Wie damit umgehen?

Hallo

ich habe seit 6 Monaten einen neuen Freund. Vor zwei Wochen hat er mir etwas gesagt, einen Fetisch worauf er steht. Ich war überrascht, verwundert, entsetzt. Und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Er hat mich gefragt was ich davon halten würde ihm diesen Wunsch zu erfüllen. Ich bin hin und her gerissen.

Was würdet ihr tun? Wenn euer Partner euch so etwas anvertraut was euch fremd und ungewöhnlich vor kommt? Würdet ihr es ihm zuliebe tun? Auch wenn ihr es eigentlich nicht wirklich gut findet?

Er ist ein super Typ ansonsten und wir haben eine gute Zeit.

Danke für eure Meinungen.

VG
Bienchen

ich würde so weit reinschnuppern, so lange es mich interessiert, anmacht
und dabei gut auf mich und meine Grenzen hören - und ein klares Zeichen ausmachen, welches Stop bedeutet.

... so lange er mich nicht drängt und ich das wirklich nur für mich ausprobieren kann, und nicht um ihm beispielsweise zu gefallen.

wenn du merken solltest, dass eure Vorstellungen grundlegend zu weit auseinander gehen und du ich überwinden müsstest (nicht nur die erste Aufregung), und er auf diese Praktiken bestehen, dann müsst ihr so und so über eure Beziehung sprechen.

lg

Mich macht es nicht an. Es ist auch keine direkte Sexpraktik. Es ist etwas aus dem Alltag, was 24 stunden meinen Alltag etwas beeinflussen würde. Es ist etws unsexuelles was ihn sexuell an macht. Schwer zu erklären. Er drängt mich nicht, er hätte es nur gerne.

ehrlich gesagt, kann ich mir darunter schwer etwas vorstellen

ich weiß auch nicht, inwiefern das deinen normalen Alltag beeinflussen würde

Dazu müsste man in etwa wissen um was es geht. Der eine findet eine Vorliebe vlt. total super, der andere abstossend. Ich mein, ausprobieren kann man ja alles mal....ausser es ist von vornerein ein no go für dich.
Und er scheint dir ja sehr zu vertrauen

Lg

Es ist kein No-go für mich aber seltsam und merkwürdig. Er vertraut mir, er hatte schon Frauen die es nicht wollten und Schluss gemacht hatten. Ich dachte ich würde nichts was jemanden sexuell anmacht abartig finden doch es ist doch merkwürdig für mich.

Hallo ,

Vielleicht würdest du noch sagen um was es geht ?

Wenn ich es nicht gut finden würde, würde ich es nicht machen.
Ich würde auch mal was ausprobieren , wenn ich mich dabei wohl fühle. Und ich es für mich nicht gleich von Anfang an ausschließe.

Eigentlich musst du das wirklich für dich ganz allein entscheiden .
Manche Menschen würden alles für Ihren Partner tun einige aber nicht.
Probieren es aus .. oder sag einfach nein .
Lg

Es ist mir selbst etwas peinlich darüber auch nur zu schreiben worauf er steht. Aber damit ihr es euch vielleicht vorstellen könnt und es einschätzen könnt, werde ich es versuchen.

Er klingt komisch, aber er steht auf Slipeinlagen. Es ist kein Scherz. Er liebt es wenn eine Frau Slipeinlagen in ihrem Slip trägt. Immer. Auch ohne Menstruation. Und je dicker, desto besser. Er mag es wie es im Slip aussieht von aussen und wie es sich anfühlt wenn man zwischen die Beine fasst.

Ich verwende eigentlich Tampons, natürlich nur während der Mens. Er hat mich gebeten auf Slipeinlagen umzusteigen. Und diese auch im restlichen Monat zu tragen. Jeden Tag.

Es erregt ihn wenn er weiß ich habe eine Slipeinlage im Slip wenn wir uns treffen.

Als absolutes Highlight möchte er die Slipeinlage am Ende des Tages von mir haben.

Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ich wusste nicht dass es so etwas gibt. Dass es jemanden erregen würde.

Im Prinzip schränkt es mich nicht ein, ich finde es aber schon unangenehm immer so ein Ding im Slip zu haben.

Ich bin unschlüssig. Er ist toller Mensch und ich würde ihm diesen Gefallen gerne tun, doch ich finde es auch irgendwie abartig und eklig. Die Vorstellung was er mit diesen Einlagen dann macht.

hallo,
ich hätte darauf keinen Bock, alle fünf Jahre mal - okay... aber jeden Tag?
nein danke...

weitere 7 Kommentare laden

Oh, da wäre ich ja seine "Traumfrau", denn ich trage jeden Tag Slipeinlagen, kann nicht ohne:-)

Ist ungewöhnlich, aber harmlos. Ich dachte zuerst an hohe Hacken oder Strapse im Alltag

Ich auch, weil ich es hygienischer finde als eine Unterhose ohne Slipeinlage.

Ach, nur Slipeinlagen... Ich dachte schon, es wär was extremes... ;-)

Nein, mal ernsthaft: Vielleicht könnt ihr euch auf einen Kompromiss einigen (also: Natürlich nur, wenns dir nicht ganz zuwider ist) - beispielsweise, dass dus hin und wieder mal am Wochenende für ihn machst oder wenn ihr gemeinsam einen Pärchenabend macht oder wie auch immer. Aber jeden Tag und immer - das wäre mir echt zu kontrollierend und zu fordernd. Jeder Mensch hat irgendwas, was ihn besonders anmacht - dennoch darf das nicht zu einer "Forderung" an den Partner werden, sondern lediglich eine Bitte ohne Anspruch auf Erfüllung bleiben. Wenn dus also hin und wieder freiwillig für ihn tust, darf er sich freuen und angegeilt fühlen - wenn dus mal nicht willst oder keine Lust drauf hat, muss ers eben auch akzeptieren. .

