FREUNDIN SEIT SCHWANGERSCHAFT KEINE GEFÜHLE MEHR HILFE!!!

    • (1) 13.06.16 - 13:57

      Hallo zusammen!

      Zu erst, ich hab sowas hier noch nicht gemacht und hoffe ich bin richtig und ihr habt ein paar Tipps für mich!?

      Ich bin jetzt seit 4 Monaten mit meiner Freundin zusammen und wir haben uns gleich entschieden, dass wir ein Kind wollen ich 30 sie 20.

      So, wir haben es also gleich drauf angelegt, hat aber nicht gleich geklappt. Daraufhin sagte sie, also mein FA sagt bei mir ist alles okay, vielleicht solltest du dich mal testen lassen. Also wollte sie es!

      So und dann fing es an, sie war plötzlich so komisch zu mir, es hat sie alles an mir gestört, egal was ich gemacht oder gesagt habe. Dann haben wir ein test gemacht der war positiv, wir waren glücklich, haben gleich ihrer Mama bescheid gesagt und sind dann auch zu meiner gefahren um es ihr zu sagen.

      Doch dann war sie von Tag zu Tag, immer schlechter drauf und sagte nach einer woche sie weiß nicht ob sie das alles so will. Hauptsächlich die Beziehung mit mir, ich bin natürlich aus allen Wolken gefallen.

      Dann sagte sie ich soll erstmal wieder in meiner Wohnung schlafen, was ich dann auch gemacht habe. Übermacht hat sie Blutungen bekommen und hat das Kind verloren ;(. Und am nächsten Tag waren ihre Gefühle zu mir plötzlich wieder da. Bin dann wieder zu ihr, sie war wieder die alte hat mich wieder so angeschaut wie vor der SS und auch so war wieder alles schön.

      Haben uns dann wieder entschieden, es nochmal zu probieren. Und es hat auch sofort wieder geklappt. Ein paar Tage später, sagt sie zu mir, ich glaube ich bin wieder schwanger, es geht wieder so los mit meinen Gefühlen. Haben test gemacht und der war positiv.

      Und von da an, ging es wieder steil bergab alles hat sue wieder an mich gestört und und und ;( nach etwa 4 Wochen, sagte sie zu mir, sie kann nicht mehr und ich solle wieder zuhause schlafen. Das hab ich dann gemacht, sie sagt es geht ihr jetzt besser aber von ihrer Mama hab ich erfahren das es nicht so ist. Sie sitzt nur rum, weiß nichts mit sich anzufangen und ist ständig launisch, aber dan auch mal wieder gut drauf, immer hin und her.

      So und nach 7 tagen, als ich nicht da war, hat sie sich von mir getrennt, sie sagt sie kann das alles so nicht und ihre Gefühle zu mir sind komplett weg;( und sie überlegt das Kind weg machen zu lassen sue ist jetzt in der 5 SW.

      Vielleicht weiß jemand einen Tipp, oder hat Erfahrungen mit sowas, bitte helft mir.

      • Hallo =)

        Eine blöde Situation in der du dich befindest.
        Ja wir schwangeren sind manchmal nicht leicht zu verstehen , und auch wir sind besonders am Anfang von Ängsten und sorgen geplagt,ob es das richtige ist,ob wir es schaffen usw...
        Aber ich find es komisch das sie unbedingt ein Kind mit dir will und wo es geklappt hat da will sie dich nicht mehr und als sie es verloren hat da liebt sie dich auf einmal wieder?und will nochmal ein Kind von dir,und nu das gleiche von vorn??
        Sei mir nicht böse aber vllt ist das einzige was sie will ein Erzeuger der zahlt??wünsche es dir nicht aber so krasse hormonschübe hab ich so noch nie gehört..
        Versuch nochmal das Gespräch mit ihr zu suchen,vllt legt sich das wieder und es ist nur so ne Phase. ..
        Alles Gute =)

        Naja es sofort auf ein kind anzulegen ist natürlich verantwortungslos meiner meinung nach,denn erstmal sollte man eine gefestigte beziehung aufbauen, bevor man so was verantwortungsvolles plant. Noch dazu kommt das sie mit 20 natürlich auch noch sehr jung ist und du mit 30 finde ich sehr naiv dich sofort mit deiner 20 jährigen freundin auf sowas einzulassen. Ein kind sollte nach möglichkeit in ein stabiles und sicheres umfeld geboren werden, das sollte jemanden mit 30 jahren eigentlich klar sein. Nun ja wie auch immer, auch wenn am anfang einer sa die hormone verrückt spielen,sollte so etwas natürlich nicht vorkommen. Ich mag ehrlich gesagt nicht viel mutmaßen, weil es sich für mich in erster linie alles sehe kindisch und naiv anhört! Man kann nur hoffen das euer kind am ende nicht der leidtragende ist!

