Männer und das Ego

    • (1) 19.05.16 - 16:02
      Genervt bis Ultimo

      Hallo zusammen,

      ich bin super genervt von meinem Mann.
      Er chattet gerne mit anderen Frauen. Beim ersten Mal habe ich ihn erwischt und ihn gebeten es sein zu lassen.

      Das ganze hielt einige Wochen.

      Dann beim zweiten Mal, als ich ihn erwischt habe, bin ich aus der Haut gefahren. Ich hab eindringlich gesagt, dass er das lassen soll, weil sowas nicht in eine Ehe gehört.
      Ich habe auch mal seine Mutter darauf angesprochen (wie haben ein gutes Verhältnis) und sie hat mir gesagt, dass er das tut, weil er so sein Ego puscht, dahinter aber nichts besorgniserregendes steckt - seine Schwester hat das bestätigt.

      Sein Versprechen es WIEDER sein zu lassen hielt knapp 2 Monate.

      Jetzt habe ich ganz per Zufall gesehen, dass er wieder chattet. Ich hab ihn nicht sofort darauf angesprochen, aber ich könnte wirklich platzen vor Wut !

      Ich bin ja wirklich sehr verständnisvoll, aber irgendwo hört des Spaß dann auf.
      Ihm fehlt es an nichts. Wir führen eine liebevolle Ehe mit ausreichend Sex und genügend "versauten Nachrichten". Ich zweifel auch keine Sekunde an seiner Liebe. Und glaubt mir, ich bin nicht naiv. Er ist ein herzensguter Mann... eigentlich ein richtiger "Treudoof".

      Aber trotzdem kann er es nicht sein lassen zu chatten.
      Natürlich habe ich Angst, dass es irgendwann mal zu einem Treffen mit einer der Damen kommen wird. Scheinbar ist es ihm völlig egal, wenn ich ihn darum bitte es sein zu lassen, auch wenn ich deutlich gemacht habe, dass er damit meine Gefühle verletzt.

      Aber der Brüller kommt noch: Ich habe letztens mit einem alten Schulfreund gechattet. Da stierte mein Mann erst mal "ganz unauffällig" auf mein Handy und konnte es nicht sein lassen eindringlich zu fragen: "Wer ist denn der Typ?" - "Ein alter Schulfreund." - "Aha."
      (Mit einem Eifersuchts-Unterton... )

      Wie kann ich ihm endlich klar machen, dass ich sowas nicht möchte??
      Aber auf solche Art, dass er es auch wirklich endlich sein lässt??
      Oder braucht mein Mann diese Phase momentan und sie geht wieder vorbei??

      Was meint ihr?

      LG

      • Wo ist Dein Problem, wenn er sich mit anderen Leuten per Chat unterhält, ausser dass Dein Selbstwertgefühl wohl scheinbar noch weiter unten ist, als das Deines Mannes?

        <<<Wie kann ich ihm endlich klar machen, dass ich so was nicht möchte?>>>

        Jedes Mal wenn ich lese, dass angeblich erwachsene Menschen ihrem Partner / ihrer Partnerin etwas VERBIETEN wollen, weiss ich echt nicht ob ich lachen oder heulen soll.

        Hast Du ein Hobby? Wenn ja....was würde in Dir vorgehen, wenn Dein Mann Dir das VERBIETEN würde?

        • (3) 19.05.16 - 16:21
          Genervt bis Ultimo

          Warte - das hätte ich erwähnen sollen.

          Es sind Flirt Chats. Fotos werden getauscht. Intime Dinge werden gequatscht.

          Welche Frau würde das nicht stören?

          • <<<Welche Frau würde das nicht stören?>>>

            Na eine die sich nicht von irgendwelchen virtuellen Blondinen, Brünetten, Rothaarigen oder Silberwölfen stören lässt, weil sie weiss was ihr Männe an ihr hat, und die ihrem Kerl vertraut?

            <<<Es sind Flirt Chats>>>

            Die sind meistens ziemlich harmlos.....viel Rauch....aber wirklich "geschossen" wird wenig.

