Verbales Mobbing

    • (1) 28.06.16 - 11:19

      Hallo ihr Lieben,

      ich brauche mal eure Meining. Ich bin seit einiger Zeit mit meinem Freund zusammen, den ich sehr liebe. Er mich auch - sagt er zumindest. Wir sind beide sehr sehr humorvolle Menschen, die inzwischen ihre Grenzen kennen. Mir ist es wichtig, ihn nie zu verletzen

      Leider hatte er bereits von Anfang an den Hang mich mit Sprüchen und Gesten zum Lachen zu bringen, die ich gar nicht lustig finde. Z.B. nannte er mich mal monatelang "Hasenhirn", wenn mir Fehler unterliefen oder ich schusselig war. Da ich aus einem ganz schlimmen elternhaus komme, in dem ich nur gedemütigt und beleidigt wurde, tut mir das sehr weh. Heute in ich fast 30, ich habe viele Jahre gebraucht, um das zu verarbeiten, mein Selbstbewusstsein war sehr im Keller. ich bat ihn so oft, das nicht zu sagen, weil ich merkte, dass mir das weh tat, erst, als ich wieder richtig explodiert bin, so dass er völlig verstört war, lies er davon ab.

      Aber auch andere Geste, wie meine Arme zu berühren und zu sagen "Schau mal, das schwabbelt soooo schön bei dir, mein schwabbelchen" finde ich nicht lustig. Manchmal stheht er auch im Bad und lacht schön, wenn ich mir grad die Arme eincreme und sagt : "So ein schöner Schwabbel."

      Das Problem: Ich will kein Drama, also sage ich ganz sachlich, dass mich das sehr verletzt, auch wegen meiner Kindheit. Dann ist er völlig eingeschnappt und sagt, ich verstünde kein Spass und bin ne Zicke.

      Und dann beginnt das Schweigen und am Ende bleibe ich die eingeschnappte wurst, wenn ich nicht mal wieder lächeln sage: "Ach, ist doch nicht so schlimm".

      Gespräche, in denen ich ihm erkläre, wie das ankommt, tut er mit einem simplen "sorry" ab und erwartet, dass dann wieder alles ok ist, weil er sich ja entschuldigt hat.

      Gestern nannte er mich aus Spass "Speckarsch", lachte dabei und versteht überhaut nicht, weshalb ich gekränkt bin. Heute war ich so am Boden, dass mir das arbeiten schwer viel. Er findet meine Reaktion völlig überbewertet.

      Und jetzt weiss ich nicht mehr, was ich denken soll.

      :-(#wolke

      • Rede mit ihm außerhalb so einer Sotuation ganz konkret. sag, dass es Dich verletzt und wenn er das nicht akzeptiert und ändert trennst Du Dich - sowas willst Du doch wohl nicht Dein ganzes Leben mitmachen?!

        Hallo.

        https://www.re-empowerment.de/

        Du musst selbst wissen, ob das "den ich sehr liebe" ausreicht, um alles andere weiterhin zu ertragen ...

        LG

        Geh mal in dich und überlege, weshalb du dir das antust. Weil egal ob er es absichtlich macht oder aus Gedankenlosigkeit: Es tut dir weh, du spichst es an, er änderts nicht - also passen hier offenbar zwei EInstellungen nicht zu einander. Eine ewige Quälerei, wenn mans nüchtern betrachtet.

        Hatte mal einen Ex, der sich ebenfalls sehr witzig fand, wenn er mich beleidigte und demütigte (zu beginn - später wurde er dann auch handgreiflich). Wenn ich mich beschwerte, meinte er, ich wäre humorlos, seine Ex hätte sich nie so angestellt. Damals war ich jung, naiv und unsicher - ich ließ mir einreden, das Problem läge bei mir. Mittlerweile bin ich da gereift: Wenn sich was verkehrt anfühlt, dann ist es das meistens auch. Übrigens habe ich die "Ex, die sich nie so angestellt hätte" irgendwann kennen gelernt: Sie war ihr ganzes Leben lang im Elternhaus verprügelt und gedemütigt worden, so dass sie das Verhalten ihres "Partners" nicht als befremdlich ansah, sondern als normal akzeptierte... Selbstbewusstsein am Boden - das selbe hätte er bei mir auch fast geschafft.

      • Wenn er es nicht verstehen will.... probiere es doch mal mit Retourkutschen, sonst nicht mein Ding, aber vielleicht hilft es hier..

        sowas wie "mein Mini-Pimmelchen", "Mäuse-Schwänzchen" oder Sprüche wie "ist er nicht süß der Kleine" könnten vielleicht helfen?

        oder halt irgendwas kreativeres was empfindliche Punkte bei Männern anspricht, mein Spindelärmchen, Handwerker-Monk, zwei linke Hände, Stinkerchen, Rülpsi, mein Pfürzchen....

