Ich kann nicht mehr...

    • (1) 19.04.16 - 08:31

      Hallo ihr Lieben.

      Es ist offensichtlich. Mein zukünftiger Mann betrügt mich.

      Zur Situation:
      Ich bin im Dezember ungeplant schwanger geworden. Das Thema Hochzeit stand sowieso im Raum und kurze Zeit später hat er mich auch mit Tränen in den Augen, vor meinen Eltern, einen Antrag gemacht. In 3 Wochen soll die Hochzeit sein. er ist 27 und ich 25.
      Vor etwa 3 Wochen habe ich ihn das erste mal erwischt, wie er mit einer anderen Frau gechattet hat. Relativ eindeutig - viel Dirty Talk. Ich habe ihm klar gemacht, dass ich das nicht will. Er hat sich entschuldigt und versprochen es nie mehr zu tun.
      Eine Woche später habe ich ihn wieder ertappt. Er hat es wieder zugegeben und versprochen es nicht mehr zu tun.

      Ich bin davon ausgegangen, dass er es jetzt lässt. Doch dann hatte ich wieder die Vermutung.

      Ja, er chattet wieder. Dies mal wollte ich aber wissen was sein Ziel ist. Ich habe mich mit fremden Foto und Namen auch in diesem Chat angemeldet und tja... er möchte sich mit meiner fiktiven Persönlichkeit zum Sex treffen. Er sagt er sei schon längere Zeit single und suche Spaß. Als ich fragte, ob er auch eine Beziehung sucht, sagte er "was kommt, das kommt".
      Wir haben uns sogar in 2 Tagen abends verabredet.

      Ich habe schon mit meiner Therapeutin gesprochen. Sie sagt, dass ihn das alles emotional überfordern würde, die neue ungeplante Vaterrolle, die große Verantwortung und der Druck alles richtig machen zu müssen.
      Deswegen suchte er sich wohl ein Ventil. Sie sagte auch, dass es gar nicht unüblich sei, dass Männer kurz vor so großen Veränderungen noch einmal auf die "Kacke hauen" müssen. Danach wären sie aber trotzdem treue und liebende Väter, sobald sie sehen, dass diese Verantwortung gar nicht so übermächtig ist.

      Er ist wirklich immer sehr liebevoll zu mir. Ja, kleinere Notlügen gehören bei ihm zum Programm, aber es war nie etwas Gravierendes dabei. Und jetzt dieser Schlag ins Gesicht. Er kümmert sich um mich, er sagt immer wieder, dass es für ihn selbstverständlich ist mir beizustehen, auch bei der Geburt des Kindes, dass er glücklich ist, er geht mit mir zur Kreissaalbesichtigung und zum Frauenarzt zur Vorsorge.

      Ich weiss nicht was ich tun soll.

      Soll ich ihn wieder auffliegen lassen und ihn vor die Tür setzen? Aber was wird aus dem Baby? Die Hochzeit? Ich liebe ihn doch...

      Soll ich es einfach ignorieren? darauf hoffen, dass es nur zeitweise ist und er danach wieder treu ist? so wie meine Therapeutin es sagt?

      Ich bin so ratlos.

      entschuldigt diese langen Text, Ich muss einfach mal das alles los werden und eure Meinungen hören.

      LG
      Jessi

      • Niemand besitzt eine Glaskugel. Was sagt ER denn, warum er das macht? Wenn er dich doch liebt und heiraten will?

        Könntest du damit leben, wenn er einfach so ist ? Sex und Liebe trennt? Liebe und Familie mit dir, Sex woanders?

        Wenn du erstmal verheiratet bist, hast du ihn am Bein. Alles was danach kommt, wird unschön und teuer.

        Ich würde ihn auffliegen lassen. Zum geplanten Date hingehen und dann Tacheles reden, die Hochzeit auf Eis legen.

        Natürlich ist das blöd, Gäste wieder ausladen usw....aber lieber einmal doof dastehen als die nächsten Jahre.

