Tagesklinik für Psychiatrie

    • (1) 22.06.16 - 07:14
      gehörtnichthierhin

      Hallo, ich habe eine 19.Jährige Tochter die im letzten Jahr eine Lehrstelle anfing aber sie nach einem 3/4 Jahr abgebrochen hat weil es ihr da nicht gefiel. Dies sei nichts für sie. Nun sucht sie seit 1 Jahr nach einer neuen Lehrstelle,schreibt Bewerbungen noch und noch aber es kommt so gut wie nie was zurück. Sie geht seit 1 Jahr zur Maßnahme und man macht ihr da sehr großen druck. So war sie bis vor paar Wochen auch zum Psychologen gewesen, der meinte widerum das sie in einer Tagesklinik besser aufgehoben sei. Da das ihr sehr zusetzt das sie keine Arbeit findet, selbst keinen Minjob. Sie wohnt sei etwas über 1 Jahr auch mit ihrem Freund zusammen. Bis jetzt habe ich noch das Kindergeld für sie bekommen (was ich ihr natürlich jeden MOnat überwiesen habe !!! ) Es kommt halt nur zu mir. Sie wurde aber nun aus der Profilseite als Lehrstellensuchend raus geholt. Nun bin ich mir nicht sicher, ob ihr das Kindergeld dann trotzdem noch zusteht,wenn sie in die Tagesklink geht, was jetzt am laufen ist. Sie wird jetzt vom Amtsarzt untersucht. Sobald wie sie da war und eine Bescheinigung hat, werde ich mich an die Kindergeldkasse wenden. Aber ich wollte halt gern mal hier fragen, ob jemand einen kennt,der das Kindergeld auch in diesem Fall bekommen hat.

      Vg

Top Diskussionen anzeigen