Mann findet mich nicht mehr attraktiv

    • (1) 25.06.16 - 17:04
      DickesProblem

      Hallo,
      Hab lang nicht mehr geschrieben.

      Ich bin seit 16 Jahren mit meinem Traummann zusammen, seit 9 Jahren verheiratet. Wir haben zwei Kinder, 4 und 16 Monate. Seitdem unser Kleiner auf der Welt ist, hatten wir dreimal Sex... Ich hab mich schon gefragt, ob mein Mann eine Affäre hat oder schwul ist... Nun weiß ich den Grund, weil mein Mann vergessen hat, seinen Internetverlauf zu löschen: Er steht auf Dicke und Schwangere???? Ich habe sehr viel abgenommen durch die Kinder. Trage nun Größe 36, früher 40. ich fand das eigentlich schöner für mich, es hat mein Selbstwertgefühl aufgebaut. Vor meinem Mann hatte ich zwei Beziehungen, in denen ich immer wieder zu hören bekam, dass ich doch abnehmen soll. Mein erster Freund hat mich verlassen, weil er lieber mit dünnen Frauen schlafen wollte. Hat er mir so gesagt. Mein Mann hat früher immer gesagt, dass er mich schön findet, aber ich dachte, er sagt das, weil er mich liebt. Seitdem ich aber schlank bin, hat er sowas gar nicht mehr gesagt. Er küsst mich kaum noch oder nimmt mich mal in den Arm???? Am liebsten wär ich wieder dicker. Aber obwohl ich viel Süßes esse und keinen Sport mache, nehme ich nicht zu... Bin so traurig und habe so Angst ihn zu verlieren, oder dass er mir fremdgeht. Ich versuche nun die ganze Zeit, besonders lieb zu sein, setze mich aber damit selber unter Druck. Letztens hab ich beim Socken anziehen mal extra gesagt," schau mal meine Speckrolle". Da hat er nur verächtlich gemeint, "ach was, du bist spindeldürr"... Bin ich aber gar nicht außerdem... Aber was hilft es, wenn er mich so sieht...?! So dick wie die Frauen aus seinen Pornos bin ich wirklich nicht (mehr)...

      Was soll ich denn machen? Hab ihn auch noch nicht darauf angesprochen. Aber es zerreißt mich innerlich????

      • (2) 25.06.16 - 17:05

        Die ???? sind traurige Smileys von meinem IPhone

        (3) 25.06.16 - 17:29

        Deine Geschichte hört sich zwar wie ein Fake an, aber es könnte eine Geschichte aus dem wahren Leben sein.

        Meine (Mann)-Meinung dazu:

        Meist nehmen Frauen durch die Schwangerschaften zu und danach bleiben Kilos hängen, aber es gibt wohl auch Gegenbeispiele.

        Man sagt zwar den Männer meist nach, dass sie schlanke Frauen bevorzugen, aber das ist sicherlich nicht so. Es gibt auch genug Männer die auf stabile Frauen stehen, wobei KG 40 ja nicht dick, sondern eher normal (Größe M) ist und Größe 36 halt schlank (Größe S). Persönlich bevorzuge ich auch Frauen, die nicht bei einem Wind umfallen, aber sie sollten mir im Sommer auch keinen Schatten bieten.

        Ein Partner lernt man halt lieben wie sie sind und wenn sich der Partner gewichtsmäßig stark nach unten oder nach oben verändern, fühlt sich das halt an, als hätte man einen anderen Partner.

        Das Thema ist halt schwierig. Ich verstehe den Partner wegen der Veränderung, aber auch Dich, da Du Dich angegriffen fühlst.

        Vielleicht ist ein Kompromiss möglich. KG 38 ?

              • (7) 25.06.16 - 19:40

                Was findest du an dem Wort "Kompromiss" entlarvend bzw lächerlich?

