Ratlos

    • (1) 19.04.16 - 21:07
      Inaktiv

      Hallo.

      Ich wende mich jetz auch mal an das Forum. Könnte etwas länger werden. Hab 2 Anliegen.

      Wie seht ihr das, wenn man verheiratet ist mit den Konten? Eher gemeinsam? Eher getrennt?
      Wir haben getrennte Konten. Ich bin derzeit in Elternzeit. Bekomme 300 Euro und das Kindergeld.

      Mein Mann geht Vollzieht arbeiten. Einkommen ist unterschiedlich.

      Das heißt Winter bekommt er Kurzarbeitergeld und zusätzlich wohngeld. Und im Sommer verdient er so um die 1800 Euro netto.

      Ich finde die ganze Situation komisch. So mein Geld dein Geld. Letztendlich ist es doch schon unser Geld? Oder nicht?

      Aber nein. Er zahlt Miete. (460 € warm)

      Ich zahle von den 490 €. Den Strom (fast 50 €, internet+ Telefonanschluss 30 € und mein Handyvertrag 50€ - der aber bald ausläuft und ich einen günstigeren habe dann, gott sei dank!)
      Dann Bezahl ich alles für den kleinen und jede Woche Hälfte von Wocheneinkauf.

      Ich hab ihn schon einmal angesprochen wegen eines gemeinsamen Kontos. Was kommt dann? Nein, getrennt ist besser!

      Ich will mich ja nicht an seinem Geld bereichern noch sonst irgendetwas. Aber ich habe trotz des wenigen Geldes, komplette Zimmereinrichtung für UNSER Baby gezahlt. Hab dafür auch mein eigenes Sparbuch geplündert.
      Dann sind wir im November umgezogen. Mit umzugsfirma. Auch da habe ich zu allem die Hälfte dazu gegeben. Auch bei Neuanschaffungen usw.

      Wie seht ihr denn sowas?

      Mir grauts schon davor, wenn ich dann nach dem Elterngeld eine Arbeit suche. (Leider gibt es hier nicht so viel Angebote in meinem Beruf) hoffe ich finde wenigstens Aushilfsjob.Damit ich wenigstens etwas Geld habe!?

      Das 2. Ist, das ich mir echt manchmal bissl allein gelassen vorkomme.

      Er lebt sein Leben, wie wo er Single War.

      Das Thema gab es mit Sicherheit schon öfters hier.

      Als er z.b. in der Winterpause daheim War hat er immer schön ausgeschlafen jede Tag. Die Frage, ob er denn vlt 1 mal frühs mit dem kleinen aufstehen könne, da er immer so bald wach ist, blieb mehrfach unbeantwortet.

      Er muss sich schon nachts nicht kümmern, da ich stille.

      Auch sonst halte ich ihm den Rücken frei. Kümmer mich um alles.Haushalt, Schreibkram etc.
      Abends geht er dafür immer noch schön weg. Bier trinken. Wochenende dann seine Hobbys.

      Ich lasse ihn ja auch machen.

      Aber ich frag mich halt, ob wir ihm völlig egal sind?

      Klar hab ich versucht zu reden. Aber er gibt einfach keine Antwort! Wieso nicht ?
      Es ist ja nich mal so, das ich jetzt unbedingt mal zeit für mich haben will und wieder auf die kacke hauen will.

      Aber einfach mal gemeinsam was als Familie machen?

      Seinen Sohn nimmt er auch mal nur paar Minuten. In letzter Zeit fängt er immer an zu weinen, wenn er ihn hat...

      Als ich einmal spazieren gehen wollte, hab ich gefragt ob er mit mir kommt. Es War schönes Wetter.

      Nein er hat keine Lust. Dann ist er los Bier trinken.

      Ich ihn drauf angesprochen, wieso er nicht mit rauskommt und lieber Bier trinken geht.
      "Naja er kann ja immer mit uns spazieren gehen. "
      ( Was dann Samstag und Sonntag ist. Aber nur bei schönem Wetter. ...)
      "Hmm klar....Bier trinken auch".was er ja auch oft genug macht.

      Er ist ja sonst ein echt guter Mensch und es passt auch. Aber seitdem der kleine da ist, ist er so. Will er sich nochmal richtig ausleben oder was ist das?

      Vlt könnt ihr mir ja mal paar Ratschläge geben oder sagen ob ich verrückt bin.

      Sorry falls alles bissl durcheinander ist. Hab versucht es möglichst zusammenzufassen .

      Danke schon mal.

      Schönen abend noch!

      Lg

      • Ich denke, dass da mehr als nur das finanzielle im Argen liegt...

        Gerecht ist weder eure Arbeitsteilung noch das finanzielle. Und wenn er nur noch Interesse an Bier statt Familie hat....

