Verständnis haben?!

    • (1) 06.04.16 - 08:16
      eigentlich nicht mehr

      Hallo!
      Wir sind seit 12 Jahren ein Paar 10 davon verheiratet. Wir haben recht turbulente 2 Jahre hinter uns.
      Ich denke wir haben uns zu viel zugemutet mit Job, Kind und komplette Renovierung eines alten Hauses.
      Aber wir haben es gemeistert haben viel geredet und ausgebügelt was davor schon in Schieflage war. Jetzt ist wieder Zeit für ein Hobby, ich hab mein Mann dazu ermutigt. Weil ich kein Problem damit hab wenn er ein oder zwei Mal die Woche abends weg ist.
      Womit ich ein Problem hab und wofür mir echt das Verständnis fehlt ist die Tatsache das er von 10 mal weg gehen gefühlte 12 mal betrunken heim kommt und dann über der Kloschüssel hängt!

      Tatsächlich waren es 8 mal.

      Meine Therapeutin meinte er sei unzufrieden mit irgendetwas.

      So weit mir noch nachvollziehbar aber Verständnis kann ich dafür keines mehr aufbringen.

      Danke fürs lesen das musste ich mal loswerden

            • (5) 06.04.16 - 13:50
              eigentlich nicht mehr

              Die ersten paar Mal hatte ich nichts gesagt. Weil ich auf learning by doing gehofft hab. Die letzten 3 Mal waren seine Antworten sehr kreativ, von es waren nur drei Bier er weiss gar nicht über er hat den Schnaps nicht vertragen und er glaubt er bekommt eine Erkältung.
              Ich bin echt am Ende mit meiner Geduld!

      Du kennst doch deinen Mann lange genug.

      Hat er schon immer Probleme mit Alkohol gehabt oder sind es jetzt seit langem wirklich nur diese 8 mal?

      Bei letzterem: Ich kann mir schon vorstellen, dass man nachdem man sich eine lange Zeit immer zurückgenommen hat, viel gearbeitet hat, ständig mit Familie und Haus beschäftigt war, auch die neue Freiheit genießt und dabei über die Stränge schlägt und den Blick fürs richtige Maß verliert. Gerade weil man das lange nicht mehr hatte, nicht mehr richtig abschätzen kann, was man verträgt. So eine Art Midlife-crisis...;-)

      Aber ich kann dich natürlich total verstehen, das würde mich auch nerven ohne Ende.

      Aber ich vermute, dass es deinem Mann auch etwas peinlich ist neuerdings ständig über der Kloschüssel zu hängen. Ich würde darauf bauen, dass er so klug ist, dies nicht zur Gewohnheit werden zu lassen und von alleine das richtige Maß zum Feiern findet.
      Wen er bislange keiner war der ständig besoffen heimkommt, wird er das jetzt auch nicht werden.

      Hast du eigentlich ein Hobby und oder nimmst dir zum Ausgleich ein, zwei freie Abende pro Woche?

      • (8) 06.04.16 - 13:27
        eigentlich nicht mehr

        Klar kenn ich ihn nur die Seite an ihm nicht.

        Wir hatten auf der Baustelle auch immer Bier da. Da hat er auch seine 3 getrunken und es war ok. Vor allem musste er da nicht fahren.

        Ich versteh auch das er sein Spass braucht und eigentlich hatte ich auch auf die von dir beschworene Einsicht gehofft. Aber schon nach dem vierten oder fünften Mal, spätestens!

        Klar hab ich auch meinen freien Abend. Und wir gehen auch gemeinsam weg

Top Diskussionen anzeigen