Misstrauen

    • (1) 07.05.16 - 21:28

      Hallo, ich muss mich einfach mal von anfang bis ende ausheulen weil es mich bedrückt. Also mein mann und ich sind seit 9 monaten zusammen. Im märz haben wir standesamtlich geheiratet. Ich bin quasi direkt als wir zusammen kamen ungeplant schwanger von ihn geworden und am anfang war auch alles rosarot und heile welt. Ich muss aagen das ich ihn schon aus Schulzeiten kannte deshalb vielleicht das schnelle vertrauen.

      Jedenfalls ist er im heim aufgewachsen und seine mutter wollte sich nie um ihn kümmern, weil sie wohl überfordert war. Sein vater wollte generell nie kontakt. Er hat einen enorm schlechten abschluss, leine Ausbildung und hat wohl jahrelang gekifft. Als ich mit ihn zusammenkam hat er gsagt er würde als Vorarbeiter im lager arbeiten. Natürlich habe ich ihn geglaubt. Mit und mit kamen halt immer mehr dinge raus. Zum beispiel das er nur schwarz arbeitet und schulden hat. Er hat die schwarzarbeit dann hingeworfen für mich und sich was festes gesucht. Zuerst hat es auch geklappt aber nun wurde er Anfang april wieder rausgeworfen. Irgendwie kamen diese sachen alle erst raus nahhden wir geheiratet haben. Sprich auf einmal kam der gerichtsvollzieher und es kam raus das gegen ihn strafverfahren aufgrund von schwarzfahren laufen usw. Wir haben bisher 3000 euro oder so ab seinen schulden bezahlt. Als er dann noch arbeitslos wurde kam noch raus das er kein geld vom amt bekommt weil ich zu gut verdiene und für ihn aufkommen muss. Nur leider verdiene ich nur gut bis das kind kommt und ich selber sehe nicht ein wieder arbeiten zu gehen damit er zu hause sitzt. Im dezember hat er dann sogar noch angefangen heimlich zu rauchen obwohl das kind unterwegs ist und dann kam halt noch raus das er jahrelang gekifft hat. Angeblich aber nur bis er 18 war. Das ist 4 jahre her. Nur heute liess er dann so bemerkungen ab wie bei so einen wetter ist es für leute die gekifft haben schwer nicht dran zu denken... da frage ich mich ob es wirklich so lange her ist... naja jetzt schreibt er seit anfang april wohl bewerbungen aber es kommt keine reaktion nichtmal absagen... ist das nicht seltsam ? Ich merke das mein Vertrauen aufgrund der lügen total gelitten hat und frage mich wie das weitergehen soll.. wir werden eltern und er hat keine arbeit... und er meint eine ausbildung würde er erstrecht nicht finden bei seinem abschlusszeugnis... so an sich ist er lieb und macht vieles für mich aber man hat halt immer diese dinge im hinterkopf.. hinzu kommt das unser sexleben seit der Schwangerschaft auch total gelitten hat... irgendwie ist alles nervig und zum verzweifeln...

      • Er hat dir wichtige Informationen vor der Heirat verschwiegen. Damit hat er dein Vertrauen missbraucht. Hättest du alles gewusst, wäre diese Ehe nicht zustande gekommen.

        Ich würde nicht an dieser Ehe festhalten.

        • Ja, das sagt er sogar selber. Das er halt nur gelogen hat weil ich ihn sonst nie genommen hätte und das er doch dabei wäre sein leben zu ändern. Trotzdem hat er ja dann noch mit dem rauchen gelogen und irgendwie finde ich bemüht er sich noch immer nicht genug um eine arbeit. Wie soll ich mit elterngeld kind und mann füttern...habe auch ein paar mal versucht schluss zu machen aber dann weint er und weiss nicht wohin und ich denke mir auch wer nimmt eine die 21 ist geschieden und ein kind hat ?

          • >>> und ich denke mir auch wer nimmt eine die 21 ist geschieden und ein kind hat ? <<<

            Und um ja nicht alleine zu bleiben (was natürlich Blödsinn ist), bleibst Du lieber mit dieser lebensunfähigen Heulboje zusammen ...

            ... na, da kann man den Kind ja nur zu den Umständen gratulieren, in dem es aufwachsen ... einen kiffenden Vollversager zum Vater ... und eine Mutter, die auf dem Zahnfleisch geht, weil sie emotional von dem Honk ausgesaugt wird und sich tagtäglich den Arsch aufreißen muss, damit die kleine Familie irgendwie über die Runden kommt ...

            ... anstatt Dich irgendwie weiterhin an ihn zu hängen, solltest Du lieber dringend mit einem Anwalt sprechen, inwieweit sich eine Ehe, die unter Vorspiegelung falscher Tatsachen geschlossen wurde, wieder annullieren lässt.

      Hallo.

      Es ist total menschlich, wenn man männertechnisch mal so richtig ins Klo greift ... passiert und ist entschuldbar

      ... unentschuldbar dagegen ist, wenn man einen solchen Fehler nicht umgehend korrigiert ...

      ... Du hast jetzt genau zwei Möglichkeiten:

      1.) Weiterhin wertvolle Lebenszeit und Energie an diesen Loser zu verschwenden.

      2.) Dein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen ... und insbesondere für das Kind ein anderes Leben als mit diesem Loser zu führen.