        Gerechter wäre es, wenn ihr alles Geld zusammenschmeißt, Einkommen, Kindergeld, Elterngeld, davon alle Fixkosten bezahlen würdet und die Familieneinkäufe, und was überbleibt wird 50:50 geteilt.

        • (3) 19.04.16 - 21:37

          Ja genauso hätte ich es auch gedacht..wäre ja am besten...
          Hmm.. aber dann sind wieder so Dinger. Wenn er z.B. Wasser holen geht für mich, (da holt er immer gleich paar sixpacks) kommt dann.

          Musst mir mal noch 10 Euro geben.
          Da denk ich mir dann auch. Alles klar. Das ist dann ein ewiges hin und her..wenn man sich immer das Geld hin und her gibt. Das ist, wie wenn eine Freundin mir was mitbringen soll vom Einkauf.

          • Dem würde ich aber was husten...
            Der will Kohle weil er dir Wasser mit bringt? Dann verlange doch demnächst Geld wenn er (von dir gekochtes) essen will.
            Mein Freund und ich sind nicht verheiratet aber wohnen zusammen. Wenn einer was braucht bringt der andere das mit. Fertig. OHNE dafür das Geld zu verlangen...

      Ich kann nur sagen wie es bei uns ist. Wir haben jeder unser eigenes Konto und ein gemeinsames Konto.

      Jeder zahlt einen Betrag x im Monat auf das gemeinsame Konto ein (mein Mann etwas mehr, da er auch mehr verdient). Von diesem Konto gehen Miete, Autorate, Kindergarten/Krippe, Urlaube, Strom und die Versicherungen der Kinder bzw. Familie ab.

      Von den eigenen Konten zahlt jeder selbst seine Versicherungen die er so noch hat (eigene Lebensversicherung, Riester, was auch immer jeder so selbst wollte), was er sich selbst kaufen will und Einkäufe.

      Einkäufe zahlt mal der und mal der, je nachdem wer eben gerade einkaufen ist. Wenn wir zusammen einkaufen sind wird spontan entschieden wer den Wagen hinter der Kasse einpackt und wer dafür zahlt.

      Das Kindergeld bekomme ich, leite es aber an das gemeinsame Konto weiter um damit zumindest anteilig Kindergarten/Krippe zu decken. Was ansonsten für die Kinder gebraucht wird zahlt entweder mal der oder der oder vom gemeinsamen Konto.

      Zu den anderen Dingen (Alkohol etc.) solltet ihr euch professionelle Hilfe holen. So geht das nicht weiter. Und schließlich seid ihr verheiratet, warum sollst also alles du zahlen?! Besonders für das Kind sind beide verantwortlich und nicht nur einer. Sowohl was Pflege und Co angeht, als auch finanziell!

      • (6) 19.04.16 - 21:32

        Danke für deine Antwort.

        Das mit dem Alkohol ist schon so eine Sache. Er sagt immer. So ein Feierabendsbier ist doch Okay. Aber sind halt ja sowieso immer 2-3 dann...

        Dazu kommt dann immer, das er sich auch nie an Zeiten hält.

        Bzw schreibt er, er kommt gleich. Und dann ist er aber erst vlt 2 Stunden später da.

        Wenn ich nich mal anfragen würde, wo er denn ist, würde er von sich aus auch garnicht schreiben.

        Und durch unser Kind hat er sozusagen auch dann die Lohnerhöhung bekommen. Weil er aus diese. Grund nachgefragt hat. Da kann man ja auch mal was dazu beisteuern, wenn der kleine was braucht.

        Zur zeit haben wir ja noch das Glück, das es eigentlich nur die Windeln und Hygieneartikel hauptsächlich sind.

        Kleidung kriegen wir auch viel geschenkt.

        • Morgen.

          Könntest du dich denn nicht mal mit dem Kleinen für ein Paar Tage entfernen. Ich glaube, er weiß gar nicht, was er an dir hat. Und du lässt es zu. Er lebt sein leben und du tust deins dazu. Warum. Mit den Konten sehe ich auch nicht so arg, wenn die familiäre Finanzierung gerecht ist. Aber das ist es bei euch auch nicht. Rede mit ihm Tacheles oder er kann sein Singleleben alleine genießen. Sowas musst du nicht haben. Du kommst auch ohne ihm klar. Dir steht Alleinerziehenden-Unterhalt und Unterhalt fürs Kind noch zu. Du bekommst die Steuerklasse zwei und dann soll er mal zusehen, wie er über die Runden kommt.

          Alles Gute.

          LG

    (8) 19.04.16 - 21:34

    Wir haben ein gemeinsames Konto, wo alles drauf geht und wo auch alle Fixkosten runtergehen. Den Rest besprechen wir einfach und gut ist. Klappt wunderbar. Kleinigkeiten kauft jeder so wie er witzig ist. Dinge ab 30 Euro besprechen wir vorher, damit wir beide kalkulieren können. So gehen wir immer mit plus aus dem letzten Monat und sparen den Rest auf einem Sparbuch. Da hat jeder seins aber der andere jeweils eine Vollmacht.

