Die Krux mit der Eifersucht....

    • (1) 17.04.16 - 18:38
      Monogamie?!

      Ich, weiblich, 47, stand dem Konzept Monogamie schon immer skeptisch gegenüber und habe es in meinen bisherigen Beziehungen auch nie gelebt - auch nicht leben müssen, bevor Fragen nach Lug, Trug und Untreue auftauchen ;-). Meine Beziehungen waren allesamt "offen" - gegenseitig.

      Jetzt ist es aber so... dass bei mir erstmalig in meinem Leben der Blitz so richtig eingeschlagen hat. Selbst in gereiftem Alter kann ich sagen, dieser Mann ist meine große Liebe!

      Und plötzlich ist alles, aber auch wirklich alles, anders...
      Als wir uns kennenlernten habe wir natürlich über Monogamie usw gesprochen und waren uns bzgl Vorstellungen dahingehend einig...
      Viele Monate sind seither vergangen und ich gestehe, ich kann den Gedanken, dass er mit einer anderen Frau... nicht ertragen. Mir völlig wesensfremd.
      Ich merke auch leicht eifersüchtige Gedanken bei mir. Sie tendieren in Richtung Geiz. Dieser Mann, dieser Körper, dieser Sex - das soll keine andere haben :-) Natürlich sage ich ihm das nicht.

      Er sagt übrigens von sich aus, dass er gar kein Verlangen nach einer anderen Frau hat...

      Ich überlege, ob ich ihm "gestehen" soll, dass ich mir zwischen uns Beiden letztlich doch Treue wünschen würde. Fühle mich aber wie ein Prinzipienverräter einerseits, wankelmütig andererseits, und trotzdem... ach seufz! Die Gefühle die ich für ihn habe sind einfach so unglaublich stark...

      Was würdet ihr tun?

      • (2) 17.04.16 - 19:36
        Monogamie_ist_überholt

        Ich würde es einfach genießen. Wenn es so bleibt, dann ist es doch toll.

        Mit etwas sagen würdest Du ihn nur einengen, auch wenn er es gedanklich vielleicht gar nicht will.

        Ich würde es vielleicht so sagen, dass Du so starke Gefühle für ihn hast, dass Dir jegliches Intersse an anderen Männer verloren gegangen ist.
        Vielleicht sieht er es ja genauso.

        Er sagt übrigens von sich aus, dass er gar kein Verlangen nach einer anderen Frau hat
        ------

        DAS ist es doch, was du im Grunde möchtest, oder nicht? Und so lange er so empfindet, wird er sich mit großer Wahrscheinlichkeit daran halten.

        Was ist, wenn er nicht mehr so fühlt? Dann würden m. M. n. Worte auch nichts helfen. Ich denke, du weißt gut genug, dass sehr viele Monogamie befürworten und sich lediglich rund die Hälfte der Bevölkerung daran hält, wenn es kritisch wird. Verbote oder vorherhige Absprachen haben kaum jemanden von fremder Haut abgehalten.

        Vielleicht sagst du ihm auch, dass du so fühlst wie er. Würdest du denn wissen wollen, wenn er auf andere Lust hätte? Vielleicht solltet ihr hier eine Übereinkunft treffen - je nachdem wie du damit umgehen kannst/willst. Er sagt dir, wenn er andere Trifft oder eben nicht.

      • Klar würde ich mit ihm drüber reden. Wenn er kein Verlangen nach anderen Frauen hat, vielleicht freut er sich über eine offiziell monogame Partnerschaft? Warum sollte man das nicht ansprechen?

        Finde dich da auch keinen Prinzipienverräter. Erlaubt ist was beiden gefällt. Bisher hat dir eine offene Beziehung gefallen, jetzt würde dir Monogamie besser gefallen. Bisher hattest du ja auch immer Glück, dass dein jeweiliger Partner das gleiche wollte. Vielleicht bleibt es so :)

Top Diskussionen anzeigen