Einfach nur erzählen... Schwärmerei

    • (1) 28.05.16 - 16:28
      Oh man

      Hallo,

      Eigentlich will ich es einfach nur mal niederschreiben.

      Wir sind 6 Jahre ein Paar, ich bin Mitte 20 und wir haben ein kleines Kind. Natürlich ist es schwierig gewesen nach der Geburt, Platz für unsere Beziehung zu finden, aber wir haben es denke ich ganz gut geschafft. Unser Kind ist aber auch noch klein.
      Nun habe ich mich in einer kleinen Schwärmerei für einen anderen Mann erwischt. Ich habe keinen privaten Kontakt mit ihm und eigentlich ist er auch null mein Typ, nur geht er mir nicht aus dem Kopf und ich erwische mich dabei, ihn bei Facebook zu suchen. Er war sehr zuvorkommend und extrem freundlich zu mir und ich glaube auch, dass ich ihm schon gut gefallen habe. Er hat sich unglaublich viel tam tam um mich gemacht und sich extrem um mich bemüht und irgendwie auch meine Nähe gesucht...
      Ich gehe stark davon aus, dass ich genau diese Aufmerksamkeit mir so sehr von meinem Freund wünsche und ich deshalb darauf gerade angesprungen bin. Leider haben wir hier keine Familie zum Babysitten, damit wir mal wieder Paar sein können. Wir sind beide noch jung und ich vermisse das gerade so sehr mit meinem Freund weg zu gehen und ungebunden zu sein. Ich liebe meinen Freund und mein Kind so sehr, aber ich kann gerade nur an IHN denken... Das hört sich so grotesk an ich weiß.

      Achhhh

      • Och, ich finde das durchaus normal... du fühlst dich halt geschmeichelt. Ich weiß Nu nicht, unter welchen Umständen ihr euch begegnet seid, ihr scheint euch nicht näher zu kennen. Das geht auch wieder vorbei.

        Vielleicht ist er zu allen Frauen so nett? Gibt es ja.

        Und zum anderen: der lässt auch seine Socken überall liegen und pinkelt im Stehen ;-)

        Schaut, dass ihr euch als Paar Zeit verschafft. Fragt Freunde, ob sie mal 2Stunden aufpassen und nutzt die Zeit,wenn das Baby schläft.

        (3) 28.05.16 - 16:43

        Klingt gar nicht seltsam. Ich bin schon seit über 10 Jahren mit meinem Mann zusammen und habe einige Schwärmereien durch.

        Einmal war ich direkt verknallt- da hatte ich beruflich notwendigen Kontakt zu einem Mann der mir sehr gefallen hat. Da kam auch was zurück- er hat mich auch mal auf einer Feier gefragt ob wir ein Paar wären wenn es meinen Mann nicht geben würde.

        Da war ich schon ernsthaft in Versuchung- aber ich wusste das mein Mann besser zu mir passt. Das es einfach das prickeln und die Aufmerksamkeit waren die man in einer längeren Beziehung schnell vermisst.

        Aktuell gibt es da diesen attraktiven Mann den ich jeden Tag am Bahnhof sehe. Wenn er zu mir überschaut ist der Tag gerettet. #verliebt

        Sei nicht so streng mit dir, das ist menschlich. Du betrügst ja nicht.

        #winke

        • Dein Ernst?
          Wie alt bist du?14?
          Das hört sich so an wie bei meinen Töchtern in der Pubertät, wenn die erzählt haben dass ein Typ im Unterricht zu ihnen Rüben geschaut hat.
          Und ich kann nicht sagen dass ich das für normal halte.
          Ich bin völlig unempfänglich für Blicke oder Schmeicheleien.
          Im Gegenteil, das nervt mich.

          Ich weiß wer ich bin und brauche keine Bestätigung von außen.

          Wenn mir ein Mann gefällt dann schmachte ich nicht aus der Ferne sondern ergreife selbst die Initiative.

          Und dann will ich kein Geschwafel sondern Sex.
          Manche Frauen sind echt komisch. ..

          • (5) 28.05.16 - 17:58

            Ich finde es eher komisch wenn man sich zu erwachsen zu flirten fühlt. Ich will weder Sex noch sonstwas von dem Mann.

            Er gefällt mir und ich schaue ihn gerne an. Blicke und Schmeichelein von Männern die mir nicht gefallen nerven mich nicht- aber ich freue mich auch nicht darüber.

