Ich liebe ihn!

    • (1) 17.06.16 - 09:28

      Hallo!

      Normalerweise lese ich nur im Kindergarten-Forum, doch diesmal muss ich auch etwas fragen. Es geht um meinen Freund. Wir kennen uns schon lange und waren schon als Teenys zusammen. Er ist meine große Liebe, wirklich. Trotzdem hat er manche Einstellungen die ich oft nicht akzeptieren kann. Vor allem was gesetzliche Dinge angeht, nimmt er es nicht immer so ernst. Ich habe mich schon mindestens 5 Mal von ihm getrennt aber wir halten es nicht ohne den anderen aus. Und kommen immer wieder zusammen. Nach der Geburt von unserer Tochter hat er geschworen er wird sich ändern aber das hat gerade ein halbes Jahr gehalten. Er ist ein guter Mensch der hilfsbereit ist, ein super Vater den unsere Tochter sehr liebt und er viel mit ihr macht. Doch dass er kein geregeltes Leben schafft und lieber auf dubiose Wege sein Geld verdient, das macht mich fertig. Ich versuche es jetzt auszublenden und nicht daran zu denken denn sonst werde ich wahnsinnig. Vor allem seit ich wieder schwanger bin stört es mich noch mehr. Er hat es wieder als Anlass genommen und sein Leben zu ändern und Versprechungen gemacht. Jetzt kommt das Baby bald und er hat immer noch keinen richtigen Job.

      Meine Eltern sind seit Jahren nicht gut auf ihn zu sprechen wegen seiner Lebensweise. Sie drängen mich dazu mich endgültig von ihm zu trennen, doch das kann ich nicht. Ich liebe ihn wie er ist mit seinen Macken und kann mir keinen anderen Mann vorstellen. Er behandelt mich und uns wie seine Prinzessinen und versucht uns jeden Wunsch zu erfüllen.

      Meine Eltern befürchten was ist wenn er wirklich einmal ins Gefängnis muss oder das Jugendamt uns wegen ihm die Kinder weg nimmt.

      Wie oft sie schon Streit mit ihm hatten deswegen. Er sagt sie mischen sich in sein Leben ein und geht nicht mehr zu ihnen. Ich stehe zwischen allen Stühlen.
      Sie helfen aber auch viel mit der Kleinen und wollen auch mit Baby babysitten. Und indirekt versuchen sie mich damit zu erpressen.

      Wir überlegen jetzt ob wir weg ziehen und ein neues Leben in einer anderen Stadt anfangen. Das hätte den Vorteil er kann vielleicht wirklich einen richtigen cut machen und mit neuem Job ein normales Leben starten. Und wir kommen weg von meinen Eltern und sie können nicht immer versuchen uns zu beeinflussen oder zu erpressen.

      Ich möchte endlich normal leben mit ihm und unseren bald 2 Kindern. Doch ich habe auch Angst vor der Veränderung. In einer neuen Umgebung. Mit Baby.
      Das überfordert mich gerade. Was ist richtig oder falsch? Was soll ich bedenken? Was sind die Prioritäten?

      Danke für's lesen.

            • (7) 17.06.16 - 09:59

              Ich möchte die richtige Entscheidung treffen. Für unsere Zukunft. Und ich weiß nicht wo es mir besser gelingen wird. Hier oder in einer neuen Umgebung.

              • Weder hier oder woanders wird sich etwas ändern...wie kann man nur so naiv sein!

                Meinst Du wenn Du weg ziehst, finden ihn Deinen Eltern besser?#klatsch

                • Er sagt es würde ihm leichter fallen neu sein Leben zu beginnen wenn er in einem anderen Bundesland lebt und nicht alle Freunde und die ganze Infrastruktur für sein jetziges Leben vor der Nase zu haben. Es geht nicht um meine Eltern, ob sie ihn dann besser finden. Es geht um uns, dass wir alleine leben und als Familie ein neues Leben beginnen ohne jemanden der sich nur einmischt.

