Wie würdet ihr reagieren?

    • (1) 10.05.16 - 18:27
      niederschmetternd

      Hallo an alle da Draußen,

      Ich bin traurig.

      Seit letzten Sommer kriselt es bei uns.

      Mein Mann hat einen Bekannten samt Frau.

      Kennengelernt hatte er ihn vor einem Jahr.
      Er wünschte sich ein technisches Teil, und ich schenkte ihm das Ding zum Geburtstag.
      Ich war so froh, dass er nun auch endlich ein Hobby hat.

      Anfangs war alles normal.

      Aus einem Streit raus letzten September, mobilisierte mein Mann diese Beiden, eine Wohnung für ihn zu suchen.

      Bei diesen Leuten ließ er allen Ärger über mich raus (schon bitter, da ich ihn immer so gut ich konnte in allem unterstützte).
      Völlig überzogen, die Bekannten nannten mich "seine Alte".
      Kam mir so verraten vor.

      Suchte das Gespräch mit ihm, wir versöhnten uns.

      Ich ging, da diese Bekannten für meinen Mann wichtig sind, auf die Beiden zu.
      Sie konnten mir nicht mal in die Augen sehen.
      Ignorierten mich danach weiter.

      Daraufhin habe ich meinen Mann gebeten, den Kontakt einzustellen.
      Es gibt genug andere aus der Gruppe, die genauso sein Hobby teilen.

      Bis jetzt war das auch so, und auf einmal sitzt mein Mann wieder dort alleine zum Kaffee trinken.

      Hierher zu uns kommen sie nie.
      Irgendwie ist das alles so seltsam.

      Er wird immer für ihre Interessen eingespannt, aktuell wollten sie ihm ein technisches Teil für gut Tausend Euro verkaufen, er bietet das Dingens jetzt mit hoch auf ebXx.

      Da meine bessere Hälfte nur am WE Zuhause ist, spielt sich sein gesamtes Leben auf Facebook ab.
      Es nervt. Und es nervt noch mehr, dass dort alles penetrant besabbelt wird von diesem Pärchen.

      Der Gute ist Ende 40.

      Ich ziehe mich immer mehr zurüc, da ich meinen Platz bei ihm nicht mehr finde . Merkt er nicht.

      Er sagt, ich rede Käse.

      Enttäuschung wird dementsprechend größer, vom Vertrauen können mal von abgesehen.

      Wie würdet ihr denn an meiner Stelle reagieren?

      • Bist Du sicher, dass das Pärchen das Problem ist und nicht Dein Mann? Er scheint sich bei Dir nur noch aufzuhalten, weil er dort seinen Schlafplatz hat, Essen bekommt und die Wäsche gewaschen wird. Zumindest lese ich nichts von einem aktiven Eheleben, oder fehlt das einfach nur?

        • (3) 10.05.16 - 19:06
          niederschmetternd

          Ja, seit es kriselt, ist es nicht mehr wie es einmal war.
          Er meint, er liebt mich.

          Wir machen im Grunde genommen nur noch was mit unseren Kindern ab und an.

          Ich war bei der Eheberatung, mein Mann lehnt es ab.
          Wie es da weiter gehen soll, es überfordert mich.
          Für so viel Gleichgültigkeit habe ich nicht genug Taschen zum wegstecken.

          Dieses WE wollten wir nach Berlin. Ist eine Reise, die er vor über einem Jahr auf Weihnachten von mir bekam.

          Ob diese Kurzreise überhaupt stattfindet, steht in den Sternen.
          Da Unbeschwerte ist weg.
          Alles was ich mache ist nicht recht.

          • Puh. Er liebt Dich? Das zeigt er aber auf eine seltsame Art. Ich käme mir zumindest nicht geliebt vor und dass er es sagt, würde mir nicht genügen.

            Ich habe mir in ähnlicher Situation eine Frist gesetzt und meinen Ex dann ganz direkt gefragt, warum er eigentlich noch bei mir ist. Als er sagte, das sei nur noch wegen unseres Sohnes habe ich ihn gebeten, bis zum Wochenende seinen Kram zu packen und Freitag zu seinem Kumpel ins Gästezimmer zu ziehen.
            Natürlich hatte ich noch Hoffnung, dass er sich dort besinnt und seine Gefühle wieder entdeckt. Diese hatte er aber bereits für eine andere Frau entwickelt und somit gab es für mich nur noch die Trennung. Insgesamt war aber diese Fristsetzung und die dann folgende räumliche Trennung das Beste was ich in der Situation entscheiden konnte. Ich war endlich nicht mehr in der passiven Rolle gefangen.

            Aussitzen hilft nämlich nicht, das kittet gar nichts mehr, wenn es schon zu spät sein sollte.

      Hallo!

      Es klingt so, als ob Dein Mann sich innerlich schon getrennt hat. Er hat sich sogar schon eine Wohnung gesucht, hat Freunde bei denen er sich so ausgiebig über Dich ausgekotzt hat, dass die Dir kaum in die Augen schauen können, eigentlich ist er innerlich längst weg.

      Er will die Beziehung nicht retten, er will nicht dran arbeiten, er sitzt nur noch bei Dir, weil es bequemer ist, er seine Kinder sieht, und er keinen Unterhalt zahlen muss. Aber nicht, weil er noch große Gefühle für Dich hat.

      Vielleicht war es keine so gute Idee ihn zu überreden, es doch nochmal zusammen zu versuchen.

      Wie würdet ihr denn an meiner Stelle reagieren?
      ----

      Vermutlich aufgeben zu retten, was nicht gerettet werden will.

      Du gehst allein zur Paarberatung, redest gut zu, möchtest etwas verändern etc. Aber dein Mann zieht leider nicht mit und hat schon ganz andere Fluchtpunkte gefunden. Ich glaube nicht, dass die Bekannten das wahre Problem sind. Wären es nicht sie, gäbe es vielleicht andere. Deinem Mann liegt nichts mehr an euch, immerhin wollte er sich schon trennen. Das muss ja Gründe gehabt haben. Und jetzt hat er bei die alles für ein angenehmes Leben inkl. Kost und Logis und den Rest lebt er via fb oder im Hobby mit anderen aus.

    • <<<Wie würdet ihr denn an meiner Stelle reagieren? >>>

      Nägel mit Köpfen machen und die Idee mit der Wohnung noch mal aufgreifen.....aber für Dich selbst. Ein bisschen Abstand tut gut....und im schlimmsten Fall hast Du ..... solltet Ihr Euch wirklich trennen ... gleich ein Standbein zum neu durchstarten.

      Ihr seid eigentlich nur noch gemeinsam einsam......und ihr seid beide mit der Situation absolut unzufrieden....jeder auf seine Weise.

      Was da mit diesem "Pärchen" abgeht, ist völlig unerheblich, und nur DU kannst etwas ändern.

      Zudem scheinst Du Dein eigenes Glück viel zu sehr von Deinem Mann abhängig zu machen. Was tust Du für Dich selbst.....welche Interessen hast Du denen Du nachgehen kannst?

Top Diskussionen anzeigen