            Aber wenn mir ein Mann gefällt freue ich mich.

            <<<<Wenn mir ein Mann gefällt dann schmachte ich nicht aus der Ferne sondern ergreife selbst die Initiative.<<<

            Ich will wirklich nicht jeden Mann kennenlernen, der mir irgendwie gefällt.

            Du klingst recht grob gestrickt."Geschwafel".........nun ja.
            Wer auf die Holzhammer Methode steht.
            Jeder wie er kann und mag.

      (10) 28.05.16 - 18:43
      Anderes_Denkmuster

      Frage: Warum fühlst Du Dich schlecht?

      Antwort: Weil wir in der Kindheit und von unserem Gesellschaft gelernt haben, dass fremdgucken, fremdflirten, fremdsexeln unnormal ist und man so etwas nicht tut.

      Es sind also "nur" moralische Regeln. Warum tun wir es dennoch? Weil wir Menschen sind und die meisten Menschen nicht nur auf ihren Partner fixiert sind.

      Es gibt auch andere interessante Menschen. Ich habe mir inzwischen ein ganz anderes Denkmuster "anerzogen". Ich fühle mich einfach nicht mehr schlecht, wenn ich angeflirtet werde oder selbst flirte, weil es menschlich ist.

      • (11) 28.05.16 - 19:07

        >>>Weil wir in der Kindheit
        und von unserem Gesellschaft
        gelernt haben, dass fremdgucken,
        fremdflirten, fremdsexeln
        unnormal ist und man so etwas
        nicht tut.<< Wo steht dass sie sich schlecht dabei fühlt? Und Nein… Es gibt in manchen Beziehungen Abmachungen wo fremdschwärmen und fremdflirten ja fast schon Betrug gleichkommt. Und Abgemacht wurde das man es in einer Beziehung nicht macht. Muss nichst mit der Erziehung zu tun haben. Also wenn man sich jetzt einfach ein anderes Denkmuster aneignet und Flirten auf einmal Normale Kommunikation ist und damit einfach die Abmachungen übergeht die man mit dem Partner eingegangen ist, hat dies absolut nichts mit der Erziehung oder der Gesellschaft zu tun, sondern nur mit einem selber.

        • (12) 28.05.16 - 19:53
          Anderes_Denkmuster

          Ja, natürlich kann man sich auch schlecht fühlen, weil man irgend eine Abmachung nicht einhält.
          Aber, wo kommen denn die Abmachungen her? Moralische Regeln, Erziehungsmuster, insbesondere fehlendes Selbstbewusstsein und Verlustängste. Insgeheim steckt doch sehr häufig dahinter "ich habe Angst Dich zu verlieren, daher möchte ich nicht, dass Du fremd flirtest. Daraus könnte ja mehr entstehen und Du mich verlassen"

          Ich würde eine solche Abmachung überhaupt nicht eingehen und bin sie auch nicht eingegangen. Gott sei Dank. Ich habe aber früher mich beim Flirten an meine Erziehungsregeln erinnert und mich dann nicht gut gefühlt. Das tue ich also heute nicht mehr.

          (13) 28.05.16 - 19:55

          #schock

          Du findest man hat in einer Beziehung nicht mehr das Recht zu flirten? Ernsthaft? Ich habe meinem Mann körperliche Treue versprochen- das nehme ich sehr ernst und halte mich daran.

          Nie mit einem anderen Mann zu flirten habe ich nicht versprochen. Mein Mann darf selbstverständlich auch flirten- ich muss das nur nicht unbedingt wissen.

          Telefonnummern austauschen, heimliche Treffen, Anzüglichkeiten gehen zu weit. Aber ein harmloser Blickkontakt? Komplimente?

          Bist du total blind und unempfänglich gegenüber anderen Männern?

          Interessiert mich wirklich.

          <<<Und Abgemacht wurde das man es in einer Beziehung nicht macht.<<<

          Das habe ich noch nie gehört.
          Lebensfremd ( abgesehen von anderen Kulturkreisen ) und sicherlich von einer Seite forciert.

    Jupp. Hormone

    Kommt vor. Nur sollte man dann wirklich in der Ehe es poltern lassen.

    Gegen Gefühle kann man nix. Tob Dich gedanklich aus.

    Und dann küss Deinen Mann und versuch Zeit zu 2t zu bekommen

Top Diskussionen anzeigen