Hm. Ne Slipeinlage?
Ok. Nix Gravierendes. Aber ich pers mag auch keine und nutze sie nicht. Wuerde mich aber nicht umbringen.

Aber so ne fette Windel oder Binde? Hm. Das stört dann schon.

Wie zb will er kontrollieren ob Du immer eine trägst? Kannst es ihm zuliebe ja machen wenn er in Deiner greifbaren Nähe ist. Und sonst nicht.

Wenn Ihr nicht ewig zusammenbleibt dann kannst du es als Witz abhaken. Als Macke.

Wenn er DER Mann für immer bleibt dann ists halt so.
Ps was will er mit blutigen Binden?

Er will die Einlagen nicht wenn sie blutig sind. Er will sie im Rest des Monats nachdem ich sie den ganzen Tag getragen habe.

Mhm also ich dachte jetzt auch es wäre was TOTAL Heftiges ;). Sorry.
Alsooo ich zb trage immer Slipeinlagen..gibt ja nunmal Frauen die etwas "feuchter" sind als andere. Mal so frei raus. Da hab ich persönlich meinen Zervix lieber in einer dünnen Einlage als in meinem Slip :). Und siehs mal so : gibt ja genug Männer die auf getragene Slips stehen. Und wieso? Glaube meistens erregt sie der Geruch. So. Und er steht vermutlich auch darauf aber halt nicht im Slip selbst sondern in der Einlage.
Wenn du dich jetzt nicht völlig ekelst..tja dann wie andere vorgeschlagen haben, kannst DU entscheiden wann du das mal ab&an machst.

Das wäre ein Kompromiss und nicht die dicken Surfbretter, sondern so kleine dünne Einlagen die DICH nicht so stören im Alltag.

weiteren Kommentar laden

Probier es aus, wenn Du ihm den Gefallen tun willst. Aber nur, wenn es Dich zumindest nicht stört. Fängst Du an, das nervig zu finden oder gar ekelig, dann sag ihm das und mach es nicht mehr.

Ich trage immer Slipeinlagen, habe mich längst daran gewöhnt, so dass sich ein Slip ohne Einlage nicht "richtig" anfühlt. Es ist also nur Gewohnheit.. wie bspw. einen Ehering tragen. Den spürt man auch irgendwann nicht mehr.
Was ich allerdings nicht tun würde wäre, ihm meine Einlage am Ende des Tages zu schenken. Denn ich weiss, was manche Männer damit tun und das wäre für mich eine absolut eklige Vorstellung. Damit wäre auch der Mann Geschichte.

Ich trage aus hygienischen Gründen auch Slipeinlagen. Würde dir empfehlen es zu versuchen und ihm erst danach zu sagen und wenn er die dananch an dem abend noch haben will gib sie ihm aber ich würde nicht wissen wollen was er damit macht.

Finde wenn du das machst gehst du ja schon einen kompromiss ein und dabei sollte es bleiben wenn es für dich okay ist. Wenn du mehr ausprobieren willst dann machst du es oder auch nicht.

Wenn du eh schon Slipeinlagen trägst oder abfallerzeugende andere Hygieneartikel, dann liegt es ja eher daran, ob du dich generell mit der Idee anfreunden kannst oder ihr allenfalls einen Kompromiss findet.

Vom moralischen Aspekt her ist sein Fetisch nicht grundsätzlich problematisch.

Für mich wäre es nichts, da ich keine Slipeinlage benutze - ich wechsle und wasche meine Unterwäsche ohne Hygienehysterie, zumal der Nutzen auch fragwürdig ist (Stichwort: Nährboden für Pilze und Austrocknung der Scheide).

Die Blutung fällt ja weg.

Siehe auch:
"Gesundheit: das synthetische Material fördert unangenehmes Schwitzen, die Entwicklung von unangenehmen Gerüchen und Teils sogar Juckreiz und Infektionen/Pilze."

und

"Umwelt: Wegwerfbinden verursachen riesige Abfallberge (jeden Monat Wegwerfbinden, Verpackungen, Produktion, Transport…und das weltweit!)
Gewisse Produzenten sind bekannt für sinnlose Tierversuche."

Aus ideologischen Gründen würde ich dem nicht entsprechen, eher meiner Unterwäsche anbieten. Solange sie irgendwann wieder retourniert wird.

Ich würde gar vermuten, dass seine Vorliebe weiter geht und er einen Windelfetisch hat. Die Slipeinlagensache ist quasi der erste Schritt um dich langsam an seine Vorliebe zu gewöhnen.

Ich muss auch zugeben dass ich spontan an die Vorstufe von "Windelfetisch" denken musste... und ob er sich gerade nur langsam ran bzw vor tastet was das Thema betrifft.

Ein Bekannter von mir lebt diesen Fetisch auch... wir waren vor Jahren mal kurzzeitig leiert als er mir von seine Vorliebe berichtete...abgesehen davon dass ich mir meiner Gefühle eh nicht sicher war, war das ein Trennungsgrund für mich. Ich konnte mir absolut nicht vorstellen sowas zu leben, oder gar antörnend zu finden, geschweige denn dies ständig nur dem Partner zuliebe mitzumachen. Ich hätte auch nicht erwartet dass er das abstellt. Bei gewissen Neigungen auch nur schwer möglich... aber ich wollte definitiv nicht die Frau an seiner Seite sein.

Lg