                  • (10) 17.06.16 - 10:40

                    Er sagt es würde ihm leichter fallen neu sein Leben zu beginnen wenn er in einem anderen Bundesland lebt und nicht alle Freunde und die ganze Infrastruktur für sein jetziges Leben vor der Nase zu haben.

                    -----------------------------------------------
                    #bla#bla#bla

                    Dann soll er doch erstmal alleine umziehen und beweisen, dass er es kann.

                    (11) 18.06.16 - 11:26

                    Es klingt so, als würde er nur weg gehen wollen, um dich von den letzten vernünftigen Personen in deinem Leben , deinen Eltern, fernzuhalten damit dir keiner mehr berechtigte Zweifel machen kann.

                    Ihr habt bald zwei Kinder. Wenn er mal ins Gefängnis muss, bist du Alleinerziehend und wirst dich vermutlich zu deinen Eltern flüchten müssen.

                    Da kann er mich noch so sehr wie eine Prinzessin behandeln, wenn er kriminell ist, zieht er mich mit passiv mit rein und soviel Selbstwertgefühl sollte man haben und Verantwortung sollte man übernehmen wenn man zwei Kinder hat.

                    Lg

              (12) 17.06.16 - 10:32

              Mit dem Typen nirgendwo #aha

              (13) 17.06.16 - 11:13

              wegziehen ist gleich weglaufen vor den Eltern, vor den Problemen……die holen euch auch in der neuen Umgebung ein, glaube mir. Und dann hast du dort Niemanden. So sieht es aus.
              Außerdem habt ihr euch schon 5 mal getrennt? Meine Güte ! So on Off Beziehungen sind doch Kacke !

              Ich weiß zwar nicht, warum du hier überhaupt schreibst,denn gut gemeinte Ratschläge willst du eh nicht hören…denn ach ja …du liebst ihn doch so arg #augen
              Was für ein Totschlagsargument !

              Er wird sich nicht ändern,da du alles mitmachst und immer wieder zurück gehst zu ihm. Warum sollte er? Klappt doch prima für ihn.

    (14) 17.06.16 - 09:40

    Ich vermute, dass er auch in einer anderen Stadt den Cut nicht schafft. Du und seine Kinder sind es ihm nicht wert, sich zu ändern, so wichtig seid ihr nicht.
    Er macht lieber auf kriminellen Wegen ne schnelle Mark als regulär arbeiten zu gehen.
    Super Vorbild für die Kinder.
    Wieso kriegt man noch ein Kind mit einem Kriminellen, wenn Du doch weißt er ändert nichts? Kriminell bleibt kriminell, wir reden ja nicht von nem Teenie der einmalig was im Supermarkt geklaut hat, sondern von einem Familienvater.

    Irgendwann werden sie ihn schnappen, er kommt in den Knast, dann wäre es doch besser Du seist in der Stadt Deiner Eltern, oder?#cool

    Nur mal so ne Frage: Stell Dir vor Dein Kind ist Erwachsen und stellt den neuen Partner vor...einen Kriminellen. Da würdest Du nichts zu Deinem Kind sagen? Ok, Du jetzt vielleicht nicht, weil Du ja selber mit einem Kriminellen zusammen bist, aber jeder andere Mutter der Welt, würde ihrem Kind davon abraten!

    • Wir sind es ihm wert, weil wir ihm das wichtigste sind. Er schafft es aber leider nicht. Nicht länger fristig. Wir bekommen noch ein Kind weil wir uns lieben. Für mich ist er nicht der Kriminelle. Für mich ist er der Mann den ich liebe, mit dem ich eine Familie habe und mit dem ich zusammen sein will und ein normales Leben haben will.

      Ich möchte für meine Tochter natürlich jemanden der normal lebt, aber ich würde trotzdem versuchen den Mensch dahinter zu sehen und ihn kennen zu lernen. Und ihn nicht direkt als Kriminellen verurteilen. Wenn er sie lieben würde und gut behandelt dann würde ich ihre Entscheidung akzeptieren.

Top Diskussionen anzeigen