ONS mit dem Freund der Freundin

Hallo...

Vor ein paar Monaten hab ich ziemlichen Mist gebaut,denn ich hatte einen ONS mit dem Freund meiner Freundin :( Warum,wie das passieren konnte usw. kann ich mir selbst nicht wirklich erklären,bzw. will ich keine lapidaren Ausreden nutzen,nur um es für mich vielleicht plausibler erscheinen zu lassen. Wir waren uns einig,dass es nicht richtig war,nie wieder passiert und wir unseren Partnern nichts davon erzählen!

Tja,nun hatte ich aber in der Annahme das ich ihr zu 100% vertrauen kann,meiner besten Freundin davon erzählt :( Sie hat mir Stein und Bein geschworen,nie ein Wort darüber zu verlieren,allerdings ist das gerade nicht mehr der Fall. Sie hat sich nun mit dieser anderen Freundin angefreundet und setzt mich seitdem massiv unter Druck,dass wir "es" sagen müssen,denn sonst will sie das tun!

Ich hab versucht in Ruhe mit Ihr zu reden,ihr zu erklären,dass es ein einmaliger Ausrutscher war und es keinen Sinn macht dadurch 2 Familien kaputt zu machen!Aber das interessiert sie nun nicht...Das es nicht richtig war was passiert ist klar,aber das sie als meine beste Freundin jetzt nutzt was ich ihr im Vertrauen erzählt habe finde ich auch nicht gerade gut,da Sie ja jetzt quasi mit ihrem Wissen versucht mich zu etwas zu drängen und somit irgendwie für sich selbst entscheidet das sie über den Fortbestand von 2 Familien entscheidet... Ach ich weiß nun auch nicht was ich tun soll...

:(

Tja, was lernt man darauf, wenn man schon Partner und beste Freundin bescheißt, sollte man die Fresse halten...und...traue keinem außer Dir selbst.

Sag ihr, dass sie es sagen soll, wenn sie meint, dass es ihr damit besser geht. Soltte sie es tun, könnt ihr (der Typ und Du) sie beide als fiese Kuh darstellen, die schlecht über Euch redet und die Familien zerstören will.

wie gesagt,dass es keine Entschuldigung dafür gibt ist klar,daher hab ich geschrieben,dass ich garnicht versuch mich mit lapidaren Ausreden besser hin zu stellen....

Ich kann nur,egal wie ich es dreh und wende das handeln meiner "besten Freundin" nicht nachvollziehen :(

Was bringt es Ihr denn,wenn sie mich jetzt so unter Druck setzt,dass sie das aufliegen lassen will was passiert ist?
Was hat sie davon,wenn am Ende dadurch gegebenenfalls 2 Familien kaputt gehen?

Vielleicht ist sie enttäuscht von Dir und Deinem Charakter? Vielleicht hat sie soetwas nicht von Dir erwartet?

Sie sagt es, fühlt sich dann besser und eure Freundschaft ist zu Ende. Über die Tragweite ihres Handeln hat sie vielleicht noch gar nicht nachgedacht bzw. ist es ihr egal, Hauptsache sie hat für Gerechtigkeit und Ehrlichkeit gesorgt. Gibt solche Menschen.

weitere 7 Kommentare laden

ich weiß,wo man günstig Schaufeln kaufen kann, um sich ein Versteckloch zu buddeln...

du musst da durch und lernst vielleicht noch intensiver aus deinen Fehlern

es gibt meiner Meinung nach nichts, was dir helfen oder was die Situation kosmetisch aufhellen könnte

deine beste freundin ist wohl genauso eine hinterhältige freundin wie du.
es gibt tausende männer auf der welt, sich ausgrechnet den freund der freundin zu nehmen ist so ziemlich das letzte. beschissener als dinge auszuplaudern.
lass dich weiter erpressen oder beichte es halt. und geh dich ne fette runde schämen.

<<<Ich hab versucht in Ruhe mit Ihr zu reden,ihr zu erklären,dass es ein einmaliger Ausrutscher war und es keinen Sinn macht dadurch 2 Familien kaputt zu machen!>>>

Das hättest du dir vorher überlegen sollen. Ihr jetzt den schwarzen Peter zuzuschieben, finde ich schwach.

Ihr habt Scheisse gebaut. Also steht dazu.

