Handykonsum - ratlos.

    • (1) 17.04.16 - 06:54

      Guten Morgen,

      mein Mann hängt nur am Handy.
      Er sagt er spielt mit den Kindern und dann hört man die rufen "Papa spielst du mit?", wenn er sie badet, beim essen, beim Spiele spielen und und und.
      Er geht aufs Klo und bleibt da locker 30 Minuten - natürlich mit Handy.
      Unsere Familienunternehmungen müssen wir nach Fußballspielen planen.
      Ich selbst bin Fußballfan, aber wenn man als Familie was macht reicht mir durchaus auch der Toralarm.
      Während er dann guckt hängt er wieder am Handy.
      Abends sitzt er zu 90% vor der XBOX und spielt Fifa oder guckt eben Fußball.
      Dann kommt er irgendwann ins Bett, ist natürlich Müde und pennt.
      Kein kuscheln, kein Sex.

      Er kriegt nichts um sich rum mit und ich meckern dann natürlich. Dann werde ich angemacht ich solle nicht immer rum Zicken.

      Angeblich schreibt er mit Fußballfreunden.
      Er wäre aber auch nicht das erste Mal wenn es mal wieder eine Frau wäre.

      Gestern sagte mein 4 Jähriger Sohn "Morgen fahren wir weg. Aber Papa guckt immer in sein Handy. Papa ist doof. Papa soll mit Mama kuscheln sonst heult Mama."
      Soviel zum Verständnis.

      Ich habe gesagt (mehrmals) dass das nicht geht.
      Er wollte mir anscheinend mit einem Filmabend entgegenkommen aber er saß am anderen Ende des Sofas an der Steckdose am schreiben und hat mit Kopfhörern die sprachnachrichten abgehört. Als er merkte das ich angepisst war hat er es weggelegt und wie kann es anders sein natürlich geschlafen.
      Ich bin ins Bett und er "Ich komme auch gleich", 20 Minuten später kommt er, legt sich hin und pennt.

      Ich weiß nicht mehr weiter.. :(

      • Hallo du!!

        Also das hört sich ja ziemlich bescheiden an... Ich kann dir sagen wie es bei mir war. Hatte so ziemlich das gleiche Problem (nur ohne Kinder) und zusätzlich noch das mein ex leider nicht einen Handschlag im Haushalt getan hat...
        Ich habe mich im Endeffekt nach zahlreichen (über Jahre geführten) Diskussionen nach 8 Jahren Beziehung getrennt und lebe heute mit meinem Mann mehr als glücklich (und ohne solche Probleme) zusammen.

        Ist für dich wahrscheinlich keine Option wegen der Kinder - aber es klingt so als ob er entweder ziemlich unreif (so war es in meinem Fall) oder einfach kein Interesse an einer Familie hätte...

        Kenne mehrerer solcher Problem Fälle und Ende vom Lied war immer die Trennung da keine Einigung zustande kam :-(

        Vielleicht ohne Vorwürfe und in ruhigem Ton fragen ob er kein Interesse an seinen Kindern und dir hat - vllt hilft das ja um einen Denkanstoß zu geben?!
        Hoffe ich bin dir nicht zu nahe getreten.

        Lieben Gruß

        • Vielen Dank für deine Antwort.
          Auch wir sind 8 Jahre zusammen und 6 Jahre Verheiratet. Die Kinder sind 4 Jahre.
          Wir haben uns bereits einmal getrennt und es war so schrecklich für die Jungs. Deswegen versuche ich alles um es wieder hinzukriegen.

          Ich habe öfter gefragt ob wir ihm nicht wichtig oder wichtiger sind. Die Antwort ist immer "Doch. Ich liebe euch." aber ändern tut sich nie was.

          Neulich wollte ich mit im Fußball im Bett auf dem Tablet gucken, weil es mir nicht so gut ging. Da hat er einen dermaßen Aufstand gemacht.
          Am Ende hat er alleine auf dem TV geguckt und ich lag alleine weinend im Bett.

