Ausraster wegen Geld

    • (1) 15.06.16 - 09:56
      ausgerastet

      Mein Freund und ich haben gerade schlimmen Streit.

      Es fing damit an er will in Urlaub und ich habe gesagt ich habe nicht genug Geld dafür. Da hat er mir vorgeworfen ich gebe zu viel Geld für Müll aus und unnötige Dinge. Ich habe zu viele Klamotten, Schuhe, Pflegeprodukte, Make-up. Ich werfe mein Geld zum Fenster raus. Das fand ich schon extrem frech von ihm weil mir die Sachen wichtig sind und ich ihm nicht rein rede wofür er sein Geld aus gibt.

      Gestern ist es eskaliert. Ich war mit einer Freundin in der Stadt und habe Schande auf mich, zwei Tops gekauft. Ich bin heim und er hat es gesehen und ist ausgerastet. Er hat gebrüllt ob das mein ernst ist schon wieder welche zu kaufen wo mein Schrank überfüllt ist. Und dann habe ich kein Geld für Urlaub mit ihm. Er hat sich rein gesteigert und hat nicht zugehört was ich zu sagen habe. Er hat mich am Arm gepackt und ins Schlafzimmer gezerrt und angefangen meine ganzen Anziehsachen aus dem Schrank auf den Boden zu werfen. Er hat gebrüllt wie viel überflüssiges ich da angesammelt habe was ich nie anziehe. Ich war sauer auf ihn was er sich einbildet sich dermaßen aufzuführen mit meinen Sachen und habe ihm eine geknallt.

      Er war ziemlich wütend, hat mich mit voller Wucht aufs Bett geschubst und ist abgehauen. Das ganze Schlafzimmer war ein Schlachtfeld.

      Ich hab dann heulend eine Stunde den Schrank wieder eingeräumt und es war so süß sogar meine Tochter hat mit geholfen das Chaos zu beseitigen.

      Seitdem reden wir nicht mehr miteinander. Er sieht nicht ein sich zu entschuldigen und ich sehe es auch nicht ein mich zu entschuldigen. Es ist doch wohl meine Sache wofür ich mein Geld ausgebe, oder?

      Redet ihr eurem Partner rein was er mit seinem Geld machen soll? Oder lasst ihr euch vom Freund sagen wie viel Geld ihr für Kleidung und Make-up ausgeben dürft?

            • (5) 15.06.16 - 10:13

              eigentlich nie ist eigentlich nie. Wir streiten zwar mit Temperament aber es wird nicht richtig körperlich. Natürlich soll sie es nicht mit bekommen was sie auch fast nie tut aber ich konnte nicht ahnen dass er direkt los legt als ich gestern zur Türe herein gekommen bin. Und dann gleich so heftig. Wegen im Grunde nichts was ihn etwas angeht.

          Ihr schlag Euch 'eigentlich' nie? Aber 'uneigentlich' doch?

          Sind die Klamotten kaputt gegangen, als Dein Freund sie auf die Erde geschmissen hat? Nein? Warum also dann handgreiflich werden?

          Weder das Verhalten Deines Freundes noch Deines ist akzeptabel - da hat meine Vorschreiberin recht. Und ein tolles Vorbild für Eure Tochter seit Ihr auch nicht!

          Aber irgendwo hat Dein Freund recht. Wenn Dein Geld nicht reicht mit in den Urlaub zu fahren, Du trotzdem aber fleißig weiter Klamotten kaufst, dann ist irgendwo eine Schieflage (bei Dir).

          Anstelle Deines Freundes würde ich mir jetzt einen schönen Urlaub buchen (natürlich allein) und Dich zu Hause brutzeln lassen. Und in der Zeit kannst Du dann in Ruhe darüber nachdenken, ob Dir die Klamotten, die in Deinem Schrank rumliegen (und für die Du handgreiflich geworden bist) so wichtig sind.

          Viele Grüße
          Trollmama

          • (7) 15.06.16 - 10:18

            Sie sind nicht kaputt gegangen, ist es deswegen egal? Kannst du dir nicht vorstellen wie sauer ich darüber war dass er anfängt meine Klamotten durch die Gegend zu werfen?

            Er hat recht? Er gibt sein Geld auch Mist aus den ich niemals kaufen würde. Doch ich maße mir nicht an ihm da rein zu reden oder seinen Technikkram auf dem Boden zu verteilen und ihm zu sagen er soll gefälligst weniger dafür ausgeben.

            • Getroffene Hunde bellen...hat er vielleicht recht, dass Du unverhältnismäßig viel Klamotten/Makeup kaufst?

              • Na und wenn?

                • Dann kannst Du an Dir arbeiten und nicht unnützt Geld versenken in Klamotten/Makeup, was Du nicht brauchst, sondern Dein Geld für andere schöne Dinge ausgeben.
                  Manchmal ist extremes Shopping auch eine Ersatzbefriedigung für irgendwas anderes, kann man ja mal hinterfragen und sich reflektieren.

                  • Ich bin nicht die TE.
                    Vielleicht ist es aber für sie nicht Zeug welches sie nicht braucht. Sie waren Ostern im Urlaub und werden im September nochmals im Urlaub sein.
                    Wenn er gern öfter möchte und sie nicht mithalten kann, dann gibt es ihm das Recht so ungehalten zu reagieren?
                    Na überprüfe Dich mal.

                    • Ich brauche mich nicht prüfen...danke, alles bestens.