        Gruß Hezna #klee

        • Gehe mit Dir.

          Manche sind zur offenen Beziehung in der Lage, andere nicht.

          Bevor man sich mit jemandem einlässt, der einem vor der Hochzeit schon die Laterne vor den Po hängt und dies dermaßen unschön findet, daß es eine virtuelle Beschwerde wert ist, sollte man blasen.... - hüstel - nicht das was Ihr denkt, sondern zum Angriff.

          Nichts ist schlimmer als sich jahrelang darüber Gedanken machen zu müssen, mit wievielen Frauen man nachher wirklich im Bett ist, wenn dies vorher nicht geklärt ist.

          Und dann hat man den an der Backe #augen - als Vater des Kindes...... - und traut sich nicht, den in die Wüste zu schicken?.... #putz...

          hi..

          Ich weiss, dass niemand eine Glaskugel besitzt.
          Deswegen frage ich ja auch nur nach euren Meinungen.

          er konnte mir keine Erklärung liefern.... "aus Langeweile" und "einfach so" ..

          Aber durch dieses Fake-Profil konnte ich ja heraus finden, wieso er das macht....

      Guten Morgen,

      erst einmal möchte ich Dir sagen, dass mir das sehr leid tut, was Du durchmachst gerade. Ich würde hingehen und ihn auffliegen lassen. Den Schreck vergisst er im Leben nicht. Manchmal muss man vor Augen geführt bekommen, was man verliert, damit man wach wird.

      Und dann entscheide. Höre auf Dein Herz! Das Baby bekommst du auch alleine groß. Lass dich nicht drängen!

      Lg

      Hallo!

      Ich persönlich wäre sehr enttäuscht und würde vorerst sicherlich keine Hochzeit mehr wollen. Ich finde die Aussage von der Psychologin ja manche müssen halt davor nochmal richtig Gas geben scheiße. Angenommen ihr heiratet, das Baby ist da. Er gibt sich als liebenden Ehemann, fürsorglichen Vater nebenher muss er aber Dampf ablassen weil das Baby nachts schlecht schläft, die Frau vielleicht eine Zeit lang kein Bedürfnis hat mit ihm zu schlafen. Ich denke, die Gefahr ist groß, dass er da wieder mit anderen schreibt und sich mit denen treffen will. Einen Grund gibt es immer wenn es machen will. Glaub mir ich habe ähnliches durch. Zum Glück ohne Kind. Ende vom Lied. Scheidung. Er konnte es nicht lassen. Hat mich belogen und betrogen. Das hat mich viele Jahre meines Lebens gekostet. Heute würde ich nicht mehr so lange aushalten.

      Ich wünsch dir alles Gute.
      Gabi

    • Hallo,

      oje, was für eine schreckliche Situation für dich.

      Unter diesen Voraussetzungen würde ICH die Hochzeit ehrlich gesagt abblasen. Mir würde das "ja, ich will" im Hals stecken bleiben.
      Was deine Therapeutin gesagt hat, mag ja stimmen aber ich finde, er geht zu weit und scheint noch nicht reif für diesen Schritt zu sein.
      Gebt euch doch erstmal Zeit euch zu sortieren, warte ab, wie es mit dem Baby wird und schau' ob das Vertrauen in ihn zurück kommt.

      Alles Gute!

      wind.kind

      Hi,

      also erstmal tut mir Leid für dich, was du da jetzt mitmachen musst. Das wünscht man niemanden und schon gar nicht in der Schwangerschaft.

      Ich würde glaub ich auch hingehen und ihn auffliegen lassen. Und die Hochzeit absagen.
      Trennen kannst du dich recht einfach (wobei das mit Kind auch schon schwieriger ist) aber eine Scheidung ist finanziell nochmal eine andere Hausnummer, falls es doch so weiter gehen sollte.

      Also bei mir würde er ehrlich gesagt direkt rausfliegen, aber falls du ihm noch eine Chance geben willst, tu es bitte ohne Hochzeit. Schütz dich selbst.