Ich schiebe ihr ganz sicher nicht den schwarzen Peter zu...Ich versuche lediglich dahinter zu kommen,was sie versucht damit zu bezwecken bzw. was sie davon hat,wenn sie das jetzt auffliegen lässt!?

Das ganze ist Anfang des Jahres passiert und jetzt kommt sie damit....

Klar haben wir Scheisse gebaut-einmalig!!! Genau aus diesem Grund haben wir uns entschieden,nix zu sagen!

Das ich hier nicht auf Verständnis stosse,war mir klar,hab ich nicht erwartet und will ich auch garnicht haben!

Das sich hier auch immer der Grossteil also fehlerfrei darstellt hab ich so natürlich bedacht!

<<<Das ganze ist Anfang des Jahres passiert und jetzt kommt sie damit....>>>

Naja du sagst ja selbst, dass sie sich mit der Freundin jetzt angefreundet hat. Und im Gegensatz zu dir, scheint sie ein Gewissen zu haben. Ich hätte auch ein Problem damit, meiner Freundin in die Augen zu sehen, oder dabei zuzusehen, wie du ihr Freundschaft vorheuchelst, ohne ihr zu sagen, dass du ihren Mann gevögelt hast.

<<<Genau aus diesem Grund haben wir uns entschieden,nix zu sagen!>>>

Das stimmt ja so nicht. Jedenfalls nicht bei dir. Irgendetwas wirst du dir schon dabei gedacht haben, es weiter zu erzählen.

<<<Das sich hier auch immer der Grossteil also fehlerfrei darstellt hab ich so natürlich bedacht! >>>

#gaehn

weitere 5 Kommentare laden

Tut mir leid, aber: Selbst Schuld.

Diese Info hättet ihr beiden (du und der Partner deiner Freundin) mal lieber mit ins Grab genommen.

Du warst nun einmal so dumm und hast deinen Mund nicht halten können, also lerne für die Zukunft daraus und lebe mit den Konsequenzen.

Tut mir echt leid für die klaren Worte, aber etwas anderes kann man leider nicht mehr dazu sagen. Rückgängig kannst du es nicht mehr machen.

war's denn wenigstens gut?

ich kenne so Geschichten, die zwei mal den Ausgang hatten: Scherbenhaufen, Trennung und der ONS wurde zu einer festen Beziehung. käme das auch in Frage? oder war es ausschließlich nur "Mist gebaut"?

...war's denn wenigstens gut?

... welch Ironie...denn das war genau die erste Frage,die mir meine "Freundin" auch gestellt hat...

Wären wir beide nicht in festen Beziehungen,wer weiß schon was das draus werden könnte...

ABER,wir wollen ja beide keine Trennung von unseren Partnern! Es war nun wirklich nur eine Dummheit,die hätte nie passieren dürfen,aber nunmal passiert ist....

ich kenne auch Leute, die sind fremdgegangen, haben es gebeichtet oder nicht gebeichtet - und die Welt ist nicht untergegangen

zumindest ist dir klar, was dir das Wichtigste im Leben ist und dass dir so schnell so etwas nicht mehr passieren wird.

hoffentlich fügt sich alles zum Besten - für alle!

weitere 5 Kommentare laden

#augen Oh Mann, manche Frauen sind so dumm.... man kann auch einfach mal die Klappe halten. #augen

Wen meinst du? Die te oder die ex-freundin?

ich meine die TE. Wenn ich schon Scheiße baue, dann behalte ich es für mich. #aha Sie wäre nicht in dieser blöden Situation, wenn sie die Klappe gehalten hätte.

weitere 15 Kommentare laden

Gut von Dir einzusehen, daß Du ein echter Volltrottel warst, es Deiner Freundin zu erzählen.

Dich interessiert Ihr Motiv? Würde ich mich auch fragen, zumal ihre Moral lt. Deiner Aussage nicht mit Kenntnis des ONS erwachte, sondern deutlich zeitverzögert. Möglicherweise geht ihr einer dabei ab, Dich und ihn so hübsch in der Hand zu haben. Macht durch Information ist schon ein tolles Gefühl.

Lass es darauf ankommen. Sollte sie tatsächlich auspacken, streite es ab, denn genau darauf haben der Mann und Du Euch geeinigt. Beweisen kann sie ohnehin nix und durch die Verzögerung wird sie nicht zwingend glaubwürdiger.

