War das schon alles...

    • (1) 19.04.16 - 08:20

      Mein Partner und ich sind seit 7 Jahren zusammen.
      Wir haben ein gemeinsames Kind (ein Wunschkind)
      Doch seit das Kind da ist ist im sexleben flaute. Alle 3-4 Monate mal und wann dann auch nur auf mein drängen...
      Ich bin 36 und er 44... Er meinte das bei ihm die Lust nachgelassen hat und er es nicht mehr so oft braucht....
      Dafür fühle ich mich echt noch zu jung!!!

      Letztes Jahr wollten wir ein 2tes Kind. Leider hatte ich 3 fg in folge und jetzt ist noch alles viel schlimmer. Wenn wir sex haben dann kommt er nicht mal mehr zum Höhepunkt.
      Ich bin so enttäuscht und deprimiert.
      Ich schaffe es auch nicht mehr Verständnis zu zeigen.. Nach 3 Jahren resigniert man irgendwann... Ich weiß echt nicht wie es weiter gehen soll...

      Vielleicht hat er einen Testosteron-Mangel? Ich würde ihn zum Arzt schicken..-
      Aber wenn er auch nicht mehr zum Höhepunkt kommt- vielleicht steckt auch die Psyche dahinter, eventuell Angst vor einer weiteren Fehlgeburt?

      • Ich vermute auch die Psyche...

        Das ist wohl eine Sache die er selbst lösen muss mit einem Psychologen. Er kehrt solche Dinge gerne untern Tisch...

        Irgendwann kommt es aber wieder hoch.

        Ich selbst habe mir nach den fg psychische Hilfe geholt. Er hat es verdrängt...

    Hallo!

    Für mich klingt es eher so, als ob er extreme Angst vor noch einer Fehlgeburt hat. Angst, das nicht nochmal durchstehen zu können, Angst, dass Dir dabei was passiert, sowas in der Richtung.

    Vielleicht auch ein trauma davon, eine Geburt miterlebt zu haben, das ist ja nun nicht gerade "schön" mit all den Gerüchen und so weiter.

    Ich denke, er braucht da Hilfe, aber zwingen kannst Du ihn schlecht.

    • Ja da hast du wohl recht damit...

      Inzwischen haben sich die Gemüter etwas beruhigt. Er möchte es medizinisch vorab mal abklären lassen. Wenn da alles passt ev auch psychologische Hilfe in Anspruch nehmen

Top Diskussionen anzeigen