Gedanken an expartner trotz Ehemann

    • (1) 17.04.16 - 01:15
      Es ist spät

      Ach Mann...
      Wurde heute von einem Ex angeschrieben. Er wollte mir nur mitteilen, dass er endlich Anwalt ist und fragte gleich warum wir nicht mehr bei Facebook befreundet sind. Zensur?

      Nein mit ihm bin ich im reinen. Würde mich sogar über eine Freundschaft freuen, wobei mir das meinem Mann gegenüber komisch vorkäme. Wir haben selbst kaum Zeit füreinander wegen Arbeit und Kind. Ich war halt früher mehr mit Männern als mit Frauen befreundet, das fehlt mir heute.

      So, dieser Ex hat mich eigentlich erst auf einen anderen Ex gebracht. Diese Geschichte ist nicht ganz glatt ausgegangen. Das letzte was er mir gesagt hat, dass ich die eine für ihn bin.

      9 Monate später wurde er Vater. Mit einer Frau von der er sich schon trennen wollte. Ich wollte überhaupt nicht seine eine sein. Er hat mich an diesem Abend nach Hause gebracht und meinen Kopf gehalten mir tief in die Augen geschaut und mich geküsst. (Ich war damals Single)

      Letztes Jahr hab ich ihn dann 2x durch Zufall mit seinem Sohn getroffen. Ich war auch mit meinem Sohn unterwegs. Ich wusste nicht wie ich reagieren soll und hab nichts gesagt und ihn ignoriert. Wir leben in einer Großstadt.
      Hab seinen Namen gegooglet und direkt ein Foto mit Link zu seiner firmenwebsite gefunden. Ich dachte echt kurz, ich weiß warum ich dich geliebt habe.
      Bevor wir uns zufällig getroffen haben, hatte er mich auch bei Facebook angeschrieben. Ich hab nicht reagiert.

      Ich liebe meinen Mann, unsere Beziehung ist auch sehr stark. Wir kannten uns vorher auch schon 5 Jahre freundschaftlich.

      Würde gerne Kontakt zu meinen exen haben ohne mich schlecht zu fühlen. Ich möchte ja nichts mit ihnen anfangen. Mein Mann ist eigentlich total entspannt. Aber ich fände es auch komisch, wenn er sich mit einer anderen Frau zum Kaffee treffen würde. Wobei es bei ihm keine Ex gibt und ich bin mir ziemlich sicher, dass er kein Interesse an einer tiefgründigen Unterhaltung hat.
      Irgendwas sagt mir, dass dieses Buch noch mehr Kapitel hat.

      Was soll ich machen falls wir uns wieder zufällig treffen? Seinen Facebook Account hat er gelöscht. Ich kann ihn gar nicht kontaktieren.

      • Hallo!

        Ich bin jemand, der nicht die Meinung teilt: Ex ist Ex.

        Wenn es eine gemeinsame Verbindung gibt (das kann ja in Form von einem gemeinsamen Kind, einem gemeinsam angeschafften Tier oder einfach vielen gemeinsamen schönen Erinnerungen sein) sehe ich kein Problem in einer Bekanntschaft oder auch Freundschaft, solange jeder dazu steht, wo er hingehört.

        In meinem Fall bin ich noch mit dem Vater meiner Tochter verbunden, sowie mit einem langjährigen Partner, der einen sehr hohen Stellenwert in dem Leben meiner Tochter hat.
        Mit einem meiner weiteren Expartner habe ich noch telefonischen Kontakt.,Diese Beziehung ging zwar unschön auseinander,,aber nach ein paar Jahren Abstand hatten wir uns plötzlich auf kollegialer Ebene wieder etwas zu sagen. Ganz ohne Absichten.

        Mein Partner vertraut mir und steht dahinter. Ich kann aber nicht ausschließen, dass sein Kopfkino manchmal anspringt. Er selbst hat außer eine Ex, die mal zum Geburtstag gratuliert, keine so tiefen Bindungen gehabt, die es seiner Meinung nach lohnt, aufrecht zu erhalten.

