xxy

    • (1) 19.04.16 - 18:21
      mäuschen222

      Hallo,

      ich bin seit 2 Monaten mit meinem aktuellen Freund zusammen. Es läuft eigentlich sehr gut,

      Vor vier Wochen hat er mir erzählt, dass er einen Chromosomenfehler hat, ein zusätzliches x. Ich weiss jetzt nicht ob das direkt Intersexuell ist, es geht aber schon in die Richtung.

      Ich habe ihm schon angesehen, dass er bisschen "anders" aussieht, aber gerade das fand ich eigentlich sehr schön.

      Jetzt habe ich das aber immer irgendwie im Hinterkopf,. So hat es mich noch nie gestört, dass er für einen Mann relativ viel "Oberweite" hat. Fand ich jetzt nicht unbedingt schön, aber es war auch nicht schlimm. Jetzt, wo ich weiss, woher das kommt, sehe ich das irgendwie anders, Schwierig zu erklären, und wahrscheinlich höre ich mich auch etwas oberflächlich an, aber ich kann es nicht ändern.
      Das er keine Kinder zeugen kann ist nicht so schlimm, ich will auch keine mehr, aber er hat auch Potenzprobleme, Ich glaube damit kann ich leben, aber ich weiss nicht ob man so und mit den "Hintergedanken," die ich im Moment habe ein erfülltes Liebesleben haben kann. I
      Bitte verurteilt mich nicht, ich weiss das klingt schrecklich, aber ich habe eben das Gefühl, es nicht mehr mit einem 100 Prozentigen Mann zu tun zu haben, Ich weiss auch, dass das wenn es früh genug erkannt wird keine Auswirkungen hat, wurde es bei ihm aber nicht :-(

      Denkt ihr man Gewöhnt sich an den Gedanken oder bekommt ihn wieder ganz aus dem Kopf? Ich will mich deswegen nicht trennen, aber Sorgen macht mir das schon. Würde euch das stören, wenn die Männlichkeit " eingeschränkt "ist?

      • (2) 19.04.16 - 18:43

        Ich verliebe mich immer in den Menschen, nicht in ein Geschlecht.

        Dein Freund ist ja auch kein 100%iger Mann, so ist das halt nun einmal.

        Klingt doch spannend

        . Potenzprobleme haben doch viele Männer, helfen da die blauen Pillen oder Hormone nicht?

        Zunächst mal finde ich es toll, dass der Mann es dir ganz ehrlich erzählt hat. Und ich denke, an den Gedanken kann man sich gewöhnen. Du hast dich ja offensichtlich in den Mensch verliebt.

        Was die Potenz betrifft - ist es in dem Fall evtl möglich, medikamentös was "auszugleichen"? Und zu Sex gehört so viel mehr als ein standhaftes Körperteil ;-)

        Ich verstehe, dass der Gedanke gewöhnungsbedürftig ist - aber ich würde deshalb nicht auf die Beziehung verzichten, wenn der Rest passt.

        Alles Gute!

        Ich finde es toll, dass er Dir davon relativ früh erzählt hat.
        Klar hast Du Dich in den Menschen verliebt, aber Du musst für Dich herausfinden, ob Du damit eventuell den Rest Deines Lebens leben kannst.
        Man kann nicht von ihm verlangen ständig Viagra zu nehmen.
        Es kommt halt auch darauf an wie er selbst damit zurecht kommt, ob er einfach von Dir Akzeptanz will, wie wichtig ihm Deine Bedürfnisse sind...

      • Hallo

        ich bin kein Fachmann, aber wird das nicht lebenslang behandelt ( Hormonspritzen )?
        Du solltest dir alles noch mal genau erklären lassen bzw. dich informieren.
        Letztendlich entscheidet wohl auch sein Umgang mit diesem Gen-Defekt, die Auswirkungen auf eine Beziehung.
        Wie es sich auf deine Gefühle langfristig auswirkt, ist nicht vorhersehbar.Negative Gefühle hast du ja schon.

        L.G.

        Klinefelter Syndrom-bekommt er Testoteron Therapie? Diese kann auch bei Errektionsproblemen helfen.

        Belies dich erstmal dazu, dann sieht man gewisse Sachen anders, aus einem anderen Blickwinkel.

      • Hallo Mäuschen 222,

        ich war 1,5 Jahre mit einem Mann zusammen , der Klinefelter hat. Er ist offen damit umgegangen, hatte auch nicht die typische Statur.

        Sexuell gesehen ist es natürlich eine Umstellung, da wirklich nicht alles so funktioniert wie ich es gewohnt war. Irgendwann hat es mich gestört, der er nicht richtig mit Testosteron eingestellt war. Als er dies dann doch war, änderte sich sein Auftreten so derart, dass es zum Bruch kam.

        Leider kann ich dich nicht anschreiben, du kannst aber gern bei Fragen mich anschreiben.

        LG

        Warte doch vielleicht erstmal ab. Es "überfordert" dich jetz vielleicht ein wenig. Sieh was die Zeit mit eurer Beziehung macht.
        Passt ihr langfristig zusammen? Ist es etwas schoenes intensives von kurzer Dauer? Das kann man ja nach so kurzer zeit wirklich nicht abschätzen. Du hast dich in die persoenlichkeit verliebt und nicht in ein gen/Chromosom :)

Top Diskussionen anzeigen