"Evt. Andere" - Update!

    • (1) 03.05.16 - 10:39
      Konkurrentin?

      Guten Morgen!

      Weiter unten habe ich von dem plötzlich seltsamen Verhalten meines Mannes und diverser merkwürdiger Vorkommnisse geschrieben.

      http://www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/4761346-evt-eine-andere-wie-klug-reagieren

      Ich habe einige sehr nette, hilfreiche Antworten bekommen, danke dafür.

      Mittlerweile ist die ganze Situation für mich sehr unschön weitergangen.
      Nach einem weiteren Zwischenfall habe ich meinen Mann noch mal zur Rede gestellt und dieses Mal ziemlich Druck gemacht. Unter Druck kamen dann sehr kleckerweise ein paar Dinge raus, die mich sehr verletzt haben. Außerdem hat er mich bewusst angelogen -er weiß aber nicht, dass ich das weiß.

      Zum Beispiel hat er mir im Gespräch gesagt, dass er nicht wüsste, wann er überhaupt das letzte Mal mit ihr Kontakt aufgenommen hätte. Nach intensivem Nachhaken gestand er dann ein "vor ein paar Tagen vielleicht mal ne WhatsApp" geschrieben zu haben. Ich wusste aber sehr genau, dass er an BEIDEN Abenden davor, an denen ich nicht im Haus war, geschrieben und auch angerufen hat.
      Das habe ich ihm nicht gesagt, weil ich noch nicht alle meine Quellen und Möglichkeiten preisgeben wollte. Und ich wollte ihm die Chance geben, mir selbst alles zu sagen, was zu sagen gibt.

      Für mich aber das Schlimmste ist, dass er inzwischen zugegeben hat, dass er nicht nur "mal nebenbei" geäußert hat, dass er mit gewissen Dingen in unserer Ehe vielleicht nicht ganz zufrieden ist oder es "gerade nicht ganz so toll läuft".
      Er hat explizite Dinge über mich erzählt und wirklich schlecht, sehr schlecht über mich geredet.
      Schlimm finde ich, dass es sich dabei um Dinge handelt, die 1. so nicht stimmen bzw. in einem sehr falschen Licht dargestellt wurden und 2. die er mir gegenüber selbst nie angesprochen hat.
      Er hat ihr wohl sogar wörtlich gesagt:

      "Meine Frau denkt wohl das es gut läuft, im Gegensatz zu mir."

      Ich bin tief verletzt. Ich weiß auch noch von ein, zwei anderen Dingen, die er mir persönlich nicht gesagt hat und ich weiß auch, dass er mir immer noch was verschweigt. Nicht was, aber ich merke, da ist noch mehr gewesen. Er sagt mir wirklich nur das allerallernötigste, was sich nicht mehr leugnen lässt, windet sich wie ein Aal und ich spüre, dass er mir bewusst nicht die Wahrheit sagt - wohl um Diskussionen aus dem Weg zu gehen.

      Mir tut das alles sehr weh. Ich bin nicht perfekt, ich habe Fehler, ich mache Fehler. Genauso wie er auch. Aber er stellt sich ihr gegenüber wie ein armes Opfer einer schrecklichen, meckernden Xanthippe dar.
      Einige von Euch haben mir geraten, die Dame einfach mal einzuladen.
      Das hätte ich gern gemacht, schon vor der ganzen Geschichte hätte ich sie gern mal kennengelernt.
      Mittlerweile fühle ich mich einfach nur noch befangen und unsicher und würde sie am Liebsten niemals kennenlernen.
      Wie kann ich jemandem, der mich persönlich noch nie gesehen und gesprochen hat aber schon so schlechte, negative Dinge von der einzigen Person, die es wirklich wissen muss, gehört hat, noch unbefangen unter die Augen treten.
      Ich bin auch sehr sicher, dass sie noch weit mehr weiß, als ich bisher weiß, dass sie weiß. (Sorry, das ist ein komischer Satz.

