Verzweiflung .. Muss mich ausheulen

    • (1) 07.04.16 - 17:56

      Hallo,

      Folgende Geschichte: mein Mann und ich kennen uns seit 8 Jahren. Wir sind aber erst seit letztem Jahr zusammen und haben dieses Jahr geheiratet. Die schnelle Hochzeit hatten wir als richtig angenommen da wir eh heiraten wollten und im Mai unser erstes Kind kommt. Jetzt ist es so, dass seit wir verheiratet sind jeden tag grauenvolle Briefe eintreffen. Irgendwelche schulden bei stromanbietern, strafbefehle und heute sogar ein Beschluss in der Zwangsvollstreckung. Alle gegen meinen Mann. Wir kommen bis heute schon auf eine Summe von 3000 Euro. Diese stemmt mein Mann in raten ab. Jetzt ist mein Mann auch noch vorgestern arbeitslos geworden und da ich bis August noch super verdiene bekommt er nichts vom Amt. Ab August bekomme ich nur Elterngeld und Kindergeld in Höhe von 700 Euro. Diese decken gerade mal meine laufenden Kosten. Ich weiss einfach nicht mehr wie wir den Mist meines Mannes stemmen sollen und ehrlich gesagt bereue ich die Hochzeit. Wer findet gerne im nacjinhein raus das der Mann schulden hat und schwarzgefahren ist ... Was würdet ihr tun ?

          • Weil ich 1800 netto derzeit noch verdiene und als Ehefrau bin ich wohl verpflichtet für ihn aufzukommen bei so einem Gehalt

            Wer erzählt denn solch einen Unsinn? Arbeitslosengeld 1 erhält jeder, der die Anwartschaft erfüllt hat, arbeitslos ist und sich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet hat.

            Willst du uns hier einen Bären aufbinden mit deiner Story, die sämtliche Klischees erfüllt einer Trash-TV Sendung am Nachmittag? Dann recherchiere doch bitte vorher besser.

              • Ich tippe hier eher auf einen Fake eines Frischlings. Mir ist das zu dick aufgetragen. Ein Jahr zusammen, gerade geheiratet, Kind unterwegs und jetzt Arbeitslosigkeit (zum 5. April??? Was ist das überhaupt für ein Termin? Da müsste er ja schon fristlos gekündigt worden sein) und zudem noch merkwürdige Schulden, die plötzlich auftauchen.

                Und dann die angebliche Ahnungslosigkeit der TE über Alg 1 und die Höhe des Elterngeldes bei ihrem Gehalt. Alles sehr suspekt, finde ich.

            Meine Mutter meinte das. Die meinte wir brauchen erst garnicht zum Amt gehen weil die eh sagen ich bin verpflichtet.

            • Aha.....ihr seid die Familie der Ahnungslosen, ja???

              Mama und du habt keine Ahnung vom Erwerbsleben und dein Angetrauter wusste nicht, dass Schwarzfahren verboten ist. Ja, ist klar. Der Kontrolleur wird ihm die 60 € (so viel kostet es bei uns) auch nur zum Spaß abgeknöpft haben und deinem Gatten selbstverständlich nicht mitgeteilt haben, dass es nicht erlaubt ist, ohne gültigen Fahrschein zu fahren. Wem willst du das erzählen?

              • Leider erzählt er mir das. Er sagt er hat den bon in der bahn bekommen und hat gedacht die würden den aber schriftlich noch eine Rechnung schicken und deshalb hat der den bon weggeworfen. Mir selber hat er sogar immer erzählt das er ein MonatsTicket hat. Bis letzten Monat haben wir noch nicht zusammen gewohnt. Das heisst er hat scheinbar sämtliche Mahnungen weggeworfen. Jetzt wo wir zusammen wohnen sehe ich die Post ja die kommt. Was das angeht lügt er scheinbar ohne ende. Ich selber habe es ja nie kontrolliert..Man kontrolliert ja nicht ob der verlobt ein Ticket hat oder was für Post er bekommt.

                • Soso....wie alt bist du denn?

                  Bei uns wird sofort kassiert. Hat man den Betrag für die Strafe nicht bar dabei, bekommt man ein schönes, großes Blatt Papier mit allen Angaben, wohin man und bis wann man die Strafe zu bezahlen hat. Da gibt es nichts misszuverstehen. Ist dein Mann irgendwie geistig eingeschränkt?

                  Bei deiner Geschichte stimmt doch hinten und vorne nichts. Du bekommst dein Kind angeblich im Mai und verdienst noch bis August sehr gut. Danach bekommst du Elterngeld, das in der Höhe auch nicht stimmen kann.

                  • Bis Ende Juli verdiene ich gut wegen dem mutterschaftsgeld meinte ich. Und 700 Euro weil man nur 60 % bekommt und das auf 2 Jahre gesplittet. Einer muss ja zu hause bleiben bis das Kind in den Kindergarten kommt. Und scheinbar hält er mich für geistig eingeschränkt denn leider Tischt er mir diese Geschichten auf was das schwarzfahren angeht...

Top Diskussionen anzeigen