Wann und wie die Freunde des neuen Partner kennenlernen?

    • (1) 06.07.16 - 17:59

      Hallo ihr Lieben,

      mich würden eure Meinungen und/oder Erfahrungen mal interessieren...

      ich bin seit 5 Wochen mit einem Mann zusammen, ich bin 30, er 38. Wir denken diesmal, dass es die große Liebe ist. Es ist wirklich alles ein Traum, wir sind uns auch sicher, dass uns die "Integration" in Familie und Freunde wichtig ist.

      Seine Eltern habe ich am vergangenen Sonntag kennengelernt bei Kaffee/Kuchen, das war mega entspannt.

      Meine Eltern lernt er morgen zum Fußballspiel kennen. Mein Vater hat am Sonntag Geburtstag und feiert in größerer Runde und ich fand es angenehmer und für ihn einfacher, wenn er meine Eltern schon mal vorher gesehen und in Ruhe gesprochen hat.

      Nun gibt es eine Einladung aus seiner Clique, wo alle schon verheiratet sind und Kinder haben, sprich, die kennen sich alle untereinander sehr gut, weil da keiner "neu" ist.
      Ein Freund feiert Geburtstag und läd ein und mein Freund fragt halt, ob ich mitkomme. Seine sozialen Kontakte sind ihm extrem wichtig, die Freunde sind alle super gespannt auf die Frau, von der er als "die Eine" spricht. Ständig schreibt jemand, dass man mich kennenlernen will. Die Frau kennenlernen, die ihn so glücklich macht.
      Ich weiß nicht, ob ich hingehen soll zu der FEier. Auf der einen Seite habe ich es dann "Hinter mir", jeder hat mich dann schon mal gesehen, aber ich finde es halt auch schade, dass man auf Parties Leute ja nicht wirklich kennelernt, wenn laut Musik läuft und ich mich auf 15 Leute gleichzeitig konzentrieren müsste.
      Mein Freund sagt, er stellt mir frei ob ich mitkomme, er könnte verstehen, wenn mir das zu viele Fremde auf einem Haufen sind.

      Wie würdet ihr das handhaben?

      Viele Grüße #winke
      Tina

      • Hallo,

        also ich habe die Freunde meines Freundes auch auf eines Feier kennengelernt. War super witzig und es war durch die freudige Stimmung aller irgendwie einfacher Gespräche und Themen zu finden und miteinander zu lachen... .

        Ich würde auf jeden Fall mitgehen.

        LG

        Da muss man manchmal durch. So habe ich das auch schon erlebt und meiner Erfahrung nach kann das sogar Spaß machen! :D
        Du wirst Dich nicht auf 15 Leute gleichzeitig konzentrieren müssen. Die kommen ja nicht gleich alle angerannt und fragen Dich aus.

        Ist doch super in so einer entspannten Situation die Leute kennen zu lernen -auf eine Feier- alle sind (wahrscheinlich) gut gelaunt und jeder hat Dich dann halt wenigstens schon mal gesehen.

        Um sich dann intensiver kennen zu lernen, werdet Ihr bestimmt dann mit dem ein oder anderen Paar noch (mehrere) Abende/Gelegenheiten miteinander verbringen, ja nach Sympathie.

        Also: einfach machen.

        LG
        #hasi

        (4) 06.07.16 - 18:20

        Ich finde Du stehst Dir gerade selber im Weg...geh zur Feier und fertig!

        Wie willst Du denn die Leute kennenlernen? Mit jedem einzelnen Kaffee trinken und mindestens ne halbe Stunde reden?#gruebel

        Wenn in unserem Freundeskreis jemand einen neuen Partner/Partnerin hätten und die Person wollte nicht zu einer Party kommen, weil sie keinen kennt, würde das schon nen komischen Beigeschmack haben.

      • Ich hab die Freunde meines Freundes auch auf einer Grillfeier, die er ausgerichtet hat kennengelernt. Sein bester Freund kam bereits vor der Feier und half vorbereiten. So konnten wir uns schon einmal beschnuppern und wir verstanden uns auf Anhieb.

        Am Abend sprangen dann so um die 20 Leute oder mehr im Hof rum und ja mein Freund ließ mich dann auch öfter mal allein, wenn er sah dass ich mich gut unterhielt (natürlich hatte er immer ein Auge auf mich falls es mich doch überfordert).

        Ich war schon irgendwie das Alien, da er noch nie eine Frau als seine Freundin "vorgestellt" hat.
        Ganz ehrlich ich fand es so viel entspannter als in einer kleinen Runde ausgequetscht zu werden.