      Ich weiß gar nicht, wie ich reagieren soll. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die ihren Männern was "verbieten". Das finde ich furchtbar, lasse ich mit mir auch nicht machen. Und damit schieße ich mich ja endgültig ab.
      Aber einfach zugucken, wie ich vor einer mir fremden Frau gedemütigt und schlecht gemacht wurde?

      Ja, ich mache Fehler und unsere Ehe läuft nicht immer rund. Aber ich liebe meinen Mann, ich habe IMMER IMMER IMMER hinter ihm gestanden, bei allem was war. Ich war für ihn da, hab ihm den Rücken freigehalten, ich lasse ihm irre viele Freiheiten (Hobbies, Freizeit, Freunde...ALLES), ich habe so ziemlich alles, was mir was bedeutet hat aufgegeben für seinen Traum (Umzug in seine Heimat, Einzug in sein geerbtes Elternhaus...) und auch sonst reiße ich mir hier echt ein Bein aus.
      Er nimmt mit vollen Händen und gibt kaum noch etwas zurück. Das habe ich auch alles mal so angesprochen vor einiger Zeit.
      Und zum Dank fällt er mir so in den Rücken und spricht diese Dinge nicht mal bei mir an, sondern bei jemand anderen, der - und dabei bleibt er - für ihn nur eine unbedeutende Bekannte ist.

      Ich habe dann mal gefragt, was er dann seinen richtig guten Freunden über mich erzählt.
      Darauf habe ich dann keine richtige Antwort mehr bekommen, wie meistens.

      Es gab dann einen Streit, dabei wurden mir Fehler vorgeworfen, die ich vor Jahren mal begangen habe, so quasi als Totschlagargument und unterm Strich ist das Thema jetzt irgendwie abgehakt.

      Auffällig ist, dass er seit diesem Gespräch vor zwei Tagen sein Handy IMMER mit sich herumschleppt. Es ist wie festgeklebt. Was albern ist, denn er hat es ja eh Pin gesichert und ich habe keinen Zugriff. Das war ja nur Zufall das eine Mal. Aber er hat sich nie groß um sein Handy geschert und war auch nie der Typ, der ständig sein Smartphone in der Hand hatte. Ist er auch jetzt nicht, aber das Gerät liegt nirgendwo mehr offen herum, er "versteckt" es regelrecht.
      Ich habe keine Ahnung, was da läuft und was das soll. Ob er jetzt weiter hinter meinem Rücken mit ihr über mich redet, ob er überhaupt noch mit ihr redet...

      Ich hatte ihn in dem Gespräch zwei Mal deutlich gebeten, mir das Handy doch zu zeigen, dann könnte ich mir selbst ein Bild machen und seine Beteuerungen würden bestätigt. Das hat er mir verweigert. Jetzt will ich es eh nicht mehr; er hat sicher ohnehin alles gelöscht, was relevant ist.

      Ich weiß überhaupt nicht mehr, wie ich noch reagieren soll. Das da nichts gelaufen ist oder so, das glaube ich ihm. Ich glaube nicht, dass es hier um eine Affäre geht. Was die Ambitionen der Dame angeht ist es mir egal, mich interessiert das Verhalten meines Mannes.
      Und darüber bin ich einfach nur wahnsinnig enttäuscht.

      Keine Ahnung, wie ich damit jetzt weiter umgehe. Allerdings möchte ich die betreffende Person im Moment auf keinen Fall "kennenlernen". Ich fühle mich einfach nur bloß gestellt und gedemütigt.
      Und in Bezug auf meine Ehe fühle ich mich verunsichert, in meinem Vertrauen erschüttert und habe Angst vor der Zukunft. Eben weil es die letzten Monate schwierig war, hatte ich mir besonders Mühe gegeben in letzter Zeit. Aber ich habe das Gefühl das nichts gut genug ist, das nichts reicht.
      Und anscheinend redet er ja mit wildfremden Leuten so, als wäre er mit einem Bein schon beim Scheidungsanwalt. Ich kann kaum noch richtig schlafen, es geht mir wirklich schlecht damit.

      Hätte ich diese komische Nachricht nicht bekommen, hätte ich niemals davon erfahren. Vielleicht wäre mein Mann dann eines Tages aus heiterem Himmel angegkommen und hätte mich und die Kinder vor die Tür getreten. (Ist sein Haus, ist ja Erbe...)

