegt.Mein Mann arbeitet von 8-20 Uhr oder mehr. Er hat eigentlich wirkliuch keine Zeit, fährt aber seit Jahren mehrmals die Woche mit Rad zur Arbeit (36 Kilometer!!!!)
      WEIL er es will!!

      Trotzdem habe ich jeden Tag Sport gemacht-mit den Kindern, oder wärend sie dabei waren und das mache ich Heute noch so. Ich bin mit Baby im Kiwa gelaufen, hatte Baby im Tuch auf dem Ergometer im Arm, mit zu Kursen genommen usw.

      Jetzt sind die Kids zwar größer (5,8,11,14), aber ich arbeite auch mehr 25 Stunden morgens und noch abende. Die Kinder kommen mit mir nach Hause und nach dem Essen setzte ich mich erstmal aufs Ergometer, dabei machen die Kids Hausaufgabe.

      Es ist sehr anstrengend, aber von nichts, kommt nichts und das WICHTIGSTE:

      Ich mache das für mich, weil ich es will.

      Du willst eigentlich gar nicht und deswegen klappt es nicht!

      Bei dir wäre für dich doch alles Ok, wenn da deine Frau nicht wäre, oder?

      Alles Gute, Sportskanone

Top Diskussionen anzeigen