Fernbeziehung und Internetkonsum am Wochenende

    • (1) 02.07.16 - 17:40
      #pc

      Hallo,

      ich führe seit 7 Monaten eine Fernbeziehung. Wir sehen uns jedes Wochenende und wir sind immer bei mir.

      Ich besitze keinen Fernseher, wohl aber ein Radio und einen PC mit Internetanschluss.

      Mein Partner hat im Laufe der Zeit seinen Internetkkonsum immer mehr ausgeweitet. Er schaut bei Facebbok nach seinen 800 Freuden, liest Nachrichten recherchiert Themen die ihm gerade einfallen und verbringt pro Tag bis zu 4 Stunden damit.

      Das hat zur Folge, dass wir später losgehen, wenn wir irgendwo hin wollen, teilweise vor verschlossenen Türen stehen, weil die Läden, Restaurants oder Orte an denen wir Zeit verbringen wollten geschlossen sind.

      Wenn wir dann mal doch irgendwo sind, macht er Fotos um sie dann zu posten, was auch wieder Zeit beansprucht. in dieser Zeit bin ich dann mit Hausarbeit zugange.

      Ich ärgere mich so, dass er die wertvolle Zeit die wir miteinander verbringen könnten so vergeudet.

      Letztens hatten wir einen Streit, weil er mich vor dem PC sitzend auf den Bildschirm starrend etwas gefragt hat, und ich dann mit meiner Antwort gegen eine Wand sprechen musste. Seither spreche ich nicht mehr mit ihm, wenn er vor meinem PC sitzt.

      Seit ich ihm gesagt habe, dass mich das stört, achtet der darauf, wann für ihn eine Zeitlücke entsteht, um an den PC gehen zu können, und hat auch schon ein paarmal gesagt, dass er weiß, dass ich das nicht gerne sehe, aber er müsste jetzt....

      Wie würdet ihr mit diesem Ärgernis umgehen?

      Bevor er kommt

      • Stecker ziehen? Allein losgehen?

        Sorry, was willst du mit dem?

        (3) 02.07.16 - 18:05

        ...ach so und bitte keine Schlussmacherkommentare

        (4) 02.07.16 - 18:05
        Unten durch!

        Bei mir wären solche Typen sofort unten durch. Ich mag generell keine Männer die ihren Tagesablauf mit der Internetwelt teilt aber Wenn man schon jeden scheiß mit seinen "Freunden" teilen muss, kann man es wenigstens auf die Zeiten legen wo man nicht mit dem Partner Zeit verbringt. Hat doch die ganze Woche Zeit zum posten und Nachrichten checken.

      • (5) 02.07.16 - 18:41

        Sag ihm doch, dass er zuhause solange er will surfen kann, dass du es aber nicht möchtest, wenn er bei dir ist. Wenn du im Haushalt zu tun hast, kann er helfen, statt zum PC zu rennen.

        Warum gibst du kein Passwort ein, damit er nicht an deinen PC kann. Ich würde es nicht wollen, wenn jemand an meinem PC sitzt, wenn ich nicht dabei bin.

        • (6) 02.07.16 - 18:50

          Hallo,

          ich habe ihm mein Passwort selbst verraten.

          Das ganze entwickelte sich schleichend, bis zu dem jetztigen Stand. Erst wollten wir gemeinesam tewas nachschauen, er hat sich an den PC gesetzt, nach dem Zugang gefragt, und jetzt sind wir schon so weit, dass er nur kurz bescheid sagt und dann abtaucht.

          Eigentlich könnte ich einfach sagen, dass er meinen PC nicht bekommt, und sozusagen meine Macht hier zu Hause ausspielen und es dann auf eine Eskallation ankommen lassen.

          Dann würde er sich mit seinem Tablet hinsetzen und ich müsste den W-lan Zugang verunmöglichen.

          Das ist doch aber blöd so, wieso kommt er nicht von selbst auf die Idee es einfach zu lassen?

      (7) 02.07.16 - 20:29

      HI,
      hmmm, ich könnte mir vorstellen, dass er sich so seine Auszeit nimmt. Es ist auch sein Wochenende und somit Zeit, die man nutzt, um Dinge zu tun, für die man unter der Woche evtl. keine Zeit hat. Für ein Hobby fällt sein Wochenende schonmal flach, weil er nicht zu Hause ist, sondern bei dir. Ich finde zwar Facebook als Hobby ziemlich schräg, aber es gibt auch andere schräge Hobbys.
      Störend daran ist natürlich, dass das euer Leben beeinträchtigt, weil ihr zu spät von zu Hause loskommt. Das geht überhaupt nicht. Ich denke, ihr müsst einen Mittelweg finden.

