Übertreibe ich?

    • (1) 05.06.16 - 23:44
      SoEnttäuscht

      Hallo ihr lieben,

      Ich muss meinem Frust nun mal Luft machen.

      Mein Freund kann sich nicht an Absprachen halten. Wir haben 6 Kinder, bis das letzte kam lief alles super. Das 6. Wollte der Werte Herr nicht haben, es ist trotz Spirale entstanden und er hat sich lange zeit schwer getan damit.

      Seit der kleine auf der welt ist wird es nun immer schlimmer. Er geht zum Fußball, sagt er kommt nicht lange nach dem spiel nach hause, bleibt dann aber einfach bis nachts. 1 uhr weg ca ... Betrunken ... Und wenn er getrunken hat wird er gerne verbal ausfallend. Ich sitze hier also jeden sonntag alleine mit den kids und kann gucken das wir einen schönen tag haben. 2 mal in der woche hat er training da ist es dasselbe. Am nächsten morgen muss ich dann gucken das ich ihn aus dem bett kriege damit er zur arbeit fährt. Es kotzt mich so an.

      Zudem meint er er könnte immer kommen und gehen wann er will, die Verantwortung für die kinder liegt immer allein bei mir, will ich duschen soll ich warten bis die2 kleinsten schlafen... Weg gehen kann ich eh nicht...im moment stille ich noch aber auch wenn das weg fällt wird das nie sein das ich ohne ihn gehe. Er will immer nur noch Spaß und alkohol.... Die kinder und ich interessieren ihn überhaupt nicht mehr...ah Doch zum sex bin ich noch gut genug...

      Ich weiß einfach nicht mehr weiter er hat sich so verändert es tut einfach verdammt weh und ich bin schrecklich enttäuscht von ihm. Er schätzt mich und meine arbeit, die ich mit 6 kindern sehr wohl zu hause habe, überhaupt nicht mehr. Er möchte das ich so schnell wie möglich wieder arbeite...aber im moment weiß ich nicht wie das klappen sollte... Die 2 kleinen sind 4 und 19 monate alt...

      Für mich ist das so keine familie mehr. Ich mache alles nur noch alleine. Fühle mich oft einsam weil ich durch die kinder nicht viel weg komme...

      Bin drauf und dran ihm die sachen vor die Türe zu stellen...

      So sorry für das durcheinander

      Aber das musste mal raus....
      Heute ist er seit 13 uhr unterwegs und immer noch nicht zu hause... Hat kein handy mit ....
      Wenn er nach hause kommt und ich wach bin wird er mich dann in seinem besoffenen zustand noch beleidigen weil er so nicht eingestehen muss das es scheisse ist was er macht....er fängt dann zb an warum noch eine pfand flasche auf dem tisch steht und beleidigt mich dann aufs übelste. Lässt mich dann nicht zu Wort kommen und tut so als hätte ich irgendwas verbrochen.

      Ich denke das wars oder ?

      Lg

      • hi,

        mensch, das hört sich ja gar nicht gut an!

        normalerweise rate ich ungern zur trennung... aber bei deinem text habe ich das gefühl, das du das selbst schon beschlossen hast, dich aber nicht traust, es wirklich durchzuziehen.

        ich schicke dir also einfach mal ganz viel kraft und mut, für eine entscheidung, die nur du fällen kannst!

        Morgen.

        Ich finde auch, du solltest es machen. Setz ihn vor die Tür. Er ist ja eh immer unterwegs, also braucht er gar nicht mehr zu kommen. Wecke ihn auch nicht mehr, wenn er morgens nicht aus dem Bett kommt. Wer den Spaß hat, muss mit der Konsequenz leben. Nimm für ihn keine Verantwortung, die hast du schon für deine 6 Kinder. Sollte er noch mal verbal aggressiv nachhause kommen, ruf die Polizei. Das ist ja kein Zustand.

        Alles Gute und viel Kraft.

        LG

        PS: Du schaffst das, auch wenn du meinst, ja, ja reden kann jeder. Ich hab es auch geschafft. Der Anfang ist nur schwer.;-)

        (4) 06.06.16 - 08:17

        Klingt nicht gut

        Musste denn Nr 6 noch sein? Er wollte nicht.
        Ich weiß, Unfall. Aber es gab noch die eine andere Möglichkeit.

        Das rechtfertigt zwar sein Verhalten Euch und Dir gegenüber, aber ich stelle es mir auch schwer vor mit 5, 6 Kindern.

        Evtl ersäuft er so die Situation die er mit Nr 6 nicht mehr wollte.

        Zum xxx bist Du gut genug. Sonst für nix?

        Dann zieh Reißleine.

      Naja, er wollte das letzte Kind nicht haben. Klingt, als wäre dein Mann mit der Situation überfordert und frustriert. Ihr müsst euch dringend zusammensetzen und die Situation in Ruhe klären.

    • Hi,

      oh Mann, es tut mir leid für dich!
      Darf ich fragen, wie alt dein Freund ist? Sind die Kinder alle seine leiblichen Kinder?
      LG

      Wirf mal einen Blick auf die Seite https://www.re-empowerment.de/

      Die Seite ist sehr gut aufgebaut und ermöglicht es dir vielleicht zu erkennen, dass Partnerschaftsgewalt nicht erst beim ersten Schlag beginnt...

      na dann rechne ihm mal vor wie viel unterhalt er bei sechs kindern zahlen muss...
      du sitzt doch am laengeren hebel. wuerde da nicht lange rumeiern an deiner stelle. sechs kinder ist mega viel arbeit... wenn er meint er muss nix machen ausser party... da wuerde er mich aber kennenlernen...

      War es vor dem 6. Kind denn wirklich anders?
      Hat er dich da 100% unterstützt und war ein toller Vater?
      Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

      Ich würde

      a) ihn nicht zur Arbeit wecken - du bist nicht seine Mutter
      b) nicht für Sex herhalten.
      c) ich würde für ihn gar nichts mehr machen, würde mir mein Leben selber organisieren - so als ob ich allein erziehend wäre, auch weggehen... ohne ihn zu fragen, die Kinder gehen zur Oma
      und dann würde ich schauen ob er was merkt (wenn du dir vorstellen kannst mit ihm zusammen zu bleiben).

      Ansonsten.
      d)setz ihn vor die Tür.

Top Diskussionen anzeigen