Neuanfang mit dem Ex?

    • (1) 15.07.16 - 13:39
      ex's and oh's

      Hallo ihr Lieben!

      Gibt es hier Damen oder Herren, die nach langer Zeit wieder mit einem Expartner zusammen gekommen sind? Natürlich interessieren mich auch die Meinungen der User, die das noch nicht erlebt haben.

      Vor zwei Tagen bin ich via Whatsapp ins Gespräch mit meinem Ex gekommen, den ich vor 4 Jahren wegen eines anderen Mannes verlassen habe. Er hatte damals nach der Trennung aus welchen Gründen auch immer die Freundschaft zu meiner kleinen Schwester gesucht. Laut ihren Aussagen hat er sich bei ihr "ausgeheult". Auch heute nach 4 Jahren berichtet sie mir davon wie er voller Wehmut von mir spricht und von unserer Zeit. Kürzlich hatte er ihr etwas gesagt, was ich nicht Ordnung finde, und ich habe ihn deshalb zur Rede gestellt.

      Unabhängig davon, dass ich aus seinen Nachrichten nicht schlau werde und nicht weiss, ob er es überhaupt möchte, würde mich interessieren, ob so etwas funktionieren kann nach einer so langen Zeit. Ich denke mir vielleicht sind wir heute etwas älter und schlauer. Er ist heute 41 und ich bin 30.
      Was meint ihr? kann so etwas klappen?

      Seine Nachrichten sind allerdings total zwiegespalten und ich weiss nicht, was ich davon halten soll.

      Zum Beispiel:

      "Und lass mich bitte auch damit in Ruhe, denn, wenn ich ehrlich bin, denke ich noch viel zu oft voller Wehmut an unsere Zeit."

      "Und ja, ich denke oft daran, weil ich damals einfach glücklich war mit dir und mich immer noch frage, was ich falsch gemacht habe, ob ich dich zu sehr unter Druck gesetzt habe usw"

      "Was ich mich frage: Warum wärmst du das alles auf? Warum denkst du dir nicht einfach "Arschloch" und genießt dein Glück, das ich dir sehr wünsche. Denn wahrscheinlich käme ich auf den dummen Gedanken (nochmal) um dich zu kämpfen, wenn ich wüsste, dass man einfach neu auf einer grünen Wiese anfangen könnte. Lass uns einfach unser Leben leben und jeder denkt sich seinen Teil"

      Ich werde aus seinem Verhalten einfach nicht schlau... Was will er?

      Viele Grüße #blume

      • Hallo,

        ich finde, dass die Beispiele die Du angeführt hast gar nicht zwiegespalten sind. Ganz eindeutig will er Dich zurück und versucht mit seinem Verlust umzugehen, den er gezwungen ist zu akzeptieren.

        Ein Neustart kann durchaus funktionieren, wenn die Gründe für die Trennung damals heute nicht mehr existieren.

        • (3) 15.07.16 - 13:56

          Meinst du?
          Ich finde komisch, dass er einerseits immer schreibt ich solle ihn in Ruhe lassen etc. und andererseits dann wieder andeutet, dass er mich noch wollen würde.

            • (5) 15.07.16 - 14:09

              Sollte das nicht eigentlich nach 4 Jahren durch sein?
              Also glaubst du er will wirklich, dass ich ihn in Ruhe lasse?

              • Klar will er das, du willst ja auch nicht ständig an etwas erinnert werden, was Dir Schmerzen bereitet hat.

                Er will, dass Du Farbe bekennst, entweder Du verabschiedest Dich wirklich und vollständig, dann ist er frei für etwas neues, oder Du wendest Dich ihm zu und dann ist sein Problem auch erledigt.

              • Ja, natürlich sollte nach vier Jahren die Sache endlich gegessen sein und beide Seiten die Trennung verdaut haben.

                Ist aber nicht immer so.

                Ich kenne selbst Fälle, wo der eine den anderen leider noch immer nach Jahten zurück nehmen würde - "leider" nicht weil der/die jeweilige ex so garstig wäre, sondern weil sich die betroffenen dadurch einfach selbst blockieren und dadurch nicht offen für eine andere, dauerhafte Partnerschaft sind.

                LG

      Es wird einen Grund haben warum ihr euch damals getrennt habt. Für mich geht das garnicht. ;-) #sorry

      • (9) 15.07.16 - 13:55

        Der Grund war einfach, dass ich mit Mitte 20 dachte ich muss mich jetzt mit einem anderen austoben. Unser Zusammenleben war ansonsten gut. Deshalb war er auch geschockt als ich gegangen bin.

        • Mit Mitte 20 ist man erwachsen und wenn alles passt dann denkt man nicht das man es jetzt plötzlich nötig hat sich mit jemand anderen auszutoben. Muss ja einen Grund gehabt haben warum dir dein Partner nicht gereicht hat.

          • (11) 15.07.16 - 17:02

            Weil ich ihn dafür verantwortlich gemacht habe, dass ich nicht glücklich bin und dachte das Glück woanders finden zu müssen. Mir war nicht bewusst, dass ich selbst für mein glück verantwortlich bin. Und nein, man ist nicht grundsätzlich mit Mitte 20 erwachsen. Man bekommt auch nicht grundsätzlich mit 12 seine Periode und hat das erste Mal nicht zwangsläufig mit 16. So ein Quatsch.

            Erwachsen ja, aber mitunter noch nicht ausgetobt ;-)

            Ich selbst hatte in dem Alter nach einer (beiderseitigen) Trennung auch so eine Phase - nie bereut :-)

    Sein Ego hat die Abfuhr bzw. durch einen anderen Mann ersetzt zu werden bis heute nicht verdaut. Er schreibt relativ deutlich davon, dass er es nochmal probieren wollen würde, wenn er die Chance bekommt.