          • Das tut mir schrecklich leid für dich - hast du dich damals getrennt oder er sich?!

            Vllt musst du einmal die Konsequenzen ziehen (quasi als Warnschuss)?!? Bei manchen Männern zieht das - nur die Frage ist ganz einfach ob du ihn liebst oder ob die liebe schon langsam erloschen ist (war bei mir halt der Fall).
            Irgendwann hat man einfach nicht mehr die Kraft und man dreht sich im Kreis...

            • 2014 hatte ich mich getrennt..Für einen Monat war das so.
              Ich hab wen kennengelernt, denn wenn man Zuhause nix mehr bekommt ist man ja nun mal offen für Andere die einem diese ganzen Gefühle schenken.
              Er hatte aber auch gleich ne Andere am Start.
              Aufjedenfall haben wir gesagt wir versuchen es nochmal und es ging circa 1 Jahr gut, dann hatte er wieder eine im Internet..

              Und Ja, ich liebe ihn, sehr sogar.
              Ich mache ihm immer wieder kleine Geschenke/ kleine Aufmerksamkeiten, aber reicht anscheinend nicht aus. :(

      Hallo!

      Eine Trennung ist für Kinder schlimm - aber es ist nur eine schlimme Phase. Wenn sich dann alles zurecht geschüttelt hat, die Betreuung und Berufstätigkeit gut organisiert sind, die Besuchszeiten beim Papa geklärt (wo er dann oft versucht, den Kindern wirklich was zu bieten statt nur rumzudaddeln,weil die Kinder sonst bald nicht mehr kommen wollen), die Kinder sich in der neuen Wohnung, der neuen Kita dem neuen Stadtteil gut eingelebt haben und die ersten Freunde gefunden haben, dann ist es nicht mehr schlimm.

      Dafür haben die Kinder dann die Chance, wirklich wertvolle Zeit mit ihrem Vater zu verbringen wenn sie bei ihm sind, und sie haben eine glückliche Mama, die auch mal lacht statt sie weinen oder schimpfen zu sehen.

      Du hast die Chance, einen neuen Partner zu finden, jemanden der Dir wirklich gut tut. Nicht auf Krampf nur um nicht alleine zu sein. aber es kann auch gut klappen.

      So wirst Du ja nicht glücklicher sondern nur immer unglücklicher, Dein mann will einfach nichts ändern. Und davon hat ja nun mal keiner was.

    • (7) 17.04.16 - 20:08

      Hier bei uns genauso

      13 Jahre verheiratet 2 Kinder

      Bei uns ist es das iPad

      Jede frei Minute ist er zuhause am spielen

      an Sex ist schon lange nicht mehr zu denken ...
      Aber das liegt wohl eher an seinem Alkoholkonsum

      Bin auf Wohnungssuche ... Ich kann und möchte nicht mehr ....
      Das geht schon Jahre so ... Und Gespräche gab es massig ... leider ohne Erfolg

    Was liebst du eigentlich an ihm? Ich verstehe es überhaupt nicht.

    Zusammengefasst ignoriert er dich UND die Kinder (soviel zum Thema "die Kinder leiden so bei einer Trennung), er macht dich traurig und bringt dich zum Weinen, alles ist wichtiger als ihr, es gibt keinen Sex und keine Nähe und er kommuniziert mit anderen Frauen, du hast dich bereits getrennt und es gab einen Rückfall nach einem Jahr......

    Ich sehe da nichts, was ein Bleiben deineseits rechtfertigt.

    Mir geht es ähnlich nur ich mag keinen Fussball... und mein Mann zockt beim Fussball spielen am Handy gelegentlich mit Geldeinsatz. Sagt aber er spielt nicht um Geld. Ich denke meiner ist Spielsüchtig gibt es aber nicht zu.

Top Diskussionen anzeigen