Ratlos... Wieviel Chancen braucht ein Mann?

    • (1) 09.06.16 - 11:08

      Hallo,

      ich weiß mir nicht mehr zu helfen und brauche einfach mal eine Meinung von außen...
      Ich versuche mich ganz kurz zu fassen.

      Ich war 9 Jahre mit dem Vater meiner großen Tochter (7 Jahre) zusammen. Wir hatten eine schwierige Beziehung mit vielen vielen Tiefen und wenigen Höhen. Als Elternpaar waren/sind wir unschlagbar, jedoch herrscht beziehungsmäßig seit Jahren nur eine Bruder-Schwester-Beziehung. Niemals wieder würden wir uns sexuell begehren.#schock

      Letztes Jahr war ich dann auf Dienstreise. Dort habe ich einen Mann kennengelernt. Ich bin total rational und eher unemotional - jedoch war für mich klar: Das ist der Mann, auf den ich immer gewartet habe. Er war stark, groß, der absolute Beschützer, hat mir das Gefühl gegeben eine richtige Frau zu sein, ich war seine Prinzessin (worüber ich früher nur hätte lachen können), er war zuvorkommend und der Sex war absolut grandios.
      Dazu kam auch noch, dass er sich sehr gut mit meiner Tochter verstand und ich gesehen habe, dass er mit seinen 2 Jungs (alle 2 Wochen) wundervoll umgeht.
      Er hat mir unzählige Male zu verstehen gegeben, dass ich seine Traumfrau bin, mit mir wolle er alt werden, auf mich hätte er sein Leben gewartet.
      - Ich konnte mein Glück kaum fassen. Dann kam sein Wunsch, dass wir zusammen noch ein Kind bekommen sollten. Das Kind unserer Liebe, die so lange warten musste. Es wäre sein größter Traum. Und auch ich konnte mir nichts schöneres Vorstellen. - Es klappte sofort. Das Leben war perfekt.#herzlich

      Und jetzt...
      Tja. Wir wohnen sehr weit auseinander. Er versprach mir am Anfang der Beziehung, dass er nach 5 Monaten zu mir ziehen wollte -von sich aus (Der berufsmäßige Wechsel war vorgesehen). Es war seine Idee und ich nahm es gerne an, denn ich bin jobmäßig an meinen Wohnort gebunden. Es sind nun 8 Monate, es ist kein Umzug in Sicht. Ich bin im 9. Monat schwanger und bin komlett auf mich allein gestellt. Er konnte sich nicht zum Umzug druchringen, weil mein Ex und Vater meiner Tochter in der Wohnung unter uns wohnt. Das könnte er nicht ertragen. (Er hat mir das an dem Wochenende gesagt, wo er EINZIEHEN wollte.) Er hatte also nie vorgehabt den Termin einzuhalten. Seit dem gibt es immer nur Ärger. Er findet immer neue Gründe, um am Wochenende nicht zu uns zu kommen. Wir haben uns jetzt auch wieder 4 Wochen nicht gesehen.#aerger
      Er sagt, dass er mich so sehr liebt und vermisst. Er kann gerade nicht anders. Es täte ihm leid. - aber nächstes Wochenende, da kommt er.... ach nein, doch nicht, weil... wieder irgendein Grund.
      Ich verstehe das nicht. :-(
      Er lässt mich total im Stich. Das Baby kann jeden Tag kommen und er ist nicht da. Ich bin völlig am Ende.
      Er schreibt mir immer wieder wie sehr er sich wünscht, dass alles gut wird, nur sehe ich eigentlich gar keinen Grund, warum es nicht gut sein sollte. Er hat keine andere Frau, da bin ich mir 100% sicher. Auch seiner Schwester sagt er pauseblos, dass er mich lieben würde und mit mir zusammen sein will...#kratz
      Ich weiß einfach nicht merh was ich glauben oder tun soll#gruebel
      Was soll ich denn jetzt machen? Soll ich schluß machen? Vor der Geburt? Hilfe!!

      • Also ich kann ihn verstehen.

        Was spricht denn dagegen, eine neue Wohnung zu suchen?

        Ich würde auch nicht mit der Ex in einem Haus leben wollen.

        • Ist ja auch ok. Ich auch.
          Aber hätte er das nicht sofort sagen können/müssen? Und nicht erst, wenn der Tag X vor der Tür steht???
          Ich wäre überall anders in unserer Stadt hingezogen. Er, meine Tochter, unser Hund und ich. Seine Söhne natürlich auch am Wochenende. Nur Wir als Familie.