Alternativ:
Arsch in der Hose haben und selbst auspacken, evtl. etwas verharmlosen und hoffen, daß die Sache gut geht. Den Job der "besten" Freundin würde ich neu besetzen und bei der nächsten deutlich weniger mitteilsam sein #schein.

Danke Dir,Du hast erkannt was ich meine!

Ich verstehs eben nicht,was sie bezweckt oder denkt damit für eine heldenhafte Tat zu vollbringen.Zudem sie eben schon seit kurz nach dem Geschehen bescheid wusste und dies sehr gut mit ihrem Gewissen vereinbaren konnte! Und jetzt diese Kehrtwende,mich unter Druck zu setzen und das Risko einzugehen,dabei zu zuschauen,wie eventuell 2 Beziehungen kaputt gehen! Es war ein Ausrutscher der hätte nicht passieren dürfen,keine monatelange Affäre....Zumal sie das was sie jetzt tut und mit dem wissen die ganze zeit,sicher nicht wirklich eine weniger schlechte Freundin ist als ich....

>>Den Job der "besten" Freundin würde ich neu besetzen und bei der nächsten deutlich weniger mitteilsam sein<<

Ich glaube der Bedarf ist jetzt bei mir gedeckt -.-

Du machst gar nichts. Wie Frieda schon geschrieben hat, lässt Du es einfach drauf ankommen und wenn Sie es erzählt, dann wird alles konsequent abgestritten, wobei Du Dir sicher sein musst, dass das der Typ das auch so macht. Wenn die Gute es der gehörnten Ehefrau erzählt müsst Ihre zwei auch Felsenfest zusammen stehen. Sollte es Deine Freundin dann doch erzählen solltet Ihr neben dem konsequenten abstreiten der Verräterin auch noch eine Psychose oder ähnliches andichten.

Sollte der Typ allerdings einknicken und ihr habt alles abgestritten, die Freundin der Lüge bezichtigt, dann ist Polen echt offen...So oder so wird es bestimmt spaßig...^^

Im Übrigen ist es doch vollkommen egal, warum sie das macht. Es ist Fakt und du solltest Deine Energie nicht auf das warum verschwenden.

Aus dem Stoff sind Krimis gemacht, oder?

Da würdest du jetzt den Kerl schnappen, ihr würdet deine beste Freundin umbringen, verschwinden lassen, dann würde der schlaue Fuchs von Kommissar ankommen und euch enttarnen - alles zu Ende, alles kaputt.

DAS rate ich dir also nicht.

Du hast irgendwo geschrieben, du seist selbst schon betrogen worden und hättest verziehen. Denkst du, dein Mann ist dazu in der Lage deinen Betrug zu verzeihen? Dann sag es ihm selbst. Was der Kerl mit seiner Partnerin anstellt, sollte dir egal sein, evtl. verlierst du mit dieser Aktion ohnehin viel mehr als deine Ehe. Ich würde also dieser "besten Freundin" sagen, dass sie tun und lassen kann, was sie will, du gehst deinen Weg.

Weisst du, es führt eh kein Weg daran vorbei. Entweder setzt sie dich ewig und drei Tage unter Druck, bis sie es mal im Suff oder stocknüchtern mitteilt. Oder du sagst es selbst, dann kann sie sich die Lorbeeren nicht schnappen.
Natürlich kannst du dich auch mit dem Kerl absprechen und ihr würdet dann gemeinsam alles abstreiten.

ICH hätte dazu keine Lust. Das würde alles nur noch schlimmer machen, in meinen Augen. Denn irgendwann käme es dann doch raus, und ich befürchte, je länger so etwas gärt um so größer dann später der Knall, wenn alles hochgeht.

Ich wünsch dir einen Ehemann, der verzeihen kann, ich wünsche dir mehr Vorsicht bei der nächsten besten Freundin (ich weiss, warum ich einen besten Freund mehr schätze als so ein Zickentheater unter Mädchen - pah) und ich wünsche dir, dass du keine solchen Dummheiten mehr begehst. Und sie dann verschweigen willst.

Das geht nie wirklich gut.

L G

White

Vielen lieben Dank,für deinen Vorurteilsfreien Kommentar #herzlich

Irgendwann hatten mein Mann und ich mal ein Gespräch was in die Richtung "fremdgehen" lies und er hat mehr als deutlich durchblicken lassen,dass es für Ihn in dieser Hinsicht kein verzeihen gibt!

