Ich bin ganz alleine

    • (1) 04.05.16 - 13:56
      einsamesie

      Hallo

      Ich fühle mich furchtbar und als ganz schlechte Mutter und Freundin und als schlechter Mensch weil es niemand länger mit mir aus hält. Ich habe keinen Kontakt mit meiner Familie und möchte auch keinen mehr weil sie mich zu oft verletzt haben. Ich habe aber auch keine Freunde was mich noch viel trauriger macht obwohl ich manchmal mit meiner Tochter auf einem Spielplatz bin was mich viel Überwindung kostet. Aber die anderen Mütter kennen sich alle und es kommt kein Gespräch zu stande. Wir sind erst vor kurzem her gezogen und ich kenne noch niemanden und sitze immer nur in der Wohnung und habe trübe Gedanken. Meine Tochter ist die einzige mit der ich tagsüber sprechen kann. Mein Freund arbeitet den ganzen Tag und wir haben auch viele Probleme weil er sich unmöglich benimmt aber andererseits ist er auch der einzige den ich noch habe. Manchmal denke ich ob ich mich trennen soll aber dann wäre ich ganz alleine. Und im September kommt unser zweites Kind zur Welt und ich möchte nicht alleine mit zwei Kindern da stehen. Ich habe seit ich von der Schwangerschaft erfahren habe versucht mich gesund zu ernähren weil ich vorher magarsüchtig war und zu untergewichtig bin. Doch jetzt wo es mir so schlecht geht kann ich wieder nichts essen und ich nehme wieder ab. Mein Freund macht mir Vorwürfe ich würde unser Kind umbringen weil ich nichts esse aber ich kann nicht und er macht es noch schlimmer. Er will hier alles kontrollieren und ist ein Ordnungsfanatiker und wenn die Wäsche nicht so im Schrank liegt wie er es möchte, wirft er alles komplett wieder heraus und ich muss alles wieder neu einräumen. Oder wenn die Deko von der kleinen verschoben wurde und nicht mehr da steht wo sie soll, dann regt er sich furchtbar auf und holt sie direkt her, sie soll alles wieder hin stellen wie es war. Kontrollfreak pur. Doch über mein Essverhalten hat er keine Kontrolle, er kann mich nicht zwingen etwas zu essen. Das macht ihn rasend. Er hat schon versucht mich zu erpressen aber je mehr er versucht, desto mehr lehne ich es ab. Manchmal komme ich mir vor wie in einem Irrenhaus hier. Und es gibt niemanden mit dem ich darüber sprechen kann. :-( Meine Tochter fragt auch immer warum er so viel schreit, was soll ich ihr dazu sahen? Weil er wahnsinnig ist? Ich hätte so gerne eine Freundin mit der ich mich über so etwas unterhalten kann aber ich komme mir vor wie der einsamste Mensch der Welt. Wir zwei sitzen 24 Stunden am Tag hier innen und ich habe das Gefühl das Leben zieht draußen vor der Türe an mir vorbei.

      Entschuldigung wenn es zu lange wurde. Ich kann ein paar nette Worte gebrauchen.

      LG
      Einsamesie

      • Hallo,

        bitte nimm deine Tochter und lauf soweit du kannst. Dein sogenannter Freund macht dich nur kaputt. Dir wird es ohne ihn viel besser gehen, du schaffst es auch allein.

        LG und ganz viel Kraft

        • (3) 04.05.16 - 14:39

          Das ist meine Angst es nicht ohne ihn zu schaffen. Er sagt ich bin total kaputt und kriege nichts alleine auf die Reihe. Nicht einmal ein gesundes Baby zu bekommen. Oder eine Schrank richtig einräumen oder meine Tochter richtig erziehen. Wenn man das immer hört dann zweifelt man an sich selbst.

      (4) 04.05.16 - 14:01

      such dir einen guten Therapeuten...
      da bekommst du mehr hilfreiche Unterstützung - und zwar auch längerfristig und begleitend, da hast du mehr als von ein paar Laien-Tipps

      da kannst du für dich wichtige Ziele formulieren, und in kleinen Schritten kannst du Wege gehen, die dort hinführen - zwischendurch reflektiert ihr und arbeitet Ding aus der Kindheit auf, die dich heute vielleicht hindern, das Leben zu leben, das du gerne hättest
      und das dir und deinen Kindern und deiner Familie gut tut

      lg

      • (5) 04.05.16 - 14:37

        Das mit dem Therapeuten wollte ich machen. Ich habe zwei angerufen aber die haben alle 3 Monate Wartezeit oder länger. Zuerst muss ich mir eine neue Frauenärztin suchen und dann kommt dann kommt eine Therapeutin dran.