        Jedenfalls egal was passiert würde ich dir raten beim nächsten mal besser zu verhüten als das noch mal zu riskieren.

        Bin ein wenig fassungslos grad :/

        Hey du
        Also erstma tut mir des Leid was dir/ euch passiert ist.

        Versteh des bitte nicht als Angriff und es ist auch wirklich wirklich wirklich nicht böse gemeint!!!
        Ich bin der Meinung, dass man sich nicht kennenlernen und sofort entschließen sollte ein Kind zu bekommen. Für euch wäre es Vllt besser gewesen, euch gegenseitig erstmal richtig kennen zu lernen. Die Macken des anderen zu erfahren und dann zu entscheiden, kann ich damit leben oder nicht. Meiner Meinung nach wärt auf diesem Weg gar nicht in die Situation geglommen, in der ihr jetzt steckt.

        Zu deiner Freundin: kann sein, dass sie mit den Hormomen nicht klar kommt.

        Ich find es echt nicht gut von ihr sich zu entscheiden schwanger zu werden und jetzt über eine Abtreibung nachzudenken.

        Vllt sprichst du mit ihr, dass sie das Kind austragen könnte und wenn sie es dann immer noch nicht will, du das Kind evtl groß ziehen könntest?

        Eins Is klar Eier Wurm kann nichts für Ihre/ eure Gefühle und so wie ich des verstanden hab war es ja definitiv auch kein Unfall.

        Ich wünsch dir / euch alles gute

        Liebe Grüße

      • hi,
        wenn ich das so lese habe ich spontan 2 gedanken

        der erste gedanke ist nicht so nett, denn ich habe mich gefragt ob sie dich evtl nur fürs kind kriegen gebraucht hat zumal sie es ja auch mit den untersuchungen ziemlich eilig hatte

        mein zweiter gedanke erinnert mich sehr an meine beziehung
        seit beginn der schwangerschaft ertrage ich meinen freund nur noch sehr schlecht. ich will ständig schluss machen und ihn auf den mond schießen. ich hatte auch oft den gedanken die schwangerschaft zu beenden weil mor alles zu viel war. gut, unsere beziehung ist nicht die einfachste aber sooo schlimm ist sie nun auch wieder nicht.
        ich hatte lange das gefühl ihn nicht mehr zu lieben und bin immer wieder froh wenn ich ihn nicht sehen muss (zum glück schläft er momentan in einem anderen zimmer weil er wie bulle schnarcht und ich gefahr laufe ihn deswegen in der nacht zu ermorden :-) )
        seit samstag bin ich in der 13. woche und langsam fange ich wieder an ihn zu vermissen. ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber ich glaube es sind wirklich die hormone.
        versuch mit ihr zu reden und für ihr chaos verständnis zu haben. geht zu einer beratungsstelle die euch helfen und beraten kann zb caritas oder pro familia.
        ich glazbe fest daran das es wieder besser wird.
        drücke euch die daumen.

        • Klar ist es zu früh aber wir wollten es beide.
          Ihre hormone spielen verrückt sie ist nicht nur zu mir so auch ihre Familie muss leiden..

          Ich hoffe es wird besser ich lass sie zufrieden erstmal.

          Sie sitzt nur noch rum und hat schlechte Laune sie kommt nicht mehr klar sagt sie :(
          Sie tut mir leid ich komme aber nicht an sie ran egal was ich mache oder sage...

          • Da dir die anderen Mädels schon Möglichkeiten genannt haben, hier mal eine andere: Ist es im Rahmen der Möglichkeiten, dass deine Freundin ein psychologisches Problem hat, welches sich durch die Schwangerschaftshormone gravierend verschlechtert?

            Sie wäre nicht die erste Frau, bei der sich eine solche, bisher nicht erkannte psychische Erkrankung auf solch eine drastische Weise äußert.

            Wünsch dir alles Gute

            Lg

          Ehrlich gesagt wäre ich mit 20 schwanger geworden (auch wenn es in dem Moment gewollt wäre) und der Partner schon 30 und man war noch nicht mal richtig zusammen und hat die ersten Höhen und tiefen gemeistert. . Wäre ich auch im so ein Loch gefallen wo ich alles und jeden in frage gestellt hätte

          Die 10 Jahre unterschied zwischen euch sind meiner Meinung nach entscheidene Jahre. .während du dich ausprobieren konntest und im Job ein festes Standbein hast und deine Ziele vllt erreicht hadt steht sie nun da und ist schwanger. Sie hat so keine unbeschwerte Zeit bis sie 30 ist.. sie wird im Job fürs Kind zurück stecken. .wenn ihre Freunde spontan was machen wird sie absagen müssen bzw erst jdm fürs Baby organisieren

          Ich denke einfach das man mit 30 einen kinderwunsch realistischer abschätzen kann als mit 20..