      Aber ich kann dieses Bedürfnis nach Auszeit nachvollziehen und ich würde einen Partner, der mich an meinem Wochenende so in Beschlag nimmt, ziemlich anstrengend finden.

      Sollte es aber in Richtung Internetsucht gehen, müsste er daran arbeiten. Wenn nicht, dürfte es kein Problem für ihn sein, den Internetkonsum so runter zu fahren, dass es für euch beide passt.
      Außerdem hätte ich wahrscheinlich auch ein Problem damit, dass meine Freizeitaktivitäten in FB gestellt werden. Da du ja dabei bist, ist das ja der Fall.

      Reden hilft oft.

      Vlg Tina

      (8) 02.07.16 - 20:55

      Hallo Du,

      das klingt für mich nach typisch Mann und ich finde das gar nicht soooo schlimm. Ich glaube, ihr "tickt" da beide einfach total unterschiedlich :/

      Er scheint total in der heutigen Zeit zu leben, fb, Internet, online news etc gehören da einfach 100% dazu. Du dagegen hast nicht mal einen TV :/ Ich muss gestehen, dass wenn wir zu Hause auf der Couch hocken, keiner von uns die Freunde abtelefoniert, die Zeitung liest oder Fotoalben anschaut. Stattdessen lesen auch wir, jeder für sich, die News online, ich bin bei fb unterwegs, poste Bilder oder quatsche per whats App mit meinen Freunden. Das alles machen wir halt, während wir auf der Couch gammeln. Der Rest des Tages geht drauf für unsere normalen Familienaktivitäten, ist also kocht weiter schlimm, wen wir auch mal surfen.

      Man sagt ja Männer wollen sich bei einer Frau wohl fühlen, sie selbst sein können... Wenn du jetzt also versuchst ihn einzuschränken oder zu reglementieren, wird das wohl eher nach hinten los gehen, denn ich denke weniger, dass er internetsüchtig ist, sondern er stattdessen einfach Wochenende hat und sich bei dir fühlt wie zu Hause, wo er auch einfach nur abhängen und surfen würde. Er hat wahrscheinlich gar keinen Bock groß irgendwas zu unternehmen, während du sowohl kuscheln als auch ausgehen willst.

      Ich würde ihn also grundsätzlich mal fragen, wie er sich eure Wochenenden vorstellt, statt ihn auf die pc Sache anzusprechen. Wahrscheinlich wird dabei rauskommen, dass er am liebsten das ganze Wochenende auf der Couch und vor dem pc hängen möchte, während du am liebsten an diesen 2,5 Tagen und 2 Nächten ALLES erleben möchtest, also nen romantischen Abend, gemeinsam einkaufen, dann ein Abend in der Disco, kuscheln darf natürlich auch nicht fehlen und dann am besten noch brunchen mit Freunden/Familie. Beim nem strammen Gammelprogramm ist dieser Zeitplan evtl. tatsächlich schwer einzuhalten...

      Das würde ich jetzt einfach vermuten, aber da müsst ihr halt grundsätzlich mal eure Freizeitgestaltung durchsprechen, vielleicht passt das (als Fernbeziehung) einfach nicht und ihr müsst beide Kompromisse eingehen, also einen Tag komplett gammeln, am anderen nehmt ihr euch was vor...

      Lg Dean

      Ihr lebt in unterschiedlichen Welten. Er Interessiert sich für Internet, Facebook und co. Es bedeutet für ihn Entspannung und er verbringt so ein Teil seiner Freizeit. Zuhause wird er sicherlich auch in ruhe mal vorm Fernseher sitzen. Kann er bei dir nicht. Wieso hat man eigentlich keinen fernsehr?

      Was willst du denn am we immer machen? Was schwebt dir vor? Vielleicht hat er nicht so lust abends immer weg zu gehen und würde statt dessen lieber mit dir auf der couch vor dem Fernseher gammeln?

      (10) 02.07.16 - 22:07

      Hallo!

      Vermutlich würde ein TV schon helfen, wo man dann gemeinsam was guckt und über das Programm redet. Das geht eben gemeinsam, wogegen Lesen und Internet eher alleine genutzt werden. Was machst Du denn dann? wahrscheinlich in ner zeitschrift blättern oder lesen?

      mir ist auch nicht klar, warum Du ihm dann keine Alternativen bietest - warum lässt Du ihn vier Stunden an der Kiste sitzen und sagst nicht "Sollen wir dann mal los gehen?"

      Womöglich fehlt ihm nur echt die beschäftigung und wenn er dann auf Dich wartet, dass ihr los könntet hängt er eben am PC.

Top Diskussionen anzeigen