        Geht für mich gar nicht so ein blödes Zeug *kopfschüttel*

        Lichtchen

        Er nimmt dich nicht ernst. Umso länger du mit ihm zusammen bist, umso mehr Bereiche gibt es, in denen er dich nicht ernst nimmt und dich verletzt.

        Wenn es dir nicht zu anstrengend wird, jedes Mal zu explodieren, damit er es lässt, dann versuche es.

        Es spielt keine Rolle, ob du in deinem Elternhaus gedemütigt wurdest. Selbst wenn das nicht der Fall gewesen wäre, ist das, womit er dich betitelt sehr daneben.

      • Hallo,

        da hast du dir aber einen echten Vollpfosten geangelt.

        Du schreibst, er hat den Drang, dich mit Aussagen und Gesten zum Lachen zu bringen, die du gar nicht lustig findest.
        Scheinbar hat er das "Hasenhirn" abbekommen, wenn er nicht merkt, wie sehr er dich mit seinen unsensiblen Äußerungen trifft, obwohl du jedes Mal entsprechend reagierst.
        Wenn er dich mit diesen Äußerungen gezielt provoziert, um dich zu einer extremen Reaktion zu bringen, noch schlimmer von ihm.
        Schreib mal, was genau du an ihm liebst.
        Ich glaube, die Liste wird nicht allzu lang, oder.

        Alles Gute

        Nici

        Da hast du dir aber ein Hasenhirn mit extrem speziellem Humor geangelt, den nur er komisch findet und versteht. Ich habe nichts gegen Insiderwitze, wenn man selbst über sich lachen kann oder über ein Missgeschick.

        Was dein "Freund" da betreibt ist armselig. Wenn du diese "Defizite" wirklich hast an deinem Körper, ist es unterste Schublade, jemandem (egal wie dieser als Kind aufwuchs) ständig mit der Nase drauf zu stoßen. Vielleicht werden ihm irgendwann die Haare ausfallen. Ob er das witzig finden würde, wenn du ihn bis zur Rente damit aufziehst?

        Und sollte ess nur erfundenes, dummes Gewäsch von ihm sein, fragt sich doch, wie arm er sein muss, dass er dir irgendwelche Unzulänglichkeiten andichten muss, um sich darüber zu freuen.

        Du hast es ihm mehrfach erklärt. Wenn sein Hasenhirn zu eingeschränkt in der Funktion ist, um das zu begreifen, dann würde ich mit so einem keine weitere Zukunft in Erwägung ziehen. Es gibt auch Männer, die das Wort "Humor" nicht bloß schreiben können. Das würde ich ihm SO sagen!

        Ich habe übrigens die Theorie, dass wir aus ganz bestimmten Gründen mit unseren Partnern zusammen kommen. Irgend etwas zieht die Menschen an. Bei dir drängt sich der Verdacht auf, als habest du dir genau den Typ Mann gesucht, der zu deinen Erlebnissen aus der Familie passen, weil du es so kennst und darauf geprägt bist. Daher vermute ich, es wird noch schlimmer werden (sowas steigert sich und ein brutales oder gemeines A**** ist nicht von Anfang an so. Auch werden Frauen nicht beim 3. Date verprügelt, dann wäre es ja einfach, sich sofort zu trennen. Er entwickelt sich eine Art Abhängigkeitsverhältnis). Sieh zu, dass du den loswirst. Du willst doch sicher nicht dein Leben damit verbringen, Hasenhirn gebetsmühlenartig daran zu erinnern, wie man mit Menschen umgeht.

        ihr habt wohl recht...ach man...sone scheiße aber auch!

      Hallo,

      also entschuldige mal, das ist doch kein Umgangston.

      Diese Beziehung hätte ich - nach Ansage - längstens beendet.

      GLG

      Hi,
      er überschreitet ständig deine Grenzen bzw. die allgemeinen Grenzen des guten Geschmacks, obwohl du ihm schon sehr deutlich zu verstehen gegeben hast, dass es dich verletzt. Puh, wollte ich nicht. Andersherum wäre er doch sicherlich eingeschnappt wenn du das ebenso tun würdest?

      Ihr habt keine Kinder, keine gemeinsame Immobilie (?), spricht also für dich nichts dagegen, dich nach einem Mann mit stilvollem Humor umzusehen.

      Vlg tina

Top Diskussionen anzeigen