          Ob so eine schnelle Schwangerschaft gut ist oder nicht. .manchen passiert auch so früh ein Unfall und die Beziehung übersteht das

          Ich denke ihr solltet reden und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen

    Hi du!
    Ich kann gut verstehen wie es euch grade geht. War bei meinem Mann und mir damals nicht anders. Wir waren knapp 2 Monate zusammen als ich erfuhr das ich schwanger bin (Tropi) und wir haben uns trotzdem gefreut. Die Ss war an sich sehr einfach und entspannt,konnte trotzdem noch alles machen und hatte kaum Beschwerden. Hätte also alles perfekt sein können.... Aber die Hormone #augen. Ich kannte meinen Mann damals schon aus Teenie Zeiten und eigentlich war alles toll. Er war mehr als lieb und verständnisvoll,hat sich aufgeopfert und sich für alles interessiert wenn es ums Baby ging. Aber ich konnte ihn nicht mehr leiden! Alles hat genervt... seine Art,sein Geruch,seine Stimme einfach alles! Ich konnte ihn nicht um mich haben. Er war natürlich sehr traurig und verletzt und auch wenn es mir unheimlich Leid tat auf eine Art, war es mir doch total egal. Getrennt haben wir uns zwar nie,aber ich habe oft bei meiner Mutter oder Freundinnen geschlafen. Es ging einfach nicht anders! Bei anderen Menschen ging es mir sofort besser,keine schlechte Laune o.ä.,alles super.
    So ab der 14. Woche ging es von heute auf morgen besser. Ich liebte es wieder wie er war und alles war wie vorher. Ich hatte allerdings keine Depressionen oder andere Probleme. War viel unterwegs und habe die Zeit ohne Baby noch genossen. Vielleicht geht deine Freundin mal zur Therapie? Klar hat jeder Mal Tage wo er lustlos ist,aber die ganze Zeit verkriechen ist nicht gesund. Ich hoffe ihr bekommt das nochmal hin,gebt nicht auf! Die Homone sind nicht für jeden ein Zuckerschlecken. Vielleicht redet ihr nochmal und du kannst ihr sagen das es die Hormone sind. Mit dem Fa sprechen ist auch eine gute Option. Vielleicht kann er helfen. Viel Erfolg!

    • Wenn wir das Thema homone ansprechen dreht sie durch, "ich kann es nicht mehr hören immer sollen es die hormone sein" aber wir die sie kennen sehen das es nicht mehr die gleiche Frau ist wie vorher zumal es ja bei der ersten Schwangerschaft das gleich war. Sie sagt "ich will diesen kleinen Mann im Kopf nicht mehr der immer und immer wieder sagt alles ist scheiße"!!!! Sie tut mir so leid weil och sehe wie sie leidet :(

      • Dann ist ein Gespräch mit einem Fachmann die einzige Möglichkeit finde ich. Hormone können einem übel mitspielen und evtl schon vorhandene "Probleme" auch verstärken und verschlimmern. Ist ja keine Schande sich Hilfe zu holen und danach wird es hoffentlich wieder besser. Auf jeden Fall mal mit einem Arzt/Psychologen darüber reden.

Also mit Launisch hat das ja nichts mehr zu tun. Die hat kein Bock auf dich und auf ein Baby offensichtlich auch gar nicht. Wenn sie es"weg machen " lassen will.
Mein Rat? Klingt hart aber schieß sie ab. Lass sie für immer in Ruhe. Sag ihr, das du dir so ne Psychotante nicht antun musst. Du hast das nicht verdient. Wenn Sie wider mit Abtreibung droht dann sag ihr wie dumm sie ist, aber mehr kannst du für sie nicht tun.
Die würde doch immer so sein, wie soll die Mutter sein?

Sorry mein Meinung.

Jeder ist seines Glückes Schmied, und entscheidet selbst was er in seinem Leben braucht zum glücklich sein.

Viel Glück für dich!
VG

  • Jeder hat seine Meinung aber wer sowas noch nicht durch gemacht hat, sollte aufpassen was er sagt. Etwas Empathie soll da nicht schaden.

    Ich weiß dass das nicht sie ist ich kenne sie noch nicht lange aber ich sehe sie ist verzweifelt und deswegen gebe ich die Hoffnung nicht auf.

Top Diskussionen anzeigen