      Natürlich kommen jetzt auch ganz komische Gedanken in mir hoch. Wie gut kenne ich meinen Mann wirklich? Was erzählt er noch so, bei anderen? Was läuft da überhaupt "im Hintergrund"? Das er mir nur die Hälfte überhaupt erzählt, das weiß ich ja nun. Wenn ich jetzt seinem besten Freund begegne - was denkt der dann über mich? Und andere Bekannte? Mein Mann scheint mich ja wirklich ganz, ganz schlecht aussehen lassen.
      Ob diese Gedanken nun berechtigt sind oder nicht, weiß ich nicht. Sie sind auf jeden Fall jetzt da.
      Ich bin einfach nur geschockt. Er weiß wie wichtig mir Loyalität ist in einer Beziehung. Selbst in unserer schlimmsten Krise vor einigen Jahren, habe ich NIEMALS vor anderen derartig schlecht von ihm geredet.

      Danke fürs Zuhören. Hier kann ich mit niemandem darüber reden. Eben auch, weil ich meinen Mann im Freundes - oder Familienkreis eben nicht meinerseits bloßstellen möchte. Hier bin ich wenigstens schön anonym.

      LG

      • (2) 03.05.16 - 11:03
        Das scheint mir eindeutig

        Hey..

        so leid es mir für dich tut.
        In einer sehr ähnlichen Situation war ich auch.
        Mein Mann wollte sich mit Frauen aus dem Netz zum Sex verabreden und ich habe ihn damals dabei erwischt.

        Sein Handy trug er stets bei sich.
        Sein Verhalten gegenüber mir wurde sehr kühl und anders.
        Auch bei direkten Fragen hat er sich da herausgewunden "wie ein Aal"... so wie du es beschriebst.

        Da läuft definitiv mehr - da müssen wir uns nichts vormachen.

        Du hast im Grunde 2 Optionen:

        1. Du glaubst ihm alles oder auch nicht. Jedenfalls nimmst du die Situation so auf Dauer hin. Jedenfalls verschließt du deine Augen vor dem Eindeutigen auf die Gefahr hin, dass er dich eines Tages ersetzt.

        2. Du setzt ihm die Pistole auf die Brust. Entweder er bricht den Kontakt nachweislich zu dieser Frau ab und befreit sein Handy von einem PIN oder du packst deine Sachen und gehst.

        Was ich vermute?

        er wird sagen: Okay, dann geh.

        Aber dann wären auch alle Fragen schon mit dieser Aussage beantwortet.

        Liebt er mich noch? - Nein.
        Ist da mehr zwischen ihm und der Frau? - Ja.
        Hätte er mich sowieso früher oder später vor die Tür gesetzt? - Ja.

        Also: dann pack lieber deinen Kram und geh.
        So weh es auch tut. Auf Dauer lebst du damit besser.

        LG #klee

        Hallo !

        Was genau da läuft weiß hier keiner jedenfalls sollten deine alarmglocken leuchten!

        Ich finde du kommst hier sehr resolut und sicher rüber ich gehe davon aus du bist eine gestandene Frau? ?! Machst dir aber jetzt ein Kopf was andere denken ! Das ist doch jetzt erstmal egal.

        Ich bin auch keine die ihren Mann an Ketten legt - aber hier würde ich absolute Ehrlichkeit und kontaktabbruch verlangen ! Wenn er sich liebt und sie eine bedeutungslose Bekannte ist wird ihm das leicht fallen !!

        Ich verstehe deinen Schock und wünsche dir das da wirklich nichts ist !

        Lg

        (4) 03.05.16 - 11:58

        Hallo Liebes.

        Ich habe deinen ersten Thread schon gelesen aber nicht geantwortet.

        Dein Jetziger gibt mir zu denken.