            Da sind Seiten wie Urbia "gefährlicher". *schmunzelt*

            <<< Intime Dinge werden gequatscht>>>

            Dein Bericht hier offenbart auch vieles, was man wohl nicht gerade der Nachbarin zum Kaffee erzählen würde. So wie Du Dir hier Luft machst, sind seine Chats wohl auch zu werten.....und mehr solltest Du nicht hinein interpretieren. :-)

            • (5) 19.05.16 - 16:38
              Genervt bis Ultimo

              Ich hoffe du hast Recht.

              Ja, ich bin wirklich verunsichert. Denn für mich käme sowas nicht in Frage. Ich brauche diese Ablenkung oder Bestätigung von außerhalb nicht.

              Mich beunruhigt es eben, dass er sie scheinbar braucht.

              • Jeder Jeck ist anders....und auch wenn man anderen Menschen immer nur VOR den Kopf schauen kann, bin ich ziemlich sicher, dass seine Chatterei evtl. zwar nervig ist (vor allem für Dich) , aber letztendlich harmlos.

                Chattet doch mal zusammen mit einer seiner "Damen"......da kann man herrlich ablästern, und im besten Fall erkennst Du vielleicht sogar, dass das im Web keine Konkurrenz für Dich ist. ;-)

                LG
                Tomm

            (7) 19.05.16 - 16:43

            Schön verharmlost :-p

            Das glaubt dir vielleicht ein Mädel was unter 25 ist, aber keine die mehr Jahre zählt.

            <<<weil sie weiss was ihr Männe an ihr hat, und die ihrem Kerl vertraut?<<<

            Ja, ne, is klar.Das ist wohl schon zu oft in die Hose gegangen :-p

            ....und das sie hier mehr intime dinge bequatscht als ihr Mann...naja, nun komm, dass ist äpfel mit Birnen vergleichen und ich glaube dieses drumherum schön reden hast du nicht mehr nötig.

            Schreib doch nicht als sei sie ein Dummerchen ...

            • (8) 19.05.16 - 16:53

              Was hat es mit "Dummerchen" zu tun, wenn man seinem Partner oder seiner Partnerin vertraut?

              Zudem haben "Verbote" noch nie etwas gebracht, ausser dass sich jemand über Dinge einen Kopf macht, die eh nicht in der gewünschten Form geändert werden können, und ein anderer einfach nur abgenervt wird.

              <<<Das ist wohl schon zu oft in die Hose gegangen>>>

              Schlechte Erfahrungen gemacht? Naja...shit happens....aber sicher nicht wegen irgendwelchen Chats, sondern weil es an ganz anderen Stellen klemmt....und DAZU gehören zwei.

              <<<nun komm, dass ist äpfel mit Birnen vergleichen>>>

              Warum kann man mit Fremden manchmal besser reden als mit den Leuten aus dem direkten Umfeld? Die Thematik ist völlig egal.

      > Hast Du ein Hobby? Wenn ja....was würde in Dir vorgehen, wenn Dein Mann Dir das VERBIETEN würde? <

      Hä? Betrachten wir es nun als Hobby, wenn Ehemänner ihre Zeit mit fremden Frauen im Netz verbringen?
      Ich bin kein sonderlich eifersüchtiger Mensch und bin mir der Liebe meines Partners zu mir sicher. Doch ist das noch lange kein Grund sich mit anderen Frauen Hobbymässig (oh man...) abzugeben.
      Das würde mir ebenfalls gegen den Strich gehen.

      Ich habe keine Lösung zu deinem Thema, musste aber hier schreiben, da ich es mehr als unpassend finde, solche Verhaltensweisen von Partnern als Hobby zu betrachten.

      • Man kann nun auch anfangen klein-zu-scheissen, da es grundsätzlich nur darum geht, dass Person A mit den Handlungen von Person B nichts anfangen kann, trotzdem aber kein Recht dazu hat, Person A etwas zu "verbieten". #augen

        Aber ja....es ist nun wichtiger, sich über die Formulierung aufzuregen....aua.