Seit gut einer Woche geht das nun so,dass sie solchen Druck macht und ich verstehs einfach nicht!Zumal ich irgendwo auch immer leise denke,dass sie es ja schon hätte auffliegen lassen können...

Eine "beste Freundin" mag ich garnicht mehr haben wollen :-( denn auch wenn ich den grössten Fehler gemacht habe,bin ich trotzdem sehr enttäuscht,dass sie das was ich ihr in totalem vertrauen erzählt habe,jetzt so gegen mich nutzt,mir diePistole quasi auf die Brust setzt und nebenbei dann bei unserer "gemeinsamen" Freundin auf Gewissen und Moral macht....

Allerdings muss ich noch sagen,dass mir deine "Krimi-Variante" recht gut gefällt und ich gerade echt schmunzeln musste :-)

weitere 3 Kommentare laden

Huhu

Du hast kacke gebaut aber das weißt du selbst.
Hab mir die anderen Beiträge nicht durchgelesen.
Gibt es etwas schriftliches zwischen dir und der Petze Freundin?
Falls nicht, kannst du es abstreiten wenn die irgendjemanden was erzählt.

Kurz nachdem das passiert war,gabs schon die ein oder andere Mail...wo siemir sogar noch nahgelegt hat,den verlauf zu löschen und sie würde selbiges tun! Ob si`s getan hat,kann ich leider nicht sagen!

dann gscheid....

du kannst immer noch behaupten, dass du ihr das einfach so erzählt hättest, um sie zu testen, wie sie reagieren würde....

weiteren Kommentar laden

Hast du dich mal in deine Freundin hineinversetzt? Erst war es ihr wahrscheinlich egal und hat nur dir einen Gefallen tuen wollen. Jetzt ist sie mit dem Mädel befreundet. Ganz ehrlich wenn sie ein Gewissen hat wird das schlechte Gewissen sich jetzt melden. Sie ist mit ihr befreundet und weiß die ganze Zeit etwas was sie ihr eigentlich sagen müsste. Das ist kein schönes Gefühl. Habe das selber schon erlebt und habe meiner Freundin damals richtig die Hölle heiß gemacht selber die Wahrheit zu sagen. Sonst hätte ich den Kontakt auch zu beiden abgebrochen. Ich kann nicht jemandem in die Augen gucken und die ganze Zeit wissen das er verarscht wurde und nix davon weiß.

gibt es für dich da keinen Unterschied, wenn es beide bereuen und es gerne ungeschehen machen würden - oder wenn sich eine Affaire daraus entwickelt hätte?

Ich persönlich würde schon noch abschätzen,wie lang z.B die jeweiligen Freundschaften schon bestehen usw.! Ich hab mich ihr anvertraut,weil ich ihr vertraut habe,nicht das sie das jetzt gegen mich nutzt,nur weil sie jetzt etwas intensiveren Kontakt zu dieser Freundin hat! Es gibt soviel was ich über meine "beste Freundin" weiß,vieles was ich davon alles andere als gut finde und trotzdem würde es mir niemals in den Sinn kommen,sie zu verraten,zu verurteilen oder mein Wissen gegen sie zu nutzen.

weitere 14 Kommentare laden

Wenn du die berechtigte Befürchtung haben musst, dass die eingeweihte Freundin es der betrogenen Freundin erzählt, würde ich das an deiner Stelle lieber selber machen.

Gut wird euer Fehltritt so oder so nicht ankommen, aber wenn sie es von jemand anderem erfährt, wird sie -verständlicherweise- erst recht sauer sein.

Ich wundere mich sowieso, dass du deiner Freundin überhaupt noch in die Augen gucken kannst...

Hallo!

Ich bin erstaunt, dass du so viele Tipps bekommst wie man es verschleiern könnte. Denn mich macht es eher wütend, dass du besagter Freundin unterstellst, deine Familie kaputt zu machen. Das warst du selbst...

Dein Mann hat nur ein Leben und es ist meiner Meinung nach sein Recht zu wissen, mit wem er zusammen ist. Du erwartest Loyalität in der Freundschaft aber verarscht deinen Mann. Das finde ich nicht in Ordnung. Das ist mit zweierlei Maß gerechnet.

Einen Rat habe ich nicht. Finde es allerdings scheiße, wenn man seinen Fehltritt geheim halten will, weil so viel kaputt gehen würde. Darüber sollte man vorher nachdenken. Immerhin war es einvernehmlicher Sex und keine Vergewaltigung.