        Jetzt direkt zu unterstellen : JA er betrügt dich finde ich schwierig. Ggf steht er kurz davor..vielleicht..das weiß keiner.
        Zu seinem Verhalten lässt sich natürlich sagen, dass es rreichlich "auffällig" ist. Mein Mann hat es auch mal gewagt sone Aktion zu bringen : Handy immer am Mann..Display immer von mir weg..selbst wenn ich mal seitlich n Bild oder Namen las war später kein Chat vorhanden..
        Bei uns gab's allerdings nie Displaypins etc..und Handys lagen offen rum und jeder darf bei jedem ran..nicht um zu "kontrollieren" aber kann ja immer mal was sein..Autofahren und man liest dem anderen ne Nachricht vor oder nimmt nen Anruf an.
        Naja jedenfalls wars bei uns ähnlich..es wurde sich nicht total über mich ausgekotzt aber mal ab&an n Spruch wie doof es daheim wäre..oder das man sich "lieb" hätte..Bäh bei dem Gedanken kommt die Wut nach über 1,5 Jahren immer neu hoch ;).
        Ich fand dann durch nen doofen Zufall alles raus. War es wirklich..ich musste nicht mal suchen.

        Danach stand von meiner Seite aus die Trennung..wir haben mittlerweile 2 Kinder..er selber hat sich dann um eine Paartherapie gekümmert für uns..das war meine Bedingung..und nein nicht "nur" wegen dieser Schreiberei und dem Gelüge..wir hatten vorher schon ne Krise wegen einer schweren Erkrankung meines Mannes.
        Kurzum würde ich dir auch raten ihm die Pistole aufzusetzen..sag ihm was du weißt..woher ist doch wurscht..und dass du dir gewünscht hättest dass er mit DIR spricht was ihm nicht passt oder bedrückt..du bist schließlich seine Frau und nicht Irgendwer. Schlecht über eure Ehe vor zich anderen Freunden und entfernten Bekannten zu sprechen geht gar nicht. Unmöglich sowas!
        Hau auf den Tisch! Du willst reden..du willst klären..WEIL du ihn liebst..euch liebst was ihr habt und eure Familie..eure Kinder. Sag ihm auch du hast Angst dass da was ist mit der "alten Bekannten"..ggf auch das anderen eine Veränderung an ihm aufgefallen ist.
        Würde mich freuen weiter von dir zu hören!

        Alles Gute!

      • Also da ich selber leider gottes mal fremd gegangen bin kann ich dir sagen das er so ziemlich das selbe tut. Das er die ehe schlechter redet als sie wirklich ist z.b macht jeder der vorhat fremd zu gehen. Damit die dame ihn mitleid zeigt und sich nicht schlecht fühlt ihn anzubaggern. Das er sein handy mitnimmt ist sogar eindeutig. Ich würde vielleicht meine sachen und kinder packen und ein paar tage woanders hingehen damit er weiss was er anrichtet oder sogar eine zulunft alleine planen.

        Ich glaube nicht, dass er bei seinen Freunden z.B. schlecht über Dich redet.
        Er hat Interesse an der Frau und deshalb wäre er ja (aus seiner Sicht) dumm, wenn er vor ihr in höchsten Tönen von Dir schwärmen würde.
        Er stellt sich mit einem Bein beim Scheidungsanwalt dar, weil er sie bei Laune halten will.

      • Warum glaubst du, dass er dich nicht betrügt? Bis jetzt hat er doch nicht wirklich viel dafür getan, dass du ihm vertrauen und seinen Beteuerungen glauben kannst, oder?

        Oder ist es eher so, dass du ihm glauben WILLST? Aber sein wir ehrlich, ganz tief innen drin ist dir doch klar, dass da mehr ist als er zugibt. Diese Salamitaktik spricht auf jeden Fall dafür.

        Geh nochmal in dich und frag dich, ob die Situation wie sie jetzt ist, für dich ein solides Fundament für eine Beziehung ist.

        Du tust mir sooo leid. Es zerreißt einem das Herz, wenn man es liest. Denke nicht so viel nach was andere von dir denken! Was Sie von dir denkt. Jeder macht Fehler und hat negative Seiten. Aber du hast doch auch gute Seiten, die er ja anscheinend geliebt hat, sonst hätte er dich nicht geheiratet und Kinder mit dir bekommen. Du musst anderen Leuten jetzt nicht beweisen, dass du nicht so schlecht bist, wie er behauptet. Das raubt doch unwahrscheinlich viel Kraft.