    Wie ernst es ihm damit ist, also ob er nur eine Retourkutsche fahren oder wirklich einen echten Neuversuch starten will, das kann man da kaum herauslesen.

    Wieder mit dem ex anbandeln hat etwas von aufgewärmten Gulasch!! Wers mag!

    Es gab mal einen Grund warum man sich getrennt hat.

    • (15) 15.07.16 - 14:08

      Der Grund war einfach, dass ich mit Mitte 20 dachte ich muss mich jetzt mit einem anderen austoben. Unser Zusammenleben war ansonsten gut. Deshalb war er auch geschockt als ich gegangen bin..

      <<<Wieder mit dem ex anbandeln hat etwas von aufgewärmten Gulasch!! Wers mag!>>>

      Ich mage es sehr. Habe "meinen" Gulasch nach zwanzig Jahren wieder aufgewärmt. Er ist jetzt besser denn je. Wir waren einfach zu jung (Teenager halt). Aber jetzt sind wir reif dafür und das schon seit zehn Jahren. ;-)

      • Ja sowas finde ich auch sehr schön! ... Denke aber das es eher eine Seltenheit ist.

        Immerhin ist man nie grundlos getrennt.

        • <<<Denke aber das es eher eine Seltenheit ist.>>>

          Ehrlich, seit dem ich das erlebe, höre ich sehr oft von Jugendliebe wieder gefunden. Ich denke mal, weil es einen dann persönlich beschäftigt, fällt es einem mehr auf. Aber Recht hast du, es ist sehr schön und fühlt sich richtig an.;-)

          <<<Immerhin ist man nie grundlos getrennt. >>>

          Stimmt. Aber ich denke mal auch, dass die Umstände eine Rolle spielen, ob man sich im Guten oder Bösen trennt. War schon einmal verheiratet, das war eine böse Trennung, wo ich mir das nie und nimmer mehr vorstellen kann, mit ihm zusammen zu kommen.

Hallo Ihr Lieben!

Ich gebe suelette Recht, es gibt einen Grund, warum sich zwei Menschen gefunden haben und dieser Grund ist oftmals nicht weg. Aber es sind andere Gründe dazu gekommen, die das andere überlagern, so wie eine Musik, die immer lauter wird und die andere übertönt.

Wenn das, was zur Trennung geführt hat nachhaltig weg ist, überwiegt wieder der schöne Teil und eine Annährung ist möglich. Man kann also einfach auf einer neuen, grünen Wiese anfangen, wenn sie für beide neu ist. Ihr habt genug Abstand voneinander gehabt, trefft euch, vereinbart vorher, nicht über das zu sprechen, was war. Keine Vorwürfe, kein Groll, keine aufgewärmten Sachen. Das vergiftet alles. Lasst auch den Blick an Schönes aus der Vergangenheit weg, denn ihr könnte nicht an altes anknüpfen, wenn ihr euch neu kennenlernen wollt. Vereinbart, euch zu treffen, wie zwei, die sich das erstem mal treffen und schaut, ob es funkt. Aber dazu musst Du es aber auch grundsätzlich wollen.

(20) 15.07.16 - 14:38

Das kann funktionieren. Ich war 1 Jahr mit dem Mann zusammen, dann 3 Jahre getrennt und nun seit 2 Jahren wieder zusammen.
Damals hat es sich noch nicht richtig angefühlt, jetzt schon.
Wir brauchten diese Zeit und sind jetzt glücklich.

Aber einen Tip an Dich: Sprich mit ihm, KEIN Whatsapp Geschreibsel, wo jeder ruminterpretiert. Ein richtiges reales Gespräch und vor dem Gespräch solltest Du wissen, was Du willst.
Wenn Du nicht mehr willst, dann kompletten Kontaktabbruch und das auch seitens der Schwester, sonst kommt der Kerl nie zur Ruhe.

  • (21) 15.07.16 - 14:42

    Den Kontaktabbruch seitens meiner Schwester wünsche ich mir seit 4 Jahren und ich kann nicht verstehen, warum er das macht. Als wir noch zusammen waren hat er kaum Interesse an meiner Familie gezeigt. Warum also danach eine Freundschaft...?

    • (22) 15.07.16 - 14:47

      Das ist doch sonneklar! Um den Kontakt zur DIR zu halten.

      Wenn Du nichts mehr von ihm willst, dann kommentiere keine Aussagen vom ihm, egal was er Deiner Schwester erzählt und lösch oder blockiere die Nummer und bitte Deine Schwester nichts mehr zu sagen.

      Wenn Du noch etwas möchtest, dann ein offenes und ehrliches Gespräch.

      ähm...

      es ist nicht nur Deine Schwester allein die den Kontakt aufrecht hält und ich finde Du kannst nicht von ihr verlangen ihre Freundschaften nach Deinen Befindlichkeiten auszurichten

      • (24) 15.07.16 - 15:30

        ääähm?! Mach ich doch gar nicht?! Ich wollte, dass er aufhört. Er hat nach der Trennung den Kontakt zu ihr gesucht und nicht andersherum. Ich habe meine Schwester nie aufgefordert die Freundschaft zu beenden.

Ich finde es nicht schlimm, wenn man wieder mit dem Ex zusammen kommt. Ich habe auch noch guten Kontakt zu meinem ex und hoffe immer noch, dass wir irgendwann wieder zusammen kommen. Wenn du dir vorstellen kannst wieder mit ihm zusammen zu sein, dann würde ich es versuchen. Und ja, ich denke er will dich zurück ;-)

Top Diskussionen anzeigen