        • Nimm dir ein Pflaster für dein <aua> und lasse doch den anderen ihre Meinung, hm?
          Oder weshalb musst du dich über alles was nicht nach deinem Mund spricht so beknackt auslassen?
          Leben und leben lassen.
          Und nun trink deinen Tee.

    (13) 19.05.16 - 20:22

    Würde ich auch nicht hinnehmen. Ich würde es ihm nicht verbieten, bin ja nicht seine Mami. Aber er müsste dann mit der Konsequenz leben, dass ich eine Beziehung so nicht weiter führen würde.

    LG

Also das könnte mein Mann sich genau einmal erlauben und dann würde er sich vor dem Scheidungsrichter wiederfinden. Ja ja, ich weiß, ich bin laut urbia prüde und spießig und alle anderen Frauen hier hätten kein Problem damit und so, aber das ist mir egal. Für mich ist das genauso Untreue. Das macht für mich kaum einen Unterschied, ob da körperlich was läuft oder nicht. Das würde ich nicht dulden. Ganz einfach.

Tja, was kann man dir raten? Er nimmt dich scheinbar nicht ernst, weil er keine Konsequenzen zu befürchten hat.

  • (16) 19.05.16 - 16:24
    Genervt bis Ultimo

    Danke. Du hast es verstanden.

    Welche Konsequenz soll ich ziehen? Das frage ich mich.
    Eine Scheidung käme für mich bei sowas noch nicht in Betracht.

    • Das ist halt das Problem, wenn man sich "wegen sowas" nicht trennen will und der Mann sich in Sicherheit wiegt. Kannst du ne Zeitlang ausziehen oder ihn auf Zeit rausschmeißen? Irgendwas musst du schon machen, dass er checkt bis hierhin und nicht weiter. Wenn du immer nur "meckerst" wird sich nix ändern, siehst du ja leider. Vielleicht muss er einfach mal wach gerüttelt werden, weißt du, wie ich das meine?

Du kannst einem erwachsenen Menschen gar nichts verbieten!

Entweder hört er von sich aus auf oder er macht weiter. Deine Meinung wird ihn da nicht wirklich interessieren-wie Du ja bereits festgestellt hast.

Wo chattet er denn? Sexchat? Werden da Nacktbilder ausgetauscht, Bilder mit Gesicht drauf oder wie soll man sich das vorstellen? Wie oft macht er das?

  • (20) 19.05.16 - 16:34
    Genervt bis Ultimo

    Das ist so ein Flirt-Sex-Chat.. ich kann es nicht genau definieren.
    Auf jeden Fall geht es darum, prickelnde Bekanntschaften kennenzulernen.

    Es werden normale Fotos, aber auch gerne mal Fotos von anderen Körperteilen getauscht.

    Wie oft er das macht, kann ich dir nicht genau sagen.. bei den ersten Malen hat er das in jeder Sekunde gemacht, in der ich nicht im Raum war.

    Jetzt beschränkt er es scheinbar nur auf seine Arbeitszeit, wenn er grade mal Luft hat.
    Zuhause hab ich ihn nicht mehr dabei erwischt - das Chat-Programm ist aber wieder auf dem Handy aufgetaucht, nachdem es von uns zuletzt gelöscht wurde.

    • Na die hellste Kerze auf der Torte schein ja Dein Mann nicht zu sein.
      Das Internet vergißt nichts und im Sexchat reale Bilder von sich zu schicken, ist ja schon eher dumm...vielleicht solltest Du in da mal mit konfrontieren, aber natürlich ruhig und ordentlich fragen, ob er sich bewußt wäre, was da vielleicht mit seinem Bildern passiert?

      Wenn er weiter macht, dann einfach mal mit Fakeaccount da anmelden und selber austesten, wie weit Dein Mann gehen würde.