    Ich empfinde das Vorgehen deines Freundes als extrem seltsam und befremdlich!

    Liebe Grüße

    Ninly

    Gemeinsames oder getrenntes Konto - das mag ja jeder halten wie er will, aber Du wirst doch total über den Tisch gezogen finanziell! Und von dem egoistischen Verhalten deines Freundes, gar kein Familienleben haben zu wollen, will ich mal gar nicht reden - ihr seid schließlich eine Familie!

    Liebe Grüße
    Anja

    Hallo!

    Bei uns hat jeder ein eigenes Konto und das wird auch so bleiben. Mein zukünftiger Mann überweist mir monatlich einen bestimmten Betrag, da ich derzeit weniger verdiene und viele Kosten von meinem Konto abgehen.

    Wenn einer am Monatsende pleite ist, zahlt der andere, aufgerechnet wird bei uns überhaupt nicht.

    Zum Rest kann ich nichts sagen.. ich würde mit so einem Egoisten jedenfalls keine Beziehung führen wollen.

    LG Claudi

    "Biete" ihm doch mal an, dass du auch ausziehen könntest, dann müßte er für Dich und das Kind Unterhalt bezahlen!
    Das ist doch keine Ehe was ihr da führt, da ist ja in jeder WG gerechtere Aufteilung der Kosten.

    Den von dir erwähnten guten Mensch kann ich nicht wirklich erkennen, eher den egoistischen Arsch. Willst Du so leben?

    (12) 19.04.16 - 22:12

    Hi,

    wir haben getrennte Konten aber zahlen ALLES vom Konto meines Mannes, da er mehr verdient.
    Mein Gehalt nehmen wir für " außergewöhnliches, größere Anschaffungen...meine Hobbys"
    Ich verdiene wg. Kinder zwangsläufig weniger, da er sich beruflich nicht einschränken kann aber da ich mich um alles kümmere und ihm den Rücken freihalte zahlt er auch soweit alles. Keine Ahnung ob es altmodisch ist aber bei uns passt es.
    Im Endeffekt kommt eh alles in einem Topf...ob er Strom zahlt und ich Urlaub,,,ist doch wurscht.
    älg
    lisa

    Wir hatte auch nach der Hochzeit noch getrennte Konten - allerdings nur, bis unser erstes Kind kam. Ab dann war klar, dass wir gemeinsam als Familie wirtschaften. Immerhin habe ich für UNSERE Kinder meinen Job reduziert. Das war aber auch alles schon vor der Schwangerschaft gut abgestimmt zwischen uns.

    Und: Mit so einem unreifen und egoistischen Bürschchen, wie Dein Freund es ist, hätte ich niemals eine Familie gegründet. Was bindet Ihr Euch alle nur für Totalausfälle ans Bein?

    Mal ehrlich: was genau liebst Du an diesem Mann?

    • (14) 20.04.16 - 07:35

      Mittlerweile frage ich mich das auch manchmal. Vor der Geburt War es Komischerweise nicht so.
      Zum einen War es da mit dem Geld noch nicht so die Frage. Da wir ja nur zu zweit waren etc. Obwohl ich ihn auch da schon mal angesprochen habe, wie wir es machen.

      Zum anderen haben wir da auch was unternommen. Und er ist zum Beispiel nicht jedes Wochenende zur feuerwehr. Was er jetzt macht. Obwohl da auch nicht jedes Wochenende Ausbildung ist. Sondern, was weiß ich was die da machen....
      Er tut jetzt immer so als ob man total eingeschränkt wäre mit Kind.

      Aber ich finde man kann immer noch genug Unternehmen. Sei es mal Schwimmbad. Etc.
      Ich hab kein Problem den kleinen überall mitzunehmen. Wo er wieder so tut manchmal, als wäre es eine Last. Kommt mir zumindest immer so vor.

      Lg

(15) 20.04.16 - 07:17

Wir haben getrennte Konten, aber mein Mann verdient ein Vielfaches von mir und zahlt natürlich auch den Löwenanteil für die Familie.

Ihr könntet ja getrennte Konten behalten, aber eröffnet ein drittes für alle Fixkosten und Einkäufe für die Familie. Ihr rechnet prozentual aus, was jeder gemessen an seinem Einkommen zu zahlen hat und überweist es monatlich auf dieses Konto. Davon gehen dann diese Kosten ab.

Die Nummer mit dem Mineralwasser finde ich unglaublich. Wenn du demnächst wieder arbeitest, dann stell ihm Leistungen in Rechnung. SEINE Wäsche waschen etc. alternativ wäre eine Trennung eine Option. Da wird er wohl mehr zahlen müssen und hat zudem das Kind länger als 10 Minuten in der Betreuung.

Top Diskussionen anzeigen