Einmal-Immer?

    • (1) 20.06.16 - 21:53
      -Jova-

      Hallo
      Mir mag für meine Frage nicht wirklich ein passender Titel einfallen also erkläre ich euch einfach mal mein Anliegen.
      Ich bin eine junge Erwachsene und -quasi- in einer Beziehung mit einer anderen Frau.
      Mit einem Mann war ich auch schon zusammen,wir waren 16,17 jährige Teenies, und hatte Geschlechtsverkehr mit ihm. Wir waren aber eben jung und im Rückblick kann ich sagen das wir-und die Beziehung- eben nicht ganz Erwachsen waren. Auch wenn ich jetzt nur ein paar Jahre älter bin ist es schon was anderes.
      Das ganze verwirrt mich gerade aber total. Auch wenn die Sache jetzt viel Erwachsener ist war es auch damals mit meinem Freund schön. Sowohl auf einer persönlichen als auf einer sexuellen Basis.
      Aber auch jetzt das beides sehr schön...
      Rein vom Körper her finde ich den Körper einer Frau schöner, das war schon immer so. Aber etwas empfunden,oder den Wunsch nach mehr, hatte ich bis jetzt noch nie gegenüber einer Frau.
      Nach wie vor gibt es auch Männer die ich attraktiv finde aber nur alleine das schätzen des Aussehens eines Menschen alleine ist ja etwas anderes als eine Beziehung oder mehr mit dieser Person zu wollen.
      Und gerade weiß ich ehrlich gesagt einfach nicht ob ich mir überhaupt jemals wieder eine Beziehung zu einem Mann vorstellen könnte.
      Das könnte ich mir unterschiedlich erklären, zum einen die Verwirrung, das mein Kopf gerade einer gewissen Person gehört, das "Neuland",die Angst mich festlegen zu müssen,....?
      Auf der anderen Seite frage ich mich ob man als junge Erwachsene sowas noch als "Erfahrung sammeln" zählen kann?
      Ich weiß es wirklich nicht.
      Hat jemand ähnliches hinter sich? Gerade vom älteren Semester ( ;-) ) , also alle die, die nicht mehr als junge Erwachsenen zu zählen sind, wäre es interessant zu hören wie damit umgegangen wurde und was darauf geworden ist. Wie ihr einen klaren Kopf bekommen habt...

      Liebe Grüße

      • (2) 20.06.16 - 22:06

        hi,

        das Wichtigste: du musst dich nicht festlegen und du wirst dich gar nicht festlegen können, weil du nicht weißt, wie du vielleicht in 10 Jahren empfindest.

        Ich kenne Leute, die wechseln, manche davon haben dann doch ein Geschlecht, welches sie bevorzugen oder wo sie länger bleiben
        und andere legen sich fest, weil sie irgendwann an den Punkt kommen, wo sie es einfach wissen.

        In jedem Fall finde ich es schön, so wie du es bei der ersten männlichen Begegnung erlebt hast, wenn die Treffen liebevoll und "sorgsam/respektvoll" ablaufen. Das wünscht man ja eigentlich jedem... und in solch einen Rahmen wirst du auch leichter herausfinden, was für dich gut ist, was zu dir passt...

        lg

        Es gibt Menschen, die lieben Männer. Es gibt Menschen, die lieben Frauen. Es gibt Menschen, die lieben beide Geschlechter. Und es gibt Menschen, die lieben gar nicht.

        Wenn Du diese Frau liebst, dann ist das ein Geschenk. Genieße und lebe es in vollen Zügen - aber hüte Dich davor, es in eine Schublade zu schließen. Es wird wie jede Liebe so lange halten, wie es dauert. Bis morgen oder ewig. Und was danach kommt, ist heute total egal. :-)

Top Diskussionen anzeigen