        Und zum Thema Kennenlernen....das kommt eh erst mit der Zeit und ein Treffen reicht da eh nicht aus. Sieh es doch einfach locker.

        (6) 06.07.16 - 18:34

        Wo ist Dein Problem ?

        Du stellst ihn bereits Deiner Familie vor und hast Bedenken seinen Freunden zu begegnen ? Da stimmt was nicht.

      • (7) 06.07.16 - 18:41

        in jedem Fall mitkommen,entspannt feiern... mit ein paar Leuten wirst du schon ins Gespräch kommen mit anderen später oder ein anderes Mal...
        tanzt, lasst es euch gut gehen...

        vermutlich wirst du mit offenen Armen willkommen geheißen

        viel spaß

        (8) 07.07.16 - 09:44

        Nach 5 Wochen bereits von großer Liebe sprechen #kratz

        Ich gönne ja echt jedem sein Glück, aber sei dabei etwas zurückhaltender...

        Du kennst schon seine Eltern, also solltest du auch seine Freunde kennen lernen. Normalerweise ist das doch anders herum?

        (10) 07.07.16 - 10:45

        Du bist 30 Jahre alt und fragst dich ernsthaft, wie und wo du seine Freunde kennenlernen sollst, obwohl sich die beste Gelegenheit bietet? #kratz Ich würde natürlich mit zu der Party gehen. Da kannst du unverbindlich mal alle "beschnuppern" und dich auch anderweitig orientieren, wenn dir mal einer nicht sympathisch ist. Was willst du denn sonst machen? Alle nacheinander zum Kaffeetrinken einladen?

        Außerdem macht es sicherlich nicht den besten Eindruck, wenn "die Eine" mit eingeladen ist und dann nicht erscheint...

        Ich finde es allerdings auch etwas befremdlich, in eurem Alter nach 5 Wochen von "der Einen" und der "großen Liebe" zu sprechen, aber jedem das Seine.

        >> Es ist wirklich alles ein Traum. <<

        Das ist es in den ersten Jahren, Monaten und geschweige denn Wochen doch IMMER.

        Ich verstehe nicht, wo das Problem ist. Gehe hin und gut ist. Morgen beim Fußball wird jeder auf den Fernseher starren. Auch nicht besser als eine laute Party.

        Also ich glaube gerade auf so ner Party wirst du die entspannteste Möglichkeit haben die Leute kennenzulernen. Lass dich einfach drauf ein und geh langsam an die Sache ran.

        Mach dir keinen Streß dann musst du sicherlich auch keine Angst haben.

        Viel Glück

        Ela

        (13) 07.07.16 - 19:30

        Hallo!

        Klar würde ich mitkommen! Ich habe die Freunde meines Partners auch auf einer Geburtstagsfeier kennengelernt, da waren auch mindestens 10 Freunde von ihm auf einem Haufen. Ich fands lustig und hab mich echt toll amüsiert, ich weiß daher net warum du dahingehend Bedenken hast #grübel! Klar wird man zunächst etwas beäugt aber das legt sich ja bald und dann kann man sich doch prima unterhalten. Und es werden ja nicht alle gleichzeitig auf dich einstürzen ;-)!

        Also ab auf die Party und viel Spaß #pro!

        LG

        PS: Aber dass du nach 5 Wochen schon von großer Liebe sprichst wundert mich doch ein wenig #schein!

        (14) 07.07.16 - 19:57

        Hi,

        nach 5 Wochen ALLE Freunde &Familie kennenlernen und von DER großen Luebe zu sprechen....wäre mir zu früh.
        Ich bin mit meinem Mann auch nach drei Wochen zusammen gezogen ABER da hatte ich noch keine Lust alle kennenzulernen.

        wenn dann eher auf einer Party, wo man Begutachtet wird, wobei....die allerbesten Freunde eher nach und nach mal im Biergarten, etc.

        lg
        lisa

        <<<Wie würdet ihr das handhaben?>>>

        Ab auf die Party zum Spiessrutenlaufen ! #freu

        (16) 08.07.16 - 13:59

        ich finde dieses/dein getue etwas albern...

        jemand neues zu haben ist nichts ( mehr ) besonderes und du bist nicht der nabel der welt.
        geh hin und gut ist...
        klar, ist man auf "die neue" neugierig, das war es aber auch...in etwa so wie auf ein neugeborendes...du tust ja gerade so als ob es das aufregendes wäre was 2016 passiert.

        nimm dich ein wenig weniger wichtig und das ganze vielleicht auch, es ist ne feier wie jede andere auch.

Top Diskussionen anzeigen