                Was ist daran komisch, dass er vorschlägt, einen Kompromiss mit Kleidergröße 38 einzugehen? Also sie nimmt etwas zu, nur nicht so viel, dass sie wieder so viel wie früher wiegt. Dass sie scheinbar nicht zunehmen kann, hat der Antworter vielleicht überlesen. Aber ich sehe da keinen Fake...

          Ich kann es echt nicht mehr lesen dieses kkugscheißerische Fakegebrüll

    (10) 25.06.16 - 18:26

    fake

    Ich schreibe jetzt mit meinem richtigen urbia Namen. Ich bin die TE und ich finde es total schade, dass mir hier nicht geglaubt wird:-( Ich hatte mich schon gefreut, als ich sah, dass mehrere Antworten da sind und dann sowas. Naja, vielleicht war es zu viel verlangt, von einem Forum Hilfe zu erwarten. Irgendwie wollte ich mir einfach auch meinen Kummer von der Seele schreiben, da ich auch nicht mit meinen Freundinnen darüber reden will, weil ich mich schäme.

    Eine Frage noch: Warum denkt ihr überhaupt, dass es ein Fake ist? Ist mein Mann wirklich so abartig, weil er Frauen mit Bauch und großem Busen sexy findet? So war ich ja auch mal, als ich noch die Pille genommen habe und noch nicht ständig auf den Beinen war und noch regelmäßig 8 Stunden am Stück Schlaf hatte. Damals fand er mich noch begehrenswert...

    Eins noch, was in meinem Anfangsthread vielleicht missverständlich war: Unsere Kinder sind 4 Jahre und 16 Monate alt.

    Vielleicht gibt es ja doch noch jemanden mit netten Worten oder Rat.

    Traurige Grüße.

    • Also ich hielt dich nicht für einen Fake.

      ich würde an deiner Stelle mal mit deinem Mann reden
      frag doch erst mal, wie dein Mann das wirklich sieht

      ich z.B. mag optisch auch lieber normale Männer, mein Mann ist aber mit der Zeit aber ziemlich dick geworden
      trotzdem liebe ich ihn und finde ihn trotzdem attraktiv, nur eben für rein was zum Ansehen, wähle ich natürlich sportliche Männer ;-)

      Dass Sex mit der Zeit weniger wird, finde ich auch normal.

      Was der eine Antworter geschrieben hat, finde ich gar nicht so schlecht. Auf Größe 38 zunehmen, wenn es denn geht. Das ist immer noch eine gute Figur, nur eben nicht mehr dünn. Ich habe auch 36, ich weiß, wie das ist.

      LG

      (13) 25.06.16 - 20:16

      Hey!

      Du schreibst, dass du mit der Pille mehr Pfunde hattest. Wäre es vielleicht möglich, dass du diese wieder nimmst?

      Ansonsten kann ich dir empfehlen abends üppig zu essen. Das setzt richtig an. Häufiger mal Imbiss oder so bis du das Gewicht hast, was du dir wünschst.

      War es denn schon immer so, dass du essen konntest, was du wolltest und nicht zugenommen hast? Ich habe eine Bekannte, die ist nach dem zweiten Kind von einer 44 auf eine 34 gefallen und konnte essen, was sie wollte. Vorher musste sie aber schon drauf achten. Sie war verzweifelt, weil sie das selbst nicht mochte. Irgendein Organ funktionierte nicht richtig. Mit Tabletten hatte sie das schnell wieder im Griff. Vielleicht kannst du da auch mal in die Richtung forschen. :-)

      Liebe Grüße

      Ninly

      • (14) 25.06.16 - 20:24

        >>>Ansonsten kann ich dir empfehlen abends üppig zu essen. Das setzt richtig an. <<<

        Das stimmt nicht, das ist schon lange widerlegt.

        • (15) 25.06.16 - 21:24

          Echt? Das wusste ich nicht. #schein
          LG :-)

          • (16) 25.06.16 - 21:29

            Es kommt darauf an, WAS und WIEVIEL du isst, aber nicht WANN.