Ich persönlich würde es meinem Mann sagen bevor besagte Freundin zuvor kommt. Ich käme mir als Betrogene noch verarschter vor, müsste ich es von wem andres erfahren.

Hat dich denn dein jetziger Mann betrogen? Du schriebst dass du auch betrogen wurdest. Falls er es war, wäre er kein bisschen besser...

LG

Ja,es war mein jetziger Mann der mich betrogen hat,über einen längeren Zeitraum...viele haben es gewusst und keiner hat was gesagt...ich für meinen Teil wäre froh gewesen,wenn ich es nicht gewusst hätte!

Er für seinen Teil sagt konsequent das es für ihn kein verzeihen gäbe,wenn mir sowas passiert...

Eieiei. Das finde ich krass, dass er sich den Fehltritt erlauben "darf" und über dich den Stab brechen würde. Das tut mir leid.

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

So ein ähnliches Drama hatte ich mal im Bekanntenkreis. Die Freundin, die quasi an deiner Stelle stand, hat dann der betrogenen Freundin erzählt, dass die petzende Freundin sich in ihren Mann verliebt hat und die beiden auseinander bringen will. Daraufhin hat die betrogene Freundin den Kontakt zur anderen kommentarlos abgebrochen und die Sache kam bis heute nicht raus.

Da müsstest du dann aber echt gut lügen können.

Mfg

DAs ist ja ne schöne Sch...

Ich habe so ein bisschen von den vielen KOmmentaren gelesen, aber dann wurde es mir zu viel.

Also halbwegs unbeeindruckt von dem was andere dazu sagen:
Aus Lebenserfahrung (auch in anderen Bereichen) ist es immer besser reinen Tisch zu machen und sich nicht zu verstecken...denn es ist für Dich selbst unheimlich stressig und furchtbar mit so einer Lüge zu leben. Und mit der Angst, dass es rauskommen könnte.

Lass dich nicht unter Druck setzen und erzähl es Deinem Mann. Es wird furchtbar werden, es wird lange dauern aber vielleicht kann er doch damit leben und dir verzeihen. Du musst bereit sein dir echt viele Vorwürfe anzuhören, Du musst dir ein dickes FEll zulegen und ihm immer wieder irgendwie beweisen, dass er dir sehr wichtig ist. WArum das passiert ist? DAs müsst ihr erarbeiten. Vielleicht ist bei Euch etwas die Leidenschaft flöten gegangen? Wie kann man Eure Beziehung wieder beleben?

Zu Deiner Freundin....finde ich kann man nicht sagen, dass sie eine schlechte Freundin ist.

Du hast es dir von der Seele reden wollen. WEnn man jemandem ein Geheimnis anvertraut, dann belastet man den anderen damit, dann überträgt man sogar einen Teil der Verantwortung für das was man getan hat auf den anderen, weil er ein MItwisser ist. Du hast Dein Gewissen erleichtert und es Dir von der SEele geredet. Sie muss nun damit leben. DAs ist schon hammerhart und eine echt schwere moralische Last die Du ihr aufgebürdet hast. Das ist schon etwas egoistisch von Dir das auf sie zu übertragen und zu erwarten, dass sie auch mit dieser Lüge lebt. Du kannst ihr keinen Vorwurf machen!!!!

Ich hätte jetzt noch die Diskussion mit einer Freundin die von vielen MÄnnern ihrer Freundinnen weiß, dass sie sobald sie auf Geschäftsreise sind, in Puffs gehen.

Sie weiß das von ihrem Mann der das bei MÄnnergesprächen hört. Echt übel. Sie war der Meinung, dass man das nicht erzählen darf. Ich bin mir da nicht so sicher. Wie kann man einer Freundin ins Gesicht sehen und wissen, der Mann geht dauernd fremd?

Ich würde es sagen, so schwer es auch ist!

Naja das es dämlich war deiner Freundin davon zu erzählen hast du ja selbst gemerkt. Aber dann auch noch mit ihr darüber zu schreiben!? Also bitte wenn ich so was schon treibe dann bleibt das unter mir und dem Kerl....

Rede mit dem Typ damit ihr beide die Klappe haltet und deine "Freundin" als Dummen dar stehen lässt. Ihr habt euch verkracht und jetzt will sich sie dir Rächen. Blöd wäre es allerdings wenn sie den Verlauf wirklich noch hat. Aber dadrauf würde ich es an kommen lassen.

