Jemand wach?

    • (1) 04.06.16 - 02:11

      Hallo zusammen,

      mein Mann ist gerade davon gestiefelt, nachdem ich ihn gefragt habe, ob wir nicht Rollen tauschen wollen, sprich, ich arbeite Vollzeit, er macht Teilzeit plus Kinderbetreuung.

      Seit langem schon habe ich den Eindruck, dass er meinen Job nicht so recht Ernst nimmt. Ich muss alles möglich machen können, er arbeitet wie gewohnt.

      Ich muss gestehen, ich bin extrem frustiert. Ich weiß schon lange nicht mehr, ob das noch Sinn hat, oder ob ich mein Glück lieber alleine versuchen sollte.

      So nächtens würde ich lieber davon laufen...

      LG
      taricha

      • Ach so, die Frage ist, sollte ich mir das noch länger antun? Ich weiß, ich habe euch zuviele Details vorenthalten, um das beurteilen zu können.

        Er ist irgendwie narzistisch veranlagt. Bei ihm sieht er nie einen Fehler. Ich bin diejenige, die nicht richtig tickt...

        Hi,
        ist die Frage denn realistisch, sprich verdienst du ähnlich wie er? Wenn nicht, könnte ich mir schon vorstellen, dass er es als Provokation aufgefasst haben können. Davonstapfen ist natürlich eine sehr unreife Reaktion...

        Vlg tina

        Hallo!

        Wie wäre es, wenn Du Dir eine Kinderbetreuung in Vollzeit suchst, selber Vollzeit arbeiten gehst? Es muss doch nicht einer mit den Kindern daheim hocken, und wenn weder Kinder noch Eltern daheim sind, gibt es auch im Haushalt nicht soooo viel zu tun - die Kinder kriegen ihr Essen in der Kita, machen da den Dreck, und abends noch schnell ne Maschine Wäsche anstellen ist ja jetzt nicht so viel Aufwand.

        Mich würde es auch frustrieren den ganzen Tag nur Kinderbespaßung und Hausarbeit zu machen, aber es gibt mittlerweile so viele Kitas die Ganztagesbetreuung anbieten. Das ist ja nichts schlechtes, sondern die Kinder sind den ganzen Tag mit ihren Freunden zusammen.

      • Verdienst Du in diesem Vollzeitjob dann genauso viel wie er?

        Könnt ihr es finanziell anderweitig ausgleichen?

        Ist die Möglichkeit für Vollzeit überhaupt gegeben, oder musst Du erst suchen, und Du wolltest Dir nur mal den Frust abreagieren?

        Habt ihr das Thema schon mal vernünftig besprochen, oder hast Du ihn in ähnlicher Form "angemacht" wie Dein Beitrags das impliziert? Wirklich durchdacht wirkt das nämlich nicht.

        Ich würde auf Vollzeit aufstocken und die Teilung der Hausarbeit und Kinderbetreuung einfordern. Klappt das, kann man weiter sehen. Verweigert er und der Rest der Gefühle und des Respekts gehen krachen, würde ich mich trennen.

        Und mit Vollzeitgehalt hast du die Chance alleine klar zu kommen.

        Raus aus der Teilzeitfalle!

        LG

      • Ich frage mich gerade, was an Deinem Vorschlag so schlimm ist, dass man mitten in der Nacht weglaufen muss. Diese Reaktion ist schon sehr extrem und erschrecken.

        Ich würde nicht weiter fragen oder diskutieren, sondern mein Ding durchziehen: selbstverständlich auch Vollzeit arbeiten. Natürlich ist die Kinderbetreuung vorher zu organisieren.

        Anhand seiner Reaktion wirst du sehen, ob es noch Sinn hat.

Top Diskussionen anzeigen