silopo: Seid ihr manchmal auch sooo tierisch genervt vom Partner?

    • (1) 22.06.16 - 01:10
      SilOPO22072016

      Hallo Urbianer!

      Seit ihr manchmal auch so abgenervt von eurem Partner?Wir stecken mitten im unerfüllten Kinderwunsch und kurz vor einer ICSI. Das bringt eh Spannung rein,da hier schon unterschiedliche Ansichten herrschen. Aber gut. Aber heute ist so ein Abend. Mann kommt nach hause. Immer die gleichen Geschichten. Mir tut das weh,das weh,soooooo müde. Nach dem Frühabendschlaf.....tut immer noch alles weh. Immer noch müde. Ach, ich fang mal erst mal an irgendwas an zu reparieren. Mann macht das. Hohoho:-D Und lässt danach alles liegen. Fragt noch nach erotischen Gefälligkeiten und setzt sich dann vor die Playstation und spielt Battlefield.
      Oh man.... Männer können so nerven!
      Ich weiß,er meint es nicht böse und er soll ja seinen Spaß haben. Aber heute hat mich das so angekotzt. Haben uns fast wegen so nem Mist gestritten.
      Und da frag ich mich,ist sowas normal?Das man manchmal wünscht "wäre das schön,wenn er gerade nicht hier wäre"!

      Ansicht treffen wir uns immer irgendwo. Aber heute finde ich ihn richtig blöd und dann kommen auch gleich blöde Gedanken.

      Das nennt man wohl Alltag:-/

      Silopo -Ende :-)

      • (2) 22.06.16 - 03:01

        Das nennt man nicht Alltag, das ist viel schlimmer.
        Wenn du jetzt schon so angenervt bist von ihm, wie soll das werden in fünf oder zehn Jahren mit ein oder zwei Kindern?
        Sein Müdesein, dass ihm was wehtut, dass er Sachen liegen lässt, dass er beiläufig nach erotischen Gefälligkeiten fragt und sich dann an die Station setzt, wenn er nicht zum Zug kommt.

        (3) 22.06.16 - 05:59

        nein, das ist kein alltag.wenn du jetzt schon so genervt bist, wird es später noch schlimmer werden, gerade mit kind und ich würde erstmal warten schwanger zu werden.allerdings bezweifel ich, dass du das machen wirst...

        ebenso finde ich es immer, auf langer sicht, negativ für eine beziehung wenn man sich schon, bevor man überhaupt kinder hat, sich oft einigen muss über irgendwas oder sich öfter streitet/unstimmigkeiten hat und es halt irgendwie als normal sieht.
        sehe ich absolut nicht so...grundlegendes und werte müssen stimmen, sonst macht einer immer irgendwie kompromisse und das geht nie gut, einer wird immer leiden.

        ich bin kein freund von gegensätze ziehen sich an, diese denke raubt einem auf dauer nur unnötig zeit und nerven und das spiegelt sich in der beziehung wieder, bis das einer schafft sich zu trennen.

        Hallo.

        Wenn du das bis jetzt duldest, wird er sich nicht ändern. Schon gar nicht, wenn dann ein Kind da ist. Überlege dir vorher, ob du es so die ganze Zeit dulden kannst. Vielleicht solltet ihr mal den Kinderwunsch pausieren lassen und erst mal eine klare Linie in eure Beziehung bringen.

        Alles Gute.

        LG

        • Dulden? Muss sie denn seine Freizeitgestaltung "dulden"? Die beiden haben noch nicht einmal Kinder, dann kann er doch spielen, wenn er das möchte oder sehe ich das falsch?

          • Es ging mir hier nicht nur um das Spielen. Das soll er machen, wie ihm lieb ist. Aber der Kinderwunsch, der hier so im Mittelpunkt steht, scheint nur für sie von Wichtigkeit zu sein. Also sollte sie sich überlegen, ob er dann, wenn mal ein Kind da sein sollte, er auch mal verzichten kann. Denn, wenn das Kind da ist, und er sich immer noch so verhält, dann ist es schwer zu ändern, da man ja bis dahin alles so "geduldet" hat. Das meine ich damit. Also sollten sie im Bezug auf Kind schon auf einer Wellenlinie sein. Ansonsten steht sie alleine mit Kind da und er widmet sich eben nur seinen Sachen. Aber es kann natürlich auch so sein, dass, wenn ein Kind da ist, sie das dann nicht mehr so schlimm findet, da sie mit dem Kind beschäftigt ist. Man weiß es eben nicht. ;-)

      Ne, normal is das nicht. Kein Mann mit dem ich unbedingt kinder haben wollen würde....!