        Also mein Kopfkino ist auf Standby ;-)

        Liebe Grüße
        Simone

        • (3) 17.04.16 - 23:29

          Danke! Genau so fühle ich auch. Die Verbindung bleibt. Der erste, also der der mich gestern angetextet hat, ist ein von Grund auf ehrlicher und netter Mensch. Ich bin mit meinem Mann und unserem Leben zufrieden. Diese Partner haben mir einfach etwas bedeutet.

          Es sind ja nur Gedanken. Den anderen werde ich ja wahrscheinlich eh nicht sehen.

      Wenn Du es komisch fändest, wenn Dein Mann zu seinen Exen Kontakt hätte, bitte, warum legst Du dann bei Dir andere Maßstäbe an?
      Ich halte überhaupt nichts davon, weiter mit Expartnern zu kommunizieren, außer man hat ein Kind zusammen, das ist natürlich ganz was anderes.
      Aber ansonsten - es kommt nichts Gescheites dabei heraus, das ist meine persönliche Auffassung. Es ist ja soooo leicht, die frühere Beziehung evtl. zu idealisieren, wenn beim derzeitigen Partner mal was schiefläuft - und dann? Ist der Ex dann der Tröster, derjenige, auf den man ja notfalls zurückgreifen kann? Ich formuliere es absichtlich überspitzt.

      Wenn bei mir eine Beziehung vorbei war, dann war sie vorbei. Habe ich einen Ex zufällig bei einer Veranstaltung getroffen, hat man sich gegrüßt und ein kurzes "geht's dir gut?" oder ähnliches - und fertig. Und das war auch gut so. Man muss keine Probleme züchten.....
      LG Moni

    • (5) 17.04.16 - 11:52

      --------------Würde gerne Kontakt zu meinen exen haben ohne mich schlecht zu fühlen---

      Für was?

      ----Ich liebe meinen Mann, unsere Beziehung ist auch sehr stark---

      Und jetzt frage ich mich erstrecht, was das soll, was Du da machst.

      Wie definierst du denn "Freundschaft" in dem Zusammenhang?

      Bedeutet es Treffen, Ausgehen etc. oder gelegentlicher Austausch von Neuigkeiten via soziale Netzwerke, wie bei dem Anwalt-Ex? Es klingt so, als würdest du dich treffen wollen, wenn du anführtst, dass du andererseits jetzt wenig Zeit mit deinem Mann hast.

      Fehlen dir denn Freundinnen? Hast du jetzt niemanden, mit dem du dich sonst austauschen und treffen kannst? Ich finde es merkwürdig, dafür nun gerade die Exfreunde zu bemühen. Zumal offensichtlich keiner wirklich deutlich gemacht hat, dass er das mit/von dir wünscht außer Austausch von Nachrichten. Oder hat einer der beiden dich explizit eingeladen und um Treffen gebeten.

      Bei dem zweiten verstehe ich nicht, was dich mit ihm verbindet und warum du nun gerade mit ihm eine Freundschaft pflegen willst. Er säußelt dir die Ohren voll und hat derweil DIE eine offensichtlich in petto, mit der er gleich darauf ein Kind bekommt. Klingt als potentieller Partner nicht verlockend und als guter Freund auch nicht. Es klingt so, als hättet ihr eine Affäre gehabt, wenn er sich nur trennen WOLLTE, es aber nicht getan hat und dich in die Wüste schickte. Und wenn er dich jetzt anschreibt, besteht die Möglichkeit, dass er an alte Zeiten anknüpfen möchte. Warum solltest du das wollen, wenn du mit deinem Mann glücklich bist. Zumal du nicht wollen würdest, wenn dein Mann sich so verhält. Also ist die Überlegung dich absolet, denke ich.

Top Diskussionen anzeigen