Können Gefühle zurückkommen? Wie? Bitte auch Männer

    • (1) 21.06.16 - 08:21
      Ratlos2106

      Liebe Urbianer,

      glaub Ihr, dass Gefühle zurück kommen können?

      Wenn ja, habt Ihr Tipps, wie ich mich am besten verhalte? Was kann ich tun?

      Nur kurz: wir sind 10 Jahre zusammen, 5 Jahre verheiratet, mein Mann sagt, seine Gefühle sind nicht mehr da. Wir haben uns auseinander gelebt in den letzten beiden Jahren, der Alltag hat uns aufgefressen und wir haben es beide schleifen lassen.

      Ich liebe ihn noch und möchte kämpfen, ich weiß aber nicht, wie ich mich verhalten soll.

      Gruß,

      Ratlos

      • Ich kann mir nur vorstellen, dass ihr den Alltag durchbrechen und euch quasi neu kennen lernen müsst. Verabredet euch und datet wie früher. Besorgt hierfür einen Babysitter und trefft euch bewusst immer ohne Kinder. Unternehmt Dinge, die euch an "früher" erinnern und die ihr gerne gemeinsam gemacht habt. Entdeckt vielleicht zusammen ein neues Hobby, sodass ihr etwas gemeinsam machen könnt. Setzt die Rettung eurer Beziehung ganz klar an Prio 1, auch wenn es vielleicht andere Dinge zu tun gäbe.

        Zuerst solltest du aber Sicherheit haben, dass dein Mann ebenfalls einen Rettungsversuch starten will. Hat er innerlich schon abgeschlossen, kannst du eigentlich auch nichts mehr tun.

        Nein, ich glaube das nicht.

        Gefühle können wieder stärker werden, wenn denn noch welche da sind, die irgendwas mit Liebe zu tun haben.
        Ich würde ebenfalls an Dinge anknüpfen, die ihr früher gerne zusammen unternommen hat - wenn dein Partner das auch möchte. Sonst macht es aber ohnehin keinen Sinn.

        <<<Ich liebe ihn noch und möchte kämpfen>>>

        Wie soll dieses "kämpfen" denn aussehen?

        Stell dir vor, du bist dir nicht mehr sicher, ob du deinen Mann liebst und möchtest Abstand, um dir über deine Gefühle klar zu werden. Und dann will dein Mann darum kämpfen und nimmt dir damit noch mehr die Luft zum atmen.

        Würdest du dich wieder neu verlieben, oder eher schreiend weglaufen?

        <<<ich weiß aber nicht, wie ich mich verhalten soll>>>

        Ganz einfach.

        Du legst den Focus auf dich und dein Leben. Deinen Partner lässt du mit deinen Liebeserklärungen und Kämpfen komplett in Ruhe.

        Triff dich mit Freundinnen, leg dir eine neue Frisur zu, ein neues Make Up, flirte mit anderen Männern, geh deinen Hobbys nach, oder zum Sport.

        Kümmere dich nur noch um dich und dein Wohlbefinden..... ohne ihn.

        So hat er genug Zeit, sich Gedanken zu machen und dich zu vermissen, sollte es noch eine Chance für euch beide geben.

        Wohnt ihr noch zusammen?

      Ja...das glaube ich durchaus.

      Der damit verbundene Aufwand ist aber nicht ohne, und es müssen sich auch beide bis zu einem gewissen Grad wollen, und Sinn darin sehen.

      <<<und möchte kämpfen>>>

      Den Satz lese ich so oft, und finde das Wort "kämpfen" in der Hinsicht so überaus fehl am Platz, da "kämpfen" in meinen Augen mit Gewalt oder zumindest erzwingen zu tun hat.

      <<<wie ich mich verhalten soll>>>

      An dem Spruch "wie es in den Wald hinein ruft......." ist durchaus was dran. Nach vielen Jahren Partnerschaft ist man oft unbewusst wie ein Spiegel des anderen. Sorgt man dafür dass es dem anderen gut geht....das man was zum lachen hat.....und vor allem etwas zum darüber reden.....geht es einem selbst meist automatisch auch gut.

      Lebt man nur nebeneinander her....naja....was dann passiert dürfte Dir klar sein.

      Übrigens meine ich mit REDEN wirklich REDEN....und nicht über belangloses schwafeln nur damit die Stille im Raum nicht unerträglich wird.

      Wann habt ihr zum letzten Mal darüber gesprochen was ihr Euch erträumt....was ihr erleben wollt?

    • (7) 21.06.16 - 16:41
      meine Gedanken dazu

      hallo

      es gibt Gründe, weswegen ihr den Weg bisher so gegangen seid, dass ein Auseinanderleben sich euch heute zeigt.

      es wäre wichtig zu verstehen, wie ihr euch verhalten habt, dass sich eure Beziehung so entwickelt hat
      oder was in jedem von euch steckt, welche Erfahrungen in Bindungen und Beziehungen jeder von euch gesammelt hat

      es gibt nicht ein neues verhalten, was deine situation retten könnte
      aber es könnte Erkenntnisse geben, die ihr im herzen verstehe könntet und die eine andere Haltung, ein neues verstehen davon, was euch in Beziehungen wichtig ist und euch lebendig/vital fühlen lässt, ermöglichen

      hilfreich ist dabei, wenn es beide irgendwie wollen
      falls er eine neue hat und das als ausrede benutzen würde, dann könntest du dich viel bemühen aber mit wenig Wirkung...

      ihr könntet eine Landkarte, einen weg zeichnen, wo jeder punkte markiert, wann sich etwas geändert hat; dabei aufschreiben, wie es am Anfang war und was eigentlich eure träume sind. wenn jeder seine karte gemalt hat, kann man beispielsweise daran dem anderen erklären, wie es so verlaufen ist
      dann könnte der andere eine kurze rückmeldung geben und sagen, was er gehört hat.
      dann wechseln
      und dann weiter darüber reden, was das mit euch macht, die Sehnsüchte etc des anderen zu hören - ohne verurteilungen ...
      das nur als eine Möglichkeit

      zieht er nicht mit, kannst du für dich überlegen, wie du dir Beziehung vorstellst, was dir gut tut, um dich als Frau zu fühlen, geliebt und geachtet
      und welche Qualitäten du gerne in eurer Beziehung leben möchtest...
      und wie du eine Beziehung gerne bereicherst, was du gerne schenkst und e
      teilst - und wo deine grenzen sind, was du nicht möchtest... manchmal hilft das auch, sich selbst näher zu sein und wird so attraktiver für die Außenwelt und tust dir gleichzeitig selbst gut...

      lg

Top Diskussionen anzeigen