Wie kann ich wieder vertauen?

    • (1) 08.04.16 - 12:09

      Hallo zusammen,
      ich muss mir mal was von der Seele schreiben:
      Vor 1,5 Jahren habe ich an der Arbeit einen Mann kennengelernt, nenen wir ihn F.
      Und habe mich in ihn verliebt. Je mehr ich ihn kennenlernte desto mehr merke ich, dass er der Mann ist nach dem ich "immer gesucht" hatte. Wir waren darmals beide in einer Beziehung. Und arbeitenten an einem Projekt. Ich werte mich lange gegen die Gefühle. Weil ich ja vergeben war und er auch. Irgendwann ging es nicht mehr. Ich entschied mich meine Beziehung zu beenden und den Kontakt zu meinem Kollegen F erstmal abzubrechen auch um mich auch nicht in seine Beziehung zu drängen. Und später zu versuchen eine Freundschaft zu ihm aufzubauen. Da mir wirklich sehr viel an ihm als Mensch liegt.

      Ich sprach mit einer Kollegin und meinem Chef, ob ich aus dem Projekt aussteigen könne (angeblich aus Zeitmangel und weil die Kollegin eh schon länger mehr in dem Projekt machen wollte)
      An dem Tag als ich F sagen wollte, dass wir nicht zusammen arbeiten werden. Gestand er mir seine Liebe. Ernsthaft er sagte "ich glaube, ich liebe dich"
      Wir küssten uns, es war der Hammer. Er wollte auch Sex aber ich blockte es ab, da ich ein extrem schlechtes Gewissen bekam, weil wir beide noch in einer Beziehung waren.

      Ich trennte mich am nächste Tag von meinem Ex.

      Mit F begann dann ein hin und her, wir trafen uns ein paar Mal. In den Gesprächen sagte er immer, das er mich liebe mit mir zusammen sein wolle und seine Beziehung beenden wolle, angeblich hätte er schon länger über Trennung nachgedacht.
      Er küsste mich dann auch immer.
      Am nächsten Tag kam dann meist eine Nachricht, dass er es mit der Ex noch mal probieren wolle.

      Nach drei Wochen habe ich ihm nach einem längeren Gespräch, in dem er wieder sagte er trenne sich gesagt, dass ich auf das hin und her keinen Lust mehr habe.

      Er rief mich an dem Abend an und sagte, dass er sich entgültig getrennt hätte und jetzt zu seinen Eltern er mal ziehen würde.

      Auf sein Bitten trafen wir uns am übernächsten Tag und hatten wahnsinnigen Sex. Von dem Tag an sahen wir uns fast täglich, privat es war wunderschön, verliebe Gespräche, stundenlanges Kuschlen und toller Sex.

      Nach einer Woche sage er mir, dass wir für ihn jetzt ein Paar seinen. Mir ging das alles recht schnell. Ein paar Tage später habe ich ihn dann gefragt wo wir für ihn stehen. Ich sagte auch, dass ich es verstehen können wenn er noch Zeit braucht. Er sagte, er liebe mich, für ihn sei alles geklärt und wir ständen am Anfang einer langjährigen Beziehung.
      Trotzdem schien er noch viel über die Trennung nachzudenken.

      Wir planten für Dezember einen kurzen Urlaub. In der Woche davor zog er bei seiner Ex richtig aus.

      Angeblich traf er sich in den 2 Monaten zwischen der Trennung und dem Auszug nur drei mal mit ihr um Formalitäten zu klären.

      Der Urlaub war super schön und danach wurde es immer besser zwischen uns.

      Vor drei Wochen hat er ein paar Sachen von seiner Ex gefunden die er ihr wieder geben wollte. Das wurde zu einem richtigen Drama. Was mich stutzig machte, schließlich waren sie schon 7 Monate getrennt, dachte ich.

      Also hagte ich nach. und dann gab er zu, dass er sich erst zwei Wochen vor unserem Urlaub richtig von seiner Ex getrennt hatte. Vorher ging das ziemlich hin und her. Sie hatten auch noch mal Sex seit wir! zusammen waren. was er angeblich sofort beräut hat. Angeblich hätte in den zwei Monaten in den wir schon zusammen waren nur mit ihr noch Kontakt gehalten, weil sie gedroht hätte sich umzubringen, wenn er geht.

      Mich hat das total getroffen, und das Vertrauen zu ihm hat einen starken Knaks bekommen.
      Jetzt habe ich etwas dummes getan, ich habe in sein Handy geschaut: Und der Chat-Verlauf mit seiner Ex stellte die Situation etwas anderes dar. Die beiden hatten in unseren ersten 2 Monaten noch sehr viel Kontakt: Waren gemeinsam beim Sport, essen oder im Kino oder haben viel und lange telefoniert. Der Kontakt ging oft von ihm aus und er hat ihr geschrieben, das er sie vermisst, das er gern bei ihr wäre etc. Sie schreibt mehr Mals, dass sie keine Lust auf Spielchen mehr hat und nicht versteht warum er! wenn er doch eine andere lieben würde immer wieder ankäme.

      Er solle ihr endlich ehrlich in Gesicht sagen, das es aus wäre. Sein Verhalten wäre gemein.
      Er bittete dann immer um Zeit, schreibt dass sie sich keine Sorgen machen soll. Er machte ihr immer wieder Hoffnung und sie bittet ihn! auch mehrmals um eine zweite Chance.

