Bin ich im falschen Film, oder er?

    • (1) 10.05.16 - 11:52
      Eifersüchtig

      Hallo Leute,

      ich brauch mal wieder Eure Hilfe, ich weiß langsam gar nichts mehr.#kratz

      Ich hatten schon mal gepostet, dass wir eine Ehekriese haben, mein Mann meinte, er hätte momentan Zweifel, ob er mich noch liebt. Wir haben sehr viel gestritten im letzten Jahr, und er meinte, irgendwie hätten sich seine Gefühle abgekoppelt.

      Wir hatten lange Gespräche und haben beschlossen, an uns zu beiden zu arbeiten, wir gehen alle 3 Wochen zur Paartherapie, und in den letzten Wochen war es auch sehr harmonisch.

      Nun gibt es eine Frau im Bekanntenkreis, die wir ein paar mal im Jahr sehen, die ebenfalls verheiratet ist, und mit der mein Mann sich sehr gut versteht (Bsp. die beiden tanzen immer zusammen, wenn wir auf einer Party sind - er sagt, weil ich nicht mit ihm tanze). Er tanzt übrigens aber auch mit anderen Frauen.

      Sie haben ausserdem beruflich einige Gemeinsamkeiten, sind beide Selbständig in der gleichen Branche und telefonieren oder emailen ab und an, weil sie Ideen teilen und gemeinsam etwas auf die Beinen stellen wollen. Anfangs hat er mir davon auch immer erzählt.

      Mein Mann weiß, dass ich auf sie eifersüchtig bin, ich habe schon ein paar mal etwas diesbezüglich gesagt, vor allem, weil mich Freunde angesprochen haben, dass SIE meinen Mann offensichtlich total gut findet.

      Er hat mir mehrfach versichert, dass da nichts weiter ist, außer dass sie sich gut verstehen.

      Nun bin ich heute Vormittag kurz zu hause gewesen vom Büro um mir andere Schuhe anzuziehen, da klingelt sein Handy, und er hat den Anruf weggedrückt. Ich habe gefragt "wer war das?", und er meinte dann, "der soundso, rufe ich nachher zurück".

      Mir kam das seltsam vor, und dann habe ich gesagt "Das stimmt doch nicht, war das die...?", und daraufhin hat er gezögert und meinte dann "Ja".

      Ich habe mich total aufgeregt, und er kam mir nach auf die Terasse und meinte, das wäre der Grund, weil ich mich immer so aufregen würde, dass er sich gar nicht mehr trauen würde, mir das zu sagen, wenn sie telefonieren würden. Da wäre nichts, und sie würden ja lediglich ab und an zusammen arbeiten, aber ich wäre ja total eifersüchtig.

      Eben hat er mir noch eine Nachricht geschickt, dass es ihm leid täte, dass ich mich bitte nicht aufregen soll, und dass er mich diesbezüglich nicht mehr anlügt und wir dann halt demnächst diesbezüglich sicherlich Diskussionen hätten.

      Wie empfindet Ihr das, wenn Ihr es lest? Spinne ich, oder habe ich Grund zur Eifersucht?
      #zitter

      • (2) 10.05.16 - 12:08

        hallo,

        ich fände es nicht unwahrscheinlich, dass da nicht mehr ist und würde ihm das glauben. Und wenn dem so wäre, ist es tatsächlich anstrengend, wenn der Partner eifersüchtig darauf reagiert.

        Entscheidend ist, dass ihr versucht, eure Ehe zu retten - und dann würde ich sagen: geh aufs Ganze, versuch dich komplett einzulassen und versuch deine eigenen Baustellen aufzuräumen (jeder hat die :-().

        Und wenn sich dann herausstellen sollte, dass eure Ehe nicht zu kitten ist, dann hast du wenigstens die Zeit für dich genutzt und du hast die Erfahrung gemacht, dich ganz auf die Liebe einzulassen und zu vertrauen.
        Und wenn eure Ehe zu kitten ist, dann würde dieses Verhalten das Ganze begünstigen.

        Volles Risiko einlassen und dich selbst pflegen... und glücklich werden. ob mit ihm oder ohne, ob mit Schmerz zwischendurch oder ohne - aber du lebst die Werte, die dir wichtig sind.

        meine Meinung...

        • (3) 10.05.16 - 13:03
          Eifersüchtig

          Es stimmt, es ist entscheidend dass wir versuchen unsere Ehe zu retten, aber ich kann ja nicht meine Augen verschließen?! Eifersucht ist ja keine rationale Entscheidung!

          • (4) 10.05.16 - 13:41

            das stimmt, Eifersucht ist keine rationale Entscheidung...

            die Ursachen für Eifersucht können auch komplett unterschiedlich sein. und vielleicht kannst du die Angst, die hinter der Eifersucht steckt, mehr sehen und verstehen

            und mit dir geduldig sein

            und in der Ehe klären, was dir Sicherheit gibt (beispielsweise, wenn ihr intensiv Zeit zusammen verbringt oder anderes)

            und den Fokus auf das Konstruktive lenken

            und deinen Mann aufklären, was dir Schwierigkeiten bereitet, wovor du Angst hast.