      Ich glaube bzw. ich hoffe, die Damen, die schon geantwortet haben, verstehen dich falsch.

      Ich sehe deinen Post eher mit einem großen Augenzwinkern, oder?

      Ich bin mit meinem Mann seit über 13 Jahren zusammen. Und ja, er nervt mich manchmal auch tierisch. Beispiel: Mein Mann hat manchmal die Ruhe weg, kann Dinge ewig in die Länge ziehen. Ich bin da ganz anders.

      Ich glaube aber auch, dass er manchmal auch genervt von mir ist. Bin ja selbst manchmal genervt von mir.

      Aber: wir lieben uns und können ohne den anderen nicht. Das sieht man auch über die kleinen Macken und nervtötenden Momenten hinweg,

    (10) 22.06.16 - 07:36

    Was genau hat Dich denn jetzt genervt? dass er ein Jammerlappen ist, dass er müde ist, dass er Playstation spielt?

    Wer kennt das nicht?

    Aber so oft ich mal von meinem Mann genervt bin, ist er auch mal genervt von mir. Insofern gleicht sich das aus und ist nicht wirklich der Rede wert.

    Ich weiß ja nicht, ob dein Mann ständig so ist, aber wenn das nur ab und zu mal vorkommt, kann man ihm so einen Jammertag auch mal lassen, finde ich. Schlechte Tage hat doch jeder mal und darf auch jeder mal haben.

    Schwierig wird das natürlich, wenn man selbst einen Jammertag hat und gerne etwas aufgefangen würde... ;-)
    Mir hilft es dann immer, mir nochmal bewusst zu machen, dass mein Mann nicht dafür da ist, mich happy zu machen und dann kümmer' ich mich ein bisschen um mich, tue mir was Gutes.

    So vermeiden wir auf jeden Fall das Angezicke an solchen Tagen ganz gut.

    LG

    Hallo!

    Wir sind seit 18 Jahren zusammen und das einzige, das mich hin und wieder, mal mehr und mal weniger nervt ist seine Unordnung.
    Aber das wusste ich von Anfang an und leben damit ohne ihm das unnötig unter die Nase zu reiben.

    Aber so ein Gejammer, wie es bei deinem Partner der Fall ist (wie oft kommt das denn vor?) haben wir niemals.
    Klar ist man mal müde oder es tut einem was weh. Muss man aber ja nicht dem anderen die ganze Zeit auf´s Brot schmieren. Kann er ja nicht ändern.

    Alltag würde ich das nicht nennen. Aber es liegt an dir, ob du das zukünftig - noch mit Kind(ern) - mitmachen und/oder ignorieren möchtest.

    LG
    sonntagskind

    Klar bin ich auch manchmal von meinem Mann genervt. Das kommt wohl in den meisten Beziehungen vor.

    Wenn er nach einem Arbeitstag nach Hause kommt und 2 Stunden später geht's immer noch um seine Arbeit #augen

    Aber bei uns ist das dann ungekehrt...er bekommt das Kind in den Arm gedrückt und ich verziehe mich vor die PlayStation #rofl

    Ständig eine Nervensäge im Hintergrund zu hören, die an allem und jedem rum meckert ist auch nicht gerade ein erbauender Rahmen für eine entspannte Freizeitgestaltung.

    Und die Antworten dazu....^^ man könnte fast meinen, dass Männer gar nicht überlebensfähig sind ohne die Frauen, die wissen, wie man es richtig macht.

    Am besten Du trennst Dich sofort und lässt die Schlösser austauschen, dass dieser nutzlose spielsüchtige und sexbesessene Jammerlappen Dir ja nie mehr zu nahe kommt.

    Nur wer den Mund auf macht, dem kann geholfen werden...

    Sag ihm halt, dass er seinen Kram wegräumen soll, wenn er etwas repariert hat und dass es dir nicht gefällt, wenn das Werkzeug herum liegt.

    Ansonsten kann und darf jeder mal müde sein und es darf auch jedem mal etwas weh tun. Wenn er nach Sex fragt, kannst du nein sagen, das finde ich also auch nicht sooo tragisch. Das PS-Spielen ist eben momentan seine Freizeitgestaltung. Wenn es dich stört und du eine andere, gemeinsame Beschäftigung vorschlagen willst, dann tu das.

Top Diskussionen anzeigen