Doppelname nach Scheidung - Wiederheirat?

    • (1) 20.06.16 - 14:38

      Hallo zusammen,
      ich habe eine Frage bzgl. der Wahl des Nachnamens nach meiner Scheidung.

      Ich: geborene Müller, verheiratete Maier. Maier ist der Nachname (von meinem Ex-Mann), den ich jetzt trage, genauso wie mein Kind.

      Nach der Scheidung könnte ich ja meinen Mädchennamen zu meinem jetzigen hinzu nehmen und würde dann Müller-Maier heißen.

      Mein neuer Partner möchte im Falle einer Heirat gerne seinen Nachnamen ablegen. Wie würde er in dem Fall heißen? Ebenfalls Müller-Maier? Oder würde er "nur" meinen Mädchennamen bekommen?

      Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

      Viele Grüße.
      patchoulie

      Ihr könntet auch beide Maier heißen, dann hättet ihr alle den selben Namen. LG

      Er würde den Namen bekommen, den ihr als Ehenamen festlegt. Das kann, wenn ich mich jetzt nicht total irre, dein Geburtsname oder auch der Name deines ersten Mannes sein - dessen Zustimmung (irgendwer schrieb das hier) übrigens NICHT erforderlich ist. Einen Doppelnamen kann in einer Ehe immer nur einer tragen.

      • <<<dessen Zustimmung (irgendwer schrieb das hier) übrigens NICHT erforderlich ist.>>>

        Bist du dir da ganz sicher. Also mein Ex hätte bestimmt nicht gewollt, dass mein jetziger Mann seinen Namen bekommt. Davon mal abgesehen, andersrum noch weniger. :-p

        (12) 23.06.16 - 19:49

        "Bist du dir da ganz sicher."

        Ja, da bin ich mir absolut sicher.

        "Also mein Ex hätte bestimmt nicht gewollt, dass mein jetziger Mann seinen Namen bekommt."

        Sein Pech. Es ist nämlich nicht nur seiner, sondern auch dein (angeheirateter) Name. Warum solltest du den bei einer erneuten Eheschließung nicht weitergeben können?

        • (13) 24.06.16 - 16:00

          ///Sein Pech. Es ist nämlich nicht nur seiner, sondern auch dein (angeheirateter) Name. Warum solltest du den bei einer erneuten Eheschließung nicht weitergeben können?///

          Oder sein Glück, dass er uns beiden (mir und meinem neuen Partner) überhaupt nicht gefällt. Den kann er mit Kusshand behalten. ;-)

Also ich glaube das nur Müller möglich ist. Doppelnamen kann definitiv nur einer tragen.
Aber bei sowie geh auf Nr. Sicher und erkundige dich beim Amt das ist das Beste.

Also wenn du nach der Scheidung einen Doppelnamen nimmst... dann hast du immer noch den Ehenamen, und deinen Mädchennamen angehängt.... Das heißt dein neuer Mann kann dann nur Maier heißen, wenn er deinen Namen will. Maier- Müller kannst ihm nicht weitergeben..... Er könnte wiederum seinen "mädchen-Namen" an den Maier dranhängen oder Voranstellen.

Wenn du den Müller weitergeben willst, musst du deinen Mädchennamen wieder annehmen, dann ist der Meier aber weg.

Top Diskussionen anzeigen