          • (4) 09.06.16 - 11:52

            Vielleicht ist ihm das erst bewusst geworden als der Tag dann da war? Wäre ja möglich.
            Ich finde die Situation in der ihr dann leben würdet auch sehr befremdlich und würde das an seiner Stelle nicht wollen. Bist du wirklich davon ausgegangen dass das gut gewesen wäre??
            Hast du ihm vorgeschlagen das ihr euch eine andere gemeinsame Wohnung sucht? Wie hat er darauf reagiert?

            Dich im 9. Monat die ganze Zeit allein zu lassen ist auch nicht die feine Art. Da müsst ihr dringend eine neue Lösung finden. Allerdings müsstet ihr euch dafür sehen um vernünftig etwas zu planen. Zur Not fahre du zu ihm, sonst kommt ihr nie vorwärts. Wobei ich schon finde das man keine Frau im 9. Monat weit fahren lassen muss.

          • Ich bin mir nicht sicher.

            Du schreibst, dass ihr euch erst letztes Jahr kennengelernt habt und jetzt bist du schon im 9. Monat schwanger. Habt ihr beide die Verhütung bewusst weggelassen?

            Ich kann mir vorstellen, dass deinem Mann jetzt alles bewusst wird und er in Panik gerät.

            Auch weiß ich nicht, was ich dir raten soll, da er ja immer Ausreden findet, um nicht mit der Situation konfrontiert zu werden und deshalb kein richtiges Gespräch zustande kommen kann.

            Lass auf jeden Fall nicht zu, dass du als Hochschwangere jetzt alles alleine wuppen musst. Wenn er ein Problem mit der Wohnung hat, dann soll er sich darum kümmern, eine neue Wohnung zu bekommen. Da würde ich auch gar nicht groß diskutieren.

            Entweder er geht diesen Weg mit euch gemeinsam und bekommt den Hintern hoch, oder er soll seine Zukunft alleine planen.

      (6) 09.06.16 - 12:37

      Aus einigen Zeilen kann man nur mutmaßen.

      Eien Fernbeziehung ist ein ganz anderes Kaliber, als plötzlich zusammen zu ziehen.

      Ich denke, dass Eure Fernbeziehung gerade deshalb gut funktionierte, weil es eine Fernbeziehung ist/war. Gerade wenn man sich nicht jeden Tag sieht, sondern nur ab und zu hat man Lust auf den Anderen. Es ist dann der Highlight der Woche. Zusammen ziehen ist dann der graue Alltag.

      Du schreibst nichts über das Vorleben Deiner Fernbeziehung. War er viellleicht bereits mal verheiratet oder hat mit jemand zusammen gelebt?

      Wenn ja, ist das jetzt blanke Panik, da er von der bisherigen reizvollen Fernbeziehung, die ihm ja in der anderen Zeit alle Freiheiten lässt, nunmehr in eine ihn einengende "normale" 2er-Beziehung wechseln soll.

      Mir ging das auch mal so. Ich führte eine Fernbeziehung. Nach einigen Monaten beschlossen wir zusammen zu ziehen. Zunächst habe ich mich darauf gefreut und um so näher der Zeitpunkt des Zusammenziehens kams, um so mehr Panik habe ich bekommen und wollte am liebsten alles abblasen.

    • Tja, was soll man da jetzt sagen?
      Du hast ihn letztes Jahr kennengelernt und bist jetzt im 9. Monat, d.h. Zeugung im September, also wenn Du ihn am 1.1.2015 kennengelernt hast, dann ward ihr gerade mal 8. Monate zusammen und habt ein Kind gezeugt, ohne Euch zu kennen, ohne zusammen zu wohnen etc...Wieso macht man das! Da ist doch gerade mal die erste Verliebtheit verflogen und man ist noch fern der Realität!

      Ich vermute ihm wird jetzt erst alles bewußt, was da eigentlich passiert und es überrollt ihn, vielleicht Angst vor der eigenen Courage?

      Denke er wird nicht zu Dir ziehen wollen, er wird merken wie bequem und schön sein Leben ist, deswegen auch die Ausreden, warum er nicht kommen kann und er will wahrscheinlich den Diskussionen mit Dir aus dem Weg gehen....dafür nimmt er sogar 4 Wochen nicht sehen in Kauf und dass obwohl Du schwanger bist!

