Reaktion meines Mannes in Ordnung oder übertrieben?

    • (1) 19.07.16 - 23:27
      streitohneende

      Hallo

      Heute vormittag ruft mich meine Mutter an ob wir Lust hätten mit in die nächst größere Stadt zu fahren um einen Stadtbummel zu machen (60 km ein Weg)
      ich bin aktuell schwanger und mein Mann ist viel am arbeiten. Gemeinsame Zeit ist in den letzten paar Wochen sehr zu kurz gekommen.

      Da ich weiß, dass mein Mann sowas nicht gerne macht, habe ich ihm geschrieben ob er Lust hätte nach der Arbeit mitzugehen und ich wäre ihm nicht böse wenn er nein sagen würde.

      Er geschrieben, dass wir mitkönnen und ich hatte gehofft, dass wir endlich mal wieder einen schönen Tag zusammen haben können.

      Man hat zwar in der Stadt gemerkt, dass er keine Lust hat, aber er hat sich zusammen gerissen um den Tag mit seiner Laune nicht zu vermasseln.

      Auf dem Rückweg sind wir dann auf einem Rasthof stehen geblieben, weil mein Mann nach dem Luftdruck in den Rädern schauen wollte und meine Mutter eine rauchen wollte.

      Der Rasthof war komplett voll gestanden mit LKW's und ich musste mir erstmal einen Weg zum durchkommen suchen und gleichzeitig nach dem Luftdruck Gerät Ausschau halten.

      Während mein Mann nach der Luft geschaut hat bin ich sitzen geblieben und habe kurz eine WhatsApp Nachricht gelesen und mein Handy sofort wieder weggepackt. Mein Mann steigt ein, ich fahre los und habe den Bordstein übersehen, der auf der Beifahrerseite war. Und bin somit mit der rechten Seite aufgesessen, dran hängen geblieben, was weiß ich. Bin dann ein Stück vor gefahren und mit meinem Mann ausgestiegen. Am Auto nichts zu sehen und er mich trotzdem vor versammelter Mannschaft angeschrien. Das Auto wäre jetzt total am Arsch und er will nicht wissen wie es drunter jetzt aussieht.

      Den Rest vom Heimweg haben wir uns dann angeschwiegen. Zu Hause hat er sich sofort auf die Couch verkrümelt und ich habe mich auf den Balkon gesetzt.
      Paar Minuten später ging es dann weiter. Was mir einfällt mich auf den Balkon zu setzen, damit würde ich nur noch mehr provozieren, ich solle doch einfach gut sein lassen und nicht immer wieder mit dem Thema anfangen. Man muss dazu sagen, dass ich ihm extra aus dem Weg bin damit wir beide nicht wieder damit anfangen.

      Und dann flogen von ihm Sätze wie "diesen scheiß Tag heute hätten wir uns sparen können", "nur weil du auf dein Handy geschaut hast und nicht bei der Sache warst bist gegen den Bordstein gefahren", "wegen dir bin ich mit gegangen, hätte ich gewusst dass du den Tag so versaust, wäre ich zu Hause geblieben", "du bist gegen den Bordstein gefahren, also hab ich allen Grund dazu dich anzuschreien" und auf die Frage wie ich denn seiner Meinung nach reagieren sollte als wir zu Hause waren und ich ihn das mehrmals gefragt habe sagte er "leck mich am Arsch, das ist meine Antwort darauf."

      und jetzt ist er ins Bett mit den Worten ich solle mal darüber nachdenken ob ich richtig reagiert habe indem ich auf den Balkon bin, er hat in seinen Augen alles richtig gemacht...

      • Hi,
        wie lange hält seine Motzerei üblicherweise an?

        Sind seine Bemerkungen dann immer unter der Gürtellinie?

        Dein Fehler war, über den Bordstein zu humpeln. Was jetzt am "auf dem Balkon sitzen", verkehrt sein soll, versteh ich jetzt nicht.

        Hat er erwartet, daß Du Dich mit Babybauch unter das Auto wirfst und schaust was alles Krumm und Schepp ist???

        Stell Dich drauf ein, daß wenn das Kind da ist, im Auto weder gegessen noch getrunken wird, und falls es Reiseübelkeit entwickelt, wird es in seinem Auto wohl nie sitzen.

        Falls er öfters so Cholerisch ist, wegen "so gut wie gar nichts", würde ich mal das Gespräch suchen, wie es weitergehen soll, denn so ein Baby bringt erstmal alle schlechten Eigenschaften aufs Tablet.

        Friede Freude Pfannkuchen ist selten. Es besteht oft aus wenig Schlaf, viel stillen, Milchstau, nicht geduscht und die Hormone der Frau laufen Amok.

        Und mach Dir in Zukunft mit Deiner Mutter einen schönen Tag in der Stadt, ohne ihn zum mitgehen zu bewegen.

        Alles Gute
        Claudia

        • (3) 19.07.16 - 23:55

          Es ist ja nicht unser erstes Kind. Unser Großer ist 9 Jahre alt.
          Aber ja er ist öfters so und bringt dann auch Sprüche unter der Gürtellinie. Ich verstehe halt nicht wieso er dann nicht einfach nein sagt. Wir machen echt so selten etwas zusammen. Er geht arbeiten und hat sein Hobby 1x die Woche als Ausgleich.

          Das gönne ich ihm auch von Herzen.

          Aber so auszurasten wegen dieser "Kleinigkeit"? Vor lauter nach einem Weg zwischen den Lkw zu schauen und nach einem Luftdruck Gerät habe ich den Bordstein einfach übersehen. Und als ich dann angefahren bin hab ich ihn erst recht nicht gesehen. Und ich bin ja nur angefahren, ich bin nicht mit 50 Sachen über den Bordstein gebrettert.