        Meine Vermutung ist, daß er dir noch einiges verschweigt, sonst würde er dir ja die Nachrichten zeigen, die er mit ihr geschrieben hat. Für mich wäre das alles zu viel. Ich könnte ihm nicht mehr vertrauen und würde mich von ihm trennen. So große Wunden würden bei mir nicht mehr heilen.
        Fühl dich gedrückt.

        (9) 03.05.16 - 14:11

        ich kann nur von mir sprechen, was ich jetzt machen würde und das wäre ein ganz klares gespräch...gespräch, keine diskussion über irgendwelche fehler die jemand macht, das bringt null.nur leider lässt man sich frau schnell dazu verleiten...

        egal ob er was mit der anderen hat ( ich gehe davon aus, er hat/hatte was mit ihr ), das wäre momentan für mich nicht wichtig.fakt ist, da ist eine andere die ihm zu wichtig ist und fakt ist, er redet dich schlecht.

        ich würde ihm alles sagen was du weißt und auch woher, nur eine sache ( egal welche ) würde ich weglassen.deswegen weglassen um zu sehen ob er mal ehrlich wird....
        und dann würde ich ihm klar, deutlich und ruhig sagen was du weißt....geht er dich an mit sachen was du alles falsch machst, nicht darauf eingehen, das ist nicht das thema....das wäre ein thema wenn ihr beide an euch arbeiten wollt und nicht um "deine" fehler zu benutzen nur um abzulenken ( denn das klappt netterweise immer, da frauen dazu neigen sich SINNLOS zu rechtfertigen )....so schaukelt man sich nur unsinnig hoch, raubt kraft ohne ende und bringt dich nicht einen einzigen schritt weiter.

        ruhig bleiben wenn er mit fehlern kommt und bei deiner sache bleiben, du willst was retten und nicht da weitermachen wo ihr ständig aufhört.....sag ihm klar und deutlich was du willst und was du erwartest PUNKT...nicht diskutieren, reden!....redet er normal, wird offen, ok....meint er den mund halten zu müssen, dann lass das blöde bohren, es reicht doch vollkommen was du sowieso schon weißt um ihm genau das dann nochmal zu sagen und dann stehen zu lassen....er muss kommen, er muss was tun, denn das muss er sonst NIE...er muss das denken anfangen, sehen was er verliert...aber mit laberei und sinnlosen diskutieren über blöde fehler oder irrem nachbohren, muss er NICHT denken...und wenn, dann nur wie er schnellstmöglichst deinem gelaber entkommt, denn mehr ist es in dem moment nicht für ihn...mit gezeter und laberei hat er doch erst recht einen grund zu erzählen wie schei.e du bist....er geht sich ausjammern, aber muss nicht denken!

        lies deinen text mal wie oft du was getan hast, wie oft du an dir gearbeitet hast, wie oft du versuchst dich zu ändern....wo macht er was?...nun, braucht er nicht....

        du erwartest etwas wo er es gewohnt war nichts für dich/euch zu tun, du machst ja immer, du verzichtest doch usw...

        und das solltest du ändern!...er braucht eine gewisse kälte von dir....will er reden, will was tun - sei offen....lügt er oder hält dir fehler vor ohne eigene zu sehen oder lenkt dich dahin, dass du dir selber den schwarzen peter nimmst, dann beende das gespräch sofort mit einem satz...ein satz reicht...mehr überfordert ihn und gibt ihm einen puffer wieder was zu finden wo er sich rausreden bzw. dir vorwerfen kann.

        er muss sehen das er nicht mit dir spielen kann, er muss wissen, dass wenn es hart auf hart kommt er einen klaren gegner hat der keine spielchen spielt...er muss dich ernst nehmen und das muss er so ( bisher ) nicht.

        lass dch nicht unter druck setzen, zeig keine angst....heulen kannst du auch im stillen kämmerlein...es geht immer weiter....aber ich sehe nur noch eine chance wenn er was tun muss, so wie es jetzt ist, ist er irgendwann so oder so weg....