    OK jetzt lese ich, im Gegensatz zu meinem ersten Beitrag das es um einen Sexchat geht, dann wäre ich auch angepisst denn sowas ist kein normaler Chat mit Geplänkel!
    Das geht doch über eine Grenze hinaus wie ich finde! Und wenn er die Sachen heimlich macht, während der Arbeit und dann das gelöschte Programm wieder drauf spielt würde ich mir Gedanken machen.

    Ela

(24) 19.05.16 - 16:34

was mich doch immer wieder wundert, ist, wenn frau meint ihren mann das chatten untersagen zu wollen, dass sie dann glaubt er würde das tatsächlich tun.chatten ist abschalten, quasseln, interesse an seinem gegenüber was dann meist halt locker ist und nicht zwanghaft wie evtl. im realen leben, flirten, ausjammern usw...
er würde es niemals lassen, da kannste ihm drohen oder was weiß ich, wie du möchtest...wenn, dann lässt er es vielleicht mal ein paar tage, aber er sucht sich dann einen anderen weg zu chatten ohne das du ( alles ) mitbekommst....

allerdings, ohne ihm was unterstellen zu wollen, "treudoof", nur weil du das meinst, heißt nicht, dass "treudoof" mal nicht mehr "treudoof " ist ....

das du deswegen irre wirst kann ich mir vorstellen, würde ich auch, denn egal wie gut eine beziehung (angeblich) läuft, es braucht nur die richtige zu kommen die weiß wie sie sein muss und schon schnappt die falle zu.
abgesehen davon, wäre mir das mit dem ego sowas von egal, ich möchte grundsätzlich keinen mann der es nötig hat laufend mit anderen frauen zu chatten, ich finde das ziemlich primitiv und unmännlich, darauf kann ich null.

wenn mein partner meint er braucht das, dann soll er das machen, aber nicht mit/bei mir und das sage ich auch ganz klar und wenn er meint er braucht das weiter, ist es sein problem und das zeig ich auch deutlich und wenn es sein muss, so deutlich, dass er einen grund hat es nötig zu haben mit anderen frauen zu schreiben.

vertrauen ist für mich das A und O....und ich möchte mich blind verlassen können, wenn nicht, dann nicht.....ich rede, aber nicht endlos....ich kämpfe, aber nicht endlos...

(25) 19.05.16 - 16:36

Vor genau der Situation stand ich vor Jahren auch einmal. Ich erwischte ihn zu Beginn der Beziehung durch Zufall vorm Flirtchat - aber natürlich übertrieb ich total. Er würde doch nur ein bisschen schreiben. Ich soll mich nicht so anstellen. Ich bestand darauf, dass er sich dennoch von dem Flirtchat abmeldet. Was er widerwillig noch vor meinen Augen tat. Geholfen hats nichts: Er hat sich eben woanders wieder angemeldet. Und mich defacto 4 Jahre lang betrogen.Nicht, dass es mich sonderlich gestört hätte: Er war gewalttätig und ich war um jeden Abend froh, an dem er sich mit einer anderen vergnügt hat, statt mich zu vergewaltigen, auch wenn natürlich die Angst vor Geschlechtskrankheiten und ähnlichem blieb. Dennoch war es demütigend, als er am Ende zum Chatten meinen Computer genutzt hat und oft die Chats offen gelassen hat, so dass ich nachlesen musste, wie "geil" die Frau doch war und wie hart er wird, wenn er daran denkt, sie am Wochenende wieder zu fi****. Tja - ich war jedenfalls sehr froh, als ich endlich den Mut zusammen hatte, vor ihm ins Frauenhaus zu fliehen. Übrigens: bis heute "jagt" er den Röcken online nach - mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.

Insofern: Ich verstehe sehr, sehr gut, dass es dich stört und ich würde die Finger von so einem Mann lassen, bzw. wenn mir das erneut passieren würde, würde ich den Weg zum Scheidungsrichter wählen. Aber letztlich kannst nur du entscheiden, wie wertvoll dir eure Beziehung noch ist und wie weit du bereit oder in der Lage bist, sein Verhalten zu tolerieren.

Top Diskussionen anzeigen