          • Warum bekommt man mit einem Mann der dir mit Sprüchen unter der Gürtellinie begegnet kinder??

            Ich weiß schon, weil er sonst sooo tooooll ist.

            • (6) 20.07.16 - 06:52

              Nein, weil er sonst nicht sooo toll ist.

              Wir hatten so ziemlich ein Jahr keinen Sex mehr weil es nicht so gut lief. Wir haben das Gespräch gesucht, wollten uns zusammen rappeln und hatten an einem Abend der mehr als schön war Sex...Und oh Schande ich wurde schwanger.

      Dein Mann ist stinksauer, dass er dem Stadtbummel zugestimmt hat. Nach der Autoaktion hatte er wenigstens ein gefundenes Ventil, um seinem Frust freien Lauf zu lassen. Ist nicht die feine Art und reichlich kindisch, seine Laune an dir auszulassen. Er hätte ja nein sagen können - hat er aber nicht.

      Die meisten Männer wären wohl entweder gar nicht mitgefahren oder wären auch leidlich genervt bei einer Fahrt NACH der Arbeit von 120 km hin und zurück, um mit Mutter und Frau in der Stadt rumzulaufen. Unter Paarzeit und Vergnügen stellen sich sicherlich die meisten etwas anderes vor....mich eingeschlossen und ich bin kein Mann.

      Nehmt euch mal eine vernünftige Aktivität vor, von der ihr beide etwas habt und vertragt euch wieder. Er soll sich entschuldigen und gut is..... Du hast das Auto malträtiert und ihr seid quitt.

      • (9) 20.07.16 - 00:00
        streitohneende

        Da ich ja wusste, dass er sowas nicht gerne macht habe ich ihn ja extra gefragt und extra noch dazu geschrieben dass ich nicht böse bin wenn er sagt er bleibt zu Hause.
        Wir haben so gut wie keine gemeinsamen "Hobbys" daher muss einer von beiden immer ein bisschen zurück stecken was auch die letzten 11 Jahre wunderbar geklappt hat so mehr oder weniger

        • Warum muss einer zurück stecken??

          Gemeinsam Zeit zu verbringen, unabhängig von den eigenen hobbys, ist ja immer möglich.

          Wir haben so gut wie keine gemeinsamen "Hobbys" daher muss einer von beiden immer ein bisschen zurück stecken was auch die letzten 11 Jahre wunderbar geklappt hat so mehr oder weniger
          --------

          Um Zeit als Paar zu verbringen, muss man m. M. n. nicht zwingend einem Hobby nachgehen. Bei euch klingt das so, als würdet ihr nur Aktivitäten zusammen haben, bei denen sich entweder der eine oder die andere zusammen reißen muss und nur mitmacht, weil der andere gerade Spaß daran hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nichts gibt, woran beide Freunde haben.

          Das ist ja unser Problem der heutigen Zeit und die Ursache für mangelnde Kommunikation. Wirklich ZEIT mit dem anderen als Paar zu verbringen und sich miteinander zu beschäftigen in Form von unterhalten, Picknick im Grünen, Spaziergang um den Block, am See sitzen und Löcher in den Himmel starren..... ohne jeweils anderweitig beschäftigt zu sein und in großen Aktionismus zu verfallen, scheint für viele Paare völlig abwegig zu sein.

          (12) 22.07.16 - 19:20

          Wenn ich meinem Mann schreibe, dass ich nicht böse bin wenn er nicht mitkommt, bin ich in der Regel böse wenn er nicht mitkommt :-D.

      (13) 20.07.16 - 08:55

      #pro

Völlig daneben... dein Typ.

Nee, mal ehrlich, ist schon recht cholerisch oder?
Reagiert er öfter so überzogen?

Würde mich nicht so ankacken lassen und ihn schon gar nicht mehrmals fragen wie denn seine Wunschreaktion meinerseits ausgesehen hätte.

Mir ist das auch schon passiert, dass ich mal über die Bordsteinkante gefahren bin und der Herr hat auch gemault, das find ich auch gar nicht das große Übel. So sind halt Männer mit ihren Autos... Ohren zu und durch!

Was gar nicht geht ist aber die Reaktion darauf, dass du dich nicht brav neben Herrchen, sondern auf den Balkon gesetzt hast. Das sowas überhaupt zur Debatte steht man würde den anderen damit PROVOZIEREN .... weder im Frieden noch im Streit hab ich vom Partner zu verlangen wo er sitzen soll.
Wie psycho ist das denn?

Wie ist eure Beziehung denn sonst so und wie geht er des weiteren mit Differenzen zwischen euch um?

Ich hoffe du lässt dich nicht unterbuttern. Dieses Verhalten deines Mannes hat etwas narzisstisches an sich - ...sollte ich das richtig deuten, nimm deine Beine in die Hand und lauf so schnell du kannst. Ist das Kind erst mal da, ist das Gehen nicht mehr so einfach.
Ich spreche leider aus Erfahrung.

Wie alt seid ihr denn?

  • (15) 20.07.16 - 00:05

    Er ist 30, ich 26 und wir haben schon einen 9-jährigen Sohn.

    Er ist jetzt im Bett und schläft und entweder er entschuldigt sich morgen für seine Reaktion oder er macht so wie wenn nichts gewesen wäre, das sind so seine Standard Reaktionen.
    Unsere Beziehung kriselt schon eine Weile, wir waren kurz vor der Trennung haben uns aber zusammen gerauft und prompt wurde ich schwanger.

    Manchmal denke ich dass eine Trennung besser wäre für mich, aber irgendwie kann ich nicht loslassen

Top Diskussionen anzeigen