Hab ich das richtig gelesen, dein Mann hat dich betrogen, jeder wusste es und er würde dir einen Fehltritt nicht verzeihen? Netter Kerl, er darf und wenn dir sowas passiert wäre es aus? Das würde mir doch etwas zu denken geben..

Hallo,

im Grunde hast du (habt ihr) nur zwei Möglichkeiten!

1. Ihr sagt euren Partnern die Wahrheit und lebt mit den (eventuellen) Konsequenzen!

2. Ihr sprecht euch ab, überlegt euch eine einheitliche Geschichte und lügt was das Zeug hält!

Ich kann nur für mich sprechen! Ich persönlich würde einen Seitensprung verzeihen können, wenn mein Mann zu mir offen und ehrlich wäre und ich fühle und merke, dass es wirklich eine einmalige Geschichte war und er es als Fehler sieht, dem er bereut!

Natürlich tut das weh und ist eine harte Probe für eine Ehe/Beziehung, aber wegen einer einmaligen Geschichte die ganze Familie zu zerstören, das finde ich auch nicht im Sinne des Erfinders.
Wir sind halt alle Menschen und machen Fehler.
Sollte es allerdings noch einmal so einen Ausrutscher geben könnte er seine Sachen packen!

Was für mich aber das sofortige Ende bedeuten würde wäre, wenn ich es irgendwie durch andere Leute erfahren würde und somit feststellen müsste, dass er mir (eventuell sogar über lange Zeit) ins Gesicht gelogen hat! Das finde ich persönlich viel schlimmer, denn ich hätte immer Angst und wäre mißtrauisch, ob er mit die Wahrheit sagt, oder wieder was verschweigt, bzw. mich wieder anlügt.
Da könnte ich langfristig noch weniger mit umgehen, als mit einem Fehltritt!

Hatte so eine Situation bisher zum Glück nur einmal im Leben und das war schon heftig und enttäuschend. Das war allerdings keine Freundin, sondern nur eine flüchtige Bekannte. Ich war erstmal natürlich stinksauer, enttäuscht und traurig. Habe auch erstmal Abstand gebraucht um das alles zu ordnen und zu sortieren.

Letzendlich habe ich mich dann aber für eine 2. Chance entschiedenen. Das war echt nicht einfach, aber mein Partner hat diese Chance damals wirklich genutzt und wir waren noch einige Jahre zusammen.

Es ging dann aus anderen Gründen auseinander!
Es ist halt in erster Linie eine Frage, ob man es schafft das Vertrauen wieder aufzubauen und es nicht so sehr als persönliche Demütigung (obwohl es eine ist) zu sehen, sondern als Fehler, der einfach passieren kann.

Schwierige Kiste!

Du hast so, oder so die goldene A.Karte. Überleg wo du mit Leben kannst und wie dein Partner reagieren würde, wenn du es sagst, oder eines zufällig mal erfährt.

Meistens kommt es ja dann doch Irgendwie, irgendwann raus...

LG

Du hast 2 Familien gefährdet indem Du es getan hast und - und das vor allem - nicht direkt danach offen gesprochen hast.
einen Seitensprung verzeihen mag schwer sein und Beziehungsarbeit kosten. Aber zu verzeihen ein halbes Jahr im dunklen gelassen worden zu sein, belogen zu werden, den Fickpartner des Partners ggf sogar regelmäßig gesehen zu haben - puuuuh. das ist schwer zu verziehen.
Ich denke Du musst da jetzt durch und als ersten Schritt es Deinem Partner sagen - vielleicht ist das ein kleine Steinchen für Dich im Brett.
Viel Erfolg

Hallo,

ich habe mir gerade alle Beiträge durchgelesen.

Da von vielen geraten wurde, dass du dich mit dem Typ absprechen und die "Freundin" als Lügnerin dastehen lassen sollst, möchte ich dazu schnell noch was anmerken.

Sicher wäre das für dich die einfachste Lösung.
Aber wie White schon erwähnte, kann der Knall, je länger so was gärt, umso größer werden.
Stell dir vor ihr beide streitet jetzt alles ab und irgendwann trennen sich deine Freundin und ihr Mann und dann sagt er es ihr aus Wut, dass es doch stimmte und ihr immer weiter gelogen habt.

LG Dana