            Und dann - so vermute ich - braucht es Zeit und viele positive Erlebnisse, damit die Unruhe in dir abflacht.

            Wenn ich du wäre, dann würde mich vermutlich stören, dass er mit einer Kontakt hat, die ihn anhimmelt, während in unserer Beziehung hoher Wellengang herrscht und nicht klar ist, wie es weiter geht. Den Kontakt verbieten, würde nichts bringen. Ihm sagen, dass du verstehen kannst, dass es für ihn sich momentan leicht und schöner anfühlt, wenn eine Dame ihn anhimmelt, während bei euch beiden Seesturm herrscht. Und Wege, wie mehr Stabilität usw in die Beziehung kommt, werden vermutlich über das Coaching erarbeitet.

            Und vielleicht kannst du etwas emotionale Distanz schaffen (so mache ich das manchmal, und es hat mir ein paar Mal gut getan), in dem du vom Schlimmsten ausgehst und versuchst deinen Weg zu gehen.

            ... aber die zwei letzten Punkte sind so individuell und situationsbedingt, du wirst deinen Weg finden - auch wenn es leider ein etwas längerer Weg ist, der auch zwischendurch weh tut. Aber letzten Endes wirst du stärker daraus hervorgehen und davon profitieren. Auch wenn du jetzt noch nicht weißt, wie...

            alles Gute

            • (5) 10.05.16 - 13:59
              Eifersüchtig

              Danke für Dein Feedback. Er hat schon gesagt, dass er ja wohl deswegen den Kontakt nicht abrechen kann/soll/will

              Ich käme mir auch blöd vor, so was zu verlangen.

              Ich hatte mir wirklich vorgenommen, cool zu bleiben, ich habe ihm eigentlich nach unserer letzten Diskussion geglaubt.

              Und als dann heute Morgen das Telefon ging und er mich angelogen hat, dachte ich "da ist doch irgendwas", und dann sind bei mir die Gefühle hochgekocht #aerger

              • (6) 10.05.16 - 14:08

                ... das kann ich verstehen, zumal es ja ein paar Trigger-Punkte gibt.

                das wird vielleicht auch nicht das letzte Mal gewesen sein, dass das in dir hoch kocht.
                etwas Verständnis für dich, etwas Geduld, ein paar Schritte auf deinen Mann zu gehen - und dich freuen, wenn er sich ein paar Schritte auf dich zu bewegt (und wenn es noch so fitzel-kleine sind),...

                und vielleicht in der nächsten Sitzung ansprechen, dass du gerne einen Weg daraus finden möchtest und im Moment nicht weißt, wie...

                vielleicht findet ihr etwas, wo ihr euch gegenseitig unterstützen könnt, wieder mehr Vertrauen aufzubauen.
                ich würde ihn erst mal beim Wort nehmen, dass da nichts ist - weil du sonst so gar keine Grundlage hast, um mit ihm wieder einen gesunde Basis zu finden. Oder du sagst, dass du das einfach nicht aushältst und du erst mal Beziehungspause möchtest... aber wie ich es verstanden habe, ist das für euch beide nicht das, was ihr wollt, oder?

                lg

                • (7) 10.05.16 - 14:28
                  Eifersüchtig

                  Nein, das wollen wir eigentlich nicht. Ich sowieso nicht, und er auch nicht. Wir haben gestern auch schon unseren Urlaub gebucht für die Herbstferien, er hat darauf gedrängt.

                  Eigentlich hat er auch nicht viele Gelegenheiten, sie sonst zu sehen (außer wenn wir gemeinsam irgendwo sind), aber ich weiß natürlich nicht, was er tagsüber treibt.

          (8) 10.05.16 - 13:52

          Eifersucht ist keine rationale Entscheidung.

          Wie man damit umgeht, das entscheidet aber jeder selbst. Wenn du also immer ein Fass aufmachst, wenn sie anruft, dann darfst du dich über seine Reaktion nicht wundern.

          Wenn du aber auf Anrufe locker reagierst und er trotzdem Anrufe leugnet, dann verhält er sich falsch.

          • (9) 10.05.16 - 14:00

            Was heißt, ein Fass auf machen. Ich habe halt Fragen gestellt, das ist alles. Ich glaube nicht, das man das als Fass aufmachen bezeichnen kann.

    was sollen wir denn dazu sagen? wir kennen weder die Frau noch deren Intention.

    Ihr geht doch regelmäßig zur Paartherapie. Warum thematisierst du es nicht dort? Dafür sind solche Sitzungen doch da.

    • (11) 10.05.16 - 13:26

      Ich hatte lediglich um eine Einschätzung gebeten.

      Die Therapeutin kann mir auch nicht sagen, ob was dran ist oder nicht.

      Ich weiß, Ihr auch nicht, aber manchmal gibt es ja eine Tendenz.

