Gefühlsblockade

    • (1) 02.06.16 - 17:48

      Hallo! Ich wurde vor ein paar Monaten von meinem ex nach langer Beziehung verlassen für eine andere. Er war meine große Liebe und es war die schönste Zeit für uns, da wir uns sofort verliebten. Die Beziehung beendete er, weil wir eine größere Entfernung hatten und eigentlich wollte ich dieses Jahr zu ihm ziehen. Naja egal jedenfalls lernte ich kurze Zeit später IHN kennen! Er gefiel mir auf Anhieb und ich ihm scheinbar auch. Stundenlange Telefonate folgten, wir konnten über alles reden und er schien sehr interessiert, worauf wir uns ziemlich oft trafen. Er kam auch aus einer Beziehung, die für ihn was besonderes war. Allerdings lag die Trennung schon über ein Jahr zurück. Sie hatte ihn ziemlich mies behandelt zum Schluss und er kämpfte wohl noch eine weile, bis er es einsah. Ich schätze an ihm sehr, dass er ehrlich und aufrichtig zu mir ist, auch wenn es verletzt, dass er zu mir sagt er liebt mich noch nicht. Das mache ich auch noch nicht, dafür braucht es Zeit. Allerdings fehlt ihm was, er kann nicht definieren was. Wir können beide allerdings auch nicht ohne einander. Er möchte die Beziehung nicht beenden, da er das nötige Potential in uns sieht. Er hat mich relativ schnell seiner Familie und seinen Freunden vorgestellt und ich gehöre da auch dazu und komme sehr gut klar mit Ihnen:) hatte jemand von euch auch einen holprigen Start in die Beziehung und dauerte es vielleicht eine Zeit, bis man sich komplett auf jemanden einlassen konnte? Ich mache mir so oft Gedanken, dass es vielleicht nur der falsche Zeitpunkt war mit dem kennenlernen. Er meinte auch, wäre seine ex nicht, bräuchte er diese Vergleiche nicht, wobei es auch bei seiner ex länger dauerte, bis er sie geliebt hatte....

      • Hallo

        da sieht man wieder mal, wie gut es ist, nicht alles zu zerreden.

        <<<Allerdings fehlt ihm was, er kann nicht definieren was. <<<<

        Diese Definition solltet ihr auch lassen und einfach die Beziehung genießen.
        Gut klingt das nicht, aber auch nicht völlig hoffnungslos.
        Er ist mehr als ein Jahr von der Ex getrennt!!!
        Also entweder die Anziehung/Verliebtheit wächst oder nicht.
        Diese Gespräche blockieren dich nur.

        L.G.

        Auch wenn keiner hier einen holprigen Start in die Beziehung hätte und wir alle binnen Sekunden unsterblich verliebt waren- es muss bei euch nicht so sein. Jede Liebe ist anderes.

        K

        Ich lese in deinem Text jetzt nichts, was ich als holprigen Start interpretieren würde.

        Selbst wenn er dir jetzt seine unsterbliche Liebe gestehen würde, wäre das kein Garant dafür, dass ihr in einer langen, soliden Beziehung endet.

        Was soll er machen? Irgendwann muss man sich mal wieder auf jemanden einlassen. Da gibt es die, die sofort Feuer und Flamme sind und nach ein paar Monaten schon von Kind und Kegel faseln (und wo das manchmal hinführt liest man hier fast täglich) und die, die sich langsam annähern. Wenn man es nicht versucht, hat man gleich verloren und wird nie erfahren, ob es mittelfristig gepasst hätte oder nicht. Aber bis dahin muss man sich doch Zeit geben, sich kennen zu lernen.

        Ich verstehe immer nicht, warum die Qualität der Zuneigung oft so thematisiert und analysiert werden muss......... Er hat mich nur lieb, er schickt nicht genügend Nachrichten, er schickt keine Smileys, er ist so oft online, aber mir schreibt er nur 3 x, er sagt mir nicht, dass er mich liebt...... Warum kann man nicht erstmal vorbehaltlos die Zeit zu zweit genießen, wenn soweit alles stimmig ist?

Top Diskussionen anzeigen