      Nur ein Tip, zieh Dich mal komplett zurück! Keinen Kontakt, dann wirst Du sehen, was von ihm kommt...ich vermute aber mal, dass ihr nicht zusammen alt werdet.

      Mir persönlich machen Menschen Angst, die kurz nach dem Kennenlernen schon wissen, dass ich die absolute Traumfrau bin und sie mit mir alt werden wollen, Oder gar endlich ein Kind der gemeinsamen Liebe kriegen möchten #schock

      Dass offenbart mir irgendwie "Traumtänzer". Ob mein jetziger Partner nun DER Mann meines Lebens ist kann ich euch auf dem Sterbebett sagen. Vorher nicht.

      Ihr habt im Eifer der neuen aufbrausenden Gefühle und absoluter Anfangseuphorie weitreichende Entscheidungen getroffen. Sollte man nicht tun. Is blöd.

      Was Du jetzt tun sollst kann ich Dir leider nicht sagen. Würde er euch so lieben wie er sagt und mit euch zusammenleben wollen, würde er es tun. Was seine Beweggründe sind keine Ahnung. Zu viel, zu schnell und kalte Füße?

      Schluss machen? Wenn es Dir hilft abzuschließen ja. Wenn nicht... lass es laufen, kümmere Dich um Dein Baby, wenn es kommt und warte ab was passiert aus seiner Richtung.

      Alles Gute, es tut mir immer leid, wenn jemand so unsanft auf dem Boden aufschlägt.
      Lichtchen

      • (9) 11.06.16 - 09:55

        Ich bin in allem deiner Meinung, aber diesen Satz

        "Ob mein jetziger Partner nun DER Mann meines Lebens ist kann ich euch auf dem Sterbebett sagen. Vorher nicht"

        finde ich immer so poetisch. Was will man damit ausdrücken, dass man sich mit dem jetzigen Mann nicht sicher ist?
        Also ich liebe meinen Mann (mittlerweile seit 12 Jahren) und ich bin mir absolut sicher, dass er DER Mann ist, ich bin erst 39 und bis zum Sterbebett dauert es hoffentlich noch.

        Sollten wir uns dennoch in ein paar Jahren trennen, dann werde ich trotzdem auf dem Sterbebett sagen, dass er DER Mann war, genauso wie mein Ex für 8 Jahre DER Mann meines Lebens war. Ein Leben besteht aus verschiedenen Abschnitten, zu jedem Abschnitt gehören bestimmte Menschen, einige bleiben länger, einige kürzer, andere (die Eltern, Kinder, Verwandte und sicher einige Freunde) sind in fast jedem Abschnitt dabei.

    War der Prinz in strahlender Rüstung vielleicht doch nur ein in Alufolie verpackter Vollidiot?

    Ich kann es dir nicht beantworten. Aber man lässt keine Frau im 9. Monat alleine sitzen.

    Das lässt tief blicken.

    Ich gehe mal nicht auf die Sachen ein die man hätte anders/besser machen können, das haben andere eigentlich recht ausführlich bereits getan.

    Falls du also noch daran interessiert bist mit deinen "Traumprinzen" zusammen zu leben dann bleibt dir eigentlich nur eins.

    Such dir ein paar Mietangebote von Wohnungen in deiner Gegend raus die dir passen würden und dann stimm dich mit ihm ab welche Wohnung ihr zusammen mieten wollt.

    Es soll übrigens Glück bringen wenn man mit Baby einzieht.

    LG
    Ano

    • Schade, dass diese ganzen Belehrungen überhand nehmen#kratz. Passiert ist passiert. Ich habe schon gesagt, dass ich ein sehr rationaler Mensch bin und so etwas, solche Gefühle und so eine Euphorie noch nie erlebt habe- und imemrhin bin ich auch schon 34 und kein Naivchen, das jedem Mann glaubt, wenn er nur sagt was ich hören will!

      Was meint ihr denn, wie oft ich mir selber schon Vorwürfe gemacht habe, nicht etwas besonnener an die ganze Geschichte heran gegangen zu sein #klatsch
      Nur helfen mir kluge Belehrungen im nachhinein auch nicht weiter.#schmoll

      Er hat immer gesagt, dass die Wohnsituation für ihn total ok wäre. Und da ich selbst immer sage, was ich denke, bin ich davon ausgegangen, dass er das auch tut.
      Wir haben schon nach Wohnungen geguckt, aber irgendwie war da für uns nicht das Richtige dabei.
      Warum ich nicht 220 km im 9. Monat fahre, muss ich glaube ich nicht erklären. Ich wollte meine Kleine Maus nicht unbedingt auf der Autobahn bekommen.