      • (12) 10.05.16 - 15:05

        eine tendenz?...hmmm...naja...tendenz nicht, keine ahnung, nur meine erfahrungen die ich selber erlebt habe und auch so im umfeld gesehen habe und die waren immer gleich.wenn ich danach gehe, ist deine eifersucht berechtigt.

        jeder mann der sich so verhalten hat wie deiner und wo die basis so, oder so ähnlich, war wie bei euch, hat letztlich gelogen.
        sie waren feige bzw. unsicher was sie wirklich wollten.sind u.a. mit zur therapie, urlaube geplant und gemacht, umbauten am haus gemacht, waren eifersüchtig, haben theater gemacht, noch zusammen kredit aufgenommen, sogar noch ein kind gezeugt usw....also alles so gemacht als wäre es doch irgendwie alles paletti und man schafft das schon, vielleicht...denn mit deren ich-weiß-nicht-ob-meine-gefühle-für-dich-noch-stark-genug-sind war es eigentlich schon besiegelt, dass sie es nicht mehr sind und es der anfang vom ende war.

        sie trennen sich auf leisen, vermeintlich lieben, sohlen...denn sie sind feige, wollen nicht verletzen, wissen noch nicht so ganz genau was sie wollen usw....und auch wenn sie im inneren schon einen anderen weg eingeschlagen haben, heißt es ja nicht, dass sie einen nicht mehr sehr gerne habe...dazu kommen viele gemeinsame jahre und so vieles mehr, sie nehmen sich die zeit zum abnabeln und das liebe und nette ist auch echt, aber es ist nicht die echtheit die frau meint/möchte bzw. in einer liebesbeziehung sein sollte...

        ich denke du bist zu recht eifersüchtig und abgesehen von all dem anderen, ich würde es so nicht wollen.
        ich möchte keinen mann der nicht weiß ob er mich noch liebt und wo ich mich nach so vielen gemeinsamen jahren beweisen muss bzw. seine liebe wieder erkämpfen muss.
        ich halte nichts von kämpfen, also kämpfe ja, aber nicht so, denn die bringen nichts.

        und ich möchte keinen mann dem eine andere frau wichtig genug ist sie vor mir zu verheimlichen, egal wie ich drauf bin und vor allem, erst recht keine frau die meinen mann so offen zugetan ist.
        dein mann weiß das und lässt es trotzdem zu...

        ich halte auch nichts davon mir vorwerfen lassen zu müssen, dass wenn ich ein telefonat mitbekomme, dass man es nur heimlich macht weil ich ja sonst austicke...dieses getue tu ich mir nicht an...

        dein mann weiß das es dich verletzt und geht sogar noch mehr auf sie ein, für mich absolut unmöglich unter diesen umständen...

        abgesehen davon glaube ich nicht das die 2 nichts miteinander hatten/haben, dagegen spricht das ganze getue und sein verhalten.

        wie bereits geschrieben, meine erfahrungen und gerade erst wieder in der nachbarschaft erlebt.er hat seiner frau sogar noch ein romantisches, super teures wochenende geschenkt vor 2 wochen.sie war sowas von glücklich und freute sich das sie die ehe retten konnten, 3 tage später erfährt sie von der neuen die es schon 7 monate gibt.

Hallo!

Du bist eifersüchtig, weil Du sie als ernstzunehmende Konkurrenz wahrnimmst.

Er versteht sich gut mit ihr, hat beruflich gleiche Interessen und alleine schon deshalb öfter mit ihr zu tun, und dann tanzt er auch noch mit Dir - was wirklich daran liegt, dass Du nicht mit ihm tanzen willst und dann eben nur zuschauen kannst.

Er weiß genau, dass Du an die Decke gehst wenn er sagt dass sie angerufen hat, und daher hat er durchaus recht, Dir das nicht jedes mal zu sagen, vor allem wenn es dabei wirklich vor allem um berufliche Themen geht.

Je eifersüchtiger Du reagierst, desto wahrscheinlicher wird es übrigens, dass er das Bedürfnis hat, sich irgendwo über Dich auszukotzen. Und da wäre es nun echt doof, wenn ausgerechnet sie ein offenes Ohr für seine Sorgen hat. damit treibst Du ihn dann erst recht in ihre Arme.

Arbeitet weiter an eurer Beziehung, wenn es da gut läuft hat er keinen Grund, fremd zu gehen oder mehr als berufliche Themen zu besprechen. Und bei der nächsten Party: Tanz Du mit ihm.

  • (14) 11.05.16 - 07:57
    wieherndes hoppeli

    wenn es gut läuft hat er keinen grund fremd zu gehen...aha....das ist wohl nicht wirklich ein grund NICHT fremd zu gehen, vor allem dann nicht, wenn es SO läuft wie von der TE beschrieben mit dieser anderen frau.
    was nicht heißt, dass ihr mann fremdgeht, ich beziehe das jetzt nur auf deine schlaue feststellung, die du wohl generell so siehst #augen

    ich finde immer wieder auf's neue, dein nickname "hasipferdi" , also mit dem kindischen "i" bei hasi und pferdi, passt wie die faust auf's auge #schein

Top Diskussionen anzeigen