                      Die TE war bei ihren Eltern, das wäre für mich als Partner auch kein Urlaub und dann noch ne Woche Italien...wäre mir zu wenig Urlaub mit meinem Partner. Aber das kann ja jeder für sich entscheiden.
                      Die TE und Partner haben wohl grundsätzlich andere Vorstellungen von Urlaub, daran kann eine Beziehung auch kaputt gehen. Sie will frische Luft und aufm Berg rumlatschen, er will in die Karibik fliegen. Soetwas sollte man vor der Beziehung klären bzw. bevor man zusammenzieht und Kinder macht. Wurde hier wohl versäumt...aber das steht ja nicht zur Diskussion.

                      Er hat ungehalten reagiert, weil sie sagte, sie hat kein Geld und kommt dann vom Shopping heim...so zumindest mein Verständnis des Postings.

                      • Möglicherweise ist auch dieser Drang, häufig Urlaub zu machen, eine Ersatzbefriedigung, weil es Zuhause nicht rund läuft, ggf. auch eine Art Flucht.

                        Soweit ich den Beitrag verstanden habe, haben die beiden getrennte Kasse, eigene Einkommen und sie gibt ihr Geld lieber für Klamotten aus als für Urlaub.

                        Das ist doch ihr gutes Recht und wenn ihm das nicht paßt, soll er eben allein fliegen aber so auszuflippen, steht ihm überhaupt nicht zu.

                  SIE scheint doch ganz zufrieden mit ihren Klamotten und ohne Urlaub...
                  Warum soll sie an sich arbeiten, sich irgendwann in ihrem Kaufverhalten den Wünschen ihres Freundes unterzuordnen, wenn sie das nicht will?

              Na dann soll sie ehrlich sagen das ihr das wichtiger ist als gemeinsamer Urlaub und gut ist. Ob eine solche Beziehung Sinn macht oder nicht ist dann natürlich ein anders Thema.

        (17) 15.06.16 - 10:31

        Der kleine feine Unterschied ist ja wohl, das er sich anscheinend trotzdem noch einen Urlaub leisten kann. #aha
        Die Urlaubszeit kommt ja genauso spontan wie Weihnachten....wenn du also lieber deine knappere Kohle für Mist ausgibst und nix mehr für den gemeinsamen Urlaub übrig bleibt, dann ist das dein Problem. Und ja da wäre ich auch stinksauer. Ich würde dann auch einfach ohne dich fahren, dir sind ja anscheinend andere Dinge wichtiger.
        Die Kleidung durch den Raum werfen ist noch das harmloseste was da zwischen euch abgelaufen ist.

        Geschnallt hast du anscheinend nix.

        • (18) 15.06.16 - 10:34

          Noch einmal auch für dich. Wir waren an Ostern weg und fahren im September auch wieder. Und es ist wohl ein Unterschied ob ich 1000 Euro für einen weiteren Urlaub übrig habe oder mir Tops für 30 Euro kaufe, oder? Das eine hat mit dem anderen doch nichts zu tun und er kann wohl nicht beurteilen ob ich etwas brauche oder nicht. Unglaublich, dass man sich hier Sachen unterstellen lassen muss.

          • Also...es ist doch bekannt das wir Frauen gaaaanz viele Sachen in unseren Kleider Schränken brauchen und das finde ich vollkommen ok wenn er mit dir in Urlaub will und eh mehr wie du verdient soll er einfach für euch alle den Urlaub bezahlen gg oder wie ist das bei euch so ? Anderseits würde ich mich mit ihm hinsetzen und besprechen was wem wichtig ist und dann gemeinsam darauf sparen

        Wieso ihr Problem?
        ER hat ein Problem damit, dass sie ihr Geld nicht für Urlaub verprassen, sondern bleibende Werte davon kaufen möchte. Da es aber ihr Geld ist, geht es ihn solange nichts an, wie sie ihm nicht wegen ihres Kaufverhaltens auf der Tasche liegt.

(22) 15.06.16 - 14:09

Wieso hat er recht?
Ich kann es zwar nicht nachvollziehen, weil mir der Urlaub wichtiger wäre, aber das muss doch jeder selbst wissen, welcher Luxus ihm wichtiger ist.

Ne, ich hätte garnicht so einen cholerischen pfosten als kerl! Vorallem nicht wenn ich ein kind habe.

(24) 16.06.16 - 07:36

Ich würde meinen Mann nicht schlagen, schon gar nicht für so ein paar Klamotten - das Gleiche erwarte ich auch von ihm.

"Wir schlagen uns eigentlich nie" - jetzt habt ihr aber eine Grenze überschritten und ich finde, da sollte man ernsthaft drüber nachdenken und auch reden.

Irgendwas scheint ja bei euch offensichtlich nicht geklärt zu sein...was die Aufteilung von Geldern etc angeht. Wohnt ihr zusammen und wie habt ihr bisher das Finanzielle bei gemeinsamen Anschaffungen geregelt? Verdient ihr denn ähnlich viel?

LG

a79

(25) 15.06.16 - 10:10

Ihr gebt euch beide nichts....du schlägst ihn, er schubst dich.....

Vielleicht passt ihr einfach nicht zusammen. Wenn er in den Urlaub will sag doch einfach das du nicht willst und dein Geld lieber anderweitig ausgibst, nicht das du keins hast. Dann kann er allein mit Kumpels fliegen.

Mein Mann wäre wohl auch ziemlich angenervt wenn er mal wieder in den Urlaub will und ich sage geht nicht wegen Geld, aber an anderer stelle Schwachsinn kaufe. Ginge mir nicht anders. Gott sei dank haben wir ein gemeinsames Konto und sind uns einig über Ausgaben ;-)

Und ja: ich hätte ihn entweder rausgeschmissen oder gewartet bis er fertig ist und freiwillig geht. Zur Not Kind schnappen und ihn stehen lassen. Auf die Idee meinem Mann eine zu scheuern bin ich nie gekommen, auch wenn wir laut und heftig streiten können.

Top Diskussionen anzeigen