      Alles Gute für dich und das Würmchen #klee

      LG

      Selbstverständlich würde ich keine Ehe eingehen, die auf Lügen und Betrug basiert.

      Ich bin überrascht, dass es da ernsthaft was zu überlegen gibt. Du wirst doch wohl nicht glauben, dass du das ernsthaft "ignorieren" kannst.. bist du dir selbst gar nichts wert?!?

      Sei froh, dass du ihm jetzt schon auf die Schliche gekommen bist und nicht erst nach der Hochzeit.
      Lass den Arsch auffliegen und heirate ihn bloß nicht!!

      Alles Gute!
      LG Claudi

      Hallo,
      manchmal frage ich mich echt, was da draußen für Vollpfosten rumlaufen? Wir leben hier doch nicht im Urwald? Tipp von mir: 1. Auffliegen lassen, 2. Hochzeit mit Begründung auf Seitensprung absagen, 3. Trennen, denn er wird es wieder tun, wenn du erstmal mit dem Baby vollzeit beschäftigt bist.

      Wieso muss man sich woanders den Kick holen, wenn man sich selbst überfordert fühlt und mit dem Leben nicht klarkommt? Er sollte mal anfangen sich selbst zu hinterfragen und sich nicht noch mehr Probleme durch sein Verhalten herbeiholen. Außerdem, würde ich mich fragen, ob du mit diesem Vertrauensbruch noch weiter mit ihm leben kannst und welches Vorbild dies für euer Kind sein soll? Ein Vater der lügt?

      Geh nochmal in dich, deine Therapeutin kannst du ja echt in der Pfeife rauchen, mit ihren mitteralterlichen Entschuldigungen für sein Verhalten, und hol dir Rat bei ProFamilia etc.
      Viel Kraft, denn die wirst du brauchen und eine schöne Geburt.
      Anja

      (11) 19.04.16 - 09:23

      Was ist deine angebliche Therapeutin? Heilpraktikerin für Psychotherapie?! Oder eine, die sich "berufen" fühlt als psychologische Beraterin?!
      Oder hast du ihre Aussagen nur so interpretieren wollen, um die Beziehung zu schützen?

      Ich kann nur hoffen letzteres, denn ersteres wäre mit Verlaub absolut inkompetent und so unprofessionell, dass ich dir nur dazu raten kann, dir jemanden zu suchen der eine vernünftige Ausbildung durchlaufen hat.

      • #pro#pro#pro

        Genau so sehe ich das auch!

        Tja, sie ist ausgebildete Psychtherapeutin mit Diplom.

        Und nein, ich habe es nicht nur so "verstehen wollen". Sie hat es schon wortwörtlich so gesagt... mhh.

        sie hat es damit begründet, dass ihr schon oft solche Fälle unter gekommen sind, dass die Männer gerne mal "Panik" bekommen und dann kurzzeitig so ein Verhalten aufweisen.

        Theoretisch würde es auch passen. Er war vorher immer treu. Ich war oft an seinem Handy (bei uns war das eigentlich normal und hatte nichts damit zu tun, den anderen zu kontrollieren, wir hatten nie was zu verbergen) ... Erst jetzt, gerade jetzt, wo es brenzlich wird, da benimmt der sich so...... mhh

        • (14) 19.04.16 - 10:37

          Wie lautet denn ihre genaue Bezeichnung?
          Ich habe auch ein Diplom :-) ich bin allerdings (noch) keine psychologische Psychotherapeutin, bin aber bald fertig. Sollte sie wirklich eine Approbation haben bin ich etwas geschockt. Ist sie schon älter? Dann könnte sie ggf den PT noch vor der Neuerung des Gesetzes erhalten haben.
          Ansonsten hat sie nicht deinen Partner im Fokus zu halten, sondern dich, deine Stabilität und deine Ressourcen...

Top Diskussionen anzeigen