        und bitte...lass das sinnlose diskutieren, das hat noch nie jemanden weiter gebracht - im gegenteil....über fehler und veränderungen kann man immer noch ruhig unds ausgiebig reden wenn der richtige zeitprunkt da ist und der ist jetzt wohl wahrhaftig nicht da....er benutzt das nur um von sich abzulenken...fünktioniert leider immer wieder....

        man redet über die gegenwart und was man erwartet PUNKT

        so würde ich das jetzt an deiner stelle machen wenn ich den mann versuchen möchte zu halten....ich muss allerdings zugeben, ich würde ihn nicht mehr halten würde weil es für mich absolut nicht geht wenn so scheiße über mich geredet wird und ich von dem jenigen so behandelt werde als sei so ziemlich alles in ordnung...dieses vertrauen kann man bei mir nicht mehr herstellen, würde ich auch nicht wollen....auch nicht mit der größten liebe und 20 kinder....aber so ist jeder anders :-)

        uuuund....die idee diese frau einzuladen, sorry, finde ich mehr als bescheuert...auch vorher schon als du noch nichts wusstest.wenn der kontakt so zwischen meinem mann und einer "freundin" abläuft, ist für mich klar was das ganze soll....unabhängig davon ob dein mann da schon gerafft hat was die frau spielt...sowas hole ich mir nicht freiwillig ins haus...wäre es ein normal abgelaufener kontakt, kein problem....aber ich hol mir doch nicht die linkheit in person ins haus und gib ihr diese macht....ne du, niemals....abgesehen davon, würde ich mit der nichts zu tun haben wollen, grundsätzlich nicht mit solchen weiber die so ne art kontakt benötigen....

        alles gute :-)

      HI #blume

      Brust raus und Bauch rein - EGAL was andere über dich denken!!!!!!

      Du bist Du!

      leider, leider, Frauen geben oft alles und Männer leben wie es ihnen gefällt. du schreibst, du machst alles, hältst ihm den rücken frei. er macht Hobbies ohne ende du kümmerst dich um alles? das ist leider keine garantie, dass er für dich da ist, wenn du ihn brauchst. ganz im Gegenteil. du bist das Hausmütterchen das sich um alles kümmert. das ihm den Freiraum gibt, sich anders zu orientieren.

      sofortiger Kurswechsel!!!!! spann ihn ein. schluss mit lustig. mach ihm das klar! und vor allem, wenn er dich nicht mehr will..... warum sagt er dir das nicht? leidet er "unter dir"?????? hat er nicht den mumm es dir zu sagen?

      ich wär fuchsteufelswild und würd ihm die koffer vor die tür stellen. sein haus hin oder her, erstmal zieht er aus.... du und die kinder, ihr bleibt!!

      kopf hoch, aber wenn er nicht sofort aufhört damit, würd ich ihm das messer ansetzen!

      alles gute#blume bitte berichte weiter!

      Hallo,

      ich finde es unfassbar verletztend, wenn man merkt, dass der Partner bei anderen sehr viel und ausufernd über seine Probleme und Wünsche reden kann, aber nicht die Eier in der Hose hat, es seiner Frau / ihrem Mann offen zu sagen.

      Verständlich, dass du verunsichert, ängstlich und misstrauisch bist. Regt sich bei mir jemand über einen Partner auf - Egal, ob ich diesen nun kenne oder nicht, versuche ich immer im Hinterkopf zu behalten, dass es zwei Seiten gibt. Dass nie nur einer an allem Schuld ist und Fehler macht. Genau das sage ich meinen Freunden dann auch. Versuche, dessen Verhalten aufzuzeigen (klar bin ich nicht in der Beziehung dabei, aber man kennt ja so die Eigenheiten usw. eines Freundes meistens) und hinterfrage das Erzählte auch.