      Aber vielleicht stimmt es, dass ihm die Distanz gefällt und die Nähe doch nicht sein Wunsch war. ...ist schon komisch. Auch sowas muss man doch ehrlich in einer Partnerschaft sagen...! Ich habe ihm nie gesagt: ."...du musst aber!" oder "...ich will, dass du, sonst..." Es waren alles Ideen und Vorstellungen, die er hatte und ich fand es gut. Schade, dass man sich so in den Menschen täuschen kann.

      Also Beziehung laufen lassen... einfach so? ...und dann mal gucken...?
      puuuuuuuh, ganz schön schwierig.#schwitz

      • Distanz fühlt sich nach Sicherheit an, gerade wenn am Anfang alles so schnell ging wie bei euch.

        Ehrlichkeit ist ein relativer Begriff.

        Viele Sachen die man gerade am Anfang einer Beziehung sagt meint man auch so, die Rosarote Brille hilft uns sehr dabei Negativaspekte auszublenden.

        Die Beziehung einfach laufen lassen ? - Ich kenne keine Beziehung die einfach läuft!

        Eine funktionierende Beziehung erfordert immer ein bisschen Arbeit von beiden Seiten.

        Du kannst wirklich nur eins machen. Schau ob du eine Wohnung findest die für euch geeignet wäre.

        Wenn du diese Wohnung gefunden hast bekommst du deine Antworten.

        LG
        Ano

(14) 09.06.16 - 19:57

Hallo!

Also ich finde das schon arg dass ihr euch 4 Wochen nicht gesehen habt und es gibt eigentlich keinen vernünftigen Grund dafür. Wenn er bei dir sein wollte würde er auch kommen. Vielleicht kriegt er jetzt wirklich die Panik weil alles so schnell ging. Ich wäre sehr enttäuscht und würde mich zurückziehen. Gerade jetzt wo du am Ende von der Schwangreschaft bist und er sich nicht dafür interesiert. Schau mal was dann kommt von ihm.

Alles Gute. Gabi

Seltsame Nummer.

Hat er vielleicht Angst vor der Geburt?

Ich würde ihm noch einmal (sachlich) sagen, dass du gerne eine plausible Erklärung für sein Verhalten hättest - ansonsten würdest du dich nach der Geburt wieder melden.
Zieh dich mal zurück, sei nicht erreichbar und sobald das Kind da ist, würde ich auf ein Gespräch bestehen. Und sei es "nur" um die Vaterschaft anzuerkennen und den Unterhalt zu regeln.

Wirklich komische Nummer.

(16) 09.06.16 - 21:45

Heiße Luft, nix dahinter. So hört es sich für mich an. Vielleicht hat der Arme Angst vor der Geburt, vor dem Ex, vor der Zukunft ach Gottchen. Bloß nicht bedrängen, Stress machen dem armen Kerl. Solche Waschlappen von Mann kannst du gleich vergessen. Er wollte das alles, dann bitte-jetzt hat er seine ersehnte Familie und wo ist er? Hat den Schwanz eingezogen. Ich will dich nicht belehren, denn solche Männer sind sehr überzeugend in Liebesdingen. Ein cooler ignoranter Draufgänger, dem man nachlaufen musste war er sicher nicht. Du warst ausgehungert nach Liebe und Zuneigung und hast alles aufgesogen wie ein Schwamm. Dass es so kommt, hast du bestimmt nicht gedacht. Ich würde meine Wut und Enttäuschung laut kundtun. Und ihn zu dir zitieren. Er ist kein Kind und auch nicht stumm. Soll offen sagen was ihm nicht gefällt und wie ein erwachsener Mann eine Lösung finden mit dir zusammen. Himmel#klatsch

(17) 10.06.16 - 08:11

Ihr lernt euch gerade kennen, es ist sofort "die große Liebe" und ihr "macht" sofort ein gemeinsames Kind. Ohne zusammen zu wohnen. Zu leben. Sich richtig kennen zu lernen.
Sorry aber da kann ich nur #schock #klatsch #klatsch #klatsch

.

Top Diskussionen anzeigen