      Wie soll ich damit umgehen?
      Von allen anderen Eigenschaften her ist er "der" eine alles andere passt so perfekt
      Aber es verletzt mich so sehr, dass er mich angelogen und betrogen hat....
      Außerdem verlieren seine liebes Schwüre für mich komplett an Wert. Da sie ja nicht so gemeint waren, oder doch... Danke fürs lesen!!!..

      • (2) 08.04.16 - 12:26

        erstmal #liebdrueck aufstehen,Krone richten und weiter gehen.....

        zum zweiten...einem Kerl der mich so verarscht hätte wollte ich gar nicht mehr vertrauen....der wäre für mich Geschichte...acuh wenn es erstmal weh tut.

        Alles Gute für Dich

        (3) 08.04.16 - 12:38

        nun, wenn dir das schon nicht reicht dich zu trennen, dann benutze ich mal meine wahrsagerkugel und die sagt, dass du ihm letzlich jeden mist den er dir verklickert glauben wirst und dir schnellstmöglichst ein kind machen lässt, dass aber natürlich ein unfall sein wird.die nächsten jahre verbringst du dann immer in der hoffnung wieder so glücklich zu werden wie du mal warst....

        wer so lügt dem kann man nicht vertrauen, das ist ein charakterzug der zieht sich überall durch und vergeht auch nicht.

        das gelogen wird bei einer trennung ist völlig normal, gerade wenn es eine andere gibt.aber diese tour, auf diese art, nein, da nehme ich dir jede hoffnung....

        abgesehen davon, wirst du so oder so nur ein lückenfüller sein bis das er weiß was und wem er möchte und das wird letzlich weder du noch seine ex sein.

        • (4) 08.04.16 - 13:26
          mussnicht....

          abgesehen davon, wirst du so oder so nur ein lückenfüller sein bis das er weiß was und wem er möchte und das wird letzlich weder du noch seine ex sein.

          --------------------------------------

          Meine Freundin hat ihren Mann genauso kennengelernt, er lebte mit einer anderen zusammen, am Ende mehr aus Bequemlichkeit denn großer Liebe, man verstand sich ja gut.
          Dann hat er meine Freundin kennengelernt und es gab quasi auch eine 3 monatige Überschneidung, allerdings offen kommuniziert...das ist jetzt 8 Jahre her und seit 4 Jahren sind sie verheiratet und haben Familie gegründet.

      (5) 08.04.16 - 13:23

      Da wollte er sich wohl die Ex solange warm halten, bis es sicher ist, dass es mit euch was wird, denn sonst hätte er ja direkt ohne Frau dagestanden, wenn es mit beiden Frauen in die Brüche gegangen wäre.

      Haben die denn immer noch Kontakt oder ist jetzt seit Dezember 2015 kein Kontakt mehr, also quasi seit Eurem Urlaub?
      Ich hab die zeitliche Abfolge nicht ganz verstanden: Also Oktober 2014 kennengelernt und dann war er bis November 2015 mit der Ex zusammen und mit Dir auch?

      • Wir haben uns im November 2014 kennengelernt, durch die Arbeit. Seit Oktober 2015 haben wir was miteinander. Seit unserem Urlaub mitte Dezember hat er mit seiner Ex so gut wie keinen Kontakt, vielleicht 3,4 Nachrichten in der Zeit nur Formalitäten. Vor drei Wochen hat sie ihm geschrieben, dass sie gar keinen Kontakt mehr will, nach allem, und Sachen nur noch über eine Freundin ausgetauscht werden.

        Er hatte ein sicherlich schlechtes Gewissen gegenüber mir und hat mich gebeten, unserer Beziehung nicht aufzugeben.

        Ich kann ihn irgendwie verstehen, ich stand auch mal zwischen zwei Männer. Und da lief ne zeitlang mit beiden was. Aber ich habe keinem erzählt, dass ich ihn liebe oder mit ihm zusammen bin und ich war 16. Und ich schäme mich sehr für mein Verhalten damals. Ich habe mich dann auch für den neuen entschieden, war ihm immer treu und würde sagen er war meine große Liebe.

    Ich glaube, dass er Gefühle für dich hat. Allerdings gab (gibt?) es auch eine starke Bindung zu seiner Ex. Im Ergebnis wäre ich auch wahnsinnig enttäuscht. Es ist manchmal besser, nicht alles zu wissen. Wie kann man damit umgehen? Meines Erachtens, in dem man redet, redet, redet. Am besten ohne Vorwürfe.

    Ihr passt in vielen Bereichen zusammen. Deshalb würde ich es mit absoluter Offenheit noch probieren. Das heißt auch, dass du ihm sagst, dass du den schriftlichen Kontakt kennst. Dass er Gefühle zu seiner Ex hatte, kann er und du nicht leugnen. Jedoch sind derartige Gefühle nicht absolut unverständlich. Letztlich hat er den Ausstieg aus der Beziehung dann doch durchgezogen. Wenngleich auch verletztend für alle Seiten.

    LG

    Danke für die Nachrichten.
    Für mich steht es auf der Kippe. Ich werde noch mal ein Gespräch suchen. Und ihm klar sagen, dass ich ab jetzt einen komplett offen und ehrlichen Umgang erwarte. Mal schauen, er muss beruflich eh in 2-3Monten in eine andere Stadt und ich bin arg skeptisch ob unter den Voraussetzungen eine Fernbeziehen klappen kann

Top Diskussionen anzeigen