      Was ich damit sagen will: Vielleich ist die Freundin deines Mannes auch so. Vielleicht denkt auch sie sich, dass es immer zwei Seiten gibt. Klar, es gibt auch Frauen, die solche Situationen ausnutzen und den Kerlen dann eh nur nach dem Mund reden à la "Ich wäre eine so viel tollere Partnerin und ich würde so NIEEEE sein", ob nun mehr dahintersteckt oder nicht.

      Überleg du dir, ob du das deinem Mann verzeihen kannst. Diese Lügen / Verheimlichungen. Versuch, ihn nicht einzuzwängen und zu kontrollieren. Das ist nur kontraproduktiv. Solltest du an allem und an euch arbeiten wollen, sag deinem Mann das. Verlange Ehrlichkeit. Sag, dass du mit der Freundschaft einverstanden bist, aber die Frau gerne mal kennenlernen möchtest. Ihr könnt ja mal zu dritt Essen gehen, dann ist es außerhalb und ein begrenzter Zeitrahmen von 1 - 2 Stunden. Zeig auf jeden Fall, dass du eine starke und selbstbewusste Frau bist und es sich lohnt, sich um dich zu bemühen.

      Ich wünsche dir alles Gute!

      Also wenn er das Handy jetzt auffälligerweise ständig bei sich trägt verrät er selbst damit das etwas nicht stimmt! Was, das kann man aktuell nur vermuten ( und meistens sind die ersten Gedanken richtig). ABer sein Verhalten zeigt schon das hier was im Argen ist! Und wenn er schon jemanden erzählt wie mies du bist sollte man auch immer sein eignes Verhalten ebenfalls reflektieren finde ich. Und das wird er wohl nicht tun. Denn egal wer nun an was schuld ist, es gibt immer 2 Seiten wie ich finde.

      Und das er dich damit demütigt finde ich auch, denn sowas tut weh. Gerade wenn du stellenweise weißt er verschweigt mehr und teilweise es auch nur vermutest an seinem Verhalten, wie stellst du dir die weitere Beziehung vor? Ich rede nicht von Trennung oder so aber zu einer Beziehung gehört Vertrauen und Ehrlichkeit. Sonst funktioniert sowas schließlich nicht. Und solange er nicht auch ehrlich ist wird es schwierig!

      Ela

      Hallo,

      ich habe einen starken, reflektierten Eindruck von Dir. Ich würde dir raten, dass du noch mal mit ihm sprichst und ihm sagst, DASS du mehr weißt und ihm die Chance geben wolltest, ehrlich die Karten auf den Tisch zu legen. Und dass die Tatsache, dass er sich durch schlechtmachen deiner Person bei dieser Frau einschleimt eine Sache ist, aber dass er dich versuchen will für dumm zu verkaufen und dir den schwarzen Peter zulabert, dafür dass ER eine grenzenverletzende Beziehung zu einer anderen Frau aufbaut, eine Unverschämtheit sondersgleichen ist.

      Fremdgehen ist eine Sache, das mag in langen Beziehungen passieren. Aber jemanden belügen, für blöd verkaufen, aggressiv werden und ihm sein Bauchgefühl mies reden um damit seinen Beschiss und Verrat zu decken, das ist für mich ein Grund die Beziehung (zärtlich ausgedrückt) in Frage zu stellen, insbesondere dann, wenn er sich keine einfach gestrickte Doofmaus als Ehefrau gesucht hat, sondern eine intelligente Frau, die weiß was sie tut und sich kein x für ein u vormachen lässt.

      LG

      (15) 03.05.16 - 20:32

      Ich würde ihm sagen dass ich ihn liebe dass ich gerne meine Zukunft mit ihm gestalten würde, dass ich gerne an den Problemen arbeiten will, auch am vertrauen ( ev. Mit Hilfe) dann würde ich ihn bitten sich zeit zu nehmen und darüber nachzudenken wie er das ganze sieht.

      Ich würde in dieser Zeit ausziehen um die nötige Distanz zu schaffen.

      Kein verhör keine fragen mehr!! Abwarten bis er kommt von sich aus erzählt oder warten was er von seinem Leben will.
      Das ganze komplett ohne Druck und ärger sodass er dann auch die Chance hat ehrlich zu sein.
      Lg

Top Diskussionen anzeigen