            Ich hatte nach dem dritten Kind so viel abgenommen und habe mich wieder auf 57 Kg tagsüber "hochgegessen".

            Wie froh wäre ich heute, wenn ich genauso leicht 10 Kg abnehmen könnte. :-D

      (17) 25.06.16 - 20:44

      vermutlich die Schilddrüse...

(18) 25.06.16 - 20:20

Und ich bin der mit dem Fakeverdacht. Sorry, es kommt halt selten vor, dass Frauen nach Schwangerschaften dünner sind als vor den Schwangerschaften. Zumindest habe ich das so verstanden. Oder warst u früher schon schlank, hast dann wegen den Schwangerschaften zugenommen und hast jetzt wieder Dein ursprüngliches Gewicht?

Ich habe Dir ja bereits meine ehrliche Meinung geschrieben. Wenn sich halt ein Partner körperlich stark verändert, ist das halt für den Anderen manchmal ein Problem. Das ist halt der Fall, wenn jemand kräftig war und ist dann schlank oder umgekehrt.

Manchen Menschen ist das Äußere des Partners egal und anderen Menschen wieder nicht.

Ich mag auch eher Frauen, die etwas griffig sind. Und mein Kompromissvorschlag war auch so gemeint, wie ich geschrieben habe.

  • (19) 26.06.16 - 07:47

    Ich hatte damals in der Schwangerschaft 22 kg zugenommen und danach 31 kg wieder abgenommen.

    Von Größe 40/42 auf 36.

    Aber ich denke bei der TE ist das Problem ihres Mannes noch ein anderes als nur ihre Figur. Das gilt es herauszufinden.

Mein Mann mag auch keine schlanken Frauen.
So wie andere von ihrem Übergewicht nach der SS wieder in Form kommen, solltest Du zulegen.

Hallo,

wie fühlst Du Dich denn am besten? Ich meine, wenn man sich den Mann mit seinen Vorlieben mal wegdenkt.

Es kann doch wohl nicht sein, dass man GEGEN sein eigenes Körpergefühl und gegen die eigenen Bedürfnisse zu- oder abnimmt, um dem Partner zu gefallen?!

Viele Grüße!

(22) 25.06.16 - 22:47
.........................

Hm, schwer. Ich lese aus deinem Post nicht heraus wie du dich wohler fühlst?! Nur für den Mann zuzunehmen finde ich nicht richtig. Ich habe nun nach 3 Kindern endlich 20 kg abgenommen. Auch ich weiß - mein Mann steht nicht auf schlanke. Natürlich wird die Brust weniger..... mir wäre es auch anders lieber.

Erst heute hatten wir das Gespräch wie er es denn findet. Er meinte, er liebt mich. 20kg mehr waren gut. Jetzt ist auch gut (vor allem da ich offener im sexuellen bin). Aber er hat nie gesagt das ich abnehmen müsse oder ähnliches (ich denke, das Gewicht von jetzt hatte ich ungefähr als wir uns kennengelernt haben).

Ich möchte noch ca 8 kg abnehmen. Ich hoffe, es gefällt uns beiden dann immer noch gut. So richtig dünn möchte ich gar nicht werden - aber wenn ich lieber Gr. 36 hätte (und das auch schaffen würde - bei meiner Statur eher unwahrscheinlich) und ich mich so wohl fühlen würde, dann würde ich für den Mann nicht auf Gr. 40 klettern. Mein eigenes Wohlbefinden wäre mir da wichtiger, sorry. Klar ist das äußerliche auch "wichtig" - allerdings sind es doch die inneren Werte, weswegen ich meinen Partner liebe. In 20 Jahren "müssen" wir uns mit ganz anderen körperlichen Gegebenheiten lieben.

Ihr müsst dringend reden!