    Du hast keine Freunde, weil Dein Partner jede Freundschaft zu anderen unterbinden würde. Du hättest ja Angst, jemanden mitzubringen....
    Willst Du Deinen Kindern wirklich so einen Vater zumuten? Einen Kontrollfreak, der immer nur meckert und rumschreit? Haben sie denn kein liebevolles Elternhaus verdient, wo es egal ist, daß die Handtücher schief im Schrank liegen????

    Du brauchst HIlfe - Du mußt da weg! Dann kannst Du auch wieder essen!

    • (10) 04.05.16 - 14:33

      Er unterbindet keine Freundschaften. Ich lerne schon niemanden kennen. Wir gehen manchmal auf den Spielplatz und sitzen alleine da weil alle anderen in Gruppen da sind und sich untereinander unterhalten. Er meint ich bin sonderbar weil ich nicht in Kontakt mit jemandem komme. Doch vielleicht habe ich es schon verlernt soziale Kontakte zu haben weil ich seit 3 Jahren immer alleine bin. Ich bin liebevoll zu meiner Tochter, sie ist alles was ich habe. Doch ich kann mich von ihrem Vater nicht trennen weil ich Angst habe ganz alleine zu sein. Lieber bleibe ich mit ihm auch wenn er oft wegen Kleinigkeiten mosert. Zumindest für mich sind es Kleinigkeiten. Er sagt es ist wichtig Ordnung zu halten und ich bin keine gute Hausfrau. Das stimmt vielleicht aber mich stört es nicht so wie ihn. Das mit dem Essen war vor der Schwangerschaft einigermaßen im Griff. Auch am Anfang lief es noch gut aber in den letzten 5 Wochen habe ich wieder 4 kg abgenommen. Ich kann nichts essen.

      • Du brauchst dringend ärztliche Hilfe. Der rasche Gewichtsverlust ist sehr bedenklich.

        Dein Mann ist psychisch gestört. Lasse dich nicht unterkriegen. Wenn ihm was nicht passt, soll er es selbst besser machen. Mache ihm klar, dass du seine respektlose Art nicht mehr akzeptierst.

        Wenn er das nicht einsieht, trenne dich. Dann geht es dir und deinen Kindern ohne ihn besser. Hole dir Rat beim Jugendamt.

        Hallo,
        du bist 22 und hast noch dein ganzes Leben vor dir! Da kannst du nicht bei jemandem bleiben, der dich derart deckelt und fertig macht!! Du hast nur dieses eine Leben. Du brauchst therapeutische Hilfe, was du nicht brauchst, ist einen Mann wie diesen! Du schaffst das auch ohne ihn, auch wenn es dir momentan schlecht geht! Lass dich nicht so behandeln. Ich wünsche dir viel Kraft!!
        Liebe Grüße

(13) 04.05.16 - 14:13

Das alles hört sich nicht gut an.
Mir ging (Bulimie gemischt mit Magersucht) es ähnlich, die Krankheit habe ich ganz gut im Griff. An allem anderen arbeite ich.

Darf ich fragen, wie alt du bist?

Hallo,

Du bist 22 Jahre, wo ist deine Familie ?? Auch wenn du das nicht so siehst, du bist sehr jung und "lernst" das leben.

Dein Freund tut dir nicht gut, dir stehen alle Wege offen, glaube mir das Leben ist schön und es ist viel zu kurz um dahin zu vegetieren.

Hast du eine Ausbildung ? Eine Arbeit ? Wenn nicht was machst du gerne ? Wofür interessierst du dich ?

Gibt es in eurer Gegend keine Spielgruppen ? Vereine ? Sport ?

Was machst du für dich?

Jetzt wird es Frühling, geh so oft wie möglich raus.

Was deine Essstörung betrifft, würde ich auf alle Fälle Hilfe in Anspruch nehmen.

lg

Top Diskussionen anzeigen