Wie lange wart ihr vor der Ehe mit eurem Partner zusammen?

weniger als 1 Jahr

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 16.06.16 - 07:57
      heiratsmaus

      Wie lange wart ihr vor eurer Hochzeit mit eurem Partner zusammen?

      Viele Ehen werden in meinen Augen viel zu voreilig eingegangen. Es heißt ja nicht umsonst "drum prüfe wer sich ewig bindet"

      Ich lernte meinen jetzigen Mann mit 18 kennen, nach 1 Jahr sind wir in eine gemeinsame Wohnung gezogen und nach insgesamt 3 Jahren haben wir geheiratet und gleich drauf wurde ich auch schwanger mit unserem 1. Kind, das ich mit 22 Jahren zur Welt gebracht habe.

      nächstes Jahr feiern wir Silberhochzeit

      Mich interessiert:

      -"musstet" ihr quasi heiraten, weil Kind unterwegs?

      -habt ihr vor der Heirat schon zusammen gelebt, einen gemeinsamen Haushalt geführt (für mich das wichtigste)?

      -wart ihr schon ewig zusammen, hattet sogar Kinder und DANN erst geheiratet?

      • für mich gibt es da keine Antwortmöglichkeit:-p ..... weniger als ein 1 Jahr

        nach Weihnachten kennengelernt
        an hl. 3 König zusammengekommen
        im April Heiratsantrag bekommen
        im Mai erfahren das wir Eltern werden
        am 1. August geheiratet

        Das ist jetzt 18 Jahre her und siehe da es funktioniert. Und ja wir haben höhen und tiefen aber wir sind uns wichtig und das hält uns auch in schlechten Zeiten zusammen

      Meinen ersten Mann kannte ich 11 Monate, dann Hochzeit, 3 Monate später Geburt des ersten Kindes, 3 Jahre später das zweite. Scheidung nach 6 Jahren. Meinen 2. Mann ca. 1 Jahr, dann, im Zustand geistiger Umnachtung Hochzeit, 6 Monate später Scheidung :-)
      Das nächste Mal lass ich mir definitiv mehr Zeit!!

      Lg

    (6) 16.06.16 - 08:15

    Wir haben nach 8 Jahren Beziehung und 5 Jahren "wilder Ehe" geheiratet. Vorher haben wir noch studiert oder waren im Referendariat und hatten kein Geld für eine Hochzeit.

    Kinder waren nicht vorhanden oder unterwegs, das Thema Familienplanung haben wir erst nach der Hochzeit in Angriff genommen.

    Lg

  • Hallo!

    Wir haben erst das Kind bekommen (geplant!) und dann geheiratet. Hat sich so ergeben, weil ich nicht damit gerechnet hätte so schnell schwanger zu werden und ich wollte auf keinen Fall schwanger heiraten.

    All das ist passiert, bevor die von Dir angegeben zwei Jahre rum waren. :-)

    Wir sind jetzt seit knapp zehn Jahren zusammen und im August acht Jahre verheiratet.
    Klappt!

    Wir haben dann genau an unserem dritten Hochzeitstag noch ein weiteres Kind bekommen.

    Wir sind eine ganz normale Familie mit Höhen, Tiefen, Schicksalsschlägen und tollen Momenten. Leben halt!

    LG

    Hallo:-),

    "Drum prüfe, wer sich ewig bindet" - das mag definitiv stimmen. Aber ist es auf diese eine Beziehung bezogen? Ich interpretiere das für mich so, dass man sich auch vor allem selber Im Leben prüfen/erfahren soll, bevor man meint eine ewige Bindung einzugehen.

    Ich bin der Meinung, dass man für Erfahrungen im Leben gemacht haben sollte, bevor man heiratet. Schwierig sind Konstellationen, in denen später jemand meint, dass er etwas verpasst hat. Ich kenne bspw. genug langjährige Partnerschaften in denen es dann "zum Ausbruch" kam.

    Man sollte sich auf jeden Fall selber nicht belügen und etwas schönreden und auf ein ehrliches Bauchgefühl hören. Das eine Bauchgefühl braucht dafür zuvor etwas Erfahrung, dass andere war schon immer untrüglich. Grundsätzlich glaube ich, dass es kein Patentrezept für die ewige Liebe gibt. Es muss einfach passen.....
    Mein Onkel hat meiner Tante am 2 Tag einen Heiratsantrag gemacht. Sie kannten sich vorher nicht. Ein halbes Jahr später haben Sie geheiratet und neun Monate später kam Cousine. Nun sind sie 40 Jahre verheiratet und glücklich.....
    Liebe Grüße,
    Bukiat#herzlich

    Wir heiraten im Dezember. Dann sind wir fast vier Jahre zusammen und wohnen seit drei Jahren auch zusammen. Familienplanung startet erst nach der Hochzeit, ich bin da sehr konservativ.