Wenn du Probleme mit dem zunehmen hast, dann würde ich ggf mal zum Hausarzt gehen. Wenn du es wirklich versuchst und möchtest - aber es geht nichts drauf (was bei vorher immer etwas moppeligen ja eher die Ausnahme ist) - dann ist es evtl. die Schilddrüse oder ein anderer med. Grund.

Hallo!

Also ich finds erstaunlich (oder erschreckend?!) dass es hier in fast jeder Antwort um dein Gewicht geht und darum was DEIN MANN toll findet!!

Er nimmt dich nicht mal mehr in den Arm und du bist extra besonders lieb zu ihm?! Und willst jetzt auch noch NUR FÜR IHN wieder zunehmen, weil er VERÄCHTLICH meint, du wärst spindeldürr?!
Ehrlich: Ich glaube hier bist nicht DU das Problem. Eher dein mangelndes Selbstbewusstsein und der Egoismus deines Mannes!

Wie fühlst DU dich denn wohl?!

Du schreibst ja, dass du dir mit deiner jetzigen Größe besser gefällst und dich wohl fühlst und mal ehrlich: Wovon hat man(n) mehr - von einem Partner, der einem nur gefallen will, sich aber nicht so richtig wohl im eigenen Körper fühlt, oder von einem der selbstbewusst durchs Leben schreitet, weil er mit sich im Reinen ist und seinen eigenen Körper mag?!

AUßERDEM gehts ja nicht darum, dass du 100Kilo zu-oder abgenommen hast! Und ja, auch mit Größer 36 kann Frau durchaus kurvig sein! ;-)
Naja, mir gehts ja eher andersrum. Eine 36 hab ich zwar auch vor den Kindern nicht gehabt, aber ne 38. Und wenn mein Göttergatte NUR DESHALB weniger heiß auf mich wär, dann wär er eh nicht der Mann, mit dem ich alt werden würde!

Ich steh auch nicht auf Bierbäuchlein und lichtes Haar... und lieb ihn deshalb nicht weniger und hab deshalb auch nicht weniger sex mit ihm und umarme ihn deshalb auch nicht weniger!

In einer Partnerschaft ist es doch nicht allein das Äußere, das einen für den anderen attraktiv macht, oder?!
Sei mir nicht böse, aber meiner Meinung nach ist dein Mann entweder ziemlich oberflächlich oder liebt dich nicht (mehr).

Liebe Grüße und alles Gute!

So wenig, wie ich alleine für einen Mann abnehmen würde, würde ich für ihn zunehmen. Wenn, dann nur für mich alleine.
Fühlst DU Dich wohl in Deiner Haut? Ihn auf eine (wohl winzige) Speckrolle hinzuweisen, ist so ein hilfloser Versuch, ihm zu gefallen, dass man fast traurig werden kann.
Ist er eigentlich noch der gleiche Mann, in den Du Dich mal verliebt hast? Gewicht? Haare? Oder was weiß ich? Wenn nein, wäre das mal ein Grund für ein sehr ernstes Gespräch, dass sich Menschen im Laufe ihres Lebens nun mal verändern und dass Dich seine Oberflächlichkeit wahnsinnig verletzt. Er hat sicher auch einen wunden Punkt, Bohrst Du in dem rum? Sicher nicht - aber wenn er so weitermacht.....
Liebe allein am Gewicht festzumachen, ist wirklich menschlich sehr sehr dürftig (wenn es sich nicht gerade um 50 kg Zunahme handelt, da wird's dann vielleicht doch kritisch).
Was machen solche Männer, sollte sich ihre Frau krankheitsbedingt optisch verändern?
LG Moni

(25) 25.06.16 - 23:26
Auch Dickes Problem

Dickes Problem? Ihr habt kein dickes Problem, vielleicht ein Problemchen.

Weißt Du was ein dickes Problem ist?

Meine Frau trägt nach 2 Schwnagerschaften KG 48/50 und vor den Schwangerschaften KG 38. Das sind jetzt 5-6 KG mehr... Das ist ein dickes Problem (für mich)

Top Diskussionen anzeigen