      LG

    • Stellt sich die Frage, ob man die Ehe annulieren kann.
      Ich würde auch nicht dran festhalten, wer weiß was er noch für Leichen im Keller hat.
      Das Vertrauen ist futsch, ganz klar!

      • Ja, es kommt immer mehr... seine ex hat mir auch erzählt das er bis letztes jahr gekifft hat und sogar in arrest saß.. das mit dem arrest hat er dann zugegeben nur das mit dem kiffen wird weiterhin abgestritten... selbst wenn es in der vergangenheit war will man ja trotzdem irgendwie Bescheid wissen

    Na du schon wieder ;-)
    Er ist noch jung genug um seinen Schulabschluss zu verbessern. Er soll sich an das Jobcenter wenden zwecks eine Massnahme in der er seinen Abschluss noch einmal machen kann/ verbessern kann.

    Danach steht einer Ausbildung nix im Wege!
    Tritt ihm in den Hintern, er wird Vater!
    Sobald du nur noch Elterngeld erhälst werdet ihr sicher auch finanzielle Unterstützung vom Amt bekommen. Aber darauf solltet ihr euch halt nicht ausruhen sondern daran arbeiten das ihr ganz schnell auf eigenen Beinen stehen könnt!

    LG Sarah

    • Ja, das habe ich ihn auch gesagt... aber dann vergisst er ja angeblich immer wieder dort anzurufen... und wir würden bestimmt ab juli ein wenig geld dann dazu bekommen aber ich sehe nicht ein das er ewig nichts macht...

      • (11) 08.05.16 - 11:28

        was willst du eigentlich hier hören?
        Er lügt sich an, er arbeitet nicht, er hat immer wieder neue Ausreden, jetzt war er sogar noch im Arrest....was kommt noch?

        Trennen willst du dich scheinbar nicht, sonst wärst du schon längst beim Anwalt gewesen. Die haben hier viel geraten, deine Ehe annullieren zu lassen. Was meiner Meinung nach, dass einzig sinnvolle wäre, aber das willst du ja scheinbar nicht?

        Also bleib bei dem Loser und lass dich weiter belügen.

        Der einzige der mit leid tut, zog das ungeborene Kind! Es wird in jämmerlichen Verhältnissen aufwachsen müssen, weil du nicht gehandelt hast. Sorry!

    (12) 08.05.16 - 12:02

    ... ich kenne ein paar solcher Fälle und die wenigsten haben es geschafft in ein reguläres, dauerhaftes Arbeitsverhältnis zu kommen.

    ich würde lieber gehen, die Ehe auflösen und das Weite suchen.

    auch wenn er jetzt einen job bekommen würde - wer sagt, dass er die Qualitäten mitbringt, ein zuverlässiger Mitarbeiter zu werden? er hat es bisher nicht gelernt. und die TE ist m.E. nicht die richtige Person, um ihn an die Hand zu nehmen und an den Beruf heranzuführen. Da wäre eine väterliche Ersatzfigur besser geeignet, mit guten Nerven und Kapazitäten, die im Job Leerlauf und Lehre erlauben. Welcher Betrieb hat das?
    Das wäre dann eher ein Betrieb, der spezialisiert ist auf solche Leute... und dafür ist bei vielen das Ego zu groß, solch einen Job anzunehmen.

    lg

Okay ... im Westen nichts Neues ... #augen

http://www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/4751314-verzweiflung-muss-mich-ausheulen?page=6

Hallo,
ich habe bisher auf keinen von deinen Beiträgen geantwortet.

Aber jetzt ;-).
Ich lese in der Woche mindestens einen Beitrag von dir. Entweder geht es um dein BV, um dein Freund / Mann der kein sex will, dein Mann der sagt du stinkst, um Geldsorgen, um deine Mutter die in eure Wohnung kommt(bzw Keller), über die Katzen die rausgeworfen werden oder oder oder.
Ich glaube das was ihr Beide gerade erlebt, sind die Höhen und Tiefen auf dem Weg erwachsen zu werden. Gezwungener Maßen etwas ungeplant durch die Schwangerschaft und mit enormen Problemen im Schlepptau.

Du und dein Mann ihr habt euch für diesen Weg; Kind, Heirat und wohnen bei Mama im Keller entschieden. Das Leben verändert sich jetzt gerade enorm schnell für euch beide.
Dazu kommt, dass du im BV bist und dein Mann arbeitslos. Ihr habt nicht wirklich viel zu tun außer euch zu nerven und alles in Frage zu stellen, euch sorgen wegen den Geldproblemen zu machen bzw die Jugend zu vermissen.
Du solltest euch etwas mehr Zeit geben und Geduld haben.
Es wird sich wieder verändern und wer weiß, in ein paar Monaten hat dein Mann vielleicht neue Perspektiven.
Gruß

  • Ja, wahrscheinlich drehen oft die hormone und die Angst vor die geburt noch mit durch. Was das alles nicht besser macht. Ich komme mir ja immer schon blöd vor, weil ich so auf ihn rumhacke. Habe aber halt auch angst vor der zukunft wie das werden soll wenn er nichts findet oder sich nicht mehr bemüht... dann denke ich wieder sich direkt trennen kann man auch nicht machen und ist für das baby auch nicht gerade das tollste ...

Top Diskussionen anzeigen