    Vor der Hochzeit 7 Jahre zusammen, 5 Jahre zusammen gewohnt. Kinder kamen erst nach der Hochzeit. Heute sind wir 20 Jahre zusammen.

    2 Jahre Fernbeziehung (über 500km), dann Jobwechsel an gemeinsamen Ort und "etwas" spontaner Hauskauf mit Zusammenzug (damals dachte ich nur "Oh Gott, wenn das jetzt nur mal nicht schief geht..."). Wider Erwarten keinerlei Probleme im Zusammenleben, alles überraschend harmonisch, ein Jahr später Hochzeit (auch aus steuerlichen Gründen - dass wir zusammengehören, wäre uns auch ohne Hochzeit klar gewesen. Also Heirat nach 3 Jahren, anschließend Einstieg in die weitere Familienplanung. Natürlich hätten wir (v.a. angesichts der anfänglichen Fernbeziehung) länger warten können. Aber warum auch, wenn doch alles klar ist? :-) Witzigerweise hatte ich davor schon Heiratsanträge von Männern bekommen, mit denen ich schon länger zusammen war, aber das kam nie in Frage (Heiratsmuffel, wurde ich mal genannt ;-)). Aber diesmal war alles klar.

    Meine Schwester war 8 Jahre mit ihrem Partner zusammen, bevor sie geheiratet haben. Sie wirkt unglücklich. Ich glaube, sie waren eben nur so lange zusammen, hatten keinen "echten" Grund sich zu trennen und weil alle immer gefragt haben, wann sie endlich heiraten, haben sies halt irgendwann gemacht. Brav ihre Rolle gespielt halt. Und jetzt leben sie einfach nebeneinander her und leben genau das, was für mich immer der Grund war NICHT heiraten zu wollen.

    Ich glaub, man kann nicht verallgemeinern, wie lang man sich vor der Hochzeit kennen sollte. Solang man lang genug wartet, um aus der hormongesteuerten Verliebtheitsphase raus zu sein, ist der Verlauf denke ich offen.

    Mein Mann und ich waren im zusammen ziehen schnell. Er war 4 Jahre mein bester Freund. Dann zusammen gezogen und praktisch gleich Beziehung gehabt ;-)

    Verlobt waren wir nach 2 Jahren und geheiratet mit nach knapp 3.

    Dafür haben wir uns mit dem Kind noch 3 Jahre Zeit gelassen. Allerdings bin ich da altmodisch. Ohne ehe hätte es kein Kind gegeben ;-)

    (13) 16.06.16 - 09:24

    Mit 17 kennen gelernt, mit 18 geheiratet mit 21 das erste Kind mit 26 das zweite Kind. Sind jetzt 9 Jahre verheiratet :-)

    Hallo

    es gibt einige Voraussetzungen die vor bösen Überraschungen schützen könnten.

    Dazu gehören: auch schon allein gelebt zu haben, das Gefühl sich aus getobt zu haben und ein vorheriger gemeinsamer Haushalt.
    Eine Garantie gibt es bekanntlich nicht.
    Ich hatte vor beiden Eheschließungen vier Jahre Beziehung, davon mindestens zwei Jahre zusammengelebt.Einmal ging es gut ,einmal nicht.

    Für mich persönlich gilt, egal wie es ausgeht:
    man sollte sich zumindest bei der Hochzeit ganz sicher sein, diesen Partner heiraten zu wollen.Dann übersteht man auch Krisen besser.

    L.G.

    Hallo,

    bei uns waren es knapp 7 Jahre. Die ersten zwei Jahre führten wir eine Fernbeziehung, dann zogen wir etappenweise zusammen, und als wir dann den Gedanken gefasst hatten, heiraten zu wollen, wurde ich schwanger.

    Nun wollte ich aber gerne eine richtige Party in einem richtigen Kleid, und dabei wollte ich weder schwanger sein noch mich um ein Stillkind kümmern. Also wurden die Heiratspläne auf Eis gelegt, bis unser Sohn alt genug war.

    Also ja - wir hatten einen gemeinsamen Haushalt und ein gemeinsames Kind, BEVOR wir heirateten.

    